Wieviel kostet eine Wärmepumpe - hat wer Erfahrungen? (PV-Anlage sinnvoll?)

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Wieviel kostet eine Wärmepumpe - hat wer Erfahrungen? (PV-Anlage sinnvoll?)
Suche nach: wärmepumpe (311)

    










BID = 1051681

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6439
 

  


...schlappe 15400 Kilowattstunden im Jahr

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1051720

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2572
Wohnort: Allgäu

 

  


Zitat :
Primus von Quack hat am 30 Apr 2019 19:48 geschrieben :

...schlappe 15400 Kilowattstunden im Jahr



Ja, thermische Energie... Und das auch nur, wenn sie permanent mit Volllast laufen würde -> was v.a. bei der Warmwassererzeugung der Fall ist...

Wieviel Heizenergie braucht ihr denn so im Jahr? Anzahl Personen, beheizte Fläche?

Schönen Abend
Bubu








BID = 1052218

holgersson

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Abgesehen von einer Tiefenbohrung und einem Flächen- oder Ringgrabenkollektor würde ich auch über eine Luftwärmepumpe nachdenken. Bekannte von mir haben seit über 10 Jahren eine Wärmepumpe von Vaillant mit normalem Flächenkollektor in Gebrauch und sind sehr zufrieden. Mir haben sie aber gesagt dass sie, wenn sie heute vor der Entscheidung stehen würden, wahrscheinlich eher zu einer Luftwärmepumpe greifen würden, das man nichts eingraben oder bohren muss und es deshalb günstiger ist. Anderswo habe ich aufgeschnappt, dass ein Flächenkollektor energieeffizienter ist. Ich vermute mal, dass es keine allgemeingültige Antwort gibt, was am vernünftigsten ist. Am besten wäre es wahrscheinlich sich individuell beraten zu lassen.

BID = 1052232

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2572
Wohnort: Allgäu


Zitat :
holgersson hat am 19 Mai 2019 19:48 geschrieben :

Abgesehen von einer Tiefenbohrung und einem Flächen- oder Ringgrabenkollektor würde ich auch über eine Luftwärmepumpe nachdenken. Bekannte von mir haben seit über 10 Jahren eine Wärmepumpe von Vaillant mit normalem Flächenkollektor in Gebrauch und sind sehr zufrieden. Mir haben sie aber gesagt dass sie, wenn sie heute vor der Entscheidung stehen würden, wahrscheinlich eher zu einer Luftwärmepumpe greifen würden, das man nichts eingraben oder bohren muss und es deshalb günstiger ist. Anderswo habe ich aufgeschnappt, dass ein Flächenkollektor energieeffizienter ist. Ich vermute mal, dass es keine allgemeingültige Antwort gibt, was am vernünftigsten ist. Am besten wäre es wahrscheinlich sich individuell beraten zu lassen.



Richtig. Luftwärmepumpe kann sinnvoll sein, muss es aber nicht. Das hängt von einigen Umständen ab:
- soll die bivalent heizen?
- in welcher Region steht das Haus (es gibt kältere und wärmere Regionen)
- wie groß ist der Wärmebedarf (Dämmung, Anzahl der Bewohner, usw.)

Ich glaube, so generell kann man das nicht sagen, man muss da wirklich den Einzelfall betrachten...

Schönen Abend
Bubu

BID = 1052848

muster-mark

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Ein großer Dank an alle für eure Antworten! Freut mich, dass so viel Infos noch gekommen sind. Und sorry für die späte Antwort, hatte noch viel Stress in letzter Zeit.

Danke Bubu für die genauen Informationen und Tipps, die sind auch Gold wert. Speziell dein erster Beitrag ist sehr hilfreich!

Wie sich das noch alles ergibt und welches System schlussendlich installiert wird, wird sich ja noch herausstellen. Auf alle Fälle werde ich schauen, dass viel Heizfläche vorhanden ist und die Auslegung der Fußbodenheizung auf sehr niedrige Vorlauftemperaturen.

Noch zu der Jahresarbeitszahl Bubu: Die JAZ von 2,4 am Anfang war doch sehr niedrig. Da hat dich wohl die "PimalDaumen-Rechnung" vom Heizungbauer im Nachhinein viel Geld und Mühe gekostet. Man sieht, dass man da einen "erfahrenen" Heizungsbauer auch nicht ganz vertrauen kann. Jedes Haus und jedes System muss separat betrachtet und berechnet werden. Da will ich selbst auch eine genaue Heizlastberechnung haben und das System so gut wie nur möglich gleich am Anfang auslegen.

Aber die JAZ von 4,6 die du jetzt hast ist schon spektakulär! Wieso hast du die Einzelraumregelung ausgeschaltet? Ist es ein Nachteil wenn man verschiedene Temperaturen im Haus hat?

@holgersson: Danke für den Tipp mit den Ringgrabenkollektoren. Da hab ich nun in der Zwischenzeit auch schon einige darüber gelesen und gelernt. Ist auch ein sehr interessantes System. Das werde ich sowieso noch im Hinterkopf behalten. Da du es auch ansprichst...Eine Vaillant Filliale haben wir auch bei uns in der Nähe (ich wohne in Österreich btw) und die Firma ist hier eh sehr bekannt. Online hab ich mich eh schon über die Vaillant Wärmepumpen genauer informiert. Die JAZ sind schon sehr vernünftig. Bei den Luftwärmepumpen hast du natürlich auch recht...die sind um einiges günstiger als die anderen Systeme. Aber bislang habe ich noch keine im Betrieb gehört. Wie laut ist so ein Außengerät?



BID = 1052852

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16757
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Auf jeden Fall für die Nachbarn zu laut.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1052853

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2572
Wohnort: Allgäu

Stell dich mit einer Luftwärmepumpe auf Diskussionen mit den Nachbarn ein. Ich hab auch diskutiert, als ein Nachbar mir seine LWP vor die Terasse und das Schlafzimmer stellen wollte. Jetzt steht die relativ weit weg auf dem Garagendach. Tagsüber ist sie nicht wahrnehmbar, nachts schon (die tiefen Frequenzen sogar durchs geschlossene Fenster). Wir haben einen guten Kompromiss gefunden, ich kann damit leben.
Aber für mich ist das alleine schon der Grund, dass ich keine LWP mit Außengerät nehmen würde. Einfach, weil ich Wert auf eine gute Nachbarschaft lege und der Wirkungsgrad einer LWP ohnehin eher mäßig ist würde ich die gar nicht in die engere Auswahl nehmen...

Zum Thema Einzelraumregelung (ERR):
An deinem Auto drehst du das Gas ja auch nicht auf dreiviertel auf und reduzierst die Geschwindigkeit dann mit der Handbremse Im Prinzip ist das ähnlich mit der Einzelraumregelung: Die WP pumpt permanent Wärme und dann drosselst du einfach die Wärmeabnahme während die WP permanent weiter fördert, irgendwann geht die (viel zu viel geförderte Wärme) über Überströmventil zurück und die Wärmepumpe wird abgeschaltet.
Man kann ohne ERR auch verschiedene Temperaturen in den Räumen haben (in kleinen Grenzen, 18°C in einem Raum und 24°C in einem anderen Raum geht nicht), das heißt aber immer, dass du deine Heizkurve auf den wärmsten Raum einstellen musst (also hohe Vorlauftemperaturen) und die anderen Räume abgedrosselt werden.
Ohne ERR hat die Heizung permanent genau den gleichen Wasserdurchfluss, auch die Temperaturspreizung bleibt sehr konstant.
Die letzten zwei Jahre hab ich alles ohne ERR betrieben. Die nächsten Jahre werde ich testen, was passiert, wenn ich zwei oder drei Kellerräume (die ich temperaturmäßig wirklich nur überschlagen haben möchte) in die ERR wieder einbinde. Solange ich die Heizkurve nicht mehr verstellen muss, dürfte das nichts ausmachen und ich erwarte mir, dass ich dann mit den Heizkosten noch etwas herunterkomme (wobei ich vielleicht mit der AZ auch leicht absinken könnte).
Die anderen Räume bleiben auf jeden Fall einfach komplett ohne ERR. Im Wohn-Ess-zimmer hab ich immer 21°C, in den Kinderzimmern etwa 20°C, im Bad etwa 22°C in den Kellerräumen etwa 20°C (und da will ich die nächsten zwei Jahre experimentieren was passiert, wenn ich die ERR nur für das Kellerstockwerk wieder aktiviere).

Wenn du dich für eine WP entscheidest (und da ists eigentlich erst mal egal, ob Erdwärme oder Luftwärme) lohnt es sich wirklich sich damit zu beschäftigen und einiges an Zeit zu investieren um Erfahrungen zu sammeln.
Ein sehr guter Anlaufpunkt wäre auch das Forum Haustechnikdialog

Dort habe ich sehr viel Wissen erworben.

Schönes Pfingstwochenende
Bubu

BID = 1052964

holgersson

Gerade angekommen


Beiträge: 8


Zitat :
Bubu83 hat am 19 Mai 2019 21:47 geschrieben :

Luftwärmepumpe kann sinnvoll sein, muss es aber nicht. Das hängt von einigen Umständen ab:
- soll die bivalent heizen?
- in welcher Region steht das Haus (es gibt kältere und wärmere Regionen)
- wie groß ist der Wärmebedarf (Dämmung, Anzahl der Bewohner, usw.)

Ich glaube, so generell kann man das nicht sagen, man muss da wirklich den Einzelfall betrachten...

Sehe ich auch so. Häuser unterscheiden sich bezüglich unterschiedlicher Parameter und da macht es natürlich Sinn sich das alles zu verdeutlichen, um die individuell beste Lösung finden zu können.


Zitat :
muster-mark hat am  8 Jun 2019 15:21 geschrieben :

Eine Vaillant Filliale haben wir auch bei uns in der Nähe (ich wohne in Österreich btw) und die Firma ist hier eh sehr bekannt. Online hab ich mich eh schon über die Vaillant Wärmepumpen genauer informiert. Die JAZ sind schon sehr vernünftig. Bei den Luftwärmepumpen hast du natürlich auch recht...die sind um einiges günstiger als die anderen Systeme. Aber bislang habe ich noch keine im Betrieb gehört. Wie laut ist so ein Außengerät

Kommt auf's Außengerät an. Soweit ich weiß sind die größeren Geräte auch leiser, als die kleineren. Die modernen Luftwärmepumpen, die ich, während sie in Betrieb waren, waren wirklich sehr leise. Für mich kaum hörbar. Am besten wäre es vielleicht wirklich, wenn du direkt mal zu einem Hersteller wie Vaillant schauen könntest. Da kannst du dich mal bezüglich unterschiedlicher Optionen beraten lassen und wahrscheinlich auch die Geräte mal anschauen und anhören, um dir selbst ein Bild zu machen.

BID = 1053006

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6439

Hallo Herr Müller, ihr neuer Verdampfer ist viel zu laut ich konnte letzte Nacht nicht schlafen wegen dem Teil

Aber Herr Schmidt, warten sie doch erstmal bis der Techniker die Anlage nächste Woche in Betrieb nimmt

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1053368

muster-mark

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Nochmals danke für eure Antworten!

Klar will man die gute Nachbarschaft pflegen und keine Probleme mit den Nachbarn haben. Letztens war ich bei einem Kollegen und der hat eh eine Vaillant arocollect draußen stehen und ich hab's mir mal angehört. So wirklich viel hört man da nicht. Wenn man dann so eine Außeneinheit auch nicht gleich neben das Nachbarshaus stellt, dann müsste das schon auch passen. Ansonsten gibt es ja die Innenaufgestellenten Luftwärmepumpen mit Ansaugrohr. Wenn die im Keller steht hört man da auch nichts im Haus oben.

@Bubu: ok, ich verstehe nun das Argument mit der Einzelraumregelung und der Drosselung der einzelnen Räume....das macht schon Sinn und natürlich nützt man dadurch nicht die ganze verfügbare Wärme und verschwendet doch einiges. Danke für die Info, das war mir auch nicht so klar bewusst.

Allgemein habe ich schon einiges hier (und in anderen Foren/Artikel/etc) dazugelernt und wenn die Pläne schon konkreter werden, dann bin ich wenigstens besser vorbereitet. Danke euch!

BID = 1053373

holgersson

Gerade angekommen


Beiträge: 8


Zitat :
Primus von Quack hat am 16 Jun 2019 19:32 geschrieben :

Hallo Herr Müller, ihr neuer Verdampfer ist viel zu laut ich konnte letzte Nacht nicht schlafen wegen dem Teil

Aber Herr Schmidt, warten sie doch erstmal bis der Techniker die Anlage nächste Woche in Betrieb nimmt


Soll's ja wirklich geben, solche Nachbarn!


Zitat :
muster-mark hat am 27 Jun 2019 16:35 geschrieben :

Nochmals danke für eure Antworten!

Klar will man die gute Nachbarschaft pflegen und keine Probleme mit den Nachbarn haben. Letztens war ich bei einem Kollegen und der hat eh eine Vaillant arocollect draußen stehen und ich hab's mir mal angehört. So wirklich viel hört man da nicht. Wenn man dann so eine Außeneinheit auch nicht gleich neben das Nachbarshaus stellt, dann müsste das schon auch passen. Ansonsten gibt es ja die Innenaufgestellenten Luftwärmepumpen mit Ansaugrohr. Wenn die im Keller steht hört man da auch nichts im Haus oben.

@Bubu: ok, ich verstehe nun das Argument mit der Einzelraumregelung und der Drosselung der einzelnen Räume....das macht schon Sinn und natürlich nützt man dadurch nicht die ganze verfügbare Wärme und verschwendet doch einiges. Danke für die Info, das war mir auch nicht so klar bewusst.

Allgemein habe ich schon einiges hier (und in anderen Foren/Artikel/etc) dazugelernt und wenn die Pläne schon konkreter werden, dann bin ich wenigstens besser vorbereitet. Danke euch!

Klingt, als hättest du einige gute Lösungen, die in Frage kommen könnten, in Erfahrung gebracht. Was es dann genau wird, zeigt sich wahrscheinlich eh erst, wenn es mit dem Bauvorhaben konkret wird. Gutes Gelingen!


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 27 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 11 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148529456   Heute : 6787    Gestern : 13276    Online : 266        23.9.2019    14:27
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.260523080826