Akku-Adapter für Akkumaschinen > Teilesuche und Bau

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Akku-Adapter für Akkumaschinen > Teilesuche und Bau
Suche nach: akku (10108)

    










BID = 1045358

Mr.Ditschy

Neu hier



Beiträge: 22
 

  


Hallo zusammen,

baue ab und an gerne Akku-Adapter zu meinen 18V Makita Akkupacks, um auch Akkumaschinen von anderen Herstellern nutzen zu können, aber dennoch nur "ein" Akkusystem pfelgen möchte (ja, jeder hat da sein eigenes Hobby ).

Dazu suche ich nun erstmals solche silbernfarbige und starren Metallstreifen oder Metallplatten, die z.B. in 18V Akkumaschinen-Akkusockel (Kontaktplatten) verbaut sind, die dann in die Metallklammer der Akkupacks geschoben werden. Dazu gerne auch die Metallklammern selbst, die in den ganzen Akkupacks der Hersteller verbaut sind.
Also wäre cool, wenn ihr mir dazu genaue Stichworte zum suchen hättet, um die Teile zu finden. Oder ist das normales Edelstahlblech? Und die Klammern?

Seither zerlegte ich immer fertige Gehäuse um daraus einen Adapter zu basteln, dabei vielen die Metallstreifen und Klammern ab, die ich meist auch weiter verwenden konnte. Doch da ich nun einen 3D-Drucker habe, würde ich mir ggf. die Gehäuse selbst ausdrucken um die Adapter evtl. auch noch kleiner zu bekommen.

Schonmal vielen Dank im voraus.

Gruß
Ditschy


P.S.: Hätte auch noch Fragen zu elektronischen Bauteilen, gerade wenn ein Hersteller andere Kontaktbelegungen verbaut hat als Makita, welche Komponenten ich dann ggf. dazwischen löten müsste?
Aber dazu später mehr, wenn ich eine gewünschte Akkumaschine eines Herstellers ausgesucht habe, da das ja je nach Hersteller anders sein wird ...

_________________
Gruß
Ditschy

BID = 1045364

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1641
Wohnort: Frankfurt am Main

Als Material für Kontaktzungen habe ich mal Phosphorbronceblech bei Conrad bekommen. Auf deren bescheidener Hompage finde ich es aber nicht mehr.

 

  








BID = 1045376

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7614
Wohnort: Alpenrepublik

So etwas?
*** click mich ***

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1045427

Mr.Ditschy

Neu hier



Beiträge: 22

Danke euch.

Das Phosphorbronzeblech oder der Link, verweisen eher auf die Zellenverbinder hin?

Hab aus den Infos nun nach Nickel und Blech gesucht und hab ein 1mm Nickelblech gefunden, wäre das vom Material ok (100x100mm sind nur etwas viel)? https://www.ebay.de/itm/Reines-Ni-9.....:pf:0



_________________
Gruß
Ditschy

BID = 1045464

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1430
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

Ich habe mir an meine alte Bohrmaschine einen Halter für den Zweitakku meiner Neuen versehen (aus Polystyrolstreifen geklebt). Da habe ich einfach zwei streifen Messingblech geschnitten und mit viel Heißkleber reingepappt. Bis jetzt hälts...

BID = 1045467

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3230

Wie wäre es mit Flachsteckern?
Die Teile gibt es in vielen Varianten zum einlöten, schrauben, crimpen ...
https://de.rs-online.com/web/p/prod.....aw.ds

https://www.eisenacher.de/websites/.....etail

BID = 1045476

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13462
Wohnort: 37081 Göttingen

Vorschlag:
Rüste doch deine Antriebsakkus von NiCad auf Li-ion Akkus um!
Ich habe das bei einer Maschine mal gemacht und bin sehr glücklich damit. Die Akkus halten wesentlich länger die Spannung, sind ohne Memorieeffekt und wiegen nur Bruchteile der alten Akkus.

Die Akkus kann man entwerder aus defekten Laptop-Akkus gewinnen, oder im Sonderangebot auf ebay.
Das mittlere Bild zeigt den defekten Akku (3Zellen sind taub)
Ersetzt habe ich den defekten Akku durch 5x Li-ion Akkus.







_________________
Ich ignoriere Beiträge, die ohne Anwendung der deutschen Rechtschreibung verfaßt werden!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 14 Nov 2018 13:53 ]

BID = 1045478

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1641
Wohnort: Frankfurt am Main

Nun hab ich das Blech gefunden.
https://www.conrad.de/de/phosphor-b.....!!g!!
Man was ein Link...
Jedenfalls wäre 1 mm deutlich zu dick. Mit 0,2mm könnte es etwa passen. Es gibt das Blech in verschiedenen Stärken, siehe weiter unten.

BID = 1045492

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6181

...bei C gibt's auch noch NiCd Akkus mit Lötfahnen meine Lieferung ist heute angekommen 3 verschiedene Typen für 3 Akkugeräte

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1045497

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3230

Ist schon interessant, wie unterschiedlich ein Text interprätiert werden kann.
Nach dem Durchlesen des Startbeitrags war ich mir sicher, dass @Mr.Ditschy Metallzungen sucht, welche in diese Metallklammern eines Akkumulatorpacks eingeschoben werden:




Also recht dicke Metallzungen, welche hier zu sehen sind:




Deswegen kam ich auf die Flachstecker. Aber mit Lötfahnen oder 0,2mm dicken Blechen hat das doch nichts zu tun. Oder verstehe ich das jetzt ganz falsch?

Rafikus

BID = 1045505

Mr.Ditschy

Neu hier



Beiträge: 22

Danke, absolut nett von euch.

Es ist nur wie Raficus das beschreibt:
Ich suche nach seinen Stichworten also die "Metallzungen" im Akkumaschinensockel und die "Metallklammern" im Akkupack.
Ideal natürlich nahe am Original, ohne immer ein Originalgehäuse zu "schlachten", da ich ja jetzt die Gehäuse mit dem 3D-Drucker drucken könnte.


@Raficus: Die Fotos die du gepostet hast, beschreibt zumindest etwas mein weiteres Problem, das mir noch Kopfzerbrechen bereitet.
Denn meine Makita 18V Akkus haben drei Kontakte (ebenso die Makita Akkumaschinen), jedoch eine 18V Maschine anderer Hersteller wie z.B. Metabo, Bosch blau, Milwaukee, Dewalt, usw. haben überwiegend vier Kontakte, welche Komponenten musste ich da verbauen, um die dennoch zu vereinen?
Oder kann ich mir da einfach einen aussuchen, oder Kontakt 3 und 4 zusammen schließen?

Zumindest als weitere 18V Maschine würde ich mir nun gerne den Bosch GSS 18 V-10 Akkuschwingschleifer holen, um den dann mit einem 18V Makitaakku zu betreiben.
Als Info, die Akkuabschaltung bei Makita, Bosch blau und Metabo sitzt in der Maschine, das habe ich schon herausgefunden.


Bin aber leider absolut kein Elektrikfreak (also Fachbegriffe usw. muss ich mir meist ergoogeln und hab aber durch viel Forenhilfe und sehr nette und hilfsbereite User schon sehr viel dazugelernt - nur manchmal vergisst man auch schnell wieder etwas), baue mir aber gerne solche Adapter, eben wie ich früher gerne am RC-Modellbau gebastelt habe. Also nach euren "genauen" Infos und Bauteilenlinks kann ich das schon auch genauso umsetezn, wie ihr mir das beschreibt. Natürlich versuche ich auch gerne dazu Bilder oder alle möglichen Infos zur Fragen rüberzubringen.

Gruß

_________________
Gruß
Ditschy

BID = 1045508

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3230

Rafikus, nicht Raficus

Die zusätzlichen Kontakte sind meist für die Ladung notwendig, damit wird die Temperatur überwacht. Ich weiß nicht, ob die neuesten Schrauber es anders machen, aber im Normalfall braucht der Schrauber nur "+" und "-" von der Akkumulatorbatterie.

Rafikus

BID = 1045509

Mr.Ditschy

Neu hier



Beiträge: 22

Oh sorry, entschuldige die versehentlich falsche Schreibweise.

Die Kontakte zum Laden, also im 18V Li-Akku, meinte ich nicht.
Meinte die Kontakte, die zusätzlich im 18V Akkumaschinensockel verbaut sind, ohne diese mit dem 18V Li-Akku zu verbinden, laufen die neuen Akkumaschinen nicht mehr an (die Maschine „meint“ wohl dann, der Akku ist defekt!?).

Eine Akkumaschine mit nur 2 Kontakten ja, die läuft an, denn da ist die Überwachungselektronik im Li-Akku verbaut - z.B. 18V Ryobi oder Einhell.






_________________
Gruß
Ditschy

BID = 1046269

Mr.Ditschy

Neu hier



Beiträge: 22

Habe jetzt mal das Nickelbkech in 1mm Stärke bestellt, hoffe daraus lassen sich die Metallzungen zuschneiden.
Dazu ein selbiges 0,3mm Nickelblech, um daraus evtl. Metallklammern zu formen.
Die Lieferung dauert nur etwas, hoffe aber das ganze funzt soweit und lässt sich dann auch gut anlöten.

Ob ich es dann hinbekomme, ein weiteres Akkusystem mit meinem 18V Makita Akkupacks zu betreiben, wird sich zeigen (bin da halt auf Forenhilfe angewiesen, da ich kein Elektronik-Experte bin). Aktuell hab ich Akku-Adapter zu 18V Ryobi, 18V Einhell und 9,6V/12V Metabo (18V Metabo hab ich nur den USB/LED-Adapter) ... folgen soll 18V Bosch blau, 18V Bosch grün, 18V Milwaukee und 18V AEG/Ridgid, je nach dem wie schnell Makita mit geeigneten Akkumaschinen um die Ecke kommt.

Cool wäre aber zu allem mal noch einen 230V Adapter zu bauen, also nur für die Werkstatt, so bis 60A müsste genügen ... wenn dazu jemand Umbauinfos kennt?
Hmm mal sehen.

_________________
Gruß
Ditschy

BID = 1046274

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6181


Zitat :
Mr.Ditschy hat am  6 Dez 2018 15:07 geschrieben :

….Cool wäre aber zu allem mal noch einen 230V Adapter zu bauen, also nur für die Werkstatt, so bis 60A müsste genügen ...




_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 36 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 144099481   Heute : 6111    Gestern : 14188    Online : 296        17.12.2018    14:30
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.339367866516