Austausch Steckdoseneinsätze - eingriff in die Elektrik?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Austausch Steckdoseneinsätze - eingriff in die Elektrik?

    










BID = 1039498

Bastler90

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Esslingen am Neckar
 

  


Guten Abend,

Mal zwei Bilder:
1. Zählerkasten. Vorzählersicherung 63A, Nachzählersicherung 35A. Der Sicherungsautomat ist für Waschmaschine + Garage im Keller.

2. Wohungsverteiler. Die 20A-Sicherung ist für den Herd, die Sicherungen 2+3 sind für die Zimmer, Küche, Bad und die letzte Sicherung ist für den Kellerraum.

Grüße Bastler90







BID = 1039505

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3086
Wohnort: Mainfranken

Moin,

vielen Dank für die Bilder

Sieht ordentlicher aus, als ich gedacht hätte.
Der Verteiler wurde scheinbar schon einmal "erneuert".
Die Sicherungsautomaten haben eine sehr gute Qualität und können bleiben. Der Rest der Anlage sieht nach einer typischen früh 70er Jahre Altanlage aus, hier wird wohl durchgängig klassisch genullt sein. Steckdosen ganz ohne PE dürfte es nicht geben.


Denoch sehe ich im Verteiler einige Fehler:

- Lüsterklemme, nicht zulässig! --> Durch Quetschverbinder ersetzen lassen
- Herdleitung ist mit 2x PEN und 2x L belegt. Ist nicht zulässig.
Sofern 2,5mm² wie folgt ändern:
PE: Grün/Gelb, N: Blau, Schwarz und Braun L1. Herd auf "2~N" anschließen. Braun und Schwarz am Herd NICHT miteinander verbinden.

Die Zuleitung zur UV ist bereits 4-Adrig. Man könnte evtl. unter dem Mantel der Normen zum Zeitpunkt der Errichtung auf Drehstrom umstellen.
Hierzu mit dem Netzbetreiber und einer örtlichen Installationsfirmen sprechen. Viele VNBs werden es nicht machen. Wenige machen es.
Bei den Bayreuther Stadtwerken werden bei NZ-Tafeln bei Bedarf Umstellungen auf Drehstrom oder sogar Leistungserhöhungen vorgenommen. Ist ein sehr kulanter und netter VNB.
Die Aktion benötigt jedoch bei anderen VNBs eine geeignete Firma und eine sehr gute Kommunikationsfähigkeit. Habe es erst 1x bei einem anderen VNB geschafft, die Sache so durchzubringen...

Nötiger Umbau an der NZ-Tafel:

- Herausnahme der bisherigen Sicherungssockel und Einsetzen von 3x Diazed DIII Keramiksockeln mit 35A Passring
- Versetzen der Kellersicherung nach ganz links oder ganz rechts
- Erneuern / Erweitern der Zählerverdrahtung
- Evtl. erneuern der Leitung zum Zähler (ist ja nur ein paar cm lang).

Vorteil: Der Herd könnte auf 3-Phasen bei klassischer Nullung oder 2-Phasen bei Anwendung von FI-Schutz betrieben werden.


Umbauvorschlag "Herdsteckdose" bei Wechselstrom:

- 20A Sicherung bleibt bestehen
- In der Verteilung wird ein FI-Schutzschalter für den Herdstromkreis gesetzt
- Am Herdanschluss wird ein 1TE Aufputzverteiler mit einem B13A Leitungsschutzschalter gesetzt, welcher die Steckdose absichert

Umbauvorschlag "Herdsteckdose" bei Wechselstrom:

- 3x 16A Sicherung im Wohnungsverteiler gesetzt, PEN bis zur Herdanschlussdose
- Am Herdanschluss wird ein Verteiler mit 4TE gesetzt
- Dort wird ein FI-Schalter für Herd und Steckdose eingebaut
- 2-Phasen für den Herd, 1-Phase für die Steckdose

Dies ist eine Handlungsanleitung nach meiner Meiung (!) für einen Elektroinstallateur, nicht für einen technischen Laien.


Offtopic :
Betrug sehe ich hier übrigens nur, wenn nicht mit den Mietern gesprochen wurde. Wenn der Mieter bescheid weiß und alles abgesprochen ist, kann man auch mal eine Wohnung mit Elektroaltanlage vermieten. Kommunikation ist wichtig. Und wenn es kommuniziert wurde, sehe ich kein Problem.


Gruß Micha

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Elektro Freak am 10 Jun 2018  3:24 ]

 

  








BID = 1039515

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1356
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22


Zitat :
Elektro Freak hat am 10 Jun 2018 03:21 geschrieben :


Umbauvorschlag "Herdsteckdose" bei Wechselstrom:

- 20A Sicherung bleibt bestehen
- Am Herdanschluss wird ein 1TE Aufputzverteiler mit einem B13A Leitungsschutzschalter gesetzt, welcher die Steckdose absichert

Du meinst das wäre selektiv?

Lutz

BID = 1039519

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3086
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
elo22 hat am 10 Jun 2018 13:52 geschrieben :


Zitat :
Elektro Freak hat am 10 Jun 2018 03:21 geschrieben :


Umbauvorschlag "Herdsteckdose" bei Wechselstrom:

- 20A Sicherung bleibt bestehen
- Am Herdanschluss wird ein 1TE Aufputzverteiler mit einem B13A Leitungsschutzschalter gesetzt, welcher die Steckdose absichert

Du meinst das wäre selektiv?

Lutz


Natürlich nicht. Es ist ja eine "Notlösung". Da die fehlende Selektivität keine Personengefährung verursacht, sehe ich es als vertretbar an. Es hängen ja keine "Lebenswichtigen" Verbraucher dran. In einer Neuanlage oder Gewerbeumgebung würde ich das nicht machen.
Es ist auf jeden Fall besser, als die Verbraucher dieser Steckdose auch noch auf den klassisch genullten Küchenkreis zu hängen.

_________________

BID = 1039520

Surfer

Inventar



Beiträge: 3006

Dir fehlt mal wieder das Verantwortungsbewusstsein - kein Mensch spricht von einer Personengefährdung - es gibt auch noch Dinge wie Brandschutz . Einfach mal drüber nachdenken .,

Gruß Surf

BID = 1039523

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3086
Wohnort: Mainfranken

Wo siehst du den das Problem? Die Lösung ist sicherer als der Ist-Zustand.

Schau dir mal die Kennlinie eines "G20" Leitungsschutzschalters an, "G20" ist im Überlastbereich empfindlicher als "H16". 2,5mm² darf in Verlegeart C teils bis zu 25A belastet werden. In der DDR nach TGL damals sogar bis 30A So schnell brennt da nichts, sofern die Klemmstellen Ok sind.
Die Herdleitung ist meist eh ungeschnitten durchgezogen. Im klassisch genullten Allgemeinkreis werden dagegen etliche (bestimmt auch teils unerreichbare) Klemmstellen sitzen.

Wo ist also die Gefahr nun größer?

Das "schön" etwas anderes ist, und man niemals eine Neuanlage so auslegen sollte, dass ist mir bewusst.


Offtopic :
Versetze dich mal in das Jahr 1965. Überall klassische Nullung, teils überhaupt kein Schutzleiter, Autos ohne Sicherheitsgurt, Aufzüge ohne Innentüren und Lichtschranke, Paternoster, Allstromradios mit Phase am Chassis. Wenn es danach geht, wie viel Angst man heutzutage vor soetwas hat, hätte damals jedes Jahr 50% der Bevölkerung sterben müssen.
Dabei geht die Anzahl der Unfälle eher hoch, anstatt runter, obwohl die Technik besser wird. Dafür werden die Benutzer dümmer.
Einfach mal drüber nachdenken...


_________________

BID = 1039524

TF_tronikfan

Stammposter



Beiträge: 369
Wohnort: Stuttgart

Lieber Elektrofreak,

ich kann nur den Kopf schütteln.

Zitat :

Die Zuleitung zur UV ist bereits 4-Adrig. Man könnte evtl. unter dem Mantel der Normen zum Zeitpunkt der Errichtung auf Drehstrom umstellen.


Ja und der Mantel macht aus der fahrlässigen Körperverletzung dann eine vorsätzliche Körperverletzung.

Dieser Mantel ist schon mindestens 50 Jahre angewendet worden.

Mir fällt nichts vernünftiges mehr ein zu sagen als, dass es offensichtlich Personen gibt, die nicht nur selbst sich in Gefahr und Haftung bringen, sondern dies auch anderen nicht nur empfehlen und dafür beratend zur Seite stehen.

Gib Bastler wenigstens eine ladungsfähige Adresse damit er im Falle eines Falles nicht allein bei der Polizei Angaben für die Staatsanwaltschaft machen muss.

@bastler
Es gibt im Bereich Esslingen ca. 100 Innungsfachbetriebe und mindestens noch 3mal so viele, die eine Handwerkszulassung haben.
Manchmal ist ein guter Rat eines Fachmanns nicht so teuer wie man denkt.


Gruß
tf

BID = 1039529

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3086
Wohnort: Mainfranken

Nabend,

die Umstellung müsste sowieso ein Fachbetrieb mit Eintragung beim VNB machen, da der Zähler getauscht werden muss. Hierbei ist eine Prüfung der Anlage notwendig. Ist die Prüfung in Ordnung, kann man es machen.
Andernfalls --> 1x Neu bitte.

Ich schrieb nur, was ich machen würde, sofern die Messwerte in Ordnung sind. Sofern diese in Ordnung sind, wird es auch nicht zu einem Personen- oder Brandschaden kommen.

Keineswegs möchte ich, dass Laien basteln. Mein Tipp soll lediglich als "Anleitung zur spezifierten Auftragsstellung"dienen



Offtopic :
Vergleich mit dem KFZ-Bereich:
Habe ich einen alten Mercedes /8 mit der niedrigsten Motorisierung, darf ich dort auch den damals stärksten erhältlichen Motor einbauen, wenn er damals zulässig war. Selbstverständlich muss die passive Sicherheit auch gemäß dem damals geltenden Stand erhöht werden


Gruß




_________________

BID = 1039537

Bastler90

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Esslingen am Neckar

Hallo Zusammen,

da werden ja schon etwas wilde Vorschläge gemacht.

Mal zum Thema Drehstrom:

Da wird erst mal gar nix passieren! Warum?
Das ist eine Wohnung in einem 6-Parteien Haus. Es gibt 3 Stockwerke mit jeweils 2 Wohungen. Die Zähler sitzen jeweils in den Stpckwerken, also immer 2 Sück pro Sockwerk. Und dazu noch in "Holzschränken".

Ich habe mal einen guten Bekannten, der beim örtlichen Energieversorger arbeitet gefragt ob Drehstrom möglich wäre. Die Antwort war, das nur neu machen eine Option ist, Änderungen sind nicht möglich! Dazu müssten auch alle Zähler aus Brandschutzgründen Zentral in den Keller verlegt werden.

Und spätestens jetzt kommt die anderen Eigentümer + Eigentümerverwaltung ins Spiel, die sicherlich nicht Interesse daran haben, für die Elektrik zigtausend € auszugeben - warum auch, funktioniert doch.

Was die Steckdose in der Küche angeht:
Die Steckdose ist ersmal abgeklemmt, welche Möglichkeiten es da noch gibt, muss ich untersuchen lassen. Im schlechtesten Fall gibt es dann leider nur 2 Steckdosen in der Küche - immer noch besser als das etwas abbrennt.
Die Aufputzverlegung einer separaten Leitung zur Steckdose könnte eine Möglichkeit sein. Das muss man noch ausloten.

Grüße
Bastler90


BID = 1039542

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3086
Wohnort: Mainfranken

Hier bei uns ist das etwas einfacher. Da gibts bei Altanlagen problemlos Drehstrom. Notfalls wird Aufputz ein neuer Zählerschrank daneben gesetzt.
Wie heißt den euer VNB?

Gut, dass du die Steckdose erstmal abgeklemmt hast. Gebe bitte trotzdem eine Anlagenprüfung in Auftrag.





_________________

BID = 1039591

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7296
Wohnort: Wien

Ich sehe die einfachste Option darin, eine der vorhandenen Küchensteckdosen durch eine FI-Steckdose zu ersetzen und von dort mit einer 3-adrigen Leitung eine neue Steckdose anzuschließen, oder mehrere. Eleganter wäre eine neue Leitung AP ab Verteiler, mit FI-Schalter.

Warum der unbekannte Bastler für den Herd ge/gn und braun für den PEN verwendet hat ist mir allerdings unklar... blau wäre noch geringfügig eleganter gewesen.

Alles in allem kein Musterstück.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 1039598

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6181


Offtopic :

Zitat :
Trumbaschl hat am 12 Jun 2018 16:39 geschrieben :

....
Warum der unbekannte Bastler für den Herd ge/gn und braun für den PEN verwendet hat ist mir allerdings unklar...


...na weil die Erde nun mal braun ist, wenn du es nicht glaubst geh raus in den Garten und schau nach


_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 36 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 144099508   Heute : 6138    Gestern : 14188    Online : 547        17.12.2018    14:32
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.322715044022