Lüfter mit Poti regeln (Totaler Anfänger)

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 7 2024  09:41:10      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
Lüfter mit Poti regeln (Totaler Anfänger)
Suche nach: lüfter (6851)

    







BID = 1017476

thommy1972de

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Hallo erstmal.
Ich habe auch gleich mal eine Frage:
Ich habe ein Netzteil Eingang 220 Volt, Ausgang 19 Volt, 3,42 A
Nun möchte ich erstmal einen Lüfter mit 12 Volt, 0.34 A daran betreiben.
Dazu wollte ich einen Drehpotentiometer 1k Ohm - 1M Ohm dazwischenschalten und dachte in meiner unendlichen Unwissenheit, das sollte gehen.
Natürlich geht das nicht.
Der Lüfter geht erst ziemlich am Ende des Poti an, dort kann man ihn dann etwa die letzten 4-5mm Regeln.

Ist der Poti zu stark ?
Ist das Netzteil zu schwach ?

BID = 1017478

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

 

  

Weder noch Dein Netzteil liefert einfach eine zu hohe Spannung und mit dem Potentiometer wirst du da zu keinem Erfolg kommen. Google mal nach Spannungsregler LM317 die gibt es auch fix und fertig für kleines Geld. ZB http://www.pollin.de/shop/dt/MDc5OT......html
Das Potentiometer da drin kann auch ersetzt werden um die Drehzahl leichter zu ändern.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1017490

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Schön und gut, daß verhindert aber nicht, daß der Lüfter mit 19 V betrieben werden kann und wie lange er das klaglos verkraftet steht in den Sternen.
In diesem Fall sollte man die Ausgangsspannung messen und nach erreichen der 12V eine mechanische Begrenzung des Drehwinkels vornehmen.

Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 11 Apr 2017 18:45 ]

BID = 1017545

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
und nach erreichen der 12V eine mechanische Begrenzung des Drehwinkels vornehmen.
Besser die Potispannung für den 317 mit einer 12V-Zenerdiode begrenzen.

P.S.:
Bei der kleinen Leistung braucht man gar nicht so einen teuren Kühlkörper wie bei dem Pollin Dings.
Einfach dem LM317 in den Luftstrom setzen oder auf ein Stück Blech montieren.
Und den Gleichrichter und die Elkos, die auf dieser Platine vorhanden sind, braucht man auch nicht, wenn schon Gleichspannung vorhanden ist.

Es bleibt also nicht viel übrig: ein 10k Poti, eine 12V Zenerdiode ein 1k Widerstand vor der ZD und der LM317.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 12 Apr 2017 15:14 ]

BID = 1017548

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1713
Wohnort: Liessow b SN

Das verhindert aber auch nicht das 1,2 V eingestellt werden und der Lüfter nicht anläuft.
Um den ganzen Drehbereich zu nutzen fügt man noch zw.
Masse und Poti einen R ein und verkleinert den Wert des Potis. Die Z Diode kann dann auch wegfallen.
Die Werte der R wählt man dann so das z.B. von 4 - 12 V
eingestellt wird. Je nach dem ab wann der Lüfter sicher anläuft.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 1017606

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Leute Leute....
Der TE hat schon Schwierigkeiten zu verstehen,warum er nicht mit einem beliebigen Netzteil und Poti nen Lüfter regeln kann.
Und ihr werft hier mit so Begriffen wie LM317 und Zenerdiode um euch.
Glaubt ihr ernsthaft,das er damit was anfangen kann?

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1017607

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Glaubt ihr ernsthaft,das er damit was anfangen kann?
Wie lautet denn dein Vorschlag?

BID = 1017630

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2371

Für PC und 12V gibt es doch Einbausteuerungen, warum nicht sowas verwenden?

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

BID = 1017657

thommy1972de

Gerade angekommen


Beiträge: 2


Zitat :
Glaubt ihr ernsthaft,das er damit was anfangen kann?

Naja.. LM317 ist wohl ein Transistor, 10èr Diode bin ich noch am Grübeln ob die bei 10 Volt sperren soll ??

Nein im Ernst. So hoch technisch sollte das alles eigentlich garnicht werden. Man sollte doch irgendwo die Kirche im Dorf lassen. Wenn ich teilweise (nicht hier) sehe, dass man für 8 Euro Einzelteile kaufen muss um einen Licht zu basteln, was im Baumarkt fertig 1,99 € kostet, muss man wirklich Enthusiast sein.
Mein Uhrenbausatz kostete 10 € was im Schnitt eine Digitaluhr mit Temperaturmessung im Geschäft auch kostet sofern man keine grossen Anforderungen stellt.

Ok aber wieder zurück nach Rom. Ich dachte es wäre einfacher den Lüfter zu Regeln. Das ganze war als Spielerei gedacht.

BID = 1017666

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
LM317 ist wohl ein Transistor,
Nein, das ist eine integrierte Schaltung, ein Spannungsregler.
Der hat zwar auch nur 3 Beine und verhält sich ähnlich wie ein npn-Transistor, aber viiiel besser.
Ausserdem kostet er kaum etwas und enthält Schutzschaltungen gegen Überlastung und Überhitzung. https://www.conrad.de/de/spannungsr......html
Viele Transistoren dieser Leistungsklasse sind teurer und haben keinerlei Schutz, wenn du z.B. einen Kurzschluß machst. Die gehen dann einfach kaputt und meist hast du dann die vollen 19V am Ventilator.

Die Minimalbeschaltung wäre: LM317 und das Poti.
Der LM317 tut nichts anderes als seine Stromleitung so einzustellen, dass der OUTPUT Pin genau 1,2V positiver ist als der ADJUST Pin.

Wenn du das lineare Poti mit einem Wert von vielleicht 1k bis 20k schon hast, brauchst du es nicht mehr zu kaufen.

Mit der Minimalbeschaltung ist aber der einstellbare Bereich der Ausgangsspannung zu groß. Nach meiner Erfahrung laufen solche Lüfter bei etwa 4V an und sicherlich vertragen sie 13V.
Deshalb müsstest du das Poti noch mit zwei Festwiderständen ergänzen, so dass der Schleifer am Linksanschlag etwa 3V und am Rechtsanschlag etwa 12V liefert.

Ein einfaches Digitalmultimeter ist bei einer eventuellen Fehlersuche sehr hilfreich.

BID = 1017679

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787


Offtopic :
@thommy1972de
Ein Einstellung wie deine;
"für 8 Euro Einzelteile kaufen ... um ... zu basteln, was ... fertig 1,99 € kostet"
ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden, der sich hier Gedanken gemacht hat, dir eine Lösung zu präsentieren, die deinem Problem gerecht wird und dazu DAU sicher ist.

Wenn dir dein Hobby oder die Lösung deines Problems keinen zusätzlichen Kostenaufwand wert ist, solltest du über ein anderes Betätigungsfeld als Elektronik nachdenken.
Vielleicht versuchst du es mal mit Schlafen.- Das kostet nicht viel und wenn du auf nacktem Boden und mit zusammengerollter Decke unterm Kopf pennst, nutzt du nicht mal Matratze und Bettzeug übermäßig mehr ab als wenn du ein normales Hobby hättest. Und das Gute ist; es gibt sogar Wettbewerbe für dieses Hobby bei denen du dein Können zeigen kannst:
http://www.tagesspiegel.de/weltspie......html

Da bleibt einem nur, alle die zu beglückwünschen, die ERST GAR NICHT ihre kostbare Zeit darauf vergeudet haben eine Lösung für dein Problem zu finden.
Und die, die sich Gedanken gemacht haben (und es offenbar immer noch tun), sehen einmal mehr, dass ihr Einsatz nicht honoriert wird und damit ihre Bemühungen am Ende nichts weiter als Zeitverschwendung waren.

Fazit; es bringt nichts Leuten zu helfen, die es nicht ernst meinen.

BID = 1017680

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen



_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1017681

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Offtopic :
Nun ja, der TE hat bereits in der Überschrift klar gemacht: "(Totaler Anfänger)"...
Was man ihm dabei allerdings vorwerfen darf, ist die nicht genügend erkennbar gemachte Absicht, diesen Zustand ändern zu wollen
- oder eben auch nicht.

Aussagen wie: "Man sollte die Kirche im Dorf lassen", "... muß man wirklich Enthusiast sein", "Das Ganze war als Spielerei gedacht"
machen klar, daß "thommy1972de" auch weiterhin "Totaler Anfänger", sprich ein elektronischer Nullchecker bleiben möchte.

Okay, warum nicht.

Allerdings wäre dieser Fred dann sicherlich besser bei "Grundlagen" gepostet worden.

Die Rubrik "Erfahrungsaustausch" hingegen sollte der gegenseitigen Wissensvertiefung durch Austausch dienen
- und das ist ja hier nun beim TE erkennbar nicht gewünscht...


_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181658714   Heute : 885    Gestern : 5276    Online : 619        14.7.2024    9:41
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0558869838715