Spartafo IT-Netz

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 6 2024  08:21:16      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Spartafo IT-Netz

    







BID = 1012120

amvolt

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Hallo Leute,

ich bin neu hier im Forum, also als erstes mal ein dickes Hallo! an alle user

Ich habe mal eine Frage zum Spartrafo in einem 500V-IT Netz.
Wir wollen eine neue Drehbank in Betrieb nehmen. Da diese auf 400V (N nicht notwendig) läuft und wir wie gesagt nur ein 500V IT-Netz zur Verfügung haben, benötigen wir einen Trafo.

Ist ein Spartrafo dafür ausreichend oder würdet ihr lieber einen Trenntrafo verwenden? Bitte begründen Wegen dem kleineren Baumaß und den geringeren Anschaffungskosten tendiere ich zum Spartrafo.

Vielen Dank und liebe Grüße,

BID = 1012125

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
Ist ein Spartrafo dafür ausreichend oder würdet ihr lieber einen Trenntrafo verwenden?
Die Trennung gibt es doch schon, und selbst wenn nicht, wäre ein Trenntrafo kaum nötig.





_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1012129

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken

Bist du dir sicher, dass mit einem IT-Netz gearbeitet wird? Sprich Isowächter verbaut? Was ist das für ein Netz? Ein 500Volt Dreiecksnetz ohne Sternpunkt?

Falls ja, spricht nichts gegen einen Spartrafo! Falls nein braucht es evtl. einen Trenntrafo, damit die Spannung gegen Erde nicht zu groß wird.
Dazu können andere aber sicher mehr sagen.

_________________

BID = 1012141

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Ein 500Volt Dreiecksnetz
Dreieck- oder Sternnetz spielt doch keine Rolle*, wobei ich eher auf ein Sternnetz tippen würde.


Zitat :
ohne Sternpunkt?
Haben isolierte Netze so ansich.

*) Die Spartransformatoren können eh nur als Stern verschaltet werden. Ein Drehstrom-Spartransformator für eine Umsetzung von 500V auf 400V ist aus Einzeltrafos mit einem Übersetzungsverhältnis von 290V/230V aufgebaut.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1012144

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

@ Freak bei einem IT-Netz ist kein Punkt des Netzes mit der Erde verbunden. Deshalb kann da auch keine Spannung gegen Erde entstehen! Auch Sternnetze sind bei IT möglich!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1012146

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 27 Jan 2017 17:19 geschrieben :

@ Freak bei einem IT-Netz ist kein Punkt des Netzes mit der Erde verbunden. Deshalb kann da auch keine Spannung gegen Erde entstehen! Auch Sternnetze sind bei IT möglich!



Deswegen schrieb ich ja, bei IT-Netz problemlos möglich. Bei TN-Netz müsste man wegen der Spannung gegen Erde schauen.

_________________

BID = 1012147

Surfer

Inventar



Beiträge: 3094


Zitat :
amvolt hat am 27 Jan 2017 11:25 geschrieben :

Hallo Leute,

ich bin neu hier im Forum, also als erstes mal ein dickes Hallo! an alle user

Ich habe mal eine Frage zum Spartrafo in einem 500V-IT Netz.
Wir wollen eine neue Drehbank in Betrieb nehmen. Da diese auf 400V (N nicht notwendig) läuft und wir wie gesagt nur ein 500V IT-Netz zur Verfügung haben, benötigen wir einen Trafo.

Ist ein Spartrafo dafür ausreichend oder würdet ihr lieber einen Trenntrafo verwenden? Bitte begründen Wegen dem kleineren Baumaß und den geringeren Anschaffungskosten tendiere ich zum Spartrafo.

Vielen Dank und liebe Grüße,



Ist es eventl. nicht günstiger den Antrieb neu wickeln zu lasen und den Steuerungstrafo anzupassen ? Dann hättest du auch keine Probleme mit den Abmassen .

Gruß Surf

BID = 1012148

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
günstiger den Antrieb neu wickeln zu lasen
Gute Idee
Oder es wird gleich ein neuer Motor eingesetzt.
Hier gibt es eine große Auswahl http://motoren-gorks.de/de/search/drehstrommotoren




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1012176

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ein Drehstrom-Spartransformator für eine Umsetzung von 500V auf 400V ist aus Einzeltrafos mit einem Übersetzungsverhältnis von 290V/230V aufgebaut.
Oder Trenntrafos 230V + 60V als Spartrafos verschalten.
Den 60V Trenntrafo bekommt man evtl. preisgünstig "von der Stange".

BID = 1012181

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13348
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Offtopic :

Kann mich bitte (interessehalber) mal einer aufklären,wozu/weshalb/weswegen 500V Netze erfunden wurden?
War da einem langweilig?
Oder war da ein Franzose am Werk und wollte (mal wieder) das Rad neu erfinden?



_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1012199

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :

Zitat :
wozu/weshalb/weswegen 500V Netze erfunden wurden?
War da einem langweilig?
Oder war da ein Franzose am Werk und wollte (mal wieder) das Rad neu erfinden?
Vermutlich das Dezimalsystem, und daran sind die Franzosen tatsächlich nicht ganz unschuldig.
500V ist ja die Hälfte von 1000V.

Die (2x) 220V gehen auf den alten Edison und seine symmetrischen Gleichstromnetze zurück. Nebenher hat der wohl den stromlosen N erfunden.
https://en.wikipedia.org/wiki/Mains_electricity
220V entspricht Bleiakkus mit etwa 100 Zellen pro "Phase" und klingt daher auch vernünftig.
Die 230V hingegen sind eine Kommissionsspannung.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 28 Jan 2017 11:22 ]

BID = 1012222

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1383
Wohnort: Sulzbach (Ts.)


Offtopic :
Ich hatte mal gelesen, die 110 Volt (im great again-Land) und 220 Volt gingen auf die doppelte bzw. vierfache Brennspannung von Kohle-Lichtbogenlampen zurück.
Stimmt das?


_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 1012232

Surfer

Inventar



Beiträge: 3094


Offtopic :
Nicht zu vergessen , das Ich bei höheren Spannungen größere Leistungen fahren kann bei gleichbleibendem Leitungsquerschnitt .

BID = 1012237

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5244


Offtopic :
Ach die Franzosen und deren dezimales System. Die Entfernung in 1/10.000stel der Entfernung vom Nordpol zum Äquator anzugeben wird sich auch nie durchsetzen...


Zitat : perl hat am 28 Jan 2017 11:20 geschrieben :
220V entspricht Bleiakkus mit etwa 100 Zellen pro "Phase" und klingt daher auch vernünftig.

Interessant.

> Die 230V hingegen sind eine Kommissionsspannung.
Jap. Aber ich bin gespannter, ob die Inselaffen in Zukunft offiziell wieder 240 VAC haben werden oder es nur inoffiziell weiterführen...

Ich hätte auch, wie Surfer vermutet, dass die 25% Mehrleistung bei 500 V ein Verkaufsgrund sein könnten. Wobei, wenn die Isolierung von 0815-Leitungen dafür nicht ausgelegt sind, ist das schnell kein wirtschaftlicher Grund mehr.

Als ursprünglichen Grund hätte ich aber vermutet, dass jemand ein proprietäres System schaffen wollte. Mit Speziallösungen und -zubehör lässt sich oft mehr Geld verdienen...



BID = 1012268

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken


Offtopic :
Man muss auch bedenken: Das 500Volt Drehstromnetz entstand in der Zeit, in der für öffentliche Stromversorgung ein 220V/127V Drehstromsystem oder ein 3-Leiter Netz mit 220/110 Volt Gleichspannung üblich war.


_________________


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181476798   Heute : 1112    Gestern : 7051    Online : 419        16.6.2024    8:21
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.067950963974