Hochleistungs LED: Spannung und Widerstand

Im Unterforum LED Alles über Leuchtdioden - Beschreibung: Probleme mit Leuchtdioden, LED

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 26 5 2024  13:04:38      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   LED Alles über Leuchtdioden        LED Alles über Leuchtdioden : Probleme mit Leuchtdioden, LED


Autor
Hochleistungs LED: Spannung und Widerstand
Suche nach: led (32462) spannung (45405) widerstand (25506)

    







BID = 949950

Player1005

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Hallo zusammen,

ich bin noch nicht besonders bewandert in Elektronik, deshalb bitte ich schon mal vorsorglich um Entschuldigung falls mir Grundlagen Kenntnisse fehlen.

Ich will mir mit LEDs eine Beleuchtung bauen. Den Strom beziehe ich aus 3 AA Akkus, welche in Reihe sind. Gemessen bringen die 3,9 Volt.

Bei Conrad habe ich mir diese Hochleistungs LED besorgt:
http://www.conrad.de/ce/de/product/.....=list

LED Spannung 3,2 Volt, Strom 350 mA.

Mit Hilfe eines Rechners im I-Net habe ich einen 1 Ohm Widerstand als Vorwiderstand ermittelt.

Wenn ich das genau so mache, dann leuchtet die LED zwar, aber für meinen Geschmack immer noch zu dunkel.
Auch wenn ich 2 Ohm Vorwiderstand wähle ist kein Unterschied in der Leuchtkraft zu bemerken.

Das gleiche habe ich mit einem 9-Volt Block versucht. Auch kein Unterschied.

Was mache ich falsch?

Danke und Grüsse,
PL

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Player1005 am 12 Jan 2015 15:22 ]

BID = 949953

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4105

 

  


Zitat :
Was mache ich falsch?

Du hast nicht die Spannung gemessen während die Leuchtdiode angeschlossen war.

BID = 949954

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Wenn ich das genau so mache, dann leuchtet die LED zwar, aber für meinen Geschmack immer noch zu dunkel.
Weil du dann keine 3,9V mehr hast.
Auf den Zellen steht nicht umsonst 1,2V drauf.

Die 9V Batterie wird einfach schlecht sein, wenn sie keine 300mA mehr bringt.
Den Strom kannst du ja mit deinem Meßgerät kontrollieren. Je nach Typ verursacht das aber einen weiteren Spannungsabfall von bis zu 0,4V.

P.S.:
Außerdem musst du LEDs kühlen, sonst werden sie unzulässig heiß.
Mit steigender Chiptemperatur sinkt auch schon bei regulärem Betrieb deren Wirkungsgrad.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 12 Jan 2015 16:25 ]

BID = 949959

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12675
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Wenn ich das genau so mache, dann leuchtet die LED zwar, aber für meinen Geschmack immer noch zu dunkel.
Miss mal den Spannungsabfall über dem Widerstand (oder direkt den Strom, je nach Möglichkeit).
Dass es dir nicht hell genug erscheint, heißt ja noch nicht viel



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 950034

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5234


Zitat : Player1005 hat am 12 Jan 2015 15:06 geschrieben :
Wenn ich das genau so mache, dann leuchtet die LED zwar, aber für meinen Geschmack immer noch zu dunkel.
Ist die LED schon auf einer Wärmesenke montiert? Wenn nicht, sei froh. Sonst würde sie nicht mehr leuchten.

Ich schlage folgendes vor:
1. LED auf Kühlkörper montieren
2. Mit einem Labornetzteil einen Strom von 350 mA durch die LED schicken und die Flussspannung messen.
3. Die AA-Zellen mit rund 350 mA belasten und die Klemmspannung messen.
4.a Dann den Vorwiderstand erneut berechnen.
4.b Wahrscheinlich reicht die Spannungsdifferenz nicht aus.
5. Auf 4 AA-Zellen umsteigen und 3. und 4. wiederholen.

BID = 950168

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2475

Bei Punkt 1. fangen schon die Schwierigkeiten an: als Newcomer wird er kaum selber die LED auflöten können. Besser wäre eine LED gewesen, die schon auf einer Starplatine montiert ist.
Wenigstens ist das PAD potentialfrei und nicht mit einem Anschluß verbunden.
Du kannst versuchen, die runde Fläche der LED mit einem guten Wärmeleitkleber auf eine Kühlfläche zu kleben und die Anschlüsse dann isoliert anzulöten.
Trotzdem solltest du dann immer noch bei ersten Versuchen mit kleineren Strömen die Temperatur beobachten.

Onra


BID = 950450

Player1005

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Also gerade getestet:
Wenn die LED mit dem 1 Ohm Widerstand in Reihe ist, dann liegen am Stromkreis runde 4 Volt an (ca. 3,95 oder so). Davon fallen am Widerstand 1,5 V, an der LED 2,5 V ab.

Stromstärke habe ich 1,5 mA gemessen, kann das stimmen, oder ist das Messgerät Schrott?!?

Ich müsste den Widerstand wohl ganz weglassen :O.

BID = 950460

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

Hier hast du Müll gemessen oder schlicht und einfach den falschen R eingesetzt! Wenn an einem 1 Ohm Widerstand eine Spannung von 1,5 Volt anliegen dann fließt ein Strom von 1,5 A
Machen wir mal die Gegenprobe und berechnen mal den R der bei 1,5mA durch die LED fließt
4V-2,5V= 1,5V 1,5V : 0,0015A = 1000Ohm !

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 950490

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12675
Wohnort: Cottbus

Das würde auch erklären, weshalb die LED zu dunkel erscheint. Bei 1mA wird nicht mehr als ein müdes glimmen drin sein...
Vorteil ist immerhin, dass die Lebensdauer der LED bei diesem Strom gegen unendlich geht




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 950504

Player1005

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Super....grade nachgemessen: der Onkel vom Conrad hat mir einen 1 kOhm eingepackt...
LOL


BID = 950506

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

Du solltest aber nicht mit 1Ohm als Vorwiderstand anfangen! Das deine Led schon mit 2,5 Volt läuft sollte dir zu denken geben! 1,5V:0,35A= 4 Ohm ! aber bei 1Ohm hast du da schon 1,5A!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 950510

Player1005

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Ja, danke für den Tip!
Ich werd mir beim Conrad gleich mal 1,2,3 und 4 Ohm holen. Ist billiger als jedes Mal hin-und-her fahren ;).

BID = 950513

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

Kauf dir 10 Stück 10 Ohm, damit kannst du über Parallelschaltung den R variieren.
2 *10 Ohm parallel ergeben 5Ohm, 4 Stück parallel sind 2,5 Ohm und 10 Stück parallel dann 1 Ohm. Die Zwischenwerte zwischen 5 und 1 Ohm kannst du selber ausrechnen
Vorteil der Parallelschaltung die Belastbarkeit der Widerstände erhöht sich und damit bleiben die Kühler! 1,5V*1,5A bei 1 Ohm sind 2,25Watt!
Noch ein Hinweis auch parallel geschaltete Widerstände lassen sich in Reihe schalten. 5Ohm +2,5 Ohm ergeben 7,5 Ohm. So kannst du dich von 100 Ohm schrittweise runter tasten bis auf 1 Ohm.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181355306   Heute : 1992    Gestern : 5980    Online : 511        26.5.2024    13:04
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.20915389061