Wo muss überall eine Erdung dran?

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 7 2024  01:03:13      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
Wo muss überall eine Erdung dran?
Suche nach: erdung (2106)

    







BID = 923228

mbraun

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Pforzheim
 

  


Hallo Leute,

ich habe hier ein Gerät auf dem Tisch, in das ich mal reingeschaut habe. Das Gerät hat ein Metallgehäuse, das lackiert ist. Vorne ist das Gerät aus Kunststoff.

Der Deckel - ebenfalls aus lackiertem Metall wird mit vier Schrauben am Gehäuse gesichert. In dem Gerät selbst ist ein Netzteil verbaut, das ein Metallgehäuse hat. Dieses ist geerdet. Dieses Gehäuse ist mit Schrauben am Boden fixiert. Und über diese Schrauben ist der Rest des Gehäuses auch geerdet.

Ich frage mich momentan, ob es VDE-Mäßig so in Ordnung ist. Ich für meinen Teil werde gleich erst einmal eine Stelle vom Lack im Gehäuse freilegen und das Gehäuse und den Deckel richtig erden.

BID = 923234

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Ich frage mich momentan, ob es VDE-Mäßig so in Ordnung ist.
Kommt darauf an, was das für ein geheimnisvolles Gerät ist und was sich darin abspielt.

Z.B. kann, selbst wenn ringsum überall einwandfrei geerdetes Metall ist, Hochfrequenz durch die Spalten und Ritzen entkommen; fast so, als wenn überhaupt kein Gehäuse vorhanden wäre.

BID = 923269

mbraun

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Pforzheim

Okay, das ominöse Gerät ist eine Entlötstation. Drin ist ein Netzteil von 230 => 24V und afaik 5V, oder auf 5V runtergeregelt. Außerdem ist eine Vakuumpumpe und ein Lüfter drin. Das ist auch schon alles.

Mir geht es jetzt nicht um die EMV, sondern um VDE.

Nach VDE habe ich ja afaik quasi keine Erde am Gehäuse anliegen, wenn nur das Gehäuse des Netzteils (im Gerät selbst) geerdet ist und diese Erdung wird auf das Gehäuse durch Befestigungs-Schrauben übertragen.

BID = 923299

Ltof

Inventar



Beiträge: 9306
Wohnort: Hommingberg

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass alle berührbaren, leitfähigen Gehäuseteile eines netzbetriebenen Betriebsmittels an den Schutzleiter angeschlossen sein müssen. Wenn durch konstruktive Maßnahmen sicher verhindert wird, dass diese Gehäuseteile an Netzspannung geraten, dürfen diese auch als schutzisoliert betrachtet werden.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 923301

mbraun

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Pforzheim


Zitat :
Ltof hat am  9 Apr 2014 21:34 geschrieben :

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass alle berührbaren, leitfähigen Gehäuseteile eines netzbetriebenen Betriebsmittels an den Schutzleiter angeschlossen sein müssen. Wenn durch konstruktive Maßnahmen sicher verhindert wird, dass diese Gehäuseteile an Netzspannung geraten, dürfen diese auch als schutzisoliert betrachtet werden.



Ja, richtig, das Gehäuse ist isoliert. Allerdings gehen unisilierte Schrauben ins Gehäuseinnere.

BID = 923303

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Wer sagt dir den das die Befestigungsschrauben keine ausreichende Schutzleiterverbindung sind? Der Hersteller ist dafür verantwortlich und wenn du da drin rum bastelst wirst du zum Hersteller! Die Schutzklasse des Gerätes steht auf dem Typenschild und trotz angeschlossenem Schutzleiter kann das Gerät auch ein Gerät der Schutzklasse 2 (Schutzisoliert) sein!
In dem Gerät ist dann keine Schutzerdung sonder nur ein Funktionserdung vorhanden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Funktionserdung

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 923305

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Mir geht es jetzt nicht um die EMV, sondern um VDE.
Wie kommst du darauf, daß der VDE sich nicht mit EMV-Themen beschäftigt?
Gib einfach einmal den Suchbegriff EMV in diese Liste ein: http://de.wikipedia.org/wiki/DIN-VDE-Normen_Teil_8

BID = 923399

Ltof

Inventar



Beiträge: 9306
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
mbraun hat am  9 Apr 2014 21:45 geschrieben :

Ja, richtig, das Gehäuse ist isoliert. Allerdings gehen unisilierte Schrauben ins Gehäuseinnere.

Und?!
Schrauben sind leitfähige, berührbare Gehäuseteile. Also gilt für die genau das, was ich schon schrub.

Sind die Schrauben nicht sicher von Netzspannung getrennt, gilt u.U. das von dem Brot geschriebene.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181668473   Heute : 118    Gestern : 5388    Online : 405        16.7.2024    1:03
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0710079669952