Win XP - IDE-Platte bootfähig auf S-ATA-Platte klonen?

Im Unterforum Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen - Beschreibung: Alles zu Software, Hardware, Windows, Linux, Programmiersprachen
Anfragen zu Modding, Games, Cracks, etc. unerwünscht.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 26 5 2024  17:36:30      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen        Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen : Alles zu Software, Hardware, Windows, Linux, Programmiersprachen
Anfragen zu Modding, Games, Cracks, etc. unerwünscht.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      


Autor
Win XP - IDE-Platte bootfähig auf S-ATA-Platte klonen?
Suche nach: ide (652)

    







BID = 895960

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432
 

  


Ich habe auch schon mit dem Sp2 Ärger gehabt, der Treiber vom Hdd Hersteller ist besser als der generiche vom XP!
Selbst mit SP3 gibt es da noch Ärger.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  7 Aug 2013 21:20 ]

BID = 895961

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3412
Wohnort: Mainfranken

 

  

Kommt auf das Mainboard an, die von neuere sind im XP Setup nicht mit drin, hatte das Problem mit mein M2N.

Naja der IDE Mode ist ok kenne viele Fertigrechner die so laufen und mein Haupt-PC lief damals 5 Jahre so weil ich keinen nerv mehr auf Basteln hatte.

_________________

BID = 895962

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
Elektro Freak hat am  7 Aug 2013 21:19 geschrieben :

Kommt auf das Mainboard an, die von neuere sind im XP Setup nicht mit drin, hatte das Problem mit mein M2N.

Naja der IDE Mode ist ok kenne viele Fertigrechner die so laufen und mein Haupt-PC lief damals 5 Jahre so weil ich keinen nerv mehr auf Basteln hatte.


Die Kiste ist von 2003, No-Name-Board mit Pentium IV und Intel-865-Chipsatz. So No-Name, dass nicht einmal auf dem Handbuch auch nur der geringste Hinweis auf den Hersteller zu finden ist.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 895963

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

http://www.chip.de/downloads/Everes......html
nützliches Tool um alles über den PC zu erfahren! Key ist im Netz verfügbar
Läuft auch unter Win PE

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 895970

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 590
Wohnort: Köln

@Trumbaschl,

Deine geklontes Windows läuft wahrscheinlich deshalb nicht weil der IDE Treiber für den SATA Port fehlt.

Du kannst folgendes machen:

1. IDE Platte an den ersten IDE Port wie vorher.
2. SATA Platte an den ersten SATA Port, Port auf "Secandary Master/Slave" im BIOS einstellen.
3. Windows starten, Treiber sollten evtl. automatisch installiert werden, falls nicht im Gerätemanager nachsehen ob Treiber fehlen und ggf. nachinstallieren.
4. IDE Platte auf SATA Platte klonen.
5. alle IDE Geräte abstecken, SATA port im BIOS auf "Primary Master/Slave" einstellen.
6. Windows sollte starten

falls nicht beim Starten "Startprotokollierung" aktivieren und hier posten.

Falls Du Windows doch neu installieren solltest stelle vorher den SATA Port auf "Enhanced", dann laufen die Ports im AHCI Modus,falls Windows keine Festplatte findet muß der Treiber von Diskette installiert werden.


Gruß,
Elmar

BID = 895979

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Wenn ich die IDE-Platte als Primary Master und die SATA als Tertiary Master drin hab bootet XP und die SATA-Platte ist im Explorer normal ansprechbar, an Treibern scheint es also nicht zu liegen. *kopfkratz*

Werde aber nochmal mit SATA-Platte drin einen Blick in den Gerätemanager werfen.

Noch zum BIOS: allzu viele Einstellmöglichkeiten habe ich nicht. Das Handbuch ist auch mehr als schweigsam. Die SATA-Settings sind ein Unterpunkt der IDE-Settings und man kann Folgendes einstellen:
- Primary Master/Slave (SATA0 erscheint als Master, SATA1 als Slave)
- Secondary M/S (detto)
- Logical M/S (der Punkt ist mir unklar)
- Tertiary/Quatary Master

Alternativ kann man noch "Auto" wählen (dann prügelt sich aber die SATA-Platte mit den optischen PATA-Laufwerken) oder SATA deaktivieren. Mehr gibts dazu nicht. Die Funktionen sind auch im Handbuch bloß aufgelistet, Erklärungen nada.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 895991

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am  7 Aug 2013 22:01 geschrieben :

http://www.chip.de/downloads/Everes......html
nützliches Tool um alles über den PC zu erfahren! Key ist im Netz verfügbar
Läuft auch unter Win PE


Danke für den Link, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass man für das Board - wenn man denn je seinen Hersteller eruieren könnte - irgendwo Treiber findet. Und ob generische Treiber für den Chipsatz so gut funktionieren...

Schön langsam halte ich es für die sinnvollste Lösung, auf die neue Platte Ubuntu draufzuknallen und die alte mit dem Windows als virtuelle Maschine einzubinden, vorausgesetzt das geht so leicht. Mit Virtual Box kann man nämlich nur mit diversen Klimmzügen reale Festplatten für eine VM nützen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 896007

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Der Neugier halber getestet: mit einer IDE-Platte läuft die Klonerei, es hakt also wegen SATA.

Muss also wohl eine IDE-Platte auftreiben und irgendwie eine praktisch fabriksneue 500-GB-SATA loswerden (Hitachi).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 896011

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 590
Wohnort: Köln

Hallo,

Ubuntu mit VB und darin Win XP kannst Du bei der kleinen Kiste vergessen....

Also im Gerätemanager nach fehlenden Treibern schauen, diese installieren, wenn Windows dann von der SATA nicht startet abgesicherten Modus versuchen und Startprotokoll aktivieren.

Warum kann Windows nicht neu installiert werden ??
Wieso richtest Du nicht das Softwareraid ein, wenn die SATA Platte erkannt wird ??

Gruß,
Elmar

BID = 896014

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Der Reihe nach:
Das installierte XP erkennt die SATA-Platte und den Controller ohne Probleme, im Gerätemanager scheint sie als ATA-Platte auf. Ist also nix mit Treiber nachinstallieren.

Abgesicherter Modus schmiert genauso ab wie normal, längst probiert.

Software-RAID: weil mir das bislang zu steil vorkam.

Windows neu aufsetzen: weil das dem Eigentümer des Rechners nicht passt. Der will nicht die Mühe, seine geschätz 500 Programme neu zu installieren, vielleicht hat er auch gar keine Installationsmedien, keine Ahnung. Sonst wäre das sicher die einfachste Lösung.

Ich hab jetzt grad noch den Tipp gekriegt, es mit Sysprep zu versuchen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 896017

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 590
Wohnort: Köln

und was steht im Startprotokoll????

KEINESFALLS sysprep auf der IDE Platte ausführen!!!
Danach ist alles im Grundzustand , löst auch das Bootproblem nicht.


BID = 896023

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Rechner läuft... wisst ihr was das Problem war?

Ich hab die SATA-Platte aus Platzgründen (zu kurzes Kabel) an den oberen Port gehängt und das ist SATA1. Am unteren (SATA0) läuft alles bestens.

Bin grade dabei, die geklonte Partition auf NTFS zu konvertieren, um sie anschließend "etwas" zu vergrößern. Himmel geht da die Post ab mit der neuen Platte! Die ist eindeutig um Welten schneller als die alte Seagate-IDE!

Nur aus Interesse: setzt Sysprep auf dem Quellrechner wirklich alles auf Ausgangszustand? Ich hätte ja die IDE-Platte als Quelle benützt.

Jetzt noch das Sammelsurium an RAM-Riegeln rausschmeißen (256-256-512) und stattdessen 2x1GB rein, Kiste zuschrauben, abgeben.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 896028

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 590
Wohnort: Köln

Hallo,

deswegen hatt ich ja geschrieben "zweimal kontrollieren ob die Platte am ersten SATA Port hängt"....

Wenn Du auch mal ins Startprotokoll geschaut hättest wärst Du früher drauf gekommen.

Sysprep setzt Netzwerk, Aktivierung, Benutzerkonten, Computernamen , etc. zurück.

Das tauschen der RAM Riegel kannst Du dir sparen, den evtl. Performancegewinn wirst Du nicht bemerken.

Gruß,
Elmar


BID = 896029

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
elmo_cgn hat am  8 Aug 2013 15:01 geschrieben :

Hallo,

deswegen hatt ich ja geschrieben "zweimal kontrollieren ob die Platte am ersten SATA Port hängt"....

Wenn Du auch mal ins Startprotokoll geschaut hättest wärst Du früher drauf gekommen.

Sysprep setzt Netzwerk, Aktivierung, Benutzerkonten, Computernamen , etc. zurück.

Das tauschen der RAM Riegel kannst Du dir sparen, den evtl. Performancegewinn wirst Du nicht bemerken.

OK, dann stopfe ich bloß einen dazu und hoffe, dass es keine Kompatibilitätsprobleme gibt. Immerhin wird DDR auf so einem Board nicht paarweise bestückt.

Das mit dem Startprotokoll hast du leider heute erst erwähnt... ich bin mit den Eingeweiden von XP nicht rasend firm und hab nur nach dem Bluescreen-Code gegoogelt, was ziemlich unergiebig war.

Ich dachte der Port wäre relativ egal solange ich ihn per BIOS auf Primary Master mappe... wieder was dazugelernt.

Danke an alle für die Hilfsversuche!

Und übrigens, die Kiste ist mit der neuen Platte schneeeeeeell! Plattenzugriffe wie Überprüfung und Systemstart dauern vielleicht noch halb so lang.


Offtopic :
Bei SD-RAM hatte ich mit paarweise Bestückung schon die lustigsten Spielereien, durch gezieltes Kombinieren hatte ein Gebrauchtrechner mit 8 DIMM-Sockeln anschließend mit weniger Riegeln deutlich mehr RAM... weil vorher jede Menge Riegel nicht erkannt wurden.


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 896055

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

Everest erkennt Mainboard, Chipsatz und die verbaute Hardware! Chipsatztreiber bekommst du zb bei Intel oder den anderen Chipsatzherstellern.
Ich hab für mich ein Win 7 Pe als Reparatursystem auf DVD erstellt, damit sind gerade solche Probleme einkreisbar. Da du auf die Platten auch Schreibend zugreifen kannst, können zB auch fehlerhafte Treiber oder unerwünschte Dateien gekillt werden!
Selbst mit der CD und der davon gestarteten Wiederherstellungskonsole lassen sich fehlerhafte Hdd reparieren. http://support.microsoft.com/kb/314058/de Lesen!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181356580   Heute : 3268    Gestern : 5980    Online : 294        26.5.2024    17:36
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.111804962158