5v 3,3v 0.5v -->1 Batterie

Im Unterforum Platinen, Layout - Beschreibung: Herstellung und Bearbeitung von Platinen. Bohren, Löten, Sägen, Fräsen und alle anderen Bearbeitungen von Werkstoffen. Belichtungen von Platinen.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Platinen, Layout        Platinen, Layout : Herstellung und Bearbeitung von Platinen. Bohren, Löten, Sägen, Fräsen und alle anderen Bearbeitungen von Werkstoffen. Belichtungen von Platinen.

Autor
5v 3,3v 0.5v -->1 Batterie
Suche nach: batterie (7514)

    










BID = 880291

fleppi2001

Gerade angekommen


Beiträge: 12
 

  


Hallo,
Ich bin dabei ein Uni-Projekt zu vollenden.
Was bisher auf dem Test-Board lief soll auf eine Platine. Mein problem ist dass ich 5, 3.3 und 0.1 Volt Stromversorgung brauche (9Volt batterie).

Die einzige Moeglichkeit die ich sehe sind Stromteiler mit Wiederstaenden.
Ich hoffe ihr habt elegantere Loesungsvorschlaege, oder vielleicht Bauplaene/Schemata?

Vielen Dank schon mal fuers durchlesen

BID = 880292

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11931
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
Mein problem ist dass ich 5, 3.3 und 0.1 Volt
Wieso ist das ein Problem? Sowohl für 5V, als auch für 3,3V gibt es integrierte Regler.
Wozu sollen eigentlich die 100mV gut sein?

Jetzt ist nur noch die Frage, wie hoch die Stromaufnahme jeweils ist. Und was sich auf der Platine befindet. DACs und ADCs mit hoher Auflösung bspw. sollte man mit Referenzspannungsquellen versorgen, um bestmögliche Resultate zu erhalten. 0815 Bauteilen genügen auch 78er Spannungsregler.


Zitat :
Die einzige Moeglichkeit die ich sehe sind Stromteiler mit Wiederstaenden.
Stromteiler teilen, wie der Name erahnen lässt, den Strom. Du meinst wohl Spannungsteiler. Diese kannst du aber nur einsetzen, wenn sie nicht belastet werden und du eine genaue Referenzspannung hast.

Nebenbei bemerkt scheiben sich die Teile Widerstände. Das solltest du auf der Uni eigentlich schon gelernt haben...eigentlich auch, dass es Spannungsregler gibt, aber na ja...


P.S: Wann hat deine Tastatur eigentlich die Umlaute verloren?




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 19 Mär 2013 11:49 ]








BID = 880295

fleppi2001

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Hallo Offroad,
vielen Dank fuer die schnelle Hilfe.
Ich bin leider nicht Deutsch und habe deswegen im Moment keine Umlaute zur Verfuegung (was mir leid tut aber ich denke fuer das Verstaendnis sollte es so reichen).
Das erklaert dir auch wiso ich mich mit dem Stromteiler vertan habe, ich meine selbstverstaendlich Spannungsteiler.

Leider verstehe ich aber nicht was du mit integriertem regler meinst?

0.1Volt sind das "drive voltage" von meinen Flexiforce A301 Druckmess-sensoren ( )

//Ich habe auf der Platine 2 QUAD-OP amps, Bluetooth modul RN41, Microcontroller den ich als ADC benutze fuer die signale der 8 sensoren (PIC 16F1847))
mfg fleppi



[ Diese Nachricht wurde geändert von: fleppi2001 am 19 Mär 2013 11:56 ]

BID = 880296

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11931
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Leider verstehe ich aber nicht was du mit integriertem regler meinst?
Solche Festspannungsregler


Zitat :
0.1Volt sind das "drive voltage" von meinen Flexiforce A301 Druckmess-sensoren
Habe mir das gerade mal im Datenblatt angesehen. Wenn du auch diese Schaltung verwendest, kannst du einen Zweifach-OPV verwenden, der dir die Hilfsspannung erzeugt. Dazu schließt du einen entsprechend dimensionierten Spannungsteiler an einen der Festspannungsregler, und lässt den OPV dann als Impedanzwandler arbeiten.


Zitat :
Ich bin leider nicht Deutsch
Dann sei dir verziehen



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 880299

fleppi2001

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Vielen Dank, ich kannte diese Komponenten nicht
Das scheint ja wirklich die einfachste Loesung zu sein.

Ich benutze die angehaengte Schaltung um keinen negativen Drive Voltage zu haben

Vielen vielen Dank

BID = 880309

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11931
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Ich benutze die angehaengte Schaltung um keinen negativen Drive Voltage zu haben
Das hört sich vernünftig an.

Wenn die Referenzspannung einstellbar sein soll, bietet sich eine Reihenschaltung aus zwei Festwiderständen und einem Potentiometer an. Mit den Festwiderständen bestimmst du dann die obere und untere Grenze und mit dem Poti kannst du einen Wert dazwischen abgreifen.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 880314

fleppi2001

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Ich werde es für die Kalibration genauso machen wie du es beschrieben hast. Ich denke nachher muss ich aber einen festen Wert einstellen weil ich nicht weiss wie wir das sonst software-seitig in den Griff bekommen. (Obwohl es durchaus intressant waere für die Messgenauigkeit eine freie Einstellung zu behalten)

Es ist eine mit Drucksensoren ausgestattete Sohle die live die Daten (alle 10ms) an den PC sendet.
Die Ausgabe soll dementsprechend in Newton erfolgen und die maximal Last (sprich 5 volt Ausgabe) werden wir auf 150 kg kalibrieren damit man auch beim Laufen messen kann (in etwa 1,3g die dann auf der Ferse sind).

Nur eine kleine Frage nebenbei...Wir wollen unsere Sensoren "Sandwichen", da sie aber nur 0,08 inch dick sind, sind es die Stromkabel die uns limitieren (im Bemühen möglichst flach zu bleiben).
Gibt es irgendwelche Stromkabel die dünner sind also die handelsüblichen Litzen?

BID = 880322

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11931
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Ich denke nachher muss ich aber einen festen Wert einstellen weil ich nicht weiss wie wir das sonst software-seitig in den Griff bekommen.
Es gibt ja auch noch DACs und digitale Potentiometer. Damit könnte dann per Software die Referenzspannung gewählt werden. Ein Analogmultiplexer mit Mehrfach-Spannungsteiler wäre auch noch möglich, wenn es denn wirklich erforderlich wird, die Referenz variabel zu gestalten.


Zitat :
da sie aber nur 0,08 inch dick
Hatte mich schon gewundert, warum die so dick sein sollen...da fehlt noch eine Null


Zitat :
Gibt es irgendwelche Stromkabel die dünner sind also die handelsüblichen Litzen?
Nun ja, es gibt flexible Leiterplatten.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 19 Mär 2013 15:16 ]


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 42 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162410496   Heute : 16392    Gestern : 17809    Online : 750        28.11.2021    19:41
28 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.14 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.102058887482