Verstärker abschirmen?

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Verstärker abschirmen?
Suche nach: verstärker (8729)

    










BID = 820287

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1429
Wohnort: Salzburg
 

  


Gockel mal nach EMV (elektromagnetische Verträglichkeit)

Da wirst du vermutlich einiges an Grundlagen finden.

Es geht dabei genau um dein Problem:

Verhindern dass hochfrequente Störungen in einen Bereich / Gerät übertragen werden.

Kern dabei:

Alle kommenden und gehenden Leitungen müssen "EMV" gerecht beim Ein- / Austritt abgefangen werden.

Hierfür wird großflächiges verbinden der Schirmung mit der Bezugsmasse des Gerätes verwendet und die Verwendung entsprechender Ferritkerne (die wirken dann bei den höheren Frequenzen als Drossel).

Ausserdem sollte darauf geachtet werden, dass die Erd-/Masseverbindung keine Schleifen bildet (ist bei einem Funkgerät aber eher nicht so einfach), aber auch hier helfen Ferritkörper etwas.

Hier vorab funktionierende Massnahmen so einfach zu empfehlen wird nicht funktionieren.
Aber Versuch und Irrtum wird dich um einiges wieterbringen.

PS.: Ferritkerne gibts ev umsonst beim örtlichen Sondermüll/Sperrmüllentsorger, einfach mal zb VGA Monitore oder deren Zuleitungen, Netzkabel, . . . nach solchen durchforsten. (Die sind aber meist ziehmlich groß, bei den entsprechenden Teilelieferanten gibts auch entsprechend kleinere gegen Einwurf barer Münze:) )

BID = 820369

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

 

  




Ist das im Bild der Audioeingang, der mit den Klemmen?

Wenn ja, kann man noch etwas minimieren. Die offenen Adern gehen noch etwas kürzer, bringt was. Die Anschlüsse für Geflecht und die Adern sollen so kurz wie möglich sein. Knallt es dort hinein, sollte ein Keramikkondensator um die 100 pF noch einiges an Wirkung zeigen, wenn Du ihn verdrillt mit den Anschlussdrähten direkt in die Anschlussklemmen steckst.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert








BID = 820376

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32537
Wohnort: Recklinghausen

Die Klemmen werden der Ausgang sein, Eingang müßten die Cinchbuchsen sein.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 820377

nobody1407

Neu hier



Beiträge: 20
Wohnort: Mittenwald

Über EMV hab ich bereits Interessante Sachen gelesen, Danke für den Tipp

Ja die Klemmen sind der Ausgang, der Eingang Chinch. Ich versuch das mit dem Aluminumband und dann berichte ich Die Sache mit dem Keramikkondensator werd ich mir mal genauer anschauen und mal in Google und Wikipedia nachforschen. Klingt interessant.. Der hat dann zwei Drähte und die steck ich zusammen mit dem Kabel in die Klemmen?

BID = 820378

Ltof

Inventar



Beiträge: 8281
Wohnort: Hommingberg

Der Verstärker sieht nicht so aus, als hätte er ein ECE-Prüfzeichen. Das bekommen z.B. solche Geräte erst nach erfolgreiche Prüfung der EMV.

Dass das Gerät eine geringe Störfestigkeit hat, hat es ja schon bewiesen. Was die Störstrahlung angeht, tappst Du im Dunklen und riskierst den Versicherungsschutz und/oder die Betriebserlaubnis.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 820383

nobody1407

Neu hier



Beiträge: 20
Wohnort: Mittenwald

Nachdem das mit dem Kabel nun ganz gut funktioniert hat, denk ich das es wirklich vom Kabel kommt, welches dann zur Umschaltbox führt. Ich hab zwar ein Kabel verwendet mit goldenen Steckern, aber anscheinend sind die 2 inneren Leitungen nicht abgeschirmt, so wie DL2JAS schon schrieb. Ich benutz mal das Aluminiumband und probier die Sache mit dem Ferrit aus. Wenn es dann nicht besser wird, lass ich es so wie es ist. Ich geb euch aber bescheid ob es funktioniert hat.. Danke nochmal an alle

BID = 820420

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Dass das Gerät eine geringe Störfestigkeit hat, hat es ja schon bewiesen.
Das finde ich nicht.
Die Antenne eines 2W-UHF-Senders in 10cm Entfernung ist schon ziemlich hart.
Das ursprüngleiche Problem bestand ja im falschen Anschluß der Quelle. Dagegen helfen auch keine Prüfzeichen.

BID = 820522

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2320

Wenn ich mir http://www.ebay.de/itm/Lepai-Mini-H.....ntent ansehe, bezweifle ich die Eignung für den KFz-Einbau.
2 x 20W RMS aus 12V/2A geht aber nur mit Wärmepumpe .
Du musst für den 12V-Eingang sowohl noch Schutzmaßnahmen gegen das Bordnetz vorsehen, als auch diese Leitung noch mit Ferriten versehen.

Onra


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 152546244   Heute : 3074    Gestern : 11786    Online : 273        4.6.2020    10:46
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.173019170761