Leistung, Strom, Widerstand

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Autor
Leistung, Strom, Widerstand
Suche nach: strom (34444) widerstand (24660)

    










BID = 1083388

RsBastler

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Hallo Bastler,

Ich würde gerne diese Heizmatte bei ca. 50°C betrieben.

Nachdem hier steht:

Spannung 12V
Leistung 5W

habe ich mir ausgerechnet, dass die Matte einen Strom von 5/12 = 417mA zieht.
Ist das soweit richtig?

Heißt das, dass ich sie mit einem solchen Netzteil problemlos betreiben können sollte?

Bei dem Netzteil steht ja drauf dass es 24W und bis zu 2A liefer kann.

Sorry falls das zu "basic" ist, aber wird sind ja hier im Grundlagen-Forum...


Zweite Frage:
Jetzt produziert diese Matte offenbar eine Temperatur von 300°C.

Welchen Widerstand (bzw. Potentiometer - oder beides?) müsste ich denn jetzt vorschalten um die Temperatur ungefähr in einem Bereich zwischen 30°C - 60°C regeln zu können?


Danke an alle Wissenden!

BID = 1083390

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17238

 

  

Regeln bedeutet die Temperatur messen und entsprechend der Temperatur die Heizung steuern .
https://www.ebay.de/itm/32444622127.....D_BwE
Dieses Teil kann das und wird genau wie Deine Heizmatte mit 12V DC versorgt . Das Relais in Dem Teil schaltet dann deine Heizmatte ein und aus und steuert so die Temperatur .
Edit: das Relais kann auch durch einen Mosfet ersetzt werden und somit entfällt dann auch das Klackern des Relais . aber das ist dann eine andere Baustelle.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 14 Jun 2021 12:53 ]








BID = 1083393

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11984
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Welchen Widerstand (bzw. Potentiometer - oder beides?) müsste ich denn jetzt vorschalten um die Temperatur ungefähr in einem Bereich zwischen 30°C - 60°C regeln zu können?
Schwer abzuschätzen.

Daher würde ich ein regelbares Netzteil vorschlagen.
Gibt es auch im "Schaltnetzteil-Format": https://www.amazon.de/-/en/Dimmable.....=1-29

Ergibt dann zumindest eine indirekte Temperaturregelung und ist erst mal einfach umzusetzen.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1083400

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
habe ich mir ausgerechnet, dass die Matte einen Strom von 5/12 = 417mA zieht.
Ist das soweit richtig?

Heißt das, dass ich sie mit einem solchen Netzteil problemlos betreiben können sollte?
Ja und ja.


Zitat :
Zweite Frage:
Jetzt produziert diese Matte offenbar eine Temperatur von 300°C.
Nein. Das ist die höchstzulässige Spitzentemperatur für das Silikongummi. Darüber löst es sich in Wohlgefallen auf.
Im Datenblatt steht, dass das Teil betriebsmäßig höchstens 200°C heiss werden darf. Für einen Dauerbetrieb bei dieser Temperatur sind solche Kunststoffe auch geeignet.

Ob du mit nur 5W elektrischer Leistung diese Temperatur je erreichen kannst, ist eine andere Frage.
Wenn du die Matte zusammengerollt in eine Thermosflasche steckst, schaffst du das vielleicht. Flach, senkrecht stehend, an der frischen Luft, werden es vielleicht 100°C werden.


Zitat :
Welchen Widerstand (bzw. Potentiometer - oder beides?) müsste ich denn jetzt vorschalten um die Temperatur ungefähr in einem Bereich zwischen 30°C - 60°C regeln zu können?
Ausprobieren, das hängt stark von der Wärmeabfuhr ab.
Besser als mit Widerständen erreicht man eine Leistungsreduktion indem man die Matte nur mit Stromimpulsen versorgt und das Tastverhältnis ändert. Das schrieben andere bereits.

Es gibt noch einen weiteren sehr einfachen Weg, falls du zwei gleiche Matten benutzt:
Dann kannst du sie elektrisch hintereinanderschalten, so dass jede nur 6V bekommt. Dadurch heizt jede nur mit einem Viertel von 5W, also 1,25W.

P.S.:
Leider steht im Datenblatt nicht, welche Metallfolie zum Heizen verwendet wird. Bei vielen Metallen könnte man nämlich die Temperaturabhängigkeit des elektrischen Widerstandes verwenden um eine automatische Temperaturstabilisierung zu realisieren.
Dummerweise haben viele der typischen Widerstandslegierungen einen sehr geringen Temperaturkoeffizienten, was die Temperaturmessung mittels des Heizwiderstandes selbst sehr erschwert bis unmöglich macht.
Vielleicht baust du dir deine Heizmatte mittels dünnem Stahldraht und Silikonpampe deshalb besser selbst.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 14 Jun 2021 17:48 ]

BID = 1083401

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4573


Zitat : RsBastler hat am 14 Jun 2021 12:06 geschrieben :
Welchen Widerstand (bzw. Potentiometer - oder beides?) müsste ich denn jetzt vorschalten um die Temperatur ungefähr in einem Bereich zwischen 30°C - 60°C regeln zu können?
Wie hier schon gesagt wird ein Poti teuer. Besser wäre ein Leistungssteller oder eine Temperaturregelung.

Den benötigten Wärmestrom bzw. die elektrische Heizleistung kann man ganz einfach ausrechnen:

Zitat :

Quelle: Wärmeleitung (Wiki)


BID = 1083402

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Den benötigten Wärmestrom bzw. die elektrische Heizleistung kann man ganz einfach ausrechnen
Ganz einfach.
Dann mach mal

BID = 1083408

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4573

@perl:
Sobald der TE weiß was er nun will und all die Daten liefert übernehme ich das Rechnen gerne.
Hab offensichtlich im Eifer des Gefechts einen Satz Anführungszeichen vergessen.

BID = 1083409

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Sobald der TE weiß was er nun will und all die Daten liefert übernehme ich das Rechnen gerne
Wie, du kennst den Wärmewiderstand von Gummimatten auf den Augäpfeln nicht?

Ich auch nicht, aber für sonstige Fälle findest du jede Menge Tabellen in diesem Wälzer: https://de.wikipedia.org/wiki/CRC_H.....ysics

Gedruckt war dieses "Hand"-Buch nicht ganz billig und trotz Dünndruckpapier vllt. 8cm dick.
Freundlicher Weise kann man mittlerweile aber einige ältere Auflagen als pdf kostenlos herunterladen. Es lohnt sich!



BID = 1083419

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4573

Um die Sache Abzukürzen: Wollte den TE dazu animieren auf eine Temperatur-Regelung zu setzen. Mit einem Vorwiderstand verbrennt man sich sonst u.A. beim Anfassen die Finger. Auf dem Auge wird es dann nicht warm.

Ich würde das wenn auch eher per FEM "berechnen" und iterativ dem realen Objekt annähern.


Offtopic :
@perl: Hatte ja schon in einem anderen Beitrag geschrieben, dass ich mein Papier-CRC-Handbook vermutlich entsorgt habe.

BID = 1083422

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8595
Wohnort: Alpenrepublik

Für den Temperaturregler kannst Du den TR12 (Seite 10) nehmen.
Der ist fertig und funktioniert.

*** click mich ***

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1083424

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17238

blöd nur das der Link auf deine Festplatte verweist .

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1083425

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8595
Wohnort: Alpenrepublik

Huch! Hier ...


PDF anzeigen



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 33 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163598849   Heute : 17446    Gestern : 25629    Online : 809        23.1.2022    16:53
30 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.132493019104