Miele Waschmaschine  W715

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Drehzahl-Waschen zu hoch

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

      


Autor
Waschmaschine Miele W715 --- Drehzahl-Waschen zu hoch
Suche nach W715 Waschmaschine Miele W715

Fehler gefunden    








BID = 1014793

afri

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Merzenich
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Drehzahl-Waschen zu hoch
Hersteller : Miele
Gerätetyp : W715
S - Nummer : 3407 720.00
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo zusammen,

ich habe weiter Probleme mit unserer WaMa W715 von Miele.

Beim Beobachten der einzelnen Zyklen fiel mir auf, das bei dem eigentlichen Waschlauf, normales Waschprogramm, Buntwäsche 40C, die Trommel rechts mit ca. 40 UPM und links 'rum' mit deutlich höherer Drehzahl läuft. Dazwischen ist jeweils immer eine kurze Pause. Beim Linkslauf wird auf jeden Fall die Wäsche durch die Fliehkraft an die Trommel gedrückt, was beim Rechtslauf nicht so ist, da fällt die Wäsche bei der Drehbewegung immer ab 10Uhr (Kreisposition in der Trommel) wieder in die Mitte auf den Trommelboden. Halt wie man das so kennt und wie es sein sollte.
Diese höhere Linksdrehzahl ist aber nicht ein hochbeschleunigen zum Schleudern sondern scheint nach erreichen der (vielleicht falschen) Drehzahl konstant zu sein.
Meine Frage: Kann mir bitte einer der Spezialisten sagen, ob das so richtig ist ?
Wenn NEIN: Woran kann das liegen, das hier unterschiedliche Drehzahlen vorgegeben werden ?
Wird die Drehzahl über PWM (PulsWellenModulation = TRIAC BTB16) oder über Relais vorgegeben ? Der Motor hat ja 2 Feldwicklungen.
Auf der Suche nach einen anderen Fehler, siehe Beitrag vom 22.2.17, leider keine Antwort(en), habe ich mittlerweile das PGS EDPW-002 und die Leistungselektronik EL001 getauscht.

@Gilb: Ist es möglich, den Einschaltcode für das Serviceprogramm der W715 zu bekommen ?

Ich würde gern die Maschine behalten und noch ein paar Jahre nutzen, da ich von Miele doch 'angetan' bin.
Habe schon vor langer Urzeit als Elektrikerlehrling (damals in den 70ern) die alte WaMa W405 meiner Eltern immer mal wieder repariert und schätzen gelernt. Es war ein 9 Personen-Haushalt.!

Über eine Antwort und Hilfe würde ich mich freuen. Vielen Dank.

Beste Grüße

Albert

BID = 1014802

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4299
Wohnort: OB / NRW

Moin Albert

Willkommen im Forum
Der Motor wird ja nur über einen Triac gesteuert, ebenso die U/Min.
Da würde ich zuerst auf den Tachogenerator tippen. Der Magnetanker könnte lose
haben und durch die Fliegkraft, falsche Generatorspannung liefern.
Was anderes, im Bezug des Fehlers, fällt mir nicht ein

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen auf Ihre eigene Gefahr,
da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
(Nobody is pefect)

 

  






BID = 1014814

afri

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Merzenich

Hallo Schiffhexler,

vielen Dank erstmal für Deine Antwort.
Habe die Tachospannung an den Klemmen des Motors gemessen.
Wenn ich die Trommel von Hand so schnell es geht drehe bekomme ich etwa etwa 3,6V AC in beiden Drehrichtungen.
Ich weiss nicht ob das aussagekräftig ist ?
Der Tacho sitz doch unter der braunen Kappe auf dem Modul der Schleifkohlen ?

Habe noch eine Frage zum Schleudern:
Wenn ich Schleudern am Wahlschalter anwähle, läuft die Lagenpumpe los, nach kurzer Zeit, 2-3 Sek. beschleunigt die Trommel kurz, so 1 bis 2 Sek. lang, dann wird der Vorgang abgebrochen und die Trommel trudelt bis Stillstand aus. Dann läuft nur noch die Laugenpumpe bis 'Schleudern' zu Ende ist. Das alles ohne Wäsche.
Wie gesagt: Programmschaltwerk und Leistungselektronik habe ich schon gewechselt, auch die anderen Arbeiten (Auslauf reinigen, Luftfalle, Schlauch, Schaltpunkt prüfen, Schleifkohlen neu, Kabel zum Motor auf Kabelbruch gemessen....) habe ich schon ausgeführt.
Konkret: Was veranlasst die Leistungselektronik EL001 den Beschleunigungsvorgang wieder abzubrechen ??
Verträgt die sich nicht mit dem alten Motor ?? EL001: Fertigungsdatum aus 2003, Motor von 1991 ?? Wie wird die Unwuchterkennung gemacht, die letzendlich zum Abschalten der Drehbewegung führt?
Geht das über den Motorstrom ?
Ohne Wäsche habe ich aber keine Unwucht, die Trommel läuft einwandfrei.
Sorry das ich soviel schreibe, aber ich weiß echt nicht mehr weiter.
Außerdem finde ich es sehr, sehr schade, das man hier auch seitens Miele keine konkreten Informationen bekommt und man mehr oder weniger auf sich allein gestellt ist und man wie wild alle möglichen Komponenten tauscht was letztendlich doch nicht zum Erfolg führt.
Schönes Wochende trotzdem von einem frustrierten Mielebesitzer.

Beste Grüße

Albert

BID = 1016859

F-red

Gesprächig



Beiträge: 191

Schau dir mal die Kompensationswicklungen des Motors genauer an.

BID = 1016863

F-red

Gesprächig



Beiträge: 191

Bei deinem Phänomen meistens Stecker oder Kabelbruch.

BID = 1016901

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1605
Wohnort: Frankfurt am Main

Es gibt in diesen kleinen Motoren keine Kompensationswicklung.
Ich rate mal einen Blick auf die Kohlen zu werfen. Vielleicht trägt eine in einer Drehrichtung nicht mehr richtig

BID = 1017237

afri

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Merzenich

Kurze Rückmeldung und
Dank an Schiffhexler, F-red und Verlöter.

Ich habe den Fehler gefunden, es war ein Kabelbruch
innerhalb der Isolierung direkt am Secker, Tachospg. war da, wurde aber nur in einer Drehrichtung (leichte Bewegung des Bottichs reichten für einen Kontakt) zur Elektronik gemeldet.
Massnahme: Kabel mit hochflexibler Leitung und Schrumpfschläuche verlängert und am Stecker angelötet.

Auch war eine Schleifkohle schief eingebaut, hier war der Abrieb nur seitlich und nicht in 90Grad zu sehen.

Beste Grüße

Afri

BID = 1017238

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4299
Wohnort: OB / NRW

Moin Albert

Danke für die positive Rückmeldung, wollen wir hoffen, dass dein Gerät lange ohne Ärger läuft.
Wenn alles klappt, schließe den Thread. Button unten

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen auf Ihre eigene Gefahr,
da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
(Nobody is pefect)


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 37 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 24 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 141251190   Heute : 13490    Gestern : 15169    Online : 477        27.5.2018    19:20
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3,33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,134147167206