Miele Waschmaschine  Novotronic W830

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Wäsche n. schleudern noch naß

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

      


Autor
Waschmaschine Miele Novotronic W830 --- Wäsche n. schleudern noch naß
Suche nach Novotronic W830 Waschmaschine Miele Novotronic W830

    








BID = 915243

RolandD

Schriftsteller



Beiträge: 601
Wohnort: Hessen
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Wäsche n. schleudern noch naß
Hersteller : Miele
Gerätetyp : Novotronic W830
S - Nummer : 11 / 12788662
FD - Nummer : Bedienteil: EDPW 120 - A
Typenschild Zeile 1 : Leistungselektronik: EL 110-A
Typenschild Zeile 2 : Schaltplan Teile Nr. 3860591
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo zusammen

Bei meinen guten Freunden läuft die damals (20 Jahre) von mir empfohlene MIELE Waschmaschine nicht mehr richtig, ich sehe mich in der Pflich zu helfen.

Es handelt sich um eine ca. 1993er Novotronic W830.
Nach abschließen des Waschvorgangs bemängelt die Hausherrin das die Wäsche noch ungewöhnlich nass sei. Ein zweites mal starten des Schleuderprogramms schafft etwas Abhilfe, war aber "früher" besser.

Nun, da ich heute sowieso dort war habe ich mal in Sonntagskleidung die Front geöffnet.
Die Maschine steht zum Glück auf einem ca. 80cm hohen Betonpodest zusammen mit einer weiteren Waschmaschine und einem Trockner.
Für Bilder hatte ich leider nur mein Handy dabei, sollte aber reichen.

MIELE Novotronic W830
Nr. 11 / 12788662
5 Kg
1200U/min

--- oben Tür ---
Bedienteil: EDPW 120 - A
Miele Teile Nr.: 4053970
Fertigungsdatum: 48/93

--- unten Tür ---
Leistungselektronik: EL 110-A
50-60Hz/220-240V
Miele Teile Nr.: nicht lesbar
Fertigungsdatum: nicht lesbar

--- Schaltplanaufkleber in Tür ---
Teile Nr. 3860591

Hatte vorher schonmal hier gesucht und es kommen wohl:
- Luftfalle
- Motorkohlen
- Abwasserpumpe
in Frage

Luftfalle habe ich ausgebaut und gereinigt, da war schon einiges drin ich hatte aber nach "mehreren Tonnen Wäsche" waschen schlimmeres erwartet. In den mech. Druckschalter habe ich mal reingepustet, er schaltet hörbar mehrfach ein und wieder aus.

Den vorderen Deckel der Abwasserpumpe habe ich geöffnet, etwas Restwasser entfernt (lief aus dem Ablaufschlach links im Fach) und alles gereinigt, da waren einige Flusen drin. Wurde längere Zeit nicht gereinigt da der Hausherr inzwischen mehr mit sich selbst zu kämpfen hat als mit Dingen...

Nun noch die Motorabdeckung und die Kabel gelöst und zum Vorschein kam diese ominöse weisse Platte die die Kohlen und noch etwas (?) trägt. Ich hatte mich nicht getraut die am Sonntag (Klamotten, Fremdwerkzeug) einfach ab zu nehen. Nach einem älteren Beitrag hier (Waschmaschine Miele Novotronic W830, ID = 406529 Am 13 Feb 2007 19:34 erstellt) ist das aber kein Propblem bzw. die Lösung um an die Kohlen zu kommen, das hole ich nächste Woche nach!

Innen sieht die Maschine noch top aus.
Nachdem ich alles wieder zusammen gebaut hatte, hab ich 2 große, trockene Handtücher als "Last" reingeschmissen und erst auf 1200U/min und dann auf 1000U/min schleudern lassen. Nach etwas hin und hergewackel mit der Trommel startet die Maschine zunächst mit m.E. verhaltener Drehzahl um dann Stufenweise richtig Gas zu geben (O.K. so?).

Die Hausherrin will morgen "Probewaschen".

Frage:
Falls ich die Motorkohlen noch als "gut" vorfinde, was kann es denn noch sein???

Gruß & danke

Roand





[ Diese Nachricht wurde geändert von: RolandD am 26 Jan 2014 19:00 ]

BID = 915309

Daniel16121980

Schriftsteller

Beiträge: 560
Wohnort: Ingelheim

Hallo Roland,

wenn du das Motormodul abnimmst, achte auf die länger der Kohlen. Sie sollten mindestens 15mm lang sein, liegen sie schon darunter = Tauschen.Die länge der Kohlen jeweils von der Kohlenspitze bis zum Gehäuse.

Das du die Luftfalle schon mal ausgebaut und gereinigt hast ist ein guter Ansatz. Hast du zusätzlich den dünnen Kunststoffschlauch von der Luftfalle zum Drucksensor kontrolliert das dieser frei von Schmutz ist ? Weiterhin könntest du auch mal die Pumpenentlüftung ausbauen und reinigen. Dies ist ein dünner Schlauch von der Laugenpumpe nach oben zum Einspülkasten gehend. Den Saugschlauch (Faltenbalgschlauch zwischen Bottich und Laugenpumpe)reinigen. Ablaufschlauch (von Laugenpumpe zu Rücklaufventil) sowie den Ablaufschlauch von der Maschine zum Ablauf reinigen.

Gruß
Daniel16121980

 

  






BID = 915348

RolandD

Schriftsteller



Beiträge: 601
Wohnort: Hessen

Hallo zusammen

@Daniel:
Danke für die Tipps!
Das weitere reinigen (auch den Schlauch zum Druckschalter noch) und die länge der Kohlebürsten kontrollieren mache ich noch (Wochenende).

Habe soeben die Meldung erhalten das beim heutigen Waschversuch etwas Wasser (ca. 2-3L) "irgendwo" aus der Maschine ausgelaufen sind, Mist.
Ich habe doch nichts vergessen, es waren keien Teile übrig.
Der Ablaufschlauch unten neben dem Pumpenreinigungsfach (unten links) hat doch keinen Verschluss oder?
Ich habe da gestern nichts abgezogen, es kam nur etwas Wasser raus als ich den Drehverschluss des Reinigungsfach geöffnet hatte!

gruß & danke

Roland

BID = 915427

Daniel16121980

Schriftsteller

Beiträge: 560
Wohnort: Ingelheim

Hallo Roland,

2-3 Liter Wasser sind ja schon mehr als nur "etwas", aber egal. Ich glaube das der Ablaufschlauch neben der Fremdkörperfalle unten links keinen Verschluss hat. Jedenfalls habe ich auf dem Bild im Startpost nichts sehen können. Wenn aus diesem aber Wasser auslaufen sollte, so drehe die Fremdkörperfalle nochmal raus und reinige (am besten mit alter Zahnbürste) mal das Gewinde des Pumpengehäuses (wo die Falle eingeschraubt wird) sowie das Gewinde des Fallendeckels. Manchmal setzt sich beim öffnen und schließen der FKF in das Gewinde Schmutz oder ein Sandkörnchen und du bekommst dadurch den Deckel nicht 100% ig eingedreht. Merken tust du das nur durch auslaufendes Wasser an diesem Schläuchlein. Achte beim erneuten offnen aber auch mal auf sonstige beschädigungen des Deckels, der Deckeldichtung oder des Gehäuses wo der Deckel eingeschraubt wird. Nicht das du beim letzten Zusammenbau den Deckel zu fest eingeschraubt hast und damit der Kunststoff gerissen wäre.

Gruß
Daniel16121980

BID = 915474

RolandD

Schriftsteller



Beiträge: 601
Wohnort: Hessen

Hallo zusammen

@Daniel:
Das werde ich mir am Wochenende genauer ansehen, dnake.
Ich hoffe ich habe den Drehverschluss nicht versehentlich kaputt gemacht, der ist eigentlich zu teuer um ihn aus zu tauschen.

Gruß & danke

Roland

BID = 916445

RolandD

Schriftsteller



Beiträge: 601
Wohnort: Hessen

Hallo zusammen

So, nun hab ich endlich etwas Zeit Euch zu berichten.

War am Sonntag in Arbeitklamotten und mit eigenem Werkzeug dort.
Gereinigt wurden:
- Nochmal der Verschluss von der Fremdkörperfalle (war noch Dreck drin)
- Pumpenentlüftung (dünner Schlauch von der Laugenpumpe nach oben zum Einspülkasten)
- Saugschlauch (Faltenbalgschlauch zwischen Bottich und Laugenpumpe)
- Kohlen sind jeweils noch 17mm und optisch i.O.

Ablaufschlauch (von Laugenpumpe zu Rücklaufventil): Ein Rücklaufventil habe ich nirgens finden können.
"Sowie den Ablaufschlauch von der Maschine zum Ablauf reinigen:
Komme ich leider nicht ran da die Maschine auf einem Podest steht und ich kann alleine keine 100Kg heben.
Sie pumpt aber hervorragend ab.

Ferner habe ich die Lötstellen im Bereich der Steckverbinder an der Leistungselektronik auf kalte Lötstellen abgesucht, negativ.

Verstopft und sehr schmutzig war im Bereich des Einspülkastens dieser Pumpenentlüftungsschlauch.
Er war praktisch im Einspülkasten unter dem abnehmbaren Plastikeckteil zu mit Flusen und (vermutlich) Waschmittelresten!

Der Ablaufschlauch neben der Fremdkörperfalle unten links hat keinen Verschluss.

Bisher wäscht sie - zur Freude der Besitzer - den 2. Tag ohne Probleme, wie "Wasseraustritt" oder "nasse Wäsche nach dem schleudern", mal sehen ob es so bleibt.

Ich glaube am schlechtesten sind die Schwingungsdämfer, die sind relativ "weich" also vermutlich verschlissen.

Gruß & danke (insbesondere an Daniel)

Roland


BID = 916475

Daniel16121980

Schriftsteller

Beiträge: 560
Wohnort: Ingelheim

Hallo Roland,

es freut mich sehr das ich Dir/Euch helfen konnte. Vorhab wünsche ich Dir/Euch das eure W830 noch viele Jahre zufriedenstellend ihre Tätigkeit verrichtet. Energieeffizient (Wasser und Strom) ist sie nicht gerade, aber das was sie in diesem bereich Kostet legst du meist bei einer neueren Maschine schon nach 2-3 Jahren an Reparaturkosten auf den Tisch.

Nochmal wegen deiner Maschine:

Rücklaufventil:
Jenachdem von wo aus du in das Gerät hinein sehen tust: Von der Servicetüre (Front) aus, ist der längliche Kasten hinten links (zu dem der Ablaufschlauch von der Laugenpumpe führt) das sog. Rücklaufventil bzw. die Rücklaufsicherung.

Motorkohlen:

17mm sind soweit noch ausreichend. Du solltest dich dennoch langsam damit Vertraut machen diese baldmöglichst zu wechseln.

Stoßdämpfer:

Entferne den Deckel oben an der Maschine (Bitte Maschine vorher unbedingt Stromlos machen durch Netzstecker ziehen). Jetzt drückst du mit großer Kraft den Bottich genau in der mitte nach unten, hälst ihn einen kurzen moment niedergedrückt und lässt schlagartig los. Im Idealfall sollte er jetzt hoch kommen und ohne Nachzuschwingen in dieser Position verbleiben. Schwingt er nach, sollten vorsichtshalber die Schwingungsdämpfer erneuert werden. Dies Erspart unnötige Schäden an der Maschine und an der Elektrik. Wenn noch original Öldruckdämpfer drin sind, können diese gegen sog. Reibungsdämpfer getauscht werden. Reibungsdämpfer sind billiger und werden (lt. Händler) mittlerweile auch in neuen Miele WaMa's verbaut.

Wenn du dazu noch fragen hast, melde dich einfach

Gruß
Daniel16121980


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 11 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 141158009   Heute : 2149    Gestern : 17612    Online : 271        22.5.2018    8:13
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6,67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,236822128296