AEG Waschmaschine  Lavamat 675

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Stoppt nicht

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Autor
Waschmaschine AEG Lavamat 675 --- Stoppt nicht
Suche nach Lavamat 675 Waschmaschine AEG Lavamat 675 Stoppt nicht

Fehler gefunden    










BID = 727794

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Stoppt nicht
Hersteller : AEG
Gerätetyp : Lavamat 675
Typenschild Zeile 1 : E-Nr. 605636022
Typenschild Zeile 2 : F-Nr. wird noch nachgereicht
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Duspol
______________________

Liebe Freunde,

seit vergangenem Wochenende macht unsere treue AEG "ÖKO_LAVAMAT 675 sensortronic" Probleme.
Das Waschprogramm wird an sich problemlos durchgeführt, d.h. die Maschine startet, zieht Wasser, wäscht, heizt, spült, schleudert, lockert die Wäsche nach dem Endschleudern auf - und dann fängt sie das Programm wieder selbständig von vorne an!!!

Ich kann mich gut erinnern, daß das Programmschaltwerk sonst bei Erreichen der "Ende"-Position einen deutlich hörbaren "Klick" oder "Knack" gemacht hat. Dieses Geräusch bleibt nun aus, das PGS fährt einfach wieder weiter und macht einen erneuten Durchlauf.

Ich werde die Maschine am Samstag mal checken (vorher leider keine Zeit). Meine Vermutung ist ein Defekt im Programm-Schaltwerk.

Meine Frage hierzu an die Experten:
Gibt es eine bekannte Fehlerursache (z.B. Endschalter im PGS hängt) oder muß das PGS komplett getauscht werden?

Die Maschine ist zwar viel benutzt worden, aber ansonsten in einem hervorragendem Zustand, gemessen am Alter (gekauft 1991 oder 1992).

Ein neues PGS kostet z.B. hier in Baldur´s Onlineshop gut 188,-- EUR, lohnt sich also angesichts des Geräte-Alters nicht mehr.

Wenn es das PGS ist, würde ich nach einem gebrauchten PGS Ausschau halten.

Wenn es außerdem eine andere Fehlerursache gibt, bin ich für alle Hinweise sehr dankbar!

Irgendwie würde mich diese robuste Maschine -wohl noch aus original Nürnberger Produktion- sehr reuen, wenn ich sie entsorgen müßte...

Herzlichen Dank im Voraus für alle Tipps und Hinweise!

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 18 Nov 2010 13:26 ]

BID = 727945

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Hallo stego, Willkommen im Forum
Heizung zuerst durchmessen, gegen Masse. Ohmisch muss der Widerstand unendlich hoch sein. Heizung beim messen Zuleitung abziehen. Bei einem Masseschluss läuft das Schaltwerk durch.
Gruß,Ewald4040

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

 

  






BID = 727956

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus Ewald!

Zunächst freut es mich, daß es Dir nach Deiner langen Erkrankung wieder gut geht und Du wieder hervorragende Tipps aus Deiner langen Berufspraxis geben kannst.

Danke für Deine Antwort!

Auf den Heizstab wäre ich wahrscheinlich als letztes gekommen!

Ein "Masse-Feinschluß" könnte bei unserem FI-Schalter (0,5 A) durchaus möglich sein, ohne daß dieser FI-Schalter dadurch auslöst.

Ich messe die Heizung am Samstag mal durch, mit meinem Isolationstester, der bis 500 Volt Prüfspannung bereitstellen kann und poste das Ergebnis dann hierher.

Danke nochmals und viele Grüße aus dem Bayerwald!

stego

Aja: Danke für das Willkommen im Forum. Auch wenn ich mittlerweile schon etliche Jahre dabei bin und über 900 Beiträge erstellt habe...



_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 727987

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Man ist doch höflich bei uns hier

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 728220

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Hallo Ewald,

zunächst nochmals danke!
Du hast -wie zu erwarten war- einen Volltreffer gelandet!

Der Heizstab gibt beim Messen einen Isolationswiderstand von deutlich unter 1 MegOhm!

Nun habe ich zum Test die beiden Anschlüsse der Heizung abgezogen, isoliert und dann das Programm "Schnelldurchlauf" (Nr. 1 auf dem Programmwähler) gestartet.
Ergebnis:
Auch jetzt läuft das PGS ohne Stop durch!
Liegt das nun daran, daß die Heizung abgeklemmt ist?
Oder ist nun auch ein Fehler am PGS zu befürchten?

Die versprochenen Daten der WaMa:
Typ: Lavamat 675
E-Nr. 605 636 022
F-Nr. 012 783 724

Für Deine fachmännische Einschätzung danke ich Dir schon jetzt recht herzlich!

Viele Grüße
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 728226

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Kann am PGS liegen. Oder es liegt noch ein Masseschluss vor. Zieh den Motor und die Pumpe auch mal ab, und starte die Maschine.
Sollte das Schaltwerk def. sein, schreib mal alle Nummern vom Schaltwerk ab. Vielleicht kann ich helfen.
Schönes Wochende noch.

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 728414

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Hallo Ewald,

danke für Deine Einschätzung!

Voraussichtlich komme ich erst wieder nächstes Wochenende dazu, die anderen Teile der Maschine auf Masseschlüsse zu überprüfen.


Offtopic :
Zum Glück haben wir ja vor etwa 4 Jahren bei einer Hausräumung eine Miele W830 geschenkt bekommen, welche sich seitdem mit der AEG Lavamat 675 die Arbeit teilt. Nun muß die Miele halt die Arbeit vorläufig alleine tun.

Die Reparatur der AEG ist daher (bin ich froh!) nicht soooo eilig.
Wäre halt nur schade, wenn sie nicht mehr wirtschaftlich zu retten wäre...
Und das nach gerade mal 18 oder 19 Jahren...


Du hörst auf jeden Fall wieder von mir! Bitte hab ein paar Tage Geduld - Danke!

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 728597

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus Ewald,

nun hab ich doch noch gestern abend schnell den Antriebsmotor und die Pumpe nacheinander abgeklemmt.

Ergebnis: Das PGS läuft immer noch endlos weiter!

Offenbar hat dieses -möglicherweise durch den Masse-Feinschluß an der Heizung- nun auch einen Peng wegbekommen.

Ich hatte dann keine Lust mehr, die Maschine weiter auseinander zu nehmen, werde dies jedoch am Freitag oder Samstag nachholen, das PGS dann ausbauen.

Offtopic :
(Irgendwie soll man doch noch kennen, daß Sonntag ist. Außerdem hatte ich noch genug mit EDV-Problemen zu tun, auch ein altes Radio wollte wieder flott gemacht werden, der Besitzer moserte ewig schon rum...)

Auch werde ich mal durchmessen, ob ohne Heizung/Pumpe/Motor noch irgendwo ein Feinschluß (z.B. leckgeschlagene Entstör-Kondensatoren) vorliegt.

Ich melde mich auf jeden Fall wieder.

Gruß & eine schöne erfolgreiche Woche!
stego

Gerade bemerkt:
Jubiläum! Beitrag Nr. 1000 !!!

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 22 Nov 2010  9:33 ]

BID = 728621

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Schau auch mal auf die PGS Platine und rechts seitlich, was für Nümmerkes draufstehen. Vielleicht habe ich noch ein ausgesondertes Schaltwerk, (für en Appel und en Ei) Schönen Gruß
Auf deine 1Tausend.

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ewald4040 am 22 Nov 2010 12:47 ]

BID = 729741

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus Ewald (und auch alle anderen) !!!

Nun geht es -noch- weiter mit der Lavamat 675.

Heute habe ich u.a. das Schaltwerk ausgebaut, da ich weitere Masse-Feinschlüsse nicht mehr feststellen konnte und das Schaltwerk ja, wie bereits beschrieben, trotzdem weiter ohne Stop seine Runden dreht.

Durch Zufall (ich drehte mal an der Riemenscheibe) kam ich auf eine weitere Hiobsbotschaft:
Die Trommel macht beim Drehen laute, sehr deutliche Geräusche, die sich wie ein Donnergrollen, vermischt mit starkem Regenprasseln, anhören. Das Geräusch war auch bei abgenommenem Riemen genauso da.

Für mich heißt das: Beginnender Lagerschaden!

Die Geräusche sind von vorne (offene Tür) deutlich lauter zu hören als von hinten. Die Trommel kippelt (noch) nicht im Bottich. Ich spüre jedoch beim Anschubsen der Trommel an den Mitnehmerrippen ab einer bestimmten Geschwindigkeit zusätzlich noch ein "Vibrieren" bzw. "leichtes Zittern". Ich vermute daher, es betrifft das vordere Lager.

Ein Vergleich mit der daneben stehenden Miele W830 ergab, daß die Trommel der Miele sehr deutlich leiser ist beim Drehen per Hand (man hört fast nix).

Mir ist vor noch nicht allzu langer Zeit schon aufgefallen, daß die Maschine besonders beim Schleudern viel lauter läuft als von früher her gewohnt.

Ich bitte Dich um Deine Einschätzung: Ist das der Beschreibung nach auch aus Deiner Sicht ein Lagerschaden?

Wenn ja, dann wird die Maschine entsorgt, da die Fülle der Fehler (Heizung, Schaltwerk u. Lager) dann eine Reparatur absolut unwirtschaftlich machen würde. Noch dazu angesichts des Alters (18 oder 19 Jahre!!!).

Danke für Deine Antwort schon jetzt im Voraus!

Gruß
stego


_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 729747

Ewald4040

Moderator



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Lagerschaden nach deiner Beschreibung trifft zu. Im Lagerkreuz sind zwei Lager verbaut, dazu kommt noch ein Simmerring und ein Laufring für die Trommelachse. Dieser Arbeitsaufwand und die Materialkosten würden sich noch lohnen, wenn das Gerät keine anderen Fehler aufweisen würde. Ich würde sagen, nimm Abschied und weine nicht zu sehr
Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende
Ewald

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 729786

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Danke, Ewald, für Deine Einschätzung!

Wir werden nun schweren Herzens Abschied nehmen von der guten alten AEG Öko-Lavamat 675.
Gut 18 Jahre hat sie uns treu und zuverlässig die Wäsche gesäubert, zeitweise für eine große Familie.
Aber derart viele Fehler auf einmal, das übersteigt bei aller Liebe zur deutschen Wertarbeit dieser Maschine die Wirtschaftlichkeit einer Reparatur.

Glücklicherweise sind wir in der Lage, daß wir deshalb keine neue Maschine kaufen müssen, da noch die "geschenkte" Miele W830 vorhanden ist, die nun die Arbeit alleine verrichten muß.

Nochmals danke an Ewald für seine Unterstützung.

Das Thema ist hiermit erledigt.

Gruß
und ebenfalls ein schönes Wochenende!
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!


Liste 1 AEG    Liste 2 AEG    Liste 3 AEG    Liste 4 AEG    Liste 5 AEG    Liste 6 AEG   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142943688   Heute : 212    Gestern : 17443    Online : 252        24.9.2018    0:56
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,376988172531