Privileg Waschmaschine  / Quelle 122 E

Reparaturtipps zum Fehler: Fremdkörper in der Trommel

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 5 2024  10:56:43      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader.


Autor
Waschmaschine Privileg / Quelle 122 E --- Fremdkörper in der Trommel
Suche nach Waschmaschine Privileg Quelle 122

    







BID = 699429

ClaudiaBW

Gerade angekommen


Beiträge: 12
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Fremdkörper in der Trommel
Hersteller : Privileg / Quelle
Gerätetyp : 122 E
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie

Auf dem Schild steht noch:

Produktnummer: 466.048 6
Privileg Nr.: 20013
Type PS 145/116
______________________

Hallo,

heute machte meine WaMa beim Bewegen der Trommel plötzlich merkwürdige Geräusche. Daraufhin las ich ein wenig hier im Forum, schraubte daraufhin mal die WaMa hinten auf und stellte dann beim Bewegen des Rades fest, dass das Geräusch verschwunden war (vermutlich verrutschte der Gegenstand beim Kippen der Maschine auf der Sackkarre).

Dann habe ich die WaMa wieder beladen. Zuerst lief sie auch wie gewohnt. Dann beim Schleudern wurde sie ohrenbetäubend laut. Also wieder aufgeschraubt, am Rad gedreht und dieses Mal war das Geräusch nicht verschwunden.

Ich vermute einen Gegenstand, habe aber nicht die geringste Ahnung wie ich den da wieder raus bekomme.

Ich bin ziemlich ahnungslos und auch nicht sehr kräftig. Besteht die Chance, dass ich irgendwie zwischen die Trommeln komme um den Gegenstand da rauszufischen?

Ach ja: An Werkzeugen habe ich einen Satz Schraubenzieher, eine Flach- und eine Kneifzange.

Wer gibt mir einen Tipp? Bitte aber für absolut Ahnunglose möglichst i.diotensicher.

Ich vermute ich muß von vorne irgendwie ran, denn hinten sehe ich nur die blanke Trommel, Schwungrad, Keilriemen und Motor (das was ich als Laie so identifizieren kann). Von oben sehe ich Trommel und nen riesen Betonblock und das Waschmittelfach.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, kann mir keinen Handwerker leisten.

Falls die Infos nicht reichen, bitte fragen. Liefere nach was ich kann.

Danke!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ClaudiaBW am 30 Jun 2010 17:02 ]

BID = 699435

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36051
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Als erstes solltest du feststellen was da drin ist, dann kann man entscheiden, wie man es rausangelt. Leuchte mal mit einer Taschenlampe durch die Löcher der Trommel in den Bottich, dann siehst du mehr.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 699436

ClaudiaBW

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :
Mr.Ed hat am 30 Jun 2010 17:12 geschrieben :

Als erstes solltest du feststellen was da drin ist, dann kann man entscheiden, wie man es rausangelt. Leuchte mal mit einer Taschenlampe durch die Löcher der Trommel in den Bottich, dann siehst du mehr.



Ich hab da schon reingeleuchtet, aber die Löcher der Trommel sind so klein, dass ich da absolut gar nix erkennen kann. Ich vermute aber, dass es sich um einen BH-Bügel handelt. Fand nämlich in der Wäsche einen BH, von dem der Bügel fehlte.

BID = 699441

ClaudiaBW

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Was ich vielleicht noch erwähnen sollte:

Die Waschmaschine ist zwar jetzt mittlerweile 6 Jahre alt, aber effektiv genutzt habe ich sie nur ein Jahr. Danach stand sie jahrelang im Kelller.

Seit 3 Wochen nutze ich sie jetzt wieder und bis heute lief sie auch klaglos.

Das klingt doch nicht nach einem Lagerschaden oder?

Man, das nervt mich ja echt. Hilfeeee, will meine Wäsche weiter waschen.

BID = 699442

prinz.

Moderator

Beiträge: 8924
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Moin
Hier die Lösung absolut unverwüstlich.
http://de.wikipedia.org/wiki/Waschbrett
Den Bügel mußt Du schon alleine rausangeln geht am besten wenn man die Front abbaut oder von unten wenn das Gerät keinen Boden hat.
Man kommt über den Sumpf ganz leicht ran.
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 699444

ClaudiaBW

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :
prinz. hat am 30 Jun 2010 18:05 geschrieben :

Moin
Hier die Lösung absolut unverwüstlich.
http://de.wikipedia.org/wiki/Waschbrett
Den Bügel mußt Du schon alleine rausangeln geht am besten wenn man die Front abbaut oder von unten wenn das Gerät keinen Boden hat.
Man kommt über den Sumpf ganz leicht ran.
mfg




Aaah ja... Sorry, wenn ich da mal so blöd nachfragen muß. Darf ich denn die WaMa einfach so auf den Rücken oder die Seite legen, ohne dass sie Schaden nimmt? Unten kann ich den Fußboden sehen. Und was ist der Sumpf?

Die ganze Front abbauen? Hmmmm, ich glaub von unten wäre es mir lieber.

Mir ist schon klar, dass ich alleine angeln muß, die Frage ist nur wie. Sorry, normalerweise schaue ich mir keine Elektrogeräte von innen an *g*.

BID = 699448

prinz.

Moderator

Beiträge: 8924
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Man legt das Gerät an die Wand und legt sich unter.
Der Sumpf ist der dicke schwarze Schluch vom Bottig zur Pumpe.
Dann wird mit ner Taschenlampe reingeleuchtet und mit einem Draht
nach dem Bügel geangelt.
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 699450

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36051
Wohnort: Recklinghausen

Einen BH-Bügel kann man im Normalfall durch den Ablauf des Bottichs oder die Öffnung für die Heizung herausangeln, wobei der Ablauf oft einfacher zu demontieren ist zumal sich die Bügel auch gerne mal an der Heizung verhaken.
Ein BH-Bügel erzeugt eigentlich ein ziemlich typisches Geräusch. Entweder ein Klackern, wenn er in die Löcher der Trommel gerät, oder ein Schleifgeräusch, wenn er am Rand der Trommel entlangschleift.
Wenn der an die Löcher stößt, kann man den manchmal sogar auf diesem Wege wieder herausbekommen.
Wenn du eine Taschenlampe in die Trommel stellst und die Trommel dann drehst kannst du ganz gut in den Bottich schauen, das Auge ist etwas träge und setzt aus den Bildstreifen ein Bild zusammen wie eine Kamera auf Langzeitbelichtung.
Da entdeckt man dann auch mal Dinge, die man da nicht vermutet hätte. Ich habe in meiner WaMa, die ich gebraucht von meinen Eltern übernommen habe, z.B. gerade einen BH-Bügel entdeckt, der unter der Heizung klemmt


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 30 Jun 2010 18:44 ]

BID = 699451

ClaudiaBW

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :
prinz. hat am 30 Jun 2010 18:22 geschrieben :

Man legt das Gerät an die Wand und legt sich unter.
Der Sumpf ist der dicke schwarze Schluch vom Bottig zur Pumpe.
Dann wird mit ner Taschenlampe reingeleuchtet und mit einem Draht
nach dem Bügel geangelt.
mfg




Aha, danke für die Erklärung. Habe gerade nochmal nachgeschaut. Leider hat die WaMa doch einen Boden. D.h., ich müßte die Vorderfront abbauen.

Hättest du da eine genauere Anleitung? Oben das Bedienfeld muss ich ja wohl nicht abschrauben oder? Und was für Risiken birgt das? Könnte ich die WaMa dann undicht machen o.ä.?

BID = 699452

ClaudiaBW

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Wow, die Fotos sehen genauso aus wie die Trommel von meiner WaMa. Werde es mal mit etwas schneller drehen versuchen. Es schabt aber, wenn ich mich nicht täusche eher hinten rechts.

Danke soweit

BID = 699454

ClaudiaBW

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Also das mit der Taschenlampe und dem schneller drehen funktioniert bei mir nicht. 1. kann ich die Trommel nicht so schnell drehen und 2. schleift es mir zu laut.

Kann das sein, dass du mich ein wenig auf den Arm nimmst? Taschenlampe in die Trommel stellen und dann drehen? Kann ja gar nicht gehen. Aber auch wenn ich mit der Taschenlampe einfach nur reinleuchte, sehe ich nicht hinter die Trommel, wenn ich sie drehe.

BID = 699459

ClaudiaBW

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :
prinz. hat am 30 Jun 2010 18:22 geschrieben :

Man legt das Gerät an die Wand und legt sich unter.
Der Sumpf ist der dicke schwarze Schluch vom Bottig zur Pumpe.
Dann wird mit ner Taschenlampe reingeleuchtet und mit einem Draht
nach dem Bügel geangelt.
mfg




Hallo Prinz,

dank deiner Hilfe habe ich jetzt das Bodenblech entfernt und dort einen schwarzen Schlauch entdeckt. Das ist wohl der Sumpf. Den krieg ich aber vom Bottich nicht ab. Fest geschraubt scheint er nicht zu sein, ich trau mich aber auch nicht einfach mal feste an dem Schlauch zu reissen. Gibt's da nen Trick?

BID = 699478

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36051
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Kann ja gar nicht gehen.

Wieso geht das nicht, du mußt die Taschenlampe schon festhalten
Die Fotos wurden mit einer simplen Digitalkamera und einer Mini Maglite LED (Foreninsider erkennen den Aufdruck) gemacht.
Auf dem zweiten Bild ist die Heizung gut zu erkennen. Der Bogen rechts davon ist der BH-Bügel. Wenn ich mal Zeit habe, kommt der raus, momentan stört er nicht, muß auch schon einige Monate drin sein.

Zitat :
Gibt's da nen Trick?

Der Schlauch wird im Normalfall durch eine Schelle gehalten, sonst könnte er sich lösen. Da wird ein Metallring drum sein, den man lösen muß. Auf keinen Fall einfach dran ziehen!

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 699479

ClaudiaBW

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :

Der Schlauch wird im Normalfall durch eine Schelle gehalten, sonst könnte er sich lösen. Da wird ein Metallring drum sein, den man lösen muß. Auf keinen Fall einfach dran ziehen!



Hmm, ich konnte da keine Schelle dran sehen/tasten. Habe aber auch umdisponiert. Werde erstmal die Heizspirale (oder wie immer man das Dingen richtig nennt) raus schrauben. Das Geräusch kommt ja eher von hinten rechts und der schwarze Schlauch ist vorne links.

Dazu muß ich mir dann aber auch erstmal den passenden Schraubenschlüssel kaufen. Sowas hab ich bisher nicht in meinem Sortiment. Ist nämlich ne Mutter...

Naja, danke auf jeden Fall, werde dann morgen weiter berichten für den nächsten Ahnungslosen, dem das mal passiert. Hoffe nur, dass ich dann auch einen Erfolg vermelden kann.

Schönen Abend noch!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181336434   Heute : 1501    Gestern : 6767    Online : 524        23.5.2024    10:56
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.571816921234