AEG Wäschetrockner  Lavatherm T36800

Reparaturtipps zum Fehler: Heizt nicht mehr

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 7 2024  15:46:04      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner


Autor
Wäschetrockner AEG Lavatherm T36800 --- Heizt nicht mehr
Suche nach Wäschetrockner AEG Lavatherm Heizt nicht mehr

    







BID = 998387

Uef

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Defekt : Heizt nicht mehr
Hersteller : AEG
Gerätetyp : Lavatherm T36800
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo zusammen,

mein Trockner T36800 von AEG heizt nicht mehr.
Mittlerweile habe ich einen defekten Temperaturbegrenzer als Ursache ermitteln können: der ELTH 261/PB T175 mit Schalttemperatur 125°C hat bei Raumtemperatur keinen Durchgang. Testweise kurz überbrückt funktioniert die Heizung auch wieder.

Dazu 3 Fragen:
a) das Gerät hat auch noch einen zweiten Temperaturbegrenzer (ELTH 261/P), der physikalisch gleich neben dem ersten eingebaut ist und bereits bei 92°C abschaltet. Die beiden sind elektrisch in Reihe geschaltet. Kann jemand erklären, wofür 2 Temperaturbegrenzer, mit unterschiedlicher Schalttemperatur und in Reihe geschaltet, gut sind ? Nur zur Sicherheit ? Ein Abschalten bei 92°C setzt die Heizung doch bereits ausser Betrieb.

b) Sollte ich nur den 125°C-Schalter ersetzen oder lässt dessen Ausfall vermuten, dass der 92°C-Schalter defekt ist, d.h. der hat bei 92°C NICHT angesprochen und der 125°C-er hat ausgelöst ? (auf Funktion getestet habe ich den 92er jetzt noch nicht, da beide keine Resetfunktion haben und ich nicht weiß, ob die sich bei Unterschreiten der Temperatur auch wieder aktivieren oder sozusagen "nur durchbrennen")

c) Hat jemand eine Bezugsquelle, wo ich die (ggf. beiden ?) Temperaturbegrenzer einzeln kaufen kann ? Das komplette Heizmodul habe ich gefunden, aber 150€ finde ich da etwas übertrieben, wo das meiste an dem Teil ja noch funktioniert.

Vielen Dank
Uef

BID = 998393

silencer300

Moderator



Beiträge: 9697
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

 

  

Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Der 92°C ETH ist für den Schongang aktiv, bei Normalbetrieb also abgeschalten (wird per Relais einfach überbrückt).
Poste bitte mal die PNC-Nummer vom Gerät, evtl. kann man die Teile einzeln auftreiben.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 998410

Uef

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo silencer300,

vielen Dank für die schnelle Antwort und die Erläuterung.

Die Prod. No. lautet: 916 093 809 04

Die beiden Temperaturbegrenzer haben einen grünen (92°C) und einen roten (125°C) Punkt.

LG
Uef

BID = 998420

silencer300

Moderator



Beiträge: 9697
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Genau den mit 125°C habe ich nicht gefunden, aber etwas Spielraum ist schon möglich (132°C), bin aber nicht über die Abmaße im Bilde. Vllt. schaust Du z.B. hier mal nach.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 998424

Uef

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Danke für den Link, silencer300.
So ähnlich sahen meine bisherigen Ergebnislisten leider auch aus.
Ich denke aber auch, dass es einer von denen tun wird.

Bleibt die Frage: nur den einen austauschen oder doch besser beide ?

Hätte der 92er nicht auch auslösen müssen, wenn wirklich eine zu hohe Temperatur ( d.h. die 125°C) den 125er ausser Gefecht gesetzt hat ? Oder gehen die Teile auch mal in der Form kaputt, dass sie nicht mehr bei der Schalttemperatur öffnen ?
Oder deutet die Tatsache, dass nur der 125er "defekt" ist, eher darauf hin, dass er "einfach so" kaputt gegangen ist ?

Danke und Gruss
Uef

BID = 998444

silencer300

Moderator



Beiträge: 9697
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Den 92-er brauchst Du nicht tauschen, wenn er bei Raumtemperatur und bis zur angegebenen Temperatur Durchgang hat. Zudem ist der bei Normalbetrieb durch einen Relaiskontakt gebrückt, da kann der schalten wie er lustig ist, weil der 125-er dann den Hut aufhat. Im Schonbetrieb wird der 92-er nicht überbrückt und reduziert dementsprechend vor dem 125-er die Heizungleistung oder schaltet sie aus.
Es sind lediglich (Öffner)Schalter/Festwertthermostate, die sich nach Abkühlen selbsttätig zurücksetzen und den Kontakt wieder schließen. Der 125-er tut das nicht, also ist er als Schalter unbrauchbar, wird aber für jede Betriebsart benötigt.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 998449

Uef

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Super, aller besten Dank für Deine ausführliche Antwort.

Dann werde ich mir jetzt mal ein passendes Modell aussuchen und weiter trocknen.

Klasse Forum hier !!!

LG
Uef

BID = 998770

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5215
Wohnort: OB / NRW

Moin Uef / silencer300

Seid ihr euch sicher mit den Thermostaten. Der 92°C ist der Arbeits - Klixon, der andere Klixon
ist die Sicherheitseinrichtung für den der 92°C, wenn die Kontakte festbrennen sollten.
Nach Unterlagen hat der 160°C. Das hat auch nichts mit dem Schongang am Hut. Die Heizung hat zwei Hz-Wendel
eine mit 1400 und die andere mit 1000 W. Darüber wird die Heizleistung gesteuert.
Der Sicherheits-Klixson bleibt nach dem Auslösen immer geöffnet.
Sollten die Thermostate defekt sein, muss die gesamte Heizeinheit ausgetauscht werden!
Das würde ich auch machen. Sollte ein Brand durch den TR entstehen und festgestellt werden,
dass daran gebastelt wurde, möchte ich nicht in dieser Haut stecken.
Schrottberichte nach Bränden, habe ich einige geschrieben.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 998774

silencer300

Moderator



Beiträge: 9697
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

@Schiffhexler:
Ich gehe davon aus, dass es ein Temperaturbegrenzer ohne manuelle Rückstellung ist, also setzt er sich normalerweise automatisch zurück. Bei einer Thermosicherung sähe das etwas anders aus, die löst nur einmal den Kontakt und ist platt.
Den ELTH 261 gibt es in allen mögichen Schalttemperaturen, mit unterschiedlichen Farbpunkten drauf. Bei Deinen Bedenken der Brandgefahr stelle ich mir die Frage, wo ist sie höher, bei 125°C oder bei 160°C. Mit den 2 Heizelementen Schonbetrieb/Normalbetrieb könntest Du recht haben, da war ich mir nicht 100pro sicher. Der Klixon mit 92°C ist ja intakt, da würde ich die Sicherheitsschaltung niemals von 125°C auf 160°C hochsetzen. Zudem ist ein KLixon/Temperaturbegrenzer in einem Trockner immer ein Notschalter und kein regulärer Arbeitskontakt, ansonsten wäre ja der NTC und das Heizrelais sinnfrei.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 998780

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5215
Wohnort: OB / NRW

@ silencer300

Es ist möglich, das in der Heizung anstatt der 1KW ein Kreis von 800, oder 600 W,
kann man schlecht erkennen, verbaut ist. Deswegen evtl. den 125° Klixon.
Der NTC der steuert die Relais, aber die mickrigen Kotakte, die können nicht nur verschmoren, sonder auch festbrennen.
Du bekommst eine PN

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 998782

silencer300

Moderator



Beiträge: 9697
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Habe mich jetzt aufgrund der Anregung von @Schiffhexler (Vielen Dank!) nochmal schlau gemacht. Es ist tatsächlich so vorgesehen, dass der 125°C Begrenzer wie eine Thermosicherung arbeitet, die sich nach Auslösen nicht zurücksetzt. Lt. Herstellervorgaben ist demnach das gesamte Heizregister zu tauschen.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 998784

Uef

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hmm, da macht ihr mich jetzt doch nachdenklich (bzw. vorsichtig).

Ich habe auch nochmal nachgeschaut: die genannten Schalttemperaturen (92°C und 125°C) stehen explizit ausgeschrieben auf den beiden Begrenzern (oder was immer das jetzt genau ist) aufgedruckt.

Die Reihenschaltung der Begrenzer liegt in der gemeinsamen Leitung (Zwischenanzapfung) der beiden Heizwendel (so eine Art Stern-Schaltung aus einmal den beiden Begrenzern und dann den beiden Heizwendeln); ein Öffnen eines der beiden Begrenzer würden also beide Heizwendel ausser Gefecht setzen (ausser, man lässt die 240V auf die Serienschaltung der beiden Heizwendel los).

Durch die Serienschaltung der Begrenzer ist eine Überbrückung nur des 92ers im Schongang auch gar nicht möglich, da es keine weitere separate Leitung dafür gibt.

Auf 160°C wäre ich jetzt auch nicht gegangen; da ich nicht genau 125°C gefunden habe, würde ich sicherheitshalber 120°C nehmen (davon gibt es verschiedene Typen, von denen einer auch sicher von den Maßen her passen sollte). Wenn mir dann dauernd (sprich: häufiger) die Heizung ausfällt, ist eh was faul ....

BTW: das Heizungmodul, über das wir hier reden, sieht ziemlich genau aus wie das hier: https://kremplshop.de/produkt/28314.....-stck

Gruß
Uef


Liste 1 AEG    Liste 2 AEG    Liste 3 AEG    Liste 4 AEG    Liste 5 AEG    Liste 6 AEG   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181681351   Heute : 2263    Gestern : 5416    Online : 432        18.7.2024    15:46
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,234361886978