Miele Wäschetrockner  T8861WP Ed. 111

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Kaltluft Leuchte blinkt

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Wäschetrockner Miele T8861WP Ed. 111 --- Kaltluft Leuchte blinkt
Suche nach T8861WP Ed. 111 Wäschetrockner Miele T8861WP Ed. 111

    










BID = 1069759

UKortkamp

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Augustdorf
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Defekt : Kaltluft Leuchte blinkt
Hersteller : Miele
Gerätetyp : T8861WP Ed. 111
S - Nummer : 55/091489607
Typenschild Zeile 1 : HT24-2
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo zusammen,
vor ca. 10 Tagen fing unser Trockner an nicht mehr bis zu Ende zu trocknen, sondern brach jegliches Programm nach einiger Zeit ab - piepte sich einen Wolf und die Kaltluft Leuchte blinkte schnell.

Machte man ihn aus und wieder an, lief er zwischen 5 und 10 Minuten und das Spiel ging von vorne los.

Ich habe das Gerät daraufhin gründlich gereinigt (mit Staubsauger und Druckluft) - soweit man ohne großartiges Zerlegen dran kam.

Da sich ein Erfolg nicht einstellte habe ich (u.a. mit Tipps aus diesem Forum) heute neue Kohlebürsten eingebaut, da die alten schon so weit runter waren, das man die Teilenummern kaum noch lesen konnte.

Der Fehler ist leider immer noch da - verhält sich in Teilen aber anders:
- Nach einschalten blinkt die Perfect-Dry Leuchte und nach kurzer Zeit verändert er die voraussichtliche Trockendauer (die Änderung der Dauer hat er vor Tausch der Kohlen nicht mehr gemacht).
- BIS der Fehler auftritt dauert es definitiv länger (vor Tausch der Kohlen max. 10 Minuten - nach Tausch der Kohlen sind es jetzt bis zu 20 Minuten)

Die Wäsche ist beim rausnehmen warm = Heizung funktioniert.

Im Programm "Warm lüften" (ein echtes Zeitprogramm hat das Gerät nicht) tritt der Fehler ebenso auf.

Nichts desto trotz springt er letztendlich aber in den Eingangs aufgeführten Fehler.

Habt ihr noch eine Idee / Vorschlag was ich noch überprüfen kann ohne direkt den Kundendienst rufen zu müssen?

Besten Dank im Voraus
Uwe

BID = 1069762

driver_2

Moderator

Beiträge: 7599
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  

 

  


Zitat :
UKortkamp hat am  4 Aug 2020 20:21 geschrieben :

Geräteart : Wäschetrockner
Defekt : Kaltluft Leuchte blinkt
Hersteller : Miele
Gerätetyp : T8861WP Ed. 111
S - Nummer : 55/091489607
Typenschild Zeile 1 : HT24-2
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo zusammen,
vor ca. 10 Tagen fing unser Trockner an nicht mehr bis zu Ende zu trocknen, sondern brach jegliches Programm nach einiger Zeit ab - piepte sich einen Wolf und die Kaltluft Leuchte blinkte schnell.

Im Programm "Warm lüften" (ein echtes Zeitprogramm hat das Gerät nicht) tritt der Fehler ebenso auf.



NTC Kältekreislauf hat Unterbrechung oder Kurzschluß.
7017320 - Temperaturfühler P: 15,50 EUR
Ggf. Stecker am NTC und an der Elektronik etwas zusammendrücken, manche haben schlechten Anpreßdruck. Der NTC muß bei 20C 14,4 kOhm haben.

Das Gerät hat eine Zeitvorwahl bis zu 2:00h, siehe Anleitung Seite 20.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

[ Diese Nachricht wurde geändert von: driver_2 am  4 Aug 2020 21:00 ]






BID = 1069782

UKortkamp

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Augustdorf

Vielen Dank für die superschnelle Antwort.

Da ich keine Explosionszeichnung o.ä. habe...
Der Sensor sitzt unter dem rechten "Feinflusensieb" in der Tür!? (Meine ihn dort gesehen zu haben).

Werde ich heute Abend versuchen zu messen und ggf. neuen bestellen.

Danke schon einmal.
Gruß Uwe

PS: Mit Zeitprogramm meinte ich keine Zeitvorwahl, sondern "trockne 1 Stunde" - da an vielen Stellen geschrieben steht mann solle das zum Test nehmen, da dann Feuchtigkeitssensoren außer Funktion wären.


BID = 1069784

driver_2

Moderator

Beiträge: 7599
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  


Zitat :

Da ich keine Explosionszeichnung o.ä. habe...


Gibt es in www.kremplshop.de u.a.

Zitat :


Der Sensor sitzt unter dem rechten "Feinflusensieb" in der Tür!? (Meine ihn dort gesehen zu haben).


Nein, das ist der für die Prozeßlufttemperatur.


Zitat :
PS: Mit Zeitprogramm meinte ich keine Zeitvorwahl, sondern "trockne 1 Stunde" - da an vielen Stellen geschrieben steht mann solle das zum Test nehmen, da dann Feuchtigkeitssensoren außer Funktion wären.


Natürlich, geht doch bei dem Gerät entgegen Deiner anderslautenden Behauptung. Ich habe nichts gegenteiliges behauptet.





_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1069799

UKortkamp

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Augustdorf


Zitat :
Gibt es in www.kremplshop.de u.a.

Grundsätzlich gefunden - Danke. Schematisch geht er ja der aus der Zeichnung im Kondes-Modul hervor.
Wüsstest du zufällig auch noch eine Quelle, wo dargestellt wird, wo der verbaut ist (also physisch) - bzw. könntest du mir sagen von welcher Seite man aus man am besten drankommt? (Tippe mal von rechts!?)



Zitat :
Natürlich, geht doch bei dem Gerät entgegen Deiner anderslautenden Behauptung. Ich habe nichts gegenteiliges behauptet.

OK - irgendwie aneinander vorbei geredet

Besten Dank schon mal im Voraus.

Gruß Uwe

BID = 1069806

UKortkamp

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Augustdorf

OK, gefunden.
Mit Taschenlampe und Brille war es gar nicht so schwer

Er hat momentan (bei knapp 30 Grad Temp.) 10,6 kOhm.
Habe ihn nun kurz in den Kühlschrank gelegt, um auf rund 20 Grad Temp. zu kommen
und dann (hoffentlich) ~14,4 kOhm zu messen.

Damit sehe ich natürlich auch gleichzeitig, ob er auf Temperaturänderung "reagiert".

Stecker sehen optisch erst einmal gut aus. Nächster Step wird dann sein am NTC wieder aufstecken und versuchen am anderen Ende zu messen...

Gruß Uwe

BID = 1069808

UKortkamp

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Augustdorf


Zitat :

Er hat momentan (bei knapp 30 Grad Temp.) 10,6 kOhm.
Habe ihn nun kurz in den Kühlschrank gelegt, um auf rund 20 Grad Temp. zu kommen
und dann (hoffentlich) ~14,4 kOhm zu messen.


Werte scheinen zu passen. Da es aktuell schwierig ist exakt bei 20 Grad zu messen, habe ich den Sensor für die Prozeßlufttemperatur ebenfalls ausgebaut und als Vergleich genommen.

Beide haben identische Werte (12,54 bzw. 12,50 kOhm) wenn sie 15 Min. nebeneinander bei ~25-28 Grad im Raum liegen - und ändern sich gleichmäßig, wenn man sie in die Hand nimmt.

Also Kontake mit Kontaktspray einsprühen und wieder einbauen

Noch andere Ideen (außer KD anrufen)?

Besten Dank
Uwe

BID = 1069809

driver_2

Moderator

Beiträge: 7599
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  


Zitat :


Mit Taschenlampe und Brille war es gar nicht so schwer



Ich habe im Kundendienst 3 Brillen dabei: schreiben +1,00, arbeiten ggf. +1,50, kleingedruckte Typenschilder oder ganz nah: +2,00 und für gut aussehende Kundinnen brauche ich komischerweise keine


Zitat :

Er hat momentan (bei knapp 30 Grad Temp.) 10,6 kOhm.


wären 9730 Ohm


Zitat :
Stecker sehen optisch erst einmal gut aus. Nächster Step wird dann sein am NTC wieder aufstecken und versuchen am anderen Ende zu messen...


Da siehst Du nichts. Etwas mit einer Zange zusammendrücken und ausproboieren.




[/quote]

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1069816

UKortkamp

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Augustdorf


Zitat :

Ich habe im Kundendienst 3 Brillen dabei: schreiben +1,00, arbeiten ggf. +1,50, kleingedruckte Typenschilder oder ganz nah: +2,00 und für gut aussehende Kundinnen brauche ich komischerweise keine

Wer weiß ob die MIT Brille auch noch so gut aussehen würden? - Wobei...dann würde ich sie auch lieber ablassen.


Zitat :

Er hat momentan (bei knapp 30 Grad Temp.) 10,6 kOhm.

Zitat :

wären 9730 Ohm

Bei der momentanen Wetterlage tue ich mich fast schwerer damit eine genaue Temp. zu nennen.


Zitat :
Stecker sehen optisch erst einmal gut aus. Nächster Step wird dann sein am NTC wieder aufstecken und versuchen am anderen Ende zu messen...

Zitat :

Da siehst Du nichts. Etwas mit einer Zange zusammendrücken und ausproboieren.


Habe ich auch schon gemacht.

Aktuell versuche ich (bzw. habe - jetzt ist Feierabend) "das andere Ende" zu finden. Problem ist, das aus dem Kabelbaum 2 blaue Adern des Querschnittes nach "oben hinten" laufen und 2 weitere (da ist noch ein weiterer Stecker neben dem Reversiermotor) zu einem nicht identifiziertem Stecker mittig unter Trommel.
Ebenfalls gehen 2 weitere, gleiche Adern, von dem Stecker "oben hinten" an diesen Stecker unter der Trommel.

egal welche der 4 Adern "oben hinten" ich messen -- den Wert des NTC bekomme ich nirgendwo (entweder 0 Ohm oder unendlich) - allerdings scheue ich mich noch ein wenig die gesamte Plastikabdeckung an der Front zu entfernen um zu sehen was es mit diesem Stecker dort auf sich hat - und mit der Endoskopkamera sieht man auch nicht viel mehr

Wenigstens ist die kommenden Tage das Wetter schön, so das wir die Wäsche auch im Garten aufhängen können.

Einen schönen Abend noch und vielen vielen Dank für Deine Unterstützung.

BID = 1069818

driver_2

Moderator

Beiträge: 7599
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  

unter dem deckel ist der schaltplan (hoffentlich noch) vorhanden. Die neuen geräte haben keinen mehr.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1069832

UKortkamp

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Augustdorf


Zitat :
driver_2 hat am  5 Aug 2020 21:40 geschrieben :

unter dem deckel ist der schaltplan (hoffentlich noch) vorhanden. Die neuen geräte haben keinen mehr.


Ich habe zwar dort (noch) nicht wirklich gesucht.... behaupte aber mal da ist nur Dämm-Material -- werde es aber sicher heute Abend kontrollieren.

BID = 1069835

driver_2

Moderator

Beiträge: 7599
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  


Zitat :


behaupte aber mal


Politik mit Vermutungen ist in der technischen Analysewelt fehl am Platz

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1069854

UKortkamp

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Augustdorf


Zitat :
driver_2 hat am  6 Aug 2020 10:09 geschrieben :


Zitat :

behaupte aber mal

Politik mit Vermutungen ist in der technischen Analysewelt fehl am Platz


Leider hat sich meine Vermutung bestätigt - wenn man nicht die aufgeklebte Dämmung abreißen muss um darunter etwas zu finden, ist kein Schaltplan dabei


Hast du u.U. die Möglichkeit das nachzusehen? Zur Verdeutlichung folgendes Foto:
1) Stecker des NTC (den ich bereits ausgebaut und gemessen hatte)
2) Identischer Stecker mit identischen Adern (Farbe u. Querschnitt)
3) 1 Aderpaar geht nach rechts, wo der Baum dann zur Platine geht (6), welche hinten, oben rechts verbaut ist.
4) 1 Aderpaar welches nach links weggeht
5) 2 Adernpaare (einmal von (3)) und ein Paar, welches von "der Platine" (6) direkt
6) Schematische Richtung zur Platine

Die beiden Adernpaare (5) verschwinden dann hinter dem Lüfter unter der Trommel

Eigentlich möchte ich es vermeiden den gesamten Kabelbaum aufzumachen um zu sehen welches Paar wohin läuft - um dort dann zu messen, ob der Wert des NTC korrekt ankommt (Kabelbruch/loser Stecker am NTC etc.)

Immer wieder besten Dank für Deine Hilfe bis hierhin.

Gruß Uwe




BID = 1069856

UKortkamp

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Augustdorf

Der Ehrgeiz lässt einen ja doch nicht los

Habe die Plastikverkleidung vorne doch abgebaut und nachgesehen... Der Reedkontakt ist auch funktionell - und nun habe ich auch verstanden wie der Teil des Gerätes verkabelt ist

Kontakte am Stecker zur Platine vorsichtig etwas zusammengedrückt und nun macht er gerade Testlauf.... Werde berichten!

Gruß Uwe

BID = 1069863

UKortkamp

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Augustdorf

Ich führe meinen Monolog hier mal weiter

DAS war auch nicht des Rätsels Lösung - der erste Testlauf lief zwar (entgegen vorher max ~20 Minuten) jetzt rund 1,5 Stunden - brach aber letztendlich mit identischem Fehler ab.

ABER nun habe ich durch einen kleinen Test eine andere Vermutung:
Nach dem Abbruch des letzten Testlaufes habe ich 3 Minuten gewartet und das Gerät wieder eingeschaltet. Als er dann lief die Metallklappe des Flusensiebes geöffnet und den Filtergriff am Wärmetauscher gezogen -- wodurch der Reedkontakt aktiviert wurde. Siehe da - SOFORT tritt beschriebener Fehler auf.

Mein Verdacht ist also, das durch Wärme / Vibration oder was auch immer zwischendrin der (dann fehlende) Magnet im Filtergriff den Reedkontakt auslöst.

Ich werde morgen also den Stecker vom Reedkontakt abziehen (außer der Kontrolle "Ist der Filtergriff eingesteckt" sehe ich keinen Sinn in dem Reedkontakt) und werde erneut testen....

Gruß Uwe


Liste 1 MIELE   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 43 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161656450   Heute : 1194    Gestern : 19153    Online : 95        20.10.2021    6:18
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,846810102463