Samsung LCD TFT Flachbildschirm  Syncmaster 940BF / GH19PS

Reparaturtipps zum Fehler: nur blaues Bild VGA/DVI

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 4 2024  01:39:27      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD


Autor
LCD TFT Samsung Syncmaster 940BF / GH19PS --- nur blaues Bild VGA/DVI
Suche nach LCD TFT Samsung Syncmaster 940BF

    







BID = 946625

wramudma

Gerade angekommen


Beiträge: 6
 

  


Geräteart : Flachbildschirm
Defekt : nur blaues Bild VGA/DVI
Hersteller : Samsung
Gerätetyp : Syncmaster 940BF / GH19PS
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,

ich habe einen Samsung Syncmaster 940BF, der nach dem Einschalten nur noch einen blauen Bildschirm anzeigt, welcher nach 2 bis 3 Sekunden auf Schwarz wechselt, aber nicht aus geht. Ein leichtes Leuchten ist danach noch erkennbar.
Außer der Art des Signaleingangs ("analog"/"digital") oben links wird dabei nichts (vom Bildsignal) angezeigt [Bild #1/#2].

Es begann damit, dass ich merkte, dass der TFT-Monitor nach dem Einschalten die ersten Minuten leicht flackerte. Anfang September musste ich ihn dann nach dem Einschalten 1x aus-/einstecken, bis er an ging und funktionierte. Dann war's gleich mehrmals aus- und wieder einstecken, und die Prozedur dauerte bald um die zehn Minuten.
Mit dem Föhn, ein- bis zweimal ca. 30 s warm oben reingeblasen, konnte ich das ganze beschleunigen, und es ging wieder schneller. Dann war's manchmal so, dass er, bevor er wieder 'normal' ging, einmal Streifen, Pixelmuster, oder einen verschobenen/verzerrten Desktop anzeigte, und nach dem nächsten aus-/einstecken war das Bild dann wieder in Ordnung.

Als er dann aber nur noch "blau" anzeigte, und danach aus ging, habe ich den Monitor geöffnet, und dank einiger anderer Threads in diesem Forum und in anderen anderen, wo stand, dass es am Inverter/und oder der Elkos darin liegen muss.
Auf der Platine waren drei deutlich aufgeblähte braune Elkos (1x 470 µF und 2x 820 µF) zu sehen [Bild #4].
Die habe ich mittlerweile ausgetauscht.

Der Monitor geht jetzt wieder sofort an, ohne 'Vorglühen", aber sonst ist's wie zuletzt. Egal ob VGA oder DVI, nach dem Einschalten kommt für'n paar Sekunden das blaue Bild, auf dem man oben noch die Anschlussart erkennen kann, und einen leichten "Rand" im Bild, danach nur noch ein leicht leuchtendes Schwarz.
In dem hier von mir rot umrandeten Rechteck ist das blau etwas 'anders', heller als am linken und oberen Rand [Bild #3].

Wackeln, schütteln, klopfen, drücken von außen ändert überhaupt nichts.
Auch das Ändern von Auflösung, Frequenz oder Farbtiefe am PC ändert nichts.
Menü funktioniert auch nicht.
Einige Male habe ich bemerkt, dass nach dem Einschalten links am Rand ein weißer, schmaler, vertikaler Streifen aufblitzt, etwa halb so hoch wie der Monitor. So als würde er 'anspringen' wollen.

Im CHIP-Forum habe ich es auch schon versucht, kam aber nicht weiter.
Was kann's jetzt noch sein?
Der Trafo oder Inverter TM-1017? Oder eines der anderen Bauteile?
Die schwarzen Elkos sehen alle noch OK aus.

Typenschild des Monitors:
Color Display Unit GH19PS
Model: 940BF [R] N
Model Code: LS19HADKSP/EDC
S/N: HA19HSIP3002002
Made in Slovakia, March 2007
BN68-00919B-01

Display (?): HSD190ME13 -D10 Rev 2

Ich hoffe ich muss nicht aufgeben,
Grüße und schönes Wochenende,

Michael.

weitere Bilder (vor/nach Reparatur, Platine, Elkos, ...): Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - abload













Erklärung von Abkürzungen

BID = 947055

wramudma

Gerade angekommen


Beiträge: 6

 

  

Ich versuch's nochmal mit den Bildern:

h**p://w*w.abload.de/gallery.php?key=lVNaSW7v

Erklärung von Abkürzungen

BID = 947096

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Es ist gut möglich daß du durch das weiterbenutzen des defekten Monitors jetzt weitere Teile beschädigt hast, Unsinn in das Eeprom geschrieben wurde o.ä.
Defekte Geräte benutzt man genau deswegen nicht weiter.

Der Inverter kann es nicht sein, schließlich funktioniert die Hintergrundbeleuchtung ja.

Das aussehen der Elkos sagt nichts über deren Zustand aus. Ich vermute aber mal, daß du die Kiste schlicht und einfach durch das weiterbenutzen zerstört hast.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 947107

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 590

Hier wird die Ursache entweder am Mainboard oder am T-Con Board/Panel sein, da gibt's aber auch viele Möglichkeiten, neben defekten Bauteilen eben auch zerschossene Firmware.
Oft gibt es eine Reset Funktion, aber ohne Menü schwierig...
Eventuell könntest du versuchen ins Service Menü zu gelangen durch eine unbekannte Tastenkombination wie z.B.Spannung trennen, Power Button drücken und halten, wieder anstecken, loslassen + und/oder irgentein oder mehrere Buttons, einfach mal spielen.
Viel Hoffnung sehe ich aber kaum, höchstens das Mainboard tauschen, dann kanns aber immer noch am Panel(LCD/T-CON Platine) liegen...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 947143

wramudma

Gerade angekommen


Beiträge: 6


Zitat :
Mr.Ed hat am 17 Dez 2014 20:30 geschrieben :

Es ist gut möglich daß du durch das weiterbenutzen des defekten Monitors jetzt weitere Teile beschädigt hast, Unsinn in das Eeprom geschrieben wurde o.ä.
Defekte Geräte benutzt man genau deswegen nicht weiter.

Tjaa, zum einen weiß man ja nicht, dass der damit "defekt" ist, ...
Und zum anderen ist ein Gerät, das erst nach 10 min. funktioniert, immer noch besser als wenn man gar nichts mehr sieht.

Zitat :
trafostation hat am 17 Dez 2014 21:58 geschrieben :

Oft gibt es eine Reset Funktion, aber ohne Menü schwierig...
Eventuell könntest du versuchen ins Service Menü zu gelangen durch eine unbekannte Tastenkombination wie z.B.Spannung trennen, Power Button drücken und halten, wieder anstecken, loslassen + und/oder irgentein oder mehrere Buttons, einfach mal spielen.
Die google-Suche nach Servicemenü hat nichts ergeben, als habe ich mal probiert ...

Den Monitor an VGA angeschlossen, Stromkabel rein und dabei Power-Button gedrückt gehalten, nichts passiert. Dann mehrmals mit anderen Tasten und -Kombinationen (Menü, Auto, Helligkeit) - auch nichts.
Beim Drücken von "Auto" zeigt er immer kurz an "Auto Adjustment locked".
Dann habe ich es mit der Taste zum umschalten der Signaleingänge (VGA/DVI) probiert: gedrückt gehalten, eingeschaltet -> Bild war da!

Unglaublich, hab' ihn gleich zusammengeschraubt, jetzt läuft er wieder.
Ich bin wirklich entzückt, und bedanke mich für den Tip.
Hätte ich eigentlich gleich mal probieren können.

Nur richtig erkannt wurde er nicht gleich. Er startete mit niedrigster Auflösung, als "Nicht-PnP-Monitor", und beim Einstellen der Bildschirmauflösung wurde mir alles von 800 x 600 bis zu 2560 x 1600 angeboten. Jetzt stimmt's aber wieder in der Systemsteurung.
Zu hell ist er auch noch, obwohl ich da schon auf unter 50 % runter bin, und einiges, wie Schriften im Browser, sieht total matschig aus.
Muss mal mein DVI-Kabel suchen. Vielleicht hat's auch mit Clear Type zu tun.

Nochmal vielen Dank euch beiden,

Gruß, Michael.




Erklärung von Abkürzungen

BID = 947156

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Ähm... Du hast jetzt nicht wirklich einen Screenshot hochgeladen, und die Forenadresse extra eingerahmt, um den Fehler mit der unscharfen Schrift und der Helligkeit zu zeigen, oder?

Die Ursache ist klar, das Gerät braucht nun einen Abgleich. Es stehen jetzt Standardwerte im EEProm drin, da vorher Unsinn drinstand, wie ich vermutet habe.



Zitat :

Tjaa, zum einen weiß man ja nicht, dass der damit "defekt" ist, ...


Wenn ein Gerät nicht mehr so funktioniert wie vorgesehen ist es kaputt. Dann benutzt man es nicht mehr weiter bevor es repariert wurde. Durch so einen Unsinn ist schon mehr als ein Haus abgebrannt. Immer nach dem Motto "wenn ich draufhaue geht er ja noch".
Ich frage mich, fahren diese Leute auch mit Autos, die beim Bremsen kratzende Geräusche machen, bei denen Warnlampen leuchten usw?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 947175

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 590

Freut mich das es geklappt hat
Screenshot bringt natürlich nichts, da muss du schon zur Kamera greifen.
Funktioniert denn Auto Adjustment jetzt wieder ?
Bezüglich Helligkeit im OSD Menü nach Weißabgleich (oder white Balance) suchen, oder sonstige Einstellungen versuchen, Gamma, Clock etc.
Die unscharfe Schrift könnte neben den PC Einstellungen eventuell auch am LVDS Stecker liegen, hattest du den abgezogen ?, das ist der breite Stecker der zum Panel geht, die sind sehr empfindlich(panelseitig), da gibt's dann schonmal ein unscharfes Bild/Schrift, bei schlechten Kontakt.

Im dezidierten Service Menü gäbe es wahrscheinlich noch weit mehr Einstellungsmöglichkeiten, kommt drauf an was oder wie jetzt eigentlich zurückgesetzt wurde, Werkseinstellung o.ä.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 947223

wramudma

Gerade angekommen


Beiträge: 6


Zitat :
Mr.Ed hat am 18 Dez 2014 17:35 geschrieben :

Ähm... Du hast jetzt nicht wirklich einen Screenshot hochgeladen, und die Forenadresse extra eingerahmt, um den Fehler mit der unscharfen Schrift und der Helligkeit zu zeigen, oder?

Ein Hinweis darauf, dass auf dem Bild kein "Fehler" zu sehen ist, wäre angebracht gewesen. Dann wäre es mir schneller eingefallen, welchen Fehler ich gemacht habe. Auf dem Screenshot sieht nämlich bei mir (!) alles so aus wie auf dem Monitor.
Natürlich war mir klar, dass das irgendwie nicht sinnvoll ist, aber meine Kamera ist nicht mehr die hellste, und da ist das nicht unbedingt zu erkennen.

Ok also hier zwei Bilder mit der Digicam. Zum Vergleich ein Dell-Monitor 19" TFT, ebenfalls analog angeschlossen (1. Bild), darunter das Bild vom Samsung.
Im Forum (Chip) sind z. B. die Randlinien unsichtbar, und im Firefox ist das Dropdown-Pfeilchen in der Adressleiste erst zu sehen, wenn ich mit der Maus drüber gehe.








Zitat :
trafostation hat am 18 Dez 2014 19:32 geschrieben :

Funktioniert denn Auto Adjustment jetzt wieder ?
Bezüglich Helligkeit im OSD Menü nach Weißabgleich (oder white Balance) suchen, oder sonstige Einstellungen versuchen, Gamma, Clock etc.
Die unscharfe Schrift könnte neben den PC Einstellungen eventuell auch am LVDS Stecker liegen, hattest du den abgezogen ?, das ist der breite Stecker der zum Panel geht, die sind sehr empfindlich(panelseitig), da gibt's dann schonmal ein unscharfes Bild/Schrift, bei schlechten Kontakt.
Auto Adjustment geht, die ersten paar Mal lief's sogar beim Einschalten automatisch ab.
Im Menü bin ich schon alles durch, Weißabgleich habe ich nicht gefunden, Gamma gibt's drei Modi, ändert sich fast nichts wenn ich die umschalte, MacicColor ist aus, Farbtemp. "normal", Farbanpassung alle 3 Grundfarben auf 50/100.
Dann gibt's noch "Einstellungen", mit "Bild zurücksetzen", "Farbe zurücksetzen" und "RTA" (alles ja/nein ausprobiert).

Das mit dem Stecker werde ich auch noch testen.


Zitat :
trafostation hat am 18 Dez 2014 19:32 geschrieben :

Im dezidierten Service Menü gäbe es wahrscheinlich noch weit mehr Einstellungsmöglichkeiten, kommt drauf an was oder wie jetzt eigentlich zurückgesetzt wurde, Werkseinstellung o.ä.

Da komm' ich jetzt auch ran, wie's geht stand hier: http://www.sjkingston.com/blog/serv.....tors/
- Helligkeit auf 0 runtersetzen
- Kontrast auf 0 runter
- einmal mit der "Menü"-Taste zurück
- "Source"-Taste 5 s gedrückt halten

Viel gibt's da aber nicht zu sehen, eher nur eine Art "Betriebsstunden-Zähler".
- Monitor On Time: 81 Hr
- Panel Cycle: 1356
- Panel, upper/lower Lamp: 81 Hr
- Auto Auto: On
- Pixel Shift: Off
- Country: Worldwide
81 Betriebsstunden kommt natürlich nicht hin, evtl. wird das bei 10.000 auf Null zurückgesetzt?
Jedenfalls habe ich, beim Versuch das Menü wieder zu verlassen (Monitor ausschalten), durch gedrückt halten der "Menü"-Taste alles auf Null gesetzt.




Ein älteres Problem kommt jetzt, wohl durch das Umstecken der Monitore, plötzlich wieder:
Manchmal ist der Firefox immer im Vordergrund. Ich kann dann kein anderes Fenster mehr nach vorne holen, außer den DVB Viewer, ohne den FF zu minimieren. Egal ob Fenstermodus oder Vollbild. Auch vlc-Player oder WMP geht dann nicht, oder höchstens wenn dort ein Video mit der Option "immer im Vordergrund" läuft.
Seit der Samsung defekt ist, und ich nur analog (am VGA-Ausgang) angeschlossene Monitore (Samsung 24", LG 17" CRT und zuletzt den Dell 19" TFT) nutze, ist das nicht mehr aufgetaucht. Bis gerade eben.
Mir schien, dass es nur (?) nach Standby des PC auftritt, aber halt nicht immmer, sondern etwa ein- bis zweimal im Monat.

Hat da jemand 'ne Idee dazu?


Erklärung von Abkürzungen

BID = 947226

wramudma

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Das Service-Menü habe ich jetzt noch etwas besser "erwischt" - nun mit den aktuellen Zahlen:





Und siehe da, digital angeschlossen (DVI) ist alles perfekt, so wie's sein soll.
Der Monitor-"Treiber" (INF-Datei) von Samsung ist jetzt auch installiert, so dass nicht mehr "Nicht-PnP-Monitor" da steht.











Erklärung von Abkürzungen

BID = 947242

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 590

Hm, beim Vergleich VGA Dell/Samsung erscheint mir die Schrift ganz normal scharf, lediglich der Kontrast des Bildes ist zu hoch, was sich aber im Menü einstellen lassen sollte.

Die anderen beschriebenen Probleme dürften mit dem PC zusammenhängen, der TFT zeigt nur das was der PC bzw. die GraKa ausspuckt, eventuell ein Treiber Problem.


Interessant das offensichtlich auch die Betriebsstunden gelöscht wurden, wenn sich da sonst nichts Einstellen lässt, wird das sicherlich mit der entsprechenden Service Software von Samsung gemacht, an die man wohl kaum rankommen dürfte.

Aber wenn der TFT am DVI Port normal funktioniert ist das Problem wohl gelöst.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 949928

wramudma

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Hallo,

ich habe jetzt noch einiges probiert, seit 2 Tagen ist aber wieder der DELL dran.

Vorher, mit dem Samsung, habe ich glaube ich alles versucht, was es in Windows oder am Monitor einzustellen gibt, Clear Type, Anzeigeeinstellungen, erweiterte .. etc., aber es wird nicht besser.
Ich habe mir auch "Magic Tune" von Samsung für Windows installiert, da gibt's eine Kalibrierungsmöglichkeit, aber das hat alles nur verschlechtert. Also alles wieder zurück.
Dann hab ich' noch mit einem Live-System (Parted Magic) probiert, und auch hier scheint's nicht anders zu sein. Der Desktop und die Icons darauf sehen ganz normal aus, aber im Firefox in der Adresszeile auch wieder diese "löchrigen" Buchstaben. Und alles irgendwie unnatürlich, knallig hell, wo z. B. weiße Flächen sind.
Die Hardwarebeschleunigung im FF habe ich übrigens auch schon deaktiviert.

Ein Bild, diesmal mit dem Handy aufgenommen, habe ich auch noch angefügt.
Hoffe hier erkennt man das besser mit dem Problem bei der Schrift im Firefox.

Und ein Video, auch mit dem Desktop, und dem "Auto Adjust" am analogen Eingang, gibt's hier: http://youtu.be/PD3dDwznCpM

Der DELL sieht mir im Moment auch etwas 'anders' aus, weiß langsam nicht mehr woran's liegt. Klar werd' ich mir irgendwann mal wieder ein DVI-Kabel besorgen, würde aber schon gerne wissen woran's liegt.




Erklärung von Abkürzungen

BID = 949972

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 590

Wie gesagt, wenn sich über das OSD Menü des TFT nichts vernünftiges Einstellen lässt, dann hat wohl die Firmeware im VGA Modus ein Problem, ohne Service Software lässt sich dann nichts machen.
Einen Bauteil Defekt würde ich ausschließen.

Sämtliche Einstellungsversuche am PC bringen dann auch nichts, wie sieht es denn im abgesicherten Modus aus, ohne dem ganzen Tuning ?

Wenn der TFT nicht zwingend im VGA Modus betrieben werden muss, ist ein DVI Kabel wohl die einfachste Lösung, auch schon wegen der besseren Qualität.

Wenn der Dell auch "anders" aussieht, liegt das entweder an dem PC Tuning, oder die GraKa ist im VGA defekt, oder aber Kobolde treiben da ihr Unwesen , das der plötzlich den selben Defekt haben sollte ist äußerst unwahrscheinlich.

Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180942266   Heute : 447    Gestern : 9174    Online : 437        21.4.2024    1:39
11 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.45 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
4.00323605537