Stiebel 9 Eltron DHE21 ECO Comfort

Reparaturtipps zum Fehler: knallt im Betrieb

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 4 2024  09:10:02      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat


Autor
Sonstige 9 Stiebel Eltron DHE21 ECO Comfort --- knallt im Betrieb
Suche nach Stiebel DHE21 ECO Comfort knallt im Betrieb

    







BID = 1098939

saki

Gesprächig



Beiträge: 101
Wohnort: LK Göttingen
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : knallt im Betrieb
Hersteller : Stiebel Eltron
Gerätetyp : DHE21 ECO Comfort
S - Nummer : 073474
FD - Nummer : 7333
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________


Hallo Leute!
Ich muß meinen eigenen Beitrag noch einmal hochholen, weil es immernoch die gleichen Erscheinungen gibt. Der DHE21 bekommt ab und zu mal seine Anwandlungen und dann läuft er wieder viele Monate ruhig weiter.
Dieses Knallen ist aber echt nervig und zieht meistens Wassertemperaturschwankungen hinter sich her. Wenn man gerade unter der Dusche steht ist dies sehr unangenehm.

Der Rest steht als Kopie hier:

Ich habe jetzt ein paar Beiträge über andere Durchlauferhitzer gelesen, jedoch zu dem DHE 21 Typ: 073474 nix gefunden. Das Gerät ist so Bj. 1998/99 ungefähr.
Seit Jahren in Betrieb und nie eine Macke gehabt. Jetzt die Tage fing er an und knackt komisch, als meine Frau duschen war.
Als ich drunter stand, kam erst normal 39°C Warmwasser und dann kurz kalt und dann mit kleinerem Durchfluß wieder normal warmes Wasser, womit ich fertig duschen konnte. Leider konnte ich nicht sehen, was im Display stand, als er wieder warmes Wasser brachte.

Im Display steht kein Fehler bzw. Werkzeugschlüsselsymbol und alles schön normal. Natürlich hat er auch seine 3 Phasen.

Was mich eigentlich interessiert, ob jemand von Euch schon viel Erfahrung damit hat und vielleicht die Fehlerquote kennt und mir sagen kann, was ich tauschen muß.
Ich denke das der Temp.Sensor eine Macke hat oder der Durchflussmesser nicht mehr richtig funzt.

Als heute meine Frau wieder unter der Dusche stand, dann erging es ihr so wie mir. Kurz normal, dann kalt und dann wieder warm, jedoch weniger Wassermenge. Ich stand vor dem Display und habe beobachtet, was da so abgeht. Nix zu sehen, er steht auf M1 = 39°C und die Balkenanzeige ist auch normal angezeigt.

Ich habe leider diesen TYP noch nie unter die Finger bekommen und daher keine Praxiserfahrung. Die alten Hydraulischen hatte ich in Mengen reparieren müssen.

Bin Elektriker mit Hausgerätekenntnissen!

BID = 1098940

saki

Gesprächig



Beiträge: 101
Wohnort: LK Göttingen

 

  

Als Nachtrag füge ich meinen zweiten Beitrag zu dem Thema ein, damit Ihr auch die gesamte Erklärung lesen könnt.
der Fehler kommt und geht und ist nie ständig vorhanden. Das macht eine Fehlersuche echt schwer. Ich hoffe immernoch, dass einer von Euch schon mehr Erfahrung hat und mir auf die Sprünge helfen kann.

Kopie von der 2.Antwort:

So, zum Glück habe ich heute mal noch die Anleitung gefunden, die auch zu dem DHE21 paßt.
Im Service-Modus habe ich dann den Fehlerspeicher abgerufen:
07.0 = Durchfussmenge fehlerhaft
08.0 = Fehler bei Inbetriebnahme
Der letzte Fehler kann sein, weil ich ihn spannungsfrei schalte und Wasser abstelle, wenn ich länger nicht Zuhause bin!

Die Durchflussmenge komischerweise paßt aber jetzt wieder und scheint nur ab und zu mal zu hängen!
Wasserzulauftemperatur paßt, Wasserauslauftemperatur paßt (heute) auch, momentan geht er so wie er soll. Komsich!

Der DHE soll ja für kalkhaltiges und kalkarmes Wasser sein, trotzdem kann da über die Jahre sich Kalk ablagern und dann könnte es zu so einem Fehlerbild kommen? Ich denke nur mal laut!

Gibt es jemanden, der da schon größere Erfahrungen hat? Habe leider mit dem Modell keine Praxiserfahrung.

BID = 1098950

driver_2

Moderator

Beiträge: 11942
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Durchflußmengenmesser erneuern



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1099035

saki

Gesprächig



Beiträge: 101
Wohnort: LK Göttingen

Meinst Du das komplette Bauteil "Regel-Mechanik 161290 STE 168928" mit dem Motor E-Teil 220502 oben drauf (braunes Gehäuse) oder nur den Motor?

Ich habe noch mal die Daten ausgelesen! Aktuelle kein Fehler hinterlegt. Im Servicemenü sieht man, das die Auslauftemperatur (M1 = 39,5) von ca. 29,6 - 41,5°C schankt.
Alle Daten:
000 Servicemenü
- 39,5 = M1-Taste
--16,6°C Zulauf
---29,6 - 41,5°C Auslauf
----07,8 l/min Durchfluss
-----63 - 71,7% Leistung

- 43,0 = M2-Taste
--17,1°C Zulauf
---34 - 48,3°C Auslauf
----06,3 l/min Durchfluss
-----62 -71% Leistung
Vielleicht hilft das noch bei der Fehlerfestlegung?
Wenn es der Durchflussmesser wäre, müßte er dann nicht bei "l/min" schwanken?

Das blöde an der Sache ist, dass ich mit diesem Fehlerbild jetzt mehrere Jahre zutun habe und sich der DHE zwischendurch immer wieder gefangen hat und normal funktionierte. Bis teilweise 1 Jahr ohne Probleme! Sehr komisch, oder?
Es fängt meist an, indem er sehr laute Knallgeräusche erzeugt. Hört sich an, als ob sich kurzzeitig Dampfblasen bilden oder Kalkstücke sich oben in der kleinen Turbine befinden.


BID = 1099041

driver_2

Moderator

Beiträge: 11942
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Wenn die FD Nummer 7333 bedeutet, daß der von 1993 ist, wie wäre es mit einem neuen ?

Techniker rufen ?

Meinst net, daß manches been NICHT für die Ewigkeit ist ?



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1099044

saki

Gesprächig



Beiträge: 101
Wohnort: LK Göttingen

Ich bin doch Elektriker und habe die Dinger massenhaft repariert. Da waren aber noch die normalen hydraulischen DHB´s üblich und die ersten Elektronischen kamen auf den Markt.

Das die Teile nicht für die Ewigkeit sind, dass mag sein. Ich kaufe mir aber auch nicht ständig ein neues Auto, nur weil es mal kaputt ist.

Es macht aber auch keinen Sinn, wenn ich jetzt anfange und Bauteile auf Verdacht wechsle und am Ende war es das nicht.

Ausserdem bin ich in Frührente und habe keine Gelder über und kann leider auch nicht mal einfach einen DHE aus dem Ellenbogen leiern. ;-)))

Ich stamme aus dem Zone und da hat man schon immer versucht die Geräte und Maschinen sehr lange zu erhalten und zu reparieren. Zur Not macht man dann aus zwei Geräten eins was wieder läuft.

Ich habe die Marktwirtschaft schon recht gut verstanden, jedoch lebe ich sie nicht mit, sondern lehne mich wann immer ich kann dagegen auf.

Habe bis 2021 noch auf TV mit Bildröhre ferngesehen und es ging auch!

Zurück zum DHE21: kann gut sein, dass das Ding von 1993 ist, jedoch eingebaut und in Betrieb gesetzt habe ich das Gerät so um die 1998/99.
Könnte gut hinkommen, weil es ein Abverkauf aus dem Elektro-Großhandel war.

Fakt ist, dass es nicht allen so gut geht und man sich einfach mal einen neuen DHE
kaufen kann.
Nebenbei soll man das Dach neu decken, eine Wärmepumpe installieren, Solar aufs Dach klemmen und die Hütte ringsum dämmen und auch ein E-Neuwagen muß noch her.
Mach ich, sobald ich im Lotto gewinne! Versprochen!

Du siehst, es ist nicht immer alles so rosig, wie es den Anschein hat. Auch einen Profi-Handwerker kann es mal sehr tief hinstrecken.

Es hätte ja gut sein können, dass inzwischen hier ein paar Leute sind, die mit dem Thema beruflich zutun haben und auch wissen, woran es direkt liegt.

Dazu kommt noch, dass neuere Geräte mit Sicherheit nicht mehr solange halten und daher macht sich eine Reparatur eines Altgerätes wahrscheinlich eher bezahlt.

Das ist aber nur meine persönliche bescheidene Meinung.

Wenn alles nix nützt, dann habe ich noch einen alten hydraulischen DHB in Reserve, den würde ich dann übergangshalber erst einmal dran klemmen.
Plan B sozusagen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: saki am 21 Jun 2022 22:39 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: saki am 21 Jun 2022 22:43 ]

BID = 1099045

silencer300

Moderator



Beiträge: 9645
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Die 73 im FD wäre ja noch plausibel, die 33 bereitet mir etwas Kopfzerbrechen, so viele Monate gab es im Jahr 1993 nicht (das weiß ich aus sicherer Quelle).
Kann das Gerät leider nicht so recht zuordnen, die Reihe DHE(18, 21, 24, 27) wurde von 04/2005 bis 01/2013 gebaut.
Allgemein ist bei "knallen" in DLE schlicht und ergreifend irgendwo Luft in der Leitung die den Heizkreis lahmlegt (Druck- Sicherheitsschalter).
Mein CLAGE CBX13 hat den letzten Wasserzählerwechsel im Haus (schon einige Monate her) auch noch nicht so richtig verarbeitet und knackert sporadisch vor sich hin.
Möglicherweise ist auch wieder mal eine Entkalkung fällig.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1099047

driver_2

Moderator

Beiträge: 11942
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

33 könnte die KW sein. Macht Miele bei einigen Aggregaten in den Geräten auch so.

Klar, muß man nicht alles wegwerfen, aber ich habe keine Serviceunterlagen und keine Explo gefunden, also geht es ganz ehrlich auch bei mir hier etwas spekulativ zu, rein aus Deinen Angaben.

Die Luftblasenbildung kann evtl. auch auf zu niedrigen Durchfluß bei zu großer Heizleistung (Siedeverzug) zurückzuführen sein. Also die Regelung oder den DMM oder eben das ganze komplett ersetzen.

Ansonsten macht es so wie ich 2002 beim Urlaub mit meiner marokkansichen ExfRau in Marokko, bei Ihren Leuten gewesen zum übernachten und dort habeich mit einem 10l Eimer kaltes Wasser geduscht, den ich zuvor mit einem Pfeifenkessel auf dem Campingkocher mittels brphendem Wasser auf "mittlere" Temperatur gebracht habe.

Daß Du finanizell nicht "dicke" da stehst, tut mir leid, hatte in der Scheidung auch schlechte Zeiten, aber das kann ich zum technischen Problem nur schwer berücksichtigen, ich repariere auch gerne, aber bei manchen Dingen ist eben irgendwann Schluß.

Wenn die Kiste tatsächlich so alt ist, würde ich mal auf der Elektronik die Kondensatoren bspw. erneuern.

Welche Wasserhärte habtr Ihr vor Ort ?



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1099056

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 588
Wohnort: Köln

Mess mal die Heizpatrone durch ob nach alle Wicklungen in Ordnung sind.
Mein DLE hat auch angefangen zu kancken, Temperaturschwankungen , eine Wicklung war unterbrochen.
Zusätzlich den Elko vom Schaltnetzteil prüfen, erneuern, der war bei meinem nach 8 Jahren tot.

Gruß,
Elmar


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180934120   Heute : 1458    Gestern : 9165    Online : 531        20.4.2024    9:10
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0485329627991