Siemens Geschirrspüler Spülmaschine  SN25M288EU

Reparaturtipps zum Fehler: Steuerplatine defekt

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 6 2024  23:30:07      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Geschirrspüler Siemens SN25M288EU --- Steuerplatine defekt
Suche nach Geschirrspüler Siemens Steuerplatine defekt

Fehler gefunden    







BID = 1050786

Gluehlampe218

Gerade angekommen


Beiträge: 19
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Steuerplatine defekt
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : SN25M288EU
Typenschild Zeile 1 : SN25M288EU
Typenschild Zeile 2 : 149916764
Typenschild Zeile 3 : 97/144 (47)
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Duspol
______________________

Hallo liebe Forengemeinde,

da mir hier schon einmal sehr kompetent geholfen wurde , stelle ich heute mal ein weiteres Problem vor.
Im Vorfeld habe ich längere Zeit hier im Forum und allgemein im Netz gesucht, aber keine geeignete Lösung gefunden.
Es handelt sich um eine Spülmaschine von Siemens (Typangabe siehe oben).

Die Maschine hat während der Spültätigkeit den Geist aufgegeben, sodass noch Wasser drin stand. Es ist überhaupt kein Lebenszeichen mehr zu erkennen. Die Steckdose hat eindeutig Spannung, Leitungsschutzschalter hat nicht ausgelöst und die Steckdose läuft nicht über einen RCD.

Da die Maschine überhaupt nichts mehr tut, auch keine Reaktion auf Drücken der Tasten, habe ich mal ganz vorne angefangen, da wo der Strom ins Gerät hinein geht.
Die Netzleitung wird direkt in die Steuerplatine eingesteckt.
Auf dieser Platine stehen folgende Daten, siehe auch angehängte Bilder:

melecs EPG60603
03.01.11, Typ PB
9000 609 768

Diese Platine habe ich aus dem weißen Gehäuse freigelegt und gleich auf Anhieb ein paar Probleme gesehen:

Ein Drahtwiderstand, von der Größe her evtl. 3 Watt, ist durchgebrannt und unendlich hochohmig. Die Farbringe sind durch die Erwärmung nicht mehr eindeutig zu erkennen, es könnten aber 100 Ohm gewesen sein.

Zweitens in der Ecke neben dem Entstörkondensator sind schwarze Verfärbungen. Zentrum dieser Brandspuren (?) ist ein SMD-Transistor mit der Aufschrift 6CW.

Alle Stellen sind auf den angehängten Bildern markiert.


Nun meine Fragen dazu:
1. Stehen die beiden Fehlerstellen in einem Zusammenhang? Ich könnte mir vorstellen, dass ein zu großer Strom geflossen ist, der evt. durch den Transistor geschaltet und dann durch den Widerstand floss, sodass beide Bauteile in Mitleidenschaft gezogen wurden.
2. Wodurch wurde diese Überlastung verursacht? Kann dies durch die Platine an sich entstanden sein oder hat ein defektes, anderes Bauteil der Maschine dafür gesorgt? Dies müsste ja geklärt sein, bevor man eine reparierte oder neue Platine einsetzt, die dann sofort wieder zerstört wird.

Gestern habe ich versucht herauszufinden, welche Bauteile der Maschine in Zusammenhang mit diesem Widerstand stehen könnten. Nach der Verfolgung der Leiterbahnen bin ich soweit gekommen, dass nach dem Widerstand unter anderem ein Stecker zum Schwimmerschalter unten in der Wanne abgeht. Dieser scheint (Durchgangsprüfung) ganz normal als Wechsler zu funktionieren. Anschließend erfolgt auf der Platine die direkte Durchbrückung zum Starttaster. Da dieser ja nur als Schließer zum starten fungiert, kann dieser Pfad wohl nicht der Schuldige sein. Die weiteren Abgänge nach dem Widerstand konnte ich nicht mehr verfolgen, da sich diese in feineren SMD-Modulen verlaufen haben...


Zum Schluss:
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Platine oder so einer Maschine und könnte mir da eine Empfehlung geben, wie ich weiter vorgehen soll?
Reicht es, den Widerstand zu tauschen?
Braucht man eine neue, für die Maschine programmierte Platine?
Ist etwas ander Maschine defekt, was die Platine zerstört hat?


Ich sage schon eimal im Voraus vielen lieben Dank für eure Mühe!
mit besten Grüßen
Gluehlampe218



















BID = 1050787

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu

 

  

Der TNY ist der Schaltregler, der sorgt dafür, dass der µC und das Gerödel drumherum mit Spannung versorgt wird (meist 5V und noch eine zweite Hilfsspannung).
Ich kann leider auf dem Foto nicht viel erkennen (jpg3). Es sieht aus nach TNY264. Rechts davon, das erkenne ich leider auf dem unscharfen Foto auch nicht. Mess am TNY mal zwischen Pin 2/3 auf 5 den Widerstand. Vermutlich hast du da direkt Durchgang - damit ist der TNY defekt und hat den Vorwiderstand oder was auch immer davor war mitgenommen.
Poste mal richtig gute Fotos v.a. von dem verschmorten Bauteil. Ich vermute, dass es eine Induktivität, ein Sicherungswiderstand oder eine Diode ist.

Hier ist das Datenblatt vom TNY:
https://cdn-reichelt.de/documents/d.....E.pdf
Auf Seite 7 siehst du eine Beispielschaltung. So ähnlich dürfte das in deinem Geschirrspüler auch aufgebaut sein. RF1, L1 und die Gleichrichterdioden bitte auch überprüfen, meistens stirbt RF1, wenn der TNY auf Kurzschluss durchlegiert...

Die Chancen stehen gut, dass du mit wenigen EUR das Ding reparieren kannst, sofern du einigermaßen gut mit einem Lötkolben umgehen kannst...

Schönen Sonntag
Bubu

BID = 1050790

Gluehlampe218

Gerade angekommen


Beiträge: 19

Hallo Bubu83!

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!
Anbei habe ich noch einige jetzt gerade gemachte Fotos angefügt.
Schärfere Bilder bekomme ich in Ermangelung eines Makroobjektives jetzt nicht hin, ich hoffe, es reicht so...
(Anmerkung: Der eine X2-Kondensator wurde ausgelötet, um freiere Sicht zu haben, außerdem habe ich den Bereich etwas geputzt, damit man die Aufschriften lesen kann)

Es ist in der Tat ein TNY264GN.
Gemäß deinem verlinkten Datenblatt habe ich gemessen zwischen Pin 2 und 5 sowie zwischen 3 und 5 jeweils in beide Richtungen.
Mein Multimeter sagt jeweils Werte von ca. 8-10 Ohm, also ist zu vermuten, dass der Regler hin ist, oder?
Kann es sein, dass der durchgebrannte Regler aus dem kleinen Loch in seinem Gehäuse diese Ablagerungen auf die Bauteile daneben geworfen hat und diese eigentlich gar nicht kaputt sind?

Folglich ist der Defekt nur in der Platine an sich entstanden und nicht ein Bauteil der Maschine?



Zitat :

Auf Seite 7 siehst du eine Beispielschaltung. So ähnlich dürfte das in deinem Geschirrspüler auch aufgebaut sein. RF1, L1 und die Gleichrichterdioden bitte auch überprüfen, meistens stirbt RF1, wenn der TNY auf Kurzschluss durchlegiert...


Sorry, dass ich das jetzt so frage, aber wie bekomme ich raus, welche der hier verlöteten Bauteile RF1, L1 und die Gleichrichterdioden sein könnten? Ein Stück weit konnte ich die Leiterbahnen und Bauelemente nachvollziehen, habe aber nicht alle gefunden. Könnte RF1, also dieser "Sicherungs-Widerstand" der dicke, durchgebrannte Widerstand sein?


Mit sonnigen Sonntagsgrüßen von der Ostsee
Gluehlampe218










BID = 1050792

silencer300

Moderator



Beiträge: 9679
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Die Brandspuren stammen vermutlich aus dem Detonationskrater des TNY264.
Achte bei Ersatz des Widerstandes 100R /3W darauf, daß es ein "fused type" ist. Am TNY gemessener Durchgangswiderstand (egal in welcher Höhe) an den entsprechenen Pins, ist nicht nur ein vermutlicher sondern ein definitiver Defekt.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1050793

Gluehlampe218

Gerade angekommen


Beiträge: 19

Hallo Silencer300!

Auch dir vielen Dank!

Also haben wir jetzt schon gefunden, dass ich einen neuen Widerstand 100 Ohm, 3 Watt benötige und den Spannungsregler TNY264GN.

Das mit den 100 Ohm war jetzt geraten, da die Farben nicht mehr eindeutig sind. Stimmt die Größe?
Muss das ein spezieller Sicherungswiderstand sein oder geht ein normaler Leistungswiderstand auch?

Meint ihr, damit ist es getan oder soll ich noch weitere Elemente testen?


Beste Grüße
Gluehlampe218

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gluehlampe218 am 31 Mär 2019 19:29 ]

BID = 1050795

silencer300

Moderator



Beiträge: 9679
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Sollte wie schon beschrieben ein Sicherungswiderstand (fused type) sein, um im Fehlerfall ein kontrolliertes Abbrennen zu gewährleisten. Die zwei Bauteile sind (bis auf wenige Ausnahmen) hauptsächlich die üblichen Verdächtigen. Der Widerstand 100Ω ist korrekt.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1050796

Gluehlampe218

Gerade angekommen


Beiträge: 19

Hallo Silencer300,

vielen Dank für deine erneute, schnelle Antwort!

Alles klar, ich fasse zusammen:
-Sicherungswiderstand 100 Ohm, 3 Watt besorgen und einlöten (gibt es da verschiedene Varianten? Muss das genau 3 Watt sein oder geht auch 3,5?)
-Spannungsregler TNY264GN besorgen und einlöten

Folglich können wir weitere Schäden an der Maschine (außerhalb dieser Platine) ausschließen?


einen schönen Abend wünscht
Gluehlampe218

BID = 1050801

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu

Beim Widerstand werden 2,5 oder 3,5 Watt auch gehen. Es muss nur ein Sicherungswiderstand sein, der also kontrolliert abbrennt. Im Falle, dass der Schaltregler auf Kurzschluss verreckt (und das ist fast immer so), muss der durchbrennen ohne einen größeren Brand zu verursachen.

Weitere Schäden außerhalb der Platine kannst du relativ sicher ausschließen. Der finanziell überschaubare Einsatz von einem einstelligen EUR-Betrag (da ist der Versand auch schond dabei) ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

Zum Löten des TNY brauchst du einen vernünftigen Lötkolben, da sind nämlich richtige Masseflächen dahinter (die u.a. für die Wärmeabfuhr des ICs notwendig sind). Wenn dein Lötkolben knapp bemessen ist, kannst du die Leiterplatte vorher mit einem Haarföhn an der entsprechenden Stelle gut vorwärmen.

Viel Erfolg
Bubu

BID = 1050812

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5214
Wohnort: OB / NRW

Moin Gluehlampe218

Die Spanungswandler, sind meistens mit R 2 W bestückt. Da es sich um ein Sicherungswiderstand handelt,
würde ich die Leistung nicht zu hoch wählen, sonst erfüllt er nicht seine Pflicht.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1050818

Gluehlampe218

Gerade angekommen


Beiträge: 19

Hallo Bubu83 und Schiffhexler,

auch euch vielen Dank!
Alles klar, dann besorge ich einen Sicherungswiderstand 2-2,5 Watt, je nachdem, was ich finde
Wann ich dazu komme, die Platine zu reparieren und einzubauen, weiß ich noch nicht, aber ich lasse es euch wissen, wenns geklappt hat.

Im Moment sage ich erstmal vielen Dank an alle Beteiligten!

Beste Grüße
Glühlampe218

BID = 1050949

Gluehlampe218

Gerade angekommen


Beiträge: 19

Hallo!

Hier ein kleines Update zu meiner Platine:
Heute habe ich die Ersatzteile erhalten.
Dabei ist aufgefallen, dass die bestellten 2-Watt Sicherungswiderstände deutlich kleiner sind als der durchgebrannte Widerstand, der dann anscheinend 3 Watt hatte.
Macht das einen relevanten Unterschied?
Besteht dann die Gefahr, dass der Widerstand frühzeitig aufgibt?
Also für den Schutz des Reglers ist ja ein schneller trennender Widerstand tendentiell besser, würde ich sagen...

Viele Grüße
Gluehlampe218




BID = 1050952

silencer300

Moderator



Beiträge: 9679
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

So genau geht es nicht, schraub das Ding rein und falls er nochmal durchbrennt, setzt Du 2,5 oder 3W ein.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1050960

Gluehlampe218

Gerade angekommen


Beiträge: 19

Hallo Silencer300,

vielen Dank für deine Einschätzung!
Also machen wir das getreu dem Motto: Versuch macht Klug!

Beste Grüße
Gluehlampe218

BID = 1050962

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu

Der Regler stirbt NICHT wegen eines zu "starken" Widerstands. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Wenn der Regler verreckt, stirbt der Widerstand - und das ist auch extrem wichtig, denn das fungiert als Sicherung. Und damit die Bude bei Ableben des Reglers nicht abfackelt überlässt man das Fackeln dem Widerstand...

Schönen Abend
Bubu

BID = 1050969

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13348
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Offtopic :

Ich bin ja mal gespannt,wann die Hüter der geplanten Obsoleszenz merken,das sich die Nummer mit den absichtlich auf Kante genähten TNY lange rumgesprochen hat,und sich ne neue Gemeinheit ausdenken...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181468579   Heute : 7305    Gestern : 4332    Online : 388        14.6.2024    23:30
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0911910533905