Miele Geschirrspüler Spülmaschine  G 1270 SCVI

Reparaturtipps zum Fehler: Fehler 14

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 6 2024  03:46:14      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten


Autor
Geschirrspüler Miele G 1270 SCVI --- Fehler 14
Suche nach Geschirrspüler Miele Fehler 14

    







BID = 1123587

Schoenerreparieren

Gerade angekommen


Beiträge: 7
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Fehler 14
Hersteller : Miele
Gerätetyp : G 1270 SCVI
Kenntnis : Komplett vom Fach
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo

Habe hier eine Miele Spülmaschine G 1270 SCVI mit Fehler F14 - dann liegt normalerweise ein Fehler im Bereich der Umwälzpumpe vor.

Bin verzweifelt, habe schon alles getestet, was mit dem Fehler in Zusammenhang stehen könnte, doch alles scheint in Ordnung:

- Umwälzpumpengehäuse geöffnet: keine Fremdkörper/Verstopfungen, das Flügelrad sitzt fest auf der Achse und lässt sich leicht drehen.

- Motor-Wicklungswiderstände durchgemessen: Zwischen den äusseren beiden Anschluss-Kontakten 67 Ohm, zwischen den inneren Beiden 55 Ohm. Das scheinen normale Werte zu sein.

- Druckschalter demontiert und getestet: Klickt ganz normal beim Reinpusten wenn man das zweite Loch zuhält. An den Anschlusskontakten lässt sich beim Betätigen mit einer Bleistiftrückseite ein ganz normaler Schalterwechsel messen.

- Startkondensator ausgebaut und gemessen: Knapp 10 y-Farad, das passt ebenfalls zum Wert des Bauteils.

Jetzt fällt mir nix mehr ein, woran kann es noch liegen ?

Zum genauen Verlauf der Fehlermeldung:
Im Betrieb, bevor die F14 Fehlermeldung kommt: Normaler Wassereinlauf, dann passiert erst mal nichts, dann ist öfter ein Klicken zu hören, das sich wie ein Relais-Klicken anhört. Nach der Fehlermeldung wird auch normal abgepumpt.

Grüße ins Forum


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Schoenerreparieren am 19 Apr 2024 15:25 ]

BID = 1123588

driver_2

Moderator

Beiträge: 12058
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

 

  

Hallo,

Druckschalter erneuern



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1123589

Schoenerreparieren

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Hallo Driver_2

danke für die superschnelle Antwort.

Den Druckschalter hatte ich ja schon getestet:

Klickt ganz normal beim Reinpusten wenn man das zweite Loch zuhält. An den Anschlusskontakten lässt sich beim Betätigen mit einer Bleistiftrückseite ein ganz normaler Schalterwechsel messen.

Meinst Du der Druckschalter kann trotzdem defekt sein ?

Beste Grüße

BID = 1123597

driver_2

Moderator

Beiträge: 12058
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Wenn der Impeller der Spülpumpe fest sitzt, Druckschalter erneuern.

Wenn Du mir keinen Glauben schenken magst, rufe einen Techniker, oder schmeiße die Kiste weg, Suche nutzen, wurde bereits dutzendfach behandelt.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1123602

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7096

Bitte nicht, er ist "Komplett vom Fach".

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1123603

Schoenerreparieren

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Ok, alles klar, danke für die wiederum superschnelle Antwort !

Dann besorge ich mal einen neuen Druckschalter.

War halt nur verwundert, da der durchgeführte Druckschalter-Test eigentlich keinen Defekt vermuten ließ...

Grüße

BID = 1123741

Schoenerreparieren

Gerade angekommen


Beiträge: 7



Hmmm, habe jetzt einen neuen Druckschalter eingebaut, doch leider tritt der Fehler 14 nach wie vor auf

Hat jemand noch eine andere Idee woran es liegen könnte ?

BID = 1123745

taktgenerator

Schriftsteller



Beiträge: 906
Wohnort: Bayern


Zitat :
Schoenerreparieren hat am 19 Apr 2024 15:17 geschrieben :

Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Fehler 14
Hersteller : Miele
Gerätetyp : G 1270 SCVI
Kenntnis : Komplett vom Fach
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Zum genauen Verlauf der Fehlermeldung:
Im Betrieb, bevor die F14 Fehlermeldung kommt: Normaler Wassereinlauf, dann passiert erst mal nichts, dann ist öfter ein Klicken zu hören, das sich wie ein Relais-Klicken anhört. Nach der Fehlermeldung wird auch normal abgepumpt.



Zuleitung bis zur UWP prüfen. An Elektronik prüfen, ob der Stecker weggebrannt ist.

BID = 1123753

Schoenerreparieren

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Hallo Taktgenerator

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung

Ja, die Zuleitungen und Steckverbindungen zur UWP könnten noch eine Ursache sein. Ich werde Sichten und Durchmessen...

BID = 1123875

Schoenerreparieren

Gerade angekommen


Beiträge: 7



Hallo Taktgenerator,

ja perfekt, Dein Tip hat nun das Problem gelöst !

Es war, wie Du geschrieben hattest eine leicht weggebrannte/korrodierte Stelle auf der Steuerplatine, da wo der Anschlussstecker aufgesteckt wird.

Gesäubert, die betreffenden Kontakte auf der Platine leicht mit etwas Schmirgelpapier angeschliffen und auch noch einmal neu mit dem Lötkolben nach-verzinnt - Jetzt läuft die Maschine wieder 1A.

Dankeschön noch mal für den goldrichtigen Tip !


BID = 1123877

driver_2

Moderator

Beiträge: 12058
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Danke für die Rückmeldung, das hatte ich auch noch nicht.

Neuer Druckschalter ist nie falsch, dahingehend hast Du für einen störungsfreien Betrieb vorgesorgt.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1123884

Schoenerreparieren

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Hallo driver_2,

ja, ich denke auch, der neue Druckschalter hat in der schon etwas älteren Miele-Spülmaschine nicht geschadet - er ist ja normalerweise DIE Fehler-Ursache schlechthin.



Der Druckschalter ist zumindest dann immer die erste Fehlerursache, wenn man ausgeschossen hat, dass die Umwälzpumpe nicht durch Fremdkörper blockiert ist, und auch der Impeller (Das Flügelrad auf der Umwälzpumpen-Motorachse ) fest auf der Achse sitzt. ( Zum überprüfen das Pumpemgehäuse vom Motor abschrauben (besser, geht schnell) oder behelfsweise (und oftmals ausreichend) durch die große Pumpen Einlass-Öffnung nach Fremdkörpern Ausschau halten und etwa mit einem Schraubenzieher durch ebendiese Öffnung den festen sitz des Impellers wie auch den leichten Lauf der Motorachse überprüfen )

Es hat sich hier aber auch bestätigt, dass sich der Druckschalter auf Funktion testen lässt! :

Wenn der im Druckschalter enthaltene Schalter ganz normal beim Reinpusten (wenn man das zweite Loch zuhält) klickt, dann ist der Druckschalter höchstwahrscheinlich in Ordnung. Zusätzlich kann man auch noch an den Anschlusskontakten messen, ob sich beim Betätigen des Schalters mit einer Bleistiftrückseite ein ganz normaler Schalterwechsel an den Anschlusskontakten messen lässt. ( Das Einstecken einer stumpfen Bleistiftrückseite in das mittlere Loch des Druckschalters simuliert das aufbauen des Drucks und betätigt den darin enthaltenen Schalter ) Der Druckschalter besitzt zwei Wechselschalter jeweils auf der linken äusseren und rechten äusseren Seite.

Ein original-neuer Miele Druckschalter kostet so um die 130,- Euro ( Stand 2024). Gebraucht bekommt man ihn für etwa 1/4 des Preises. (ebay) Bei gebrauchten Druckschaltern auf Qualität/Zustand achten, da er mechanisch-chemischem Verschleiß unterliegt ( Garantie / geringes Alter / zumindest einwandfreier optischer Zustand ).

Der 10y-Farad Startkondensator käme auch noch als Defektursache bei einen typischen F14-Fehler in Frage. Aber eher höchst selten, denn es ist ein Metall-Papier (bzw. Metall-Plastik) Kondensator, und die gehen ( ganz im Gegensatz zu Elkos ) so gut wie nie kaputt. Zudem lässt sich sein Kapazitäts-Wert auch einfach mit einem ( etwas besseren ) Messgerät überprüfen. Sollte er wirklich mal defekt sein: Man hört es durch ein Motorbrummen! Ein neuer Startkondensator vom Qualitätshersteller kostet um die 5 Euro (ebay) Der original Startkondensator von Miele kostet ein mehrfaches-vielfaches des Preises und ist kein Stück besser oder anders aufgebaut.

Rein theoretisch könnten auch noch die Wicklungen des Umwälzpumpen-Motors durchgebrannt sein. Passiert auch höchst selten wenn die Umwälzpumpe durch einen Fremdkörper blockiert ist, aber normalerweise schaltet die Spülmaschinen-Elektronik dann sofort in den Fehlermodus, so dass es erst gar nicht zum Durchbrennen der Wicklungen kommen kann.
Die Widerstandwerte der Wicklungen lassen sich durchmessen. Typische Werte sind: Zwischen den äusseren beiden Anschluss-Kontakten 67 Ohm, zwischen den inneren Beiden 55 Ohm. Die Werte können je nach Motor /Maschine unterschiedlich sein. Ich denke je nach Pumpe sind Werte zwischen 40 und 80 Ohm normal. Misst man solche Werte, kann man davon ausgehen, dass die Motor-Wicklungen nicht durchgebrannt sind, der Motor also in Ordnung ist. Misst man hingegen keinen Widerstand ( Widerstandswert = Unendlich ) kann man davon ausgehen, dass der Motor durchgebrannt ist. Ein guter gebrauchter Umwälzpumpen-Motor ( nicht zu verwechseln mit dem Ablaufpumpem-Motor, auch Laugenpumpe genannt ) kostet bei ebay um die 80 Euro ( er ist von Miele für die Ewigkeit gebaut, man kann ihn normalerweise bedenkenlos gebraucht kaufen, wenn er zumindest optisch einen guten Eindruck macht ) Der original Miele Preis für einen neuen Umwälzpumpenmotor liegt wieder um den Faktor 4 höher, was meist einem wirtschaftlichem Totalschaden gleich käme.

Den Fehler mit den korrodierten Kontakten wie er hier als Ursache für einen F14-Fehler an der Steuerelektronik-Platine aufgetreten ist halte ich für recht exotisch = selten vorkommend. Er ist zwar mit einiger Schrauberei verbunden ( um die 15 Minuten braucht man, wenn man halbwegs weiss wie es geht ), aber dann hält man die Steuerplatine in der Hand. ( die Steuerelektronik sitzt oben in der Spülmaschinen-Tür, es gibt gute Youtube-Videos die zeigen, wie die Steuerelektronik ausgebaut wird ) der Fehler lässt sich gut wie beschrieben mit etwas feinem Schmirgelpapier beheben, gegebenenfalls die Stecker-Anschlusskontakte an der Steuerelektronikplatine mit einem Lötkolben und etwas Lötzinn nachverzinnen, wenn man es perfekt machen will. Das schöne an dieser Fehlerursache: Sie kostet bis auf einen Tropfen Lötzinn nichts und der Fehler ist nachhaltig behoben

Wenn all die Fehlerursachen wie beschrieben bei einem F14-Fehler nicht weiterhelfen könnte natürlich auch noch eine lose Steckverbindung die Ursache sein. Auch seehr selten auftretend aber natürlich leicht und kostenlos "reparierbar". Ein Kabelbruch käme auch noch als sehr exotische Fehlerursache in Frage, da würde dann nur durchmessen, durchmessen, durchmessen helfen.

Hab ich noch etwas vergessen bei diesem kleinen Miele F-14 Fehleranalyse-Tutorial ?

Grüße ins Forum













Liste 1 MIELE   


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181457221   Heute : 253    Gestern : 6073    Online : 494        13.6.2024    3:46
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,980893850327