Siemens Geschirrspüler Spülmaschine  SD6P1S

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Maschine schaltes sich aus

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Autor
Geschirrspüler Siemens SD6P1S --- Maschine schaltes sich aus
Suche nach SD6P1S Geschirrspüler Siemens SD6P1S

    










BID = 1085977

Der-Gruni

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: 47665 Sonsbeck
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Maschine schaltes sich aus
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : SD6P1S
S - Nummer : SN65M036EU/51
FD - Nummer : 9201
Typenschild Zeile 1 : 012010354160009558
Typenschild Zeile 2 : 00955
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

moin vom linken Niederrhein,

ich habe ein Problem mit unserer Siemens-Spülmaschine (die im Küchenblock voll-integriert ist): Erst-Inbetriebnahme 03/2012 (Neukauf im Zuge des Küchenkaufs und -Aufbau). Bisher keine sonstigen Probleme aufgetreten, alle paar Monate "brummt" die Abwasserpumpe mal für 15 sec. danach aber für Wochen/Monate nicht mehr.

Folgende Feherbeschreibung;
Maschine wird befüllt, Salz, Klarspüler und Spülmaschinen-Pulver ist ordnungsgemäß vorhanden. Wir nehmen immer das 70 Grad Programm. Dauer 2:15 h Maschine startet, blaue LED leuchtet auf den Boden. Soweit alles perfekt.

Jetzt so die letzten 5-6 Spülgängen:
Maschine scheint wohl während des Spülvorgangs einfach auszugehen. Tür kurz auf, alle Lampen und Display aus, Blaue LED aus. Geschirr sauber, heisse Luft kommt aus der Maschine, es tröpfelt noch. Unten in der Maschine steht noch so 2 cm frisches sauberes Wasser. AN/AUS-Schalter geht nicht, keine Funktion. Tür erstmal zu und nach 20 min erneut nachgeschaut, Maschine wieder an, Restzeit z. B. 0:39 h (ein anderes mal 0:20 h). Tür zu und weiter gehts. Abwasserpumpe läuft und Restwasser wird hörbar in den Abfluss gepumpt. Nach einer Stunde wieder öffnen (in der Meinung das die Maschine fertig wäre). Lampen, Display aus. Testweise mal angeschaltet = Restlaufzeit immer noch 0:09 h, also immer noch nicht fertig,

Auch das obligatorische End-Piepen mehrfach und nach einer Minute das Ausgeh-Piepen kam NICHT (wenn die Maschine zwischendurch einfach ausgeht).

Die Tochter meinte jetzt die Tage auch, das die Maschine nachts gepiept hätte, als ob das Programm (was wir nicht unterbrochen / resetet hatten) erst nach so gefühlt 6 h fertig wurde. Normalerweise starten wir den Spülgang so zwischen 19 - 20 Uhr und war bisher immer nach 2 h so fertig.

Es werden also keine Fehlercodes F... angezeigt, alles tot. Hauptschalter funktioniert dann auch nicht, erst nach einer Wartezeit von mehrere Minuten bzw. geht dann von alleine wieder an.

Habe hier im Forum schon gesucht. Problem soll ggf. eine defekte Platine im Steuermodul sein (Kurzschluss/durchgebrannt)? Kann das ggf. einer der Cracks hier so bestätigen?Gibt es für meine Maschine (3/2012) noch eine NEUE Ersatzplatine? Hat wer dazu eine Preisinfo? Austausch 1:1 und alles geht wieder?

Gibt es ggf. hier im Forum einen Spezi der die defekten Bauteile erneuern könnte? Natürlich gegen Berechnung / Rechnung usw. Denn den Austausch der ICs usw. kann ich auf keinen Fall (nix löten, nix defekten Bauteile orten, nix Leiterbahnen prüfen). Die mechanischen Arbeiten (zerlegen/ausbauen/anschließen) ist aber mein Ding.

Bei Ebay habe ich einen Reparatur-Betrieb gefunden, dort steht aber meine Seriennummer SN65... nicht drin. Eine "kostengünstige" Reparatur wäre mir sehr gelegen. Die Alternative wäre a? Steuerungmodul komplett tauschen oder b) neue Maschine (dann aber keine Siemens mehr, eher preiswert Bauknecht ca. 400 - 500 €)

Viele Grüsse
Rolf "Der-Gruni" Grunewald




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Der-Gruni am 15 Aug 2021 21:34 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Der-Gruni am 15 Aug 2021 21:35 ]

BID = 1085979

driver_2

Moderator

Beiträge: 8103
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  

 

  

Hallo,
suche nach dem Problem Schaltnetzteilregler TNY/LNK ist hier zuHaus und in allen anderen Foren zu finden, die sterben gerne.

Repsätze gibt es günstig, auch Anbieter, die die auf dem nicht offiziellen Weg instandsetzen.

Neue Elektronik wäre auch möglich, siehe ersatzteilseite des Herstellers.

Bauknecht / AEG würde ich ernsthaft abraten, die Qualität der Whirlpool und Electrolux-Gruppe ist nicht fühlbar gut, beides sind keine deutschen Hersteller mehr.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr






BID = 1085986

silencer300

Moderator



Beiträge: 7964
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Ersatzteil (Leistungsmodul, original BOSCH/SIEMENS 00656408, EUR 187,90) wäre lieferbar.
Alternativ selbst reparieren (Reparatursatz ab ca. 5 Euro), Multimeter und ein einigermaßen brauchbarer Lötkolben (also keinen 100W Bräter) sowie Kenntnisse im Umgang damit sind erforderlich.
Falls Du Dir nach 2 Jahren + evtl. einen Winter schon wieder eine neue Spülmaschine kaufen möchtest, kannst Du ggf. auf ELECTROLUX/AEG, oder WHIRLPOOL/BAUKNECHT ausweichen, ansonsten würde ich bei BSH bleiben, oder MIELE den Vorzug geben.

Edit: Wenn unsere Werkstatt (seit 18 Monaten) nicht so hoffnungslos überlastet wäre, hätte ich gesagt: "schick das Teil her". Die Auftragslage zwingt uns, "fremd" gekaufte Geräte abzulehnen. Zum Monatsende steht auch noch ein Umzug in größere Räumlichkeiten an. Angeblich soll dann auch die "Menpower" etwas aufgestockt werden.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: silencer300 am 16 Aug 2021  0:11 ]

BID = 1085989

driver_2

Moderator

Beiträge: 8103
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  


Zitat :
Die Auftragslage zwingt uns, "fremd" gekaufte Geräte abzulehnen. Zum Monatsende steht auch noch ein Umzug in größere Räumlichkeiten an. Angeblich soll dann auch die "Menpower" etwas aufgestockt werden.



Auch mein Miele Händler hat derzeit sehr lange Tage, die Auftragslage ist ungebrochen sehr sehr hoch.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1085992

Der-Gruni

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: 47665 Sonsbeck

moin,

ja sehr vielen Dank für die schnellen Infos.

OK, also scheiden Bauknecht & Co schonmal aus. Wenn denn Neu dann wieder BSH oder halt die "teureren" Miele-Produkte.

Neuplatine für 190 € wäre also eine Option, wäre ja PnP.

Ich suche noch mal weiter nach einem evtl. Reparaturbetrieb der auch die Ersatzteile bereit stellen sollte.

Denn mit den kleinen Bauteilen usw. kenne ich mich nicht aus. Nachher ist das Teil falsch, oder noch weitere Sachen durchgebrannt. Das macht für mich jetzt leider keinen Sinn, selbst Hand an zu legen.

@driver_2 & @silencer300:
Wie hoch seht Ihr denn die Wahrscheinlichkeit, das bei mir "wirklich nur" die Steuerungsplatine defekt ist? Könnte auch eine defekte/teildefekte Abwasserpumpe das "Komplett-Abschalten" verursachen? Eigentlich nicht, oder?

Gestern Abend lief die Maschine, nach ca. 1 h wieder "tot", dann ging sie später wieder an (Küchentür stand auf, konnte das anspringen der Frischwasserpumpe hören) und nach nur 1-2 min wieder "tot". Heute morgen war die Maschine dann fertig und alles auch trocken.

Letzte Frage zu dem Thema:
Handelt es sich um einen willkürlichen Defekt der mit dem eigentlichen Spülvorgang nichts zu tun hat, oder doch in Abhängigkeit des laufenden Spülvorgangs? Also doch bei Hitze / höher Innentemperatur das das Steuerungsmodul dann "bewusst wegen Überlastung/Überhitzung" abschaltet?

Viele Grüsse
Rolf "Der-Gruni" Grunewald

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Der-Gruni am 16 Aug 2021 11:20 ]

BID = 1085994

silencer300

Moderator



Beiträge: 7964
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Ich gehe hier tatsächlich von einem Elektronikschaden am Netzteil (der markenübergreifende Klassiker schlechthin) aus, ohne Beteiligung anderer Komponenten am doch recht typischen Gesamtfehlerbild.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1085996

Der-Gruni

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: 47665 Sonsbeck

moin,

ich habe einen Betrieb gefunden, der mir die Steuereinheit reparieren möchte. Ohne Versand irgendwas um 35 €. Ich bin jetzt beim Zerlegen der Maschine und komme nicht weiter. Maschine ist raus, Stromkabel ab, Blechseitenwand ab und Dämmplatte hochgeklappt. Jetzt kommt mein Problem (siehe Fotos). Seitlich ist noch ein flacher hoher Wassertank montiert (halbvoll). Dieser ist mittig an der Maschinen-Blechwand irgendwie fest/abgedichtet. Wer hat Tips zum Abbau dieses Wassertanks? Wenn der Tank um 90 Grad weggeklappt würde, könnte ich schauen wie ich den Spritzschutzdeckel vom Steuerungsmodul abbekomme um die Kabel-Steckleiste abzuziehen. Seitlich links die Steckleiste habe ich bereits abgezogen. Ich kann den den Deckel aber nicht öffnen, weil a) kein Platz und b) kein Wissen wohin zu öffnen. Ich denke ich muss den Deckel nach oben aufklappen. Das eigentliche Steuerungsmodul wird jetzt hinten am Stromstecker von oben eingeschoben sein, ansonsten ist es relativ locker in der Halterung. Brauche Hilfe, danke.

Viele Grüsse
Der-Gruni

Ich wollte jetzt ungern die Schlauchklemme lösen, dann läuft mir das Wasser aus dem Tank. Dann wäre der Schlauch zwar weg, bringt mich aber nicht weiter, da das Plasik-Gehäuse vom Wassertank dann immer noch im Weg wäre.






BID = 1085997

Der-Gruni

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: 47665 Sonsbeck

moin,

ich antworte mir mal selbst.

Hab von Innen per Hand die "Mutter" abgedreht und konnte dann ohne Probleme die Wassertasche aushängen und zur Seite drehen. Steuerungsmodul auszubauen war etwas fummelig. Dann Stecker ab und jetzt gehts zur Post damit.

Ich melde mich wenn das Ding hoffentlich repariert zurück gekommen ist und wieder von mir reingefriemelt wurde.

Bis später
Der-Gruni

BID = 1086027

silencer300

Moderator



Beiträge: 7964
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Warum fummelig?
Deckel von der Elektronik runter (nach vorn schieben), die zwei Rastnasen am Gehäuse aushebeln, Elektronik samt Kabelbaum nach oben herausnehmen und die beiden Codierleisten (oben und links) samt Steckern aus dem Gehäuse ziehen, Heizungsstecker raus, fertig.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1086165

Der-Gruni

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: 47665 Sonsbeck

moin moin,

ja das ausbauen war für mich etwas "fummeliger" weil ich nicht verstanden hatte wie der Schutzdeckel abgeht. Der Deckel war zwar locker, es sah aber so aus, als ob der Deckel nach oben aufgeklappt wird. Daher habe ich den Ausbau in Schutzdeckel gemacht, dadurch hatte ich kaum Luft nach oben um hinten den Stromanschluss aus der Führung nach oben zu hebeln. Klar vorne die Rastnasen waren jetzt nicht das Problem. Ich hab es ja auch in Ruhe und mit Bedacht geschafft, hat mich aber sicherlich 20 min gekostet.

Aber, hier die Lösung:
Am Dienstag-Nachmittag ausgebaut und per DHL-Paket zur Reparatur abgeschickt. Paket ist dann am Donnerstag angekommen, dann noch repariert worden und am gleichen Tag wieder abgeschickt worden (mit meinen bereits beigelegtem DHL-Paketschein). Heute, am Freitag-Nachmittag hier wieder ankgekommen. In 20 min komplett mit allem wieder eingebaut und gerade den 70-Grad-Gang durchlaufen. Sollte laut Zeitanzeige 2:15 h dauern, war nach exakt 2:00 h fertig (war auch leer und sauber) und das ganze ohne Probleme und Unterbrechungen.

Also für 35 € Reparaturkosten und 2 x 5 € Porto perfekt. Kann ich nur jedem wieder empfehlen, erstmal eine Reparatur durchführen zu lassen. Es war wohl der Klassiker defekt "Schaltnetzteilregler" oder so und ein Kondensator der wohl durchgebrannt war und dafür sorgte das bei 100 Grad oder mehr die Maschine ausging. Fazit: Reparaturvorgang innerhalb 1 Woche erfolgreich abgeschlossen.

Hier mal der Link zur Werkstatt (ich hatte vorher dort per Email angefragt ob meine Maschine auch repariert werden könnte. Hatte da schon superschnell per Email den Preis 35 € genannt bekommen, nach der auch hier oben gepostete Fehlerbeschreibung). Wurde auch nach erfolgter Reparatur noch auf Handy angerufen, das die Rep. abgeschlossen sei und das Paket unterwegs wäre. Rechnung lag im Karton, Zahlung nachträglich oer Überweisung oder Paypal möglich.

Hausgeräte-Reparatur-Werkstatt

Danke an alle Beteiligten hier für die Tips und Ratschläge.

auf bald
Der-Gruni


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 33 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163598778   Heute : 17375    Gestern : 25629    Online : 958        23.1.2022    16:50
24 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2,50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1,02880191803