Loewe TV Concept 5500

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Vert. Stauch. oben; kracht

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 4 2024  13:40:26      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher


Autor
TV Loewe Concept 5500 --- Vert. Stauch. oben; kracht
Suche nach Loewe Concept

Problem gelöst    







BID = 1103621

100

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67
 

  


Geräteart : Röhrenfernseher
Defekt : Vert. Stauch. oben; kracht
Hersteller : Loewe
Gerätetyp : Concept 5500
Chassis : 90 C 93
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

ich hatte schon mal ein Problem mit dem Netzschalter (Wischkontakte), aber das hatte sich damals von selbst wieder gelöst, bevor ich einen neuen Schalter bestellt hatte. Mit dem neuen Problem wird es wohl auch nichts zu tun haben:
https://forum.electronicwerkstatt.d......html
(Der im verlinkten Thread auch genannte Sony funktioniert übrigens gerade wieder, nachdem er nun über ein Jahr vom Netzstrom getrennt war.)

1) Er fing schon vor etlichen Wochen damit an, dass gelegentlich nach dem Einschalten das Bild seitlich durchlief. Aus- und wieder einschalten behob das dann.

2) Vor zwei Wochen fing dann der Ton gelegentlich an zu krachen, wenn er lange lief.

3) Jetzt kam hinzu, dass sich das Bild oben einige Zentimeter nach unten staucht und entsprechend einen hellen Streifen von etwa 3 cm verursacht.

Vor Jahren hatte ich schon mal etliche Kondensatoren ersetzt, aber den C618 (400 V) auf jeden Fall nicht und ich glaube zwei andere darüber (250 V) auch nicht. Oder muss ich auch hier den HOT ersetzen, wie schon bei meinem Sony zuvor? Und wo sitzt der hier? Ist es auf dem "Platine1"-Bild der ganz unten auf dem Blech oder der Transistor auf einem der beiden oberen Bleche?

Der krachende Ton und das mit dem gelegentlich seitlich durchlaufenden Bild spricht aber für Kondensatoren und gegen den HOT, nehme ich mal an.

Herzlichsten Dank schon mal im Voraus.

Die Bilder sind leider zu groß, um sie hier hochladen zu können (jeweils 4 bis 6 MB) und die bekomme ich auch mit Paint nicht kleiner (was mit Hinweis in der Threadvorschau vorgeschlagen wird). Und nachdem ich sie dann in meinen Account bei Abload.de geladen habe, nehmt ihr nicht mal den Link und in der Vorschau erscheint "Keine Links zu Werbeschleudern". Da bin ich dann leider überfordert und weiß nicht, wie ich die Bilder hier zur Verfügung stellen kann.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 100 am 26 Okt 2022  7:48 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1103628

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Wildes rumstochern und blindes tauschen von Bauteilen bringt nichts!
Warum willst du Elkos im Netzteil oder den Transistor in der Zeilenendstufe tauschen, wenn die doch eindeutig funktioniert und der Bildfehler eindeutig in der Vertikalendstufe liegt?
Daher erstmal dort suchen. Das Krachen solltest du, sofern es aus den Lautsprechern kommt, im Tonteil suchen. Und daran denken das so ein Röhrenfernseher ca. 10 Jahre hält, das Teil ist um die 30 Jahre alt.

Das mit den Bildern haben tausende vor dir auch hinbekommen! Ansonsten ist hier auch nochmal eine Anleitung. https://forum.electronicwerkstatt.d......html


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1103634

100

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67


Zitat :
Mr.Ed hat am 26 Okt 2022 12:45 geschrieben :

Warum willst du Elkos im Netzteil oder den Transistor in der Zeilenendstufe tauschen, wenn die doch eindeutig funktioniert und der Bildfehler eindeutig in der Vertikalendstufe liegt?
Daher erstmal dort suchen.
Das Krachen solltest du, sofern es aus den Lautsprechern kommt, im Tonteil suchen.

Weil ich keine Ahnung habe und nur löten kann. Und wenn ich es mir leisten könnte, würde ich ihn reparieren lassen, denn auf das grausige Bild von Flachbildfernsehern, habe ich keine Lust. Das ist einfach alles Mist.

Zitat :

Und daran denken das so ein Röhrenfernseher ca. 10 Jahre hält, das Teil ist um die 30 Jahre alt.

Der stand alleine bei mir 15 Jahre ungenutzt herum und zuvor war er bei meiner Mutter auch nicht viel genutzt.

[Mist: Der erwähnte Sony funktioniert heute doch wieder nicht mehr. Da muss ich einen eigenen Thread erstellen.]
Hier das Bild vom Loewe Bild:
Bild eingefügt




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1103640

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Messgeräte : Multimeter
Zu wenig.
Besonders, wenn man ausserdem noch keine Ahnung hat.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1103681

100

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67


Zitat :
perl hat am 26 Okt 2022 21:20 geschrieben :


Zitat :
Messgeräte : Multimeter
Zu wenig.
Besonders, wenn man ausserdem noch keine Ahnung hat.

Ich hatte auch nicht vor, etwas messen zu wollen. Die wahrheitsgemäße Angabe erfolgte nur, weil man ja alle Felder ausfüllen muss. Ich bin darauf angewiesen, dass jemand sagen kann: "Das ist meistens dies oder jenes. Tausche das mal aus."

Den Sony (KV21X5D) konnte ich so durch den Austausch des HOT noch mal 5 Jahre weiterbetreiben. Die Lösung fand ich damals in einem fremden Thread. Nach 5 Jahren trat das gleiche Problem auf und ich kaufte gleich 3 weitere HOTs, aber nach dem zweiten Austausch hielt er nur ein paar Wochen, der dritte Austausch endete vor zwei Jahren damit, dass er nach wenigen Stunden ausging und dann mit viermal Blinken (kein vert. Sync.) kein Bild mehr kommt, bzw. erst, wenn er monatelang vom Stromnetz getrennt war. Danach lief er jetzt für einige Stunden wieder. Was ich da finden konnte, könnten der Tausch von R616 und R617 helfen, nur finde ich die zwar im Schaltbild, nicht aber auf der Platine.) Deshalb war die letzten beiden Jahre der Loewe im Einsatz, der aber immer gleich wieder ausging. Da fand ich den Hinweis, mal so ziemlich alle Kondensatoren auf dem Chassis zu ersetzen, was tatsächlich funktioniert hatte, er nun aber nach zwei Jahren das Problem mit dem Bild hat, was zur Erstellung dieses Threads führte.

Jetzt habe ich drei defekte Fernseher. Beim dritten (Silvercrest CT2118-A) werde ich jetzt auch noch mal zum dritten Mal den HOT ersetzen. Eventuell waren das letzte Paar Fälschungen (BU808DFX). Ich habe jetzt ein gebrauchtes Original (BU808DFI) bestellt. Wenn das auch nicht funktioniert, habe ich nur noch eine Notlösung (TeleView VT54721), bei dem aber keine Fernbedienung mehr vorhanden war und die Bildparameter vom Vorbesitzer leider wohl auf Anschlag gestellt wurden. Zudem kann der über seinen Scart kein RGB und hat auch mit FBAS ein viel matschigeres Bild als alle anderen über FBAS.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 100 am 27 Okt 2022 18:40 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1103684

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13330
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
100 hat am 27 Okt 2022 18:33 geschrieben :

Ich hatte auch nicht vor, etwas messen zu wollen.

Und warum fragst du dann?
Gleiche Fehlerbilder können unterschiedliche Ursachen haben.
Und das die HOT sterben,kann auch daran liegen,das z.B. ein Kondensator nicht mehr genügend Kapazität hat etc. etc.
Dein planloses Bauteile tauschen führt zwangsläufig dazu,das du dich demnächst von deinen Röhrenglotzen wirst verabschieden müssen...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1103697

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Nur mit einem Multimeter bewaffnet wird das schwer. Der Bildfehler beim Loewe kommt aus der Vertikalablenkung. Defekte Elkos oder ein defektes Vertikal-IC. Aber auch da wird es langsam schwer. Die ICs sind alle aus der Produktion und werden teuer. Die Zeiten von schlechten Bilder aus Flachbildfernsehern sind seit 15 Jahren vorbei. Das war am Anfang so, vor allen bei billigen Geräten. Gute Geräte hatten auch da schon gute Scaler und haben analoge Signale auch gut angezeigt, teilweise erschreckend gut.
Mittlerweile gib es natürlich nicht mehr so viele analoge Eingänge, denn die analogen Quellen werden seltener. Wer nutzt noch Videorekorder?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1103936

100

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67


Zitat :
Kleinspannung hat am 27 Okt 2022 19:03 geschrieben :

Und warum fragst du dann?

Das hatte ich oben geschrieben. Vielleicht einfach mehrfach lesen und sich in die Lage anderer hineinversetzen (was leider nicht jeder kann), bevor man so aggressiv auftritt!


Zitat :
Mr.Ed hat am 28 Okt 2022 00:05 geschrieben :

Defekte Elkos oder ein defektes Vertikal-IC. Aber auch da wird es langsam schwer. Die ICs sind alle aus der Produktion und werden teuer. Die Zeiten von schlechten Bilder aus Flachbildfernsehern sind seit 15 Jahren vorbei. Das war am Anfang so, vor allen bei billigen Geräten. Gute Geräte hatten auch da schon gute Scaler und haben analoge Signale auch gut angezeigt, teilweise erschreckend gut.
Mittlerweile gib es natürlich nicht mehr so viele analoge Eingänge, denn die analogen Quellen werden seltener. Wer nutzt noch Videorekorder?

Vielen Dank für die ausführliche und gute Antwort!
Ja, die Scaler sind natürlich deutlich besser geworden, machen aber wohl immer noch einen Unterschied. Bei kleinen Geräten (24 bis 32") sollte man wohl eine möglichst geringe Auflösung nehmen (1366 x 768 ist vermutlich besser als 1920 x 1080 und reicht wohl für ARD/ZDF HD). Aber sicher bin ich mir dennoch nicht. Ich habe immer noch vor Augen, wie bei Gesichtern neben überscharfen Bereichen mit gut sichtbaren Poren dann gleich daneben alles verschmiert ist, als wäre eine Portion Butter auf dem Bildschirm oder dem Gesicht. Das Gleiche bei Haaren und besondern bei Haaransätzen. Da ist mir eben das gleichmäßig weiche Bild einer Röhre viel lieber. Früher haben die Fernseh-/Filmproduzenten sogar extra Weichzeichner eingesetzt, damit die Leute besser aussehen.

Die Auswahl ist wirklich sehr unübersichtlich und auf Bewertungen kann man nicht wirklich vertrauen. Dem einen gefällt das Bild perfekt, dem anderen nicht. Ich kannte das bei ehemaligen Bekannten, die bei ihren zwei extrem unterschiedlichen Fernsehern (B&O vs. Noname) keinen Unterschied sahen. Die kauften den B&O nur als Statussymbol, um vor ihren Freunden angeben zu können und nach der Devise kaufen sie alles, auch wenn es extrem unpraktisch und ungemütlich ist (Designer-Sofa ohne Armlehnen und bretthart, sodass sie Berge von Kissen nutzen müssen und es dennoch ungemütlich bleibt).

Ich werde mir wohl den Test von Stiftung Warentest kaufen. Auf einen analogen Audioausgang muss ich auch achten. Schwarzwert ist nicht so wichtig und vom Internet abhängig sollte er auch nicht sein (ich habe keine Streaming-Abos und auch kein Geld dafür). Viel wichtiger ist ein guter EPG und eine sortierbare Favoritenliste, die immer sofort aktiv ist. Ich schaue dann auch mal bei Saturn/Media Markt, ob es Geräte, die ich aus der Liste von Stiftung Warentest herausgepickt habe, dort live zu sehen gibt.

Da ich den HOT für den Silvercrest ja nun schon bestellt habe, versuche ich zuerst diesen TV damit noch mal retten zu können. Den Sony muss ich auch aufgeben. Der funktioniert immer nur für maximal zwei Tage, dann muss er mindestens 3 Tage komplett vom Strom, damit der Vertikal-Sync-Fehler (kein Bild mit 4x LED-Blinken) wieder verschwunden ist. Sehr seltsam. Bei dessen letztem HOT-Tausch hätte ich besser nicht außerherum noch nachgelötet, denn ich füchte, dass ich dabei etwas kaputt gemacht habe. Lötbrücken kann ich aber nicht entdecken. Ärgerlich, denn wenn er dann gerade wieder für 1–2 Tage funktioniert, ist das Bild normal und gut.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 100 am  3 Nov 2022 15:33 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1104016

100

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67

Oh je, was ich so in aktuellen Threads im HiFi-Forum oder auch bei Digitalfernsehen lese, gibt es doch immer noch sehr viele Probleme mit LED (=LCD) Fernsehern (Banding, nicht sichtbare Details wegen schlechter Schwarzwerte, Blickwinkelstabilität, Clouding, Blooming, ...), "was der Technik geschuldet und somit normal sei". Wenn da Leute Folgendes schreiben, ist das wirklich erschütternd: "Bei meinem 75" High-End QLED (LCD) für UVP 3999€ habe ich diese ganzen Unzulänglichkeiten nicht, zumindest nicht in dieser stark ausgeprägten Form."

Ich habe mir vor ein paar Monaten einen gebrauchten 14" DELL-Laptop gekauft, damit ich nicht immer den alten stromfressenden PC laufen lassen muss. Da sah ich zum ersten Mal dieses Banding und es nervt mich kollosal, wenn ich da kostenlose Serien und Filme bei Youtube und Viki schaue. Auf meinem 20" 4:3 PC-Monitor (13 Jahre alt) habe ich das allerdings nicht. Der war damals aber auch sehr teuer, ist extrem schwer und dick, sodass ihn gar nicht alle Multimonitorständer tragen können und mir deshalb damals zwei der nagelneuen Monitore kaputtgingen, als der umgekippt war (Totalschaden; ich darf gar nicht dran denken). Der hat ein S-IPS-Panel mit 12 Bit Farbverarbeitung. Bei Fernsehern findet man gar keine Angaben, aber ich schätze, die meisten werden nur 8 Bit, teure vielleicht 10 Bit haben.

Vielleicht doch besser nur einen Monitor für den Receiver (der hat auch einen HDMI-Ausgang). Ich finde zwar einen günstigen Monitor von Samsung mit 10 Bit IPS-Panel, aber das ist einer mit 4k Auflösung. Da ist die Frage, wie der (oder gleichartige, welche auch alle 4k und deutlich teurer sind) runterskalieren. Und Lautsprecher hat er leider auch nicht, die ich dann auch noch anschaffen müsste. Einer von DELL hat Lautsprecher, ist aber fast doppelt so teuer. Oh Mann, ich wusste, warum ich mich, außer dem Problem mit den Kosten, dieser Hercules-Aufgabe nicht stellen wollte.

Ich habe allerdings wohl noch ein paar Jahre (vielleicht 2–3) Zeit gewonnen, denn der erneute Austausch des HOT beim Silvercrest (CT2118-A) hat wenigstens den noch mal gerettet. Der läuft seit zwei Tagen wieder. Offenbar war der BU808DFX doch eine Fälschung, obwohl er von einem ansonsten seriösen, aber kleinen Händler stammte und dieser ihn weiter anbietet. Da ist jetzt natürlich das Vertrauen in ihn leider dahin. Seiner Fernbedienung habe ich auch gleich die IR-Sendediode aus der Fernbedienung vom verschrotteten Pace 220KKD Receiver spendiert. Damit ist nun die Reichweite erhöht. Auch wenn der Abstrahlwinkel ähnlich schmal ist, reicht es jetzt, auf die ihm gegenüberliegende Wand zu zielen, um ihn einzuschalten. Er schaltet beim Einschalten (durch die Master- und Slavesteckdose über den Receiver) nämlich grundsätzlich nur auf Standby.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180918628   Heute : 3525    Gestern : 9237    Online : 511        18.4.2024    13:40
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0879030227661