ESR - Scope

Im Unterforum Messgeräte - auch im Selbstbau - Beschreibung: Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 4 2024  03:51:44      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Messgeräte - auch im Selbstbau        Messgeräte - auch im Selbstbau : Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.


Autor
ESR - Scope
Suche nach: esr (1274)

    







BID = 6941

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

So, hier wie versprochen die verfeinerte Version des ursprünglich von Melli hochgeladenen allersimpelsten Elko Testers.

Wer sich die Mühe macht, meine Dokumentation zu lesen, wird etwas Interessantes zum Thema Soundkarte finden.
Ein Link zum PC-Scope, das sonst wohl nur als Spielzeug taugt findet sich ja im Forum.

Viel Spaß

hp

Uploaded file: perlsESRscope.zip




P.S:
Ich hab das mit der Soundkarte mittlerweile einmal ausprobiert.
Selbst bei einer Frequenz von 1kHz ähnelt das, was man auf dem PC zu sehen bekommt, nur sehr entfernt dem Bild das ein richtige Scope macht.

Mit einem Wort: Das PC-Scope ist für diese Anwendung unbrauchbar.


_________________


Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 6 Nov 2002 23:56 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  9 Nov 2002  1:18 ]

BID = 17207

einDäne

Gerade angekommen
Beiträge: 9
Wohnort: in der Nähe vom Limfjord

 

  

Hi,
habe das Teil nachgebaut, allerdings mit einem 74LS14 (R und C mußten etwas angepaßt werden). Funzt prima

Es war damit natürlich kein Problem, einen absolut toten 10.000µF-Elko zu erkennen. Mit meinem DMM war diese Übung mangels begrenztem Meßbereich unmöglich
Gruß

BID = 17901

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Die Schaltung ist interessant.

Ich bevorzuge aber eine etwas kompaktere Schaltung, die aus einem 60kHz Oszillator (NE555) mit mehreren RC Filtern besteht, und so ein Sinusähnliches Signal mit etwa 100mV erzeugt. Dieses ist die Testspannung, so dass man Elkos in Schaltungen messen kann, ohne Gefahr, dass Halbleiter die Messung beeinflussen.
Das Signal wird verstärkt und mit einem LM3914 angezeigt.
Messbereich etwa 0-5 Ohm.
Das gute ist, damit kann man auch Kurzschlüsse von Gleichrichterdioden in Netzteilen messen, da wegen der hohen Frequenz die Spule des Trafos hochohmig ist (im Vergleich zu einem Kurzschluß.)

Hat bei mir immer super funktioniert, und ich habe schon viele defekten Elkos gefunden, obwohl das Gerät oftmals noch einwandfrei lief.

BID = 17967

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Hier ist die Schaltung:


Eigentlich sollten keine Fragen auftreten, die Schaltung ist an sich recht einfach. Wichtig: Der LTC274 ist ichtig. Mit normalen Opamps wie dem LM324 geht es nicht !
In der Orginalen ELV Schaltung wurde ein ICL7106 verwendet, und der ESR wurde direkt in Ohm angezeigt. Allerdings empfand ich das als übertrieben für den normalen "Hausgebrauch".
LSP1 und 2 sind die Messspitzen, die Dioden verhindern das Schlimmste, wenn der Elko geladen ist.
Mit R19 gleicht man den Bereich ab. Man schließt z.B. einen 5 Ohm Widerstand an und gleicht R19 so ab, dass alle LEDs aufleuchten. Fertig.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Benedikt am 20 Apr 2003 21:01 ]

BID = 17969

BlackAdder

gesperrt

Ich gebe der von Melli an anderer Stelle dieses Forums einstmals vorgestellten Schaltung eines semi-professionellen ESR Meters den Vorzug über diese Lösung. Neben dem unkomplizierten Aufbau mit 2 Stück LM324 und der genügsamen Versorgungsspannung von 3V, maß es mit ca     200mV äht 100KHz (automatisch editiert wegen spamgefahr)    und benutzte zur Anzeige ein Drehspulmeter mit entsprechender Skala in Ohm bzw parallel dazu die Grenzwerte des ESR für Elkos bestimmter Kapazitätswerte.- Alles, was man braucht, war also auf einen Blick abzulesen.


BID = 19375

Blue Wolf

Schriftsteller



Beiträge: 551
Wohnort: Detmold / Lippe
Zur Homepage von Blue Wolf ICQ Status  

Die Schaltung sieht echt interessant aus, aber ein paar Fragen habe ich da noch:

1: Wie schnell müssen die Schottky´s sein? Oder reichen da "08/15"? Ich habe hier noch BAT47 "rumliegen"?!?

2: Reicht ein ESR-Test aus? Oder macht es Sinn, den C noch mit einem Farad-Messgerät zu überprüfen? Oder heisst ein guter ESR-Wert auch, dass der angegebene F-Wert stimmt?


Gruß
Ingo

BID = 19390

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Schottky Dioden sind von Haus aus schnell bis extrem schnell.
Lediglich der hohe Sperrstrom und Preis, sowie die niedrige Sperrspannung schränkt ihre allgemeine Verwendung ein.
Die BAT47 hält 20V Sperrspannung aus und ist O.K.


Die Kapazität von Elkos kann sich reduzieren, wenn sie längere Zeit mit Überspannung betrieben werden. Dann wächst die Oxidschicht, die Spannungsfestigkeit steigt und dementsprechend sinkt die Kapazität. Der Effekt ist aber meist nicht gravierend.

Bei dieser Schaltung kann Dir aber ein Kurzschluß einen guten ESR vorgaukeln.
Auf dem Scope sehe ich, ob sich der Kondenstor auflädt (und noch einiges mehr), diese komplizierte Schaltung kann das nicht anzeigen.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 19415

Blue Wolf

Schriftsteller



Beiträge: 551
Wohnort: Detmold / Lippe
Zur Homepage von Blue Wolf ICQ Status  

Danke für die AW - hilft mir weiter!

P.S.: Aber sooo kompliziert finde ich die Schaltung gar nicht


Gruß
Ingo

BID = 19418

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Mir ging es in erster Linie um ein tragbares Messgerät.
Wenn ich es genau wissen will, dann hänge ich ein normales Messgerät dran, und das zeigt mir an, ob sich der Elko läd (Widerstand unendlich) oder nicht.


Mir ist noch eine Idee zu Perls ESRscope eingefallen:
Das Problem ist ja die Verzögerungszeit der beiden Signale durch die Laufzeit des Gatters.
Für diesen Zweck gibt es spezielle Gatter wie 74265, die aus einem Signal zwei Gegenphasige Signale mit <0,5ns Verzögerung erzeugen.
Das einzige Problem dabei:
Der 74265 wird seit vielen Jahre nicht mehr hergestellt, und eine neuere (CMOS) Variante konnte ich noch nicht finden.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Benedikt am  8 Mai 2003 16:32 ]

BID = 21509

Blue Wolf

Schriftsteller



Beiträge: 551
Wohnort: Detmold / Lippe
Zur Homepage von Blue Wolf ICQ Status  

Da hab ich den Mund wohl etwas zu voll genommen "...so schwer ist die Schaltung doch gar nicht". Sie will und will einfach nicht funktionieren (also mein Aufbau). Es leuchtet bei mir immer nur LED Nr. 9. Der NE erzeugt definitiv seine Wechselflanken, die auch am Messausgang anliegen.
Meine Frage: Hat jemand evtl. ein paar Messwerte für mich, damit ich bei der Fehlersuche vorankomme? Entweder macht mir das Wetter zu schaffen, oder ich bin einfach nur zu doof
...aber ich mußte ja auch SMD-Löten

THX
Ingo

BID = 22206

Blue Wolf

Schriftsteller



Beiträge: 551
Wohnort: Detmold / Lippe
Zur Homepage von Blue Wolf ICQ Status  

Also der Aufbau funktioniert bei mir definitiv - nur mit der Anzeige funxt es nicht. Sobald Pin 9 (MODE) auf GND liegt, leuchtet LED Nr. 9
Signale liegen alle so an, wie sie sollen.
HILFEEEE

BID = 22223

Blue Wolf

Schriftsteller



Beiträge: 551
Wohnort: Detmold / Lippe
Zur Homepage von Blue Wolf ICQ Status  

Funxt jetzt - ist ein Fehler im Schaltplan...


Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180877614   Heute : 546    Gestern : 7752    Online : 268        14.4.2024    3:51
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0671668052673