Unsern Glühobst – Adieu !

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 Nächste Seite )      

Autor
Unsern Glühobst – Adieu !

    








BID = 638912

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  
 

  


Die Quelle kann ich leider nicht mehr nennen, sorry.
Aber erstmal Danke.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

BID = 639114

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Schade, ansonsten würde ich mir gleich den passenden Adapter patentieren lassen.

 

  








BID = 639945

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Moin,


Zitat :

Schade, ansonsten würde ich mir gleich den passenden Adapter patentieren lassen.


gibt es schon:

http://www.lampspecs.co.uk/Light-Fi.....apter

Was ist eigentlich mit den Osram Halolux? Ist das jetzt eine "Spezial"-Lampe?

Grüße

TAB

BID = 639948

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

gewecht wg. DP

[ Diese Nachricht wurde geändert von: TAB am 10 Okt 2009 23:53 ]

BID = 640156

docingo2

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: steinhagen

Öko?

Naja mal folgende ganz grobe Rechnung.

Eine Marken "Glühbirne" kostet ca. 20cent. Eine ESL des gleichen
(Marken) Herstellers ca 10 Euro.

Darauf entfallen 19% MwSt. + Glühlampensteuer (meines wissens existiert diese immer noch und wird wohl auch auf ESL angewendet)
* Verbrauch/Haushalt.

Ein Schelm der böses dabei denkt!

Als ein absoluter Verbrecher gegen die Menschheit, kommt mir das bekannt vor.

Schliesslich wurde die Tabaksteuer auch ausschliesslich NUR
vervielfacht, um solche schwachen, nicht selbstbestimmten Menschen
wie mich, davon abzuhalten, meine Mitmenschen durch Passivrauchen auszurotten.

Aber ein genormter Krümmungswinkel für Bananen macht das wett!

Verzeiht mir eine mangelnde Sachlichkeit

BID = 641173

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

@sam2: Habe die Quelle wg. der Bajonettsockel für
Glühlampen noch mal gesucht. Hier ist es nachzulesen:


Zitat :
Bei Philips und Osram höre ich dass es sehr wahrscheinlich für ganz bestimmte unverzichtbare Anwendungsbereiche weiterhin eine Glühbirne geben wird. Diese wird es allerdings wahrscheinlich nicht in E27 oder E14 sondern in B15d geben. Selbstverständlich werde ich dann für meine Leuchten zusätzlich auch eine Rückplatte mit Sockel B15d zur Verfügung stellen.


http://www.dutschke-leuchten.com/gluehlampen.html

docingo2 schrub:

Zitat :
Verzeiht mir eine mangelnde Sachlichkeit


Mangelnde Sachlichkeit ?
Seh ich nicht. Deine Rechnung macht Sinn.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

BID = 641301

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Nö, macht sie nicht!
Und zwar nicht nur deswegen, weil man im Deutschen Sinn (der etwas Immanentes ist) überhaupt nicht "machen" kann...
(auch wenn man diesen Schwachsinn inzwischen täglich hören und sogar lesen darf)

Sondern, weil Sie schon SEHR grob ist.

Es fängt bei dem Umstand an, daß Allgebrauchslampen von Markenherstellern nicht etwa 20 Cent kosten, sondern ihr Ladenverkaufspreis bei gut einem Euro liegt.
Für 20 Cent bekommt man sie nichtmal im Großhandel und ohne Merkelsteuer!
Eine einfache ESL desselben Markenherstellers schlägt dann mit ca. EUR 7,- zu Buche.

Also ein Verhältnis von etwa 1:6, nicht aber 1:50...

Eine Glühlampensteuer gab es übrigens nie. Sie war stets allgemeiner, hieß Leuchtmittelsteuer und wurde in D seit 1909 erhoben, aber bereits zum Ende des Jahres 1992 abgeschafft.

Nicki z.B. hat sie also nie erlebt.

Richtig ist jedoch, daß durch die Umstellung von AGL auf ESL ein gewisser Vorzieheffekt bei der Merkelsteuer auftritt (ähnlich wie bei der Abwrackprämie). Den anfänglichen Mehreinnahmen stehen jedoch spätere Mindereinnahmen gegenüber.


Übrigens sind alle Speziallampen (unabhängig von ihrem Sockel) sowieso ausgenommen, das ist Teil der Regelung. Für viele Zwecke gibt es eben noch keinen adäquaten Ersatz.

BID = 641352

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450


Zitat :
hieß Leuchtmittelsteuer und wurde in D seit 1909 erhoben,


Mit der Begründung (Ausrede) Finanzierung der Flotte,
wie bei der Sektsteuer?
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 641502

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen


Zitat :

Nicki z.B. hat sie also nie erlebt.


Der arme Nicki ...


Offtopic :

Ist Euch eigentlich schon aufgefallen, dass...


die Kinder, die in diesem Jahr Abitur machen, 1990 geboren wurden ?

Bei "The Day After" denken die meisten an Kopfschmerzen,
nicht an einen Film.
Cola gab es immer nur aus den Unkaputtbahren Plastikflaschen.
Der Verschluss war immer aus Kunststoff und nie aus Metall.
Fanta in braunen Flaschen??? Cola in Glasflaschen???
Und dann nur ein Liter???
Und was zum Teufel sind Knibbelbilder???
ATARI ist für die meisten genauso weit weg wie Vinyl-Schallplatten.
Sie haben nie einen Plattenspieler besessen.
Sie haben nie das echte Pac-Man gespielt.
Twix hat nie Raider geheißen und war auch nie "der Pausensnack".
Und was sollen TREETS sein?
Die Compact Disc wurde vor ihrer Geburt erfunden.
Sie haben nie einen Fernseher mit nur drei Programmen gesehen, ganz zu schweigen von einem Schwarz-Weiß-Fernseher.
Sie hatten immer Kabel- oder Satellitenfernsehen.
Der Walkman wurde vor ihrer Geburt von SONY erfunden.
"Wetten Dass..." war immer mit Thomas Gottschalk.
Sie haben keine Ahnung, dass Bonanza-Räder mal "in" waren.
Sie kennen Günther Netzer und Franz Beckenbauer nur als Kommentatoren.
Sie haben beim Schwimmen noch nie über den weißen Hai nachgedacht.
Sie wissen nicht wer Mork war und warum er vom Ork kam.
Ihnen ist egal, wer J.R. erschossen hat und haben keine Ahnung wer J.R überhaupt ist.
Michael Jackson war schon immer weiß.
Sie haben einen Big Mäc noch nie aus einer Styropor-Verpackung gegessen.
Sie wissen nicht, dass Puma-Turnschuhe mal der letzte Schrei waren,und
dass das Topmodell von ADIDAS nur 99 Mark gekostet hat.
Sie haben noch nie einen Snickers in einer roten Verpackung gesehen. Sie wissen nicht, dass man Daten auch auf einer Kassette speichern kann.
Eine Diskette gelocht geschweige denn UMGEDREHT haben sie auch noch nie.

Sie wissen nicht, dass Frau Sommer nicht mit Dr. Sommer von der BRAVO
verheiratet ist, sondern bei Jakobs-Kaffee arbeitet und an Festtagen immer ein Pfund Krönung mitbringt.

Sie wissen nicht, dass Parkuhren früher auch 10 Pfennigstücke geschluckt
haben.


Und ? Wie alt fühlt Ihr euch jetzt ?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dark Dragon am 17 Okt 2009  1:52 ]

BID = 641571

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7224
Wohnort: Wien


Offtopic :
85er-Baujahr reicht schon völlig, um die Mehrheit davon absolut nicht mehr mitgekriegt zu haben, aber vor allem ist einiges davon auch äußerst regional verschieden. Kabelfernsehen gibt es in Wien seit 1992, vorher gab es FS1 und FS2. Bis etwa zur selben Zeit teilte sich die Mehrheit der Wiener das Telefon mit bis zu 3 anderen Leuten, und diese 4 Leute konnten sich naturgemäß (da sie an einer Leitung hingen) nicht gegenseitig anrufen. Der Standard-Telefonapparat der Post hatte natürlich einen Nummernschalter, für einen Tastapparat mußte man monatlich aufzahlen. Milch gab es in braunen Glasflaschen mit weichen weißen Plastikkappen. Auch manche Joghurtsorten gab es in kleinen Glasbechern mit solchen Verschlüssen. "Funktelefone" oder "Autotelefon" hatten Geschäftsleute die dauernd im Streß waren, und Taxifahrer natürlich. Schnurlostelefone hießen "Handgurken", wogen ein halbes Kilo und waren äußerst rar (und ohnehin nur bei Einzelanschlüssen zu gebrauchen, wer ein Vierteltelefon hatte, konnte als äußersten Luxus einen Anrufbeantworter haben und per Akustikkoppler BTX betrieben (natürlich illegalerweise, denn man durfte nicht mehr als 15 Stunden im Monat telefonieren um die Nerven der anderen Teilnehmer zu schonen). Computer standen beispielsweise an den Beratertishen der Elektrohandelskette Köck, hatten orangeleuchtende Monitore und wenn man etwas kaufte, wurde die Rechnung auf einem kreischenden Nadeldrucker auf gelochtes Endlospapier gesägt. Macs mit richtigen Schwarzweißmonitoren und schöner, eleganter Grafik waren eine Sensation!
Hatte man Connections nach Deutschland, fuhr man bei jeder Italienfahrt via Brenner im "Zollgrenzbezirk" z.B. in Kiefersfelden groß einkaufen, weil dort alles billiger war.
Die Mittelstreifen auf der Straße waren gelb, das erste Zeichen von "Heimat" auf der Rückkehr vom Urlaub.
In der Straßenbahn gab es (auf manchen Linien) noch Schaffner.
Die Stadtbahn fuhr links statt rechts.
Um 2 Schilling (heute ca. 15 Cent) gab es das Mini-Milk-Eis im Supermarkt.
Beim Fleischhauer gab es für jedes Kind eine Scheibe Wurst als Kostprobe (meistens Extrawurst).
Setze das Geburtsdatum auf 1990 und die Mehrheit der Leute hat keine Ahnung mehr davon.


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 641595

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Dark Dragon frug:

Zitat :
Und ? Wie alt fühlt Ihr euch jetzt ?


Wenn ich dran denke, daß ich die letzten Tage grade 40 geworden bin...
UUUUUURALT !

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Draht am 17 Okt 2009 18:33 ]

BID = 646446

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
sam2 hat am  6 Okt 2009 12:02 geschrieben :

.......
Im Moment sieht es nach meiner bescheidenen Kenntnis so aus:


Zitat :
 "Glühlampen-Verbot"
Stufe Zeitpunkt Diese Glühlampen dürfen nicht mehr produziert werden
1    01.09.2009 mattierte Glühlampen (außer Energieeffizienz A) sowie klare Glühlampen mit 80W und mehr.
2    01.09.2010 klare Glühlampen mit mehr als 65W
3    01.09.2011 klare Glühlampen mit mehr als 45W
4    01.09.2012 klare Glühlampen mit mehr als 7W
5    01.09.2013 Erhöhung der Qualitätsanforderungen
6    01.09.2016 Lampen der Energieklasse C (da geht es dann auch den meisten der verbliebenen Halos 
und auch schon einigen "Energiesparlampen" an den Kragen!)

... und ab 2020 dürfen dann wahrscheinlich nur noch Lampen mit über 100% Wirkungsgrad verkauft werden. Ein bischen Curium in der Lampe machts möglich.

BID = 650605

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Tschuldige bitte die doofe Frage, aber was ist denn Curium ??

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

BID = 650612

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7224
Wohnort: Wien


Zitat :
Draht hat am 25 Nov 2009 22:12 geschrieben :

Tschuldige bitte die doofe Frage, aber was ist denn Curium ??


Ich würde (ohne ein Periodensystem greifbar zu haben) auf ein radioaktives chemisches Element, benannt nach Marie Curie, tippen...

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 650646

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen

Und somit gehen 95 von 100 Punkten an Trumbaschl.

5 Punkte Abzug weil Pierre Curie auch beteiligt war.


Aus Wikipedia :


Zitat :

Curium ist ein künstlich erzeugtes chemisches Element mit dem Symbol Cm und der Ordnungszahl 96 im Periodensystem der Elemente. Es gehört zur Gruppe der Actinoide (7. Periode, f-Block) und zählt ebenfalls zu den Transuranen. Curium wurde nach den Forschern Marie Curie und Pierre Curie benannt.

Bei Curium handelt es sich um ein radioaktives Metall mit einer großen Härte und einem silbrig-weißen Aussehen. Es wird in Kernreaktoren gebildet, eine Tonne abgebrannten Kernbrennstoffs enthält durchschnittlich etwa 20 g des Metalls.

Curium wurde im Sommer 1944 erstmals aus dem leichteren Element Plutonium erzeugt, die Entdeckung wurde zunächst nicht veröffentlicht. Erst in einer amerikanischen Radiosendung für Kinder wurde durch den Entdecker Glenn T. Seaborg, den Gast der Sendung, die Existenz der Öffentlichkeit preisgegeben, indem er die Frage eines jungen Zuhörers bejahte, ob neue Elemente entdeckt worden seien.

Curium ist ein künstlich erzeugtes chemisches Element mit dem Symbol Cm und der Ordnungszahl 96 im Periodensystem der Elemente. Es gehört zur Gruppe der Actinoide (7. Periode, f-Block) und zählt ebenfalls zu den Transuranen. Curium wurde nach den Forschern Marie Curie und Pierre Curie benannt.

Bei Curium handelt es sich um ein radioaktives Metall mit einer großen Härte und einem silbrig-weißen Aussehen. Es wird in Kernreaktoren gebildet, eine Tonne abgebrannten Kernbrennstoffs enthält durchschnittlich etwa 20 g des Metalls.

Curium wurde im Sommer 1944 erstmals aus dem leichteren Element Plutonium erzeugt, die Entdeckung wurde zunächst nicht veröffentlicht. Erst in einer amerikanischen Radiosendung für Kinder wurde durch den Entdecker Glenn T. Seaborg, den Gast der Sendung, die Existenz der Öffentlichkeit preisgegeben, indem er die Frage eines jungen Zuhörers bejahte, ob neue Elemente entdeckt worden seien.



Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 45 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 140717107   Heute : 9561    Gestern : 18807    Online : 293        24.4.2018    16:10
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.167384147644