Potenzialdifferenz nutzen?

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Potenzialdifferenz nutzen?

    










BID = 607789

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12879
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
 

  


Wie um alles in der Welt kommt man auf den Gedanken,"einfach mal so" den Erder abzuklemmen?
Soviel Langeweile und Blödheit kann doch einer allein gar nicht intus haben...
Dir gehört schlicht und ergreifend mal richtig auf die Finger gehauen.
Kann den Menschen mal bitte einer arbeiten schicken,zur Not zwangsweise?
Damit er endlich mal was vernünftiges macht.


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 607807

Surfer

Inventar



Beiträge: 3082

 

  

Wunschdenken KS








BID = 607831

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

bei uns sind wie gesagt N und PE vor dem FI verbunden.
Wenn ein Gerät mit "Erdung" nen Isolationsfehler hat, fließt doch der Fehlerstrom durch den Schutzleiter, und nicht durch den Erder, oder?!
Außerdem sind da noch Blitzableiter, ich halte es für möglich, dass der mit der PA-Schiene verbunden ist.
Aber seid mal lieber mal ein paar Sekunden den Erder abgeklemmt, als unbemerkt den Schutzleiter unterbrechen und das erst nach Jahrzehnten merken.


_________________

BID = 607840

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Durch den Erder fließt genau dann Strom, wenn es zwischen eurem PEN und eurer Erdung sonst einen Potentialunterschied geben würde.

Zitat :
Außerdem sind da noch Blitzableiter, ich halte es für möglich, dass der mit der PA-Schiene verbunden ist.
Das sollte so sein.


Zitat :
Aber seid mal lieber mal ein paar Sekunden den Erder abgeklemmt, ...

BID = 607861

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika


Zitat :
Wenn ein Gerät mit "Erdung" nen Isolationsfehler hat, fließt doch der Fehlerstrom durch den Schutzleiter, und nicht durch den Erder, oder?!

Hä?


_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: DonComi am 14 Mai 2009  2:12 ]

BID = 607919

Topf_Gun

Schreibmaschine



Beiträge: 1236

Der Potentialausgleich ist dazu da, das sich alle leitfähigen Gegenstände auf annähernd gleichem Potential befinden, damit sich, sollte von irgendwoher Spannug eingeschleppt werden, du nicht zwischen Schutzleiter und Heizungsrohr gegrillt wird.

Der Erder ist zum einen dafür da, das ein Fehlerstrom zum Sternpunkt des speisenden Trafos fließen kann.
zum anderen stützt er im TN die Erdung des PEN.

Das ein in den PA eingebundenes metallisches Wasserrohrnetz ebenfalls einen Erder darstellen kann, ist ganz natürlich und stört nicht weiter.

Gruß Topf_Gun



_________________
Die Sonne, sieh, geht auf und nieder,
täglich weicht die Nacht dem Licht,
alles sieht man einmal wieder,
nur verborgtes Werkzeug nicht!

BID = 607929

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Aha.
Also ist dieser Erder wie vermutet nur einer von mehreren?

_________________

BID = 607954

Topf_Gun

Schreibmaschine



Beiträge: 1236

Aus Deiner Beschreibug geht hervor, das Du ein TN-C-S System hast.(unter der Annahme, das das richtig installiert ist, der 500mA Fi deutet aber eher auf ein altes TT).

Ein TN-C-S kann ohne eigenen Erder betreiben werden, aber die meisten EVUs fordern bei der Neuinstalation einen Erder zur PEN-Stützung.

Bei einem TT hingegen liefert Dir der Erder den Schutzleiter und ist zwingend notwendig, da gibt es im Regelfall auch nur Einen!
Die Verwendung von metallischen Rohrneten als Erder ist verboten! Der notwendige Erdungswiderstand ist alleine durch den/die Erder aufzubringen.
Grund: heutzutage kann es dir sehr lecht passieren, das die Rohre mit Kunststoffstücken geflickt/ersertz werden und plötzlich ist die Erdung weg.
Das ist natürlich kein Freibrief, diese Rohre aus dem PA herrauszulassen.

im Fehlerfall ergeben sich an einer Unterbrechung große Spannugen und u.U. hohe Ströme, was lebens- und brandgefährlich ist.


Gruß Topf_Gun

_________________
Die Sonne, sieh, geht auf und nieder,
täglich weicht die Nacht dem Licht,
alles sieht man einmal wieder,
nur verborgtes Werkzeug nicht!

BID = 607956

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6924


Zitat :
DonComi hat am 14 Mai 2009 02:12 geschrieben :


Zitat :
Wenn ein Gerät mit "Erdung" nen Isolationsfehler hat, fließt doch der Fehlerstrom durch den Schutzleiter, und nicht durch den Erder, oder?!

Hä?



...ja, das hab ich jetzt auch nicht verstanden *hicks*

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 607973

Stifmaster

Schriftsteller



Beiträge: 731
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
Wenn ein Gerät mit "Erdung" nen Isolationsfehler hat, fließt doch der Fehlerstrom durch den Schutzleiter, und nicht durch den Erder, oder?!


Du meinst warscheins ob bei einem Fehler der Fehlstrom über den PE bzw. ab Verteilung/HAK über PEN fließt oder über den Erder im Haus? Richtig?

Im TN-Netz mit Stützerder hängt das ganz vom Impedanzverhältnis der Strecke PE/PEN -Trafosternpunkt zu dem der Strecke Erder - Trafosternpunkt ab, wo wieviel Strom fließt. Der Strom wird nie 100%-ig nur im PE/PEN fließen, wenn es einen Erder gibt. Beispiel: PEN-Impedanz 0,1 Ohm; Erderwiderstand 20 Ohm. Also fließen 99,5% durch den PE/PEN und 0,5% durch den Erder, wenn ich mich net verrechnet hab.

IM TT-Netz muss der gesamte Fehlerstrom über den Erder, darum auch schon immer FI-Plicht, weil der Erder fast nie so wenig Widerstand hat, dass ein ausreichend großer Fehlstrom fließen kann um die Sicherung zu werfen.

Hättest du also bei TT-Netz die Verbindung bei euch zu Hause aufgetrennt, wäre der Schutzleiter in der Luft gehangen. Das gäb normalerweise .
Im TN-Netz gibts nur , obwohl auch ich solche Experimente für mehr wie leichtsinnig halte.

Alles klar? Das nächste mal erst fragen, dann Experimentieren.

_________________
Für meine Beiträge schließe ich jegliche Haftung aus. VDE-Vorschriften sind immer zu beachten. SICHERHEIT GEHT VOR!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Stifmaster am 14 Mai 2009 21:56 ]

BID = 613919

Fallen Wolf

Gesprächig



Beiträge: 119
Wohnort: Nordhessen =)


Zitat :
clembra hat am 12 Mai 2009 12:40 geschrieben :

Wenn du komisch Strom brauchst kannst du ja eine LED mit entsprechendem Widerstand an die Telefonleitung hängen. Das ist vor einer Telefonanlage zwar auch nicht erlaubt, bringt dich - vor allem andere - aber nicht potenziell um - auch wenn die bis zu rund 100V bei ISDN ordentlich prickeln können (mehr als 20mA sollten da nicht kommen).

Dass da bei ISDN+DSL ordentlich Spannung auf der Telefonleitung ist, habe ich auch schon leicht schmerzhaft erfahren müssen (hatte dann in der Hand, mit der ich ans Metall des Schraubendrehers gekommen war, etwas weh getan und ich hab mich erschrocken..). Jaja, seitdem ziehe ich die Schrauben einer Telefondose auch nur noch mit 'nem Phasenprüfer an

Aber wenn man sich da "Strom klaut" kanns zu Problemen bei der T-Com-Gegenstelle kommen bzw sich selbst die Signalqualität vom DSL vermiesen...

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Fallen Wolf am 12 Jun 2009  0:39 ]

BID = 614181

Surfer

Inventar



Beiträge: 3082

Zu Zeiten Pre-DSL gabs Akkulader für den TAE-Anschluß

BID = 614193

Fallen Wolf

Gesprächig



Beiträge: 119
Wohnort: Nordhessen =)


Zitat :
Surfer hat am 13 Jun 2009 14:32 geschrieben :

Zu Zeiten Pre-DSL gabs Akkulader für den TAE-Anschluß

lol
Hatte da dann nicht die Telekom äh Post rumgemeckert? Sprich war der Akkulader "legal" oder mochten die das nicht so gerne?

_________________

BID = 614253

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  


Zitat :
Fallen Wolf hat am 12 Jun 2009 00:35 geschrieben :

Aber wenn man sich da "Strom klaut" kanns zu Problemen bei der T-Com-Gegenstelle kommen bzw sich selbst die Signalqualität vom DSL vermiesen...

In diesem Fall wäre eine Verschlechterung der DSL-Qualität doch nur von Vorteil.

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 614257

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Könnt ihr diesen bekloppten Fred nicht in der Versenkung verschwinden lassen?

_________________


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 38 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162453546   Heute : 18761    Gestern : 20432    Online : 527        30.11.2021    21:55
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0348360538483