Grundig Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  Video 2x4 Super (System Video 2000)

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Videorecorder Grundig Video 2x4 Super (System Video 2000)

    










BID = 595484

2x4

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Butzbach (Kreis Friedberg/Hessen)
ICQ Status  
 

  


Geräteart : Videorecorder
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : Video 2x4 Super (System Video 2000)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo an alle Mitglieder!

Bin seit eben neu hier im Forum.

Beschäftige mich seit ein paar Tagen mit der Instandsetzung alter Grundig V2000 geräte.

Habe gestern soweit einen fertig gemacht sodass er auch (zumindest sah es danach aus) wieder gelaufen ist.

Frontplatte getauscht, Displayeinheit getauscht (stecker waren gebrochen, habe noch originale ersatzteile OVP rumliegen), Capstan und Schachtriemen getauscht und kiste laufen lassen.

Zuerst hat der Bremslüftmagnetschalter etwas gerattert, aber die Maschine ist angefahren und gelaufen. Also hab ich ihn vom Strom abgezoggen, an den TV gehängt und Strom wieder rein und das wars dann.

Nun zieht er das Band zwar ein und ermittelt auch die Bandlänge und abgelaufene Spielzeit, aber wenn ich nun Wiedergabe drücke fädelt er das band ein und sofort wieder aus und das symbol "band" blinkt.

Beide Wickelteller laufen aber Korrekt (mit Vor / Rücklauf getestet) und der Bremslüftschalter zieht an.

Für eventuelle Tips schonmal danke im Voraus

_________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :-)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 595501

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2249

 

  

Servus!

Wenn Du von vorne auf das Laufwerk schaust, entdeckst du oben links (bei ca. "11 Uhr" Kontaktfedern. Diese werden von einem Kontakt auf dem Fädelring bei Erreichen der Position "Play" geschlossen.
Überprüfe diese Kontakte mal.

In diesem Zusammenhang auch prüfen, ob der Fädelring korrekt bis zum Erreichen der Position "Play" fährt oder vorher blockiert/abbricht.

Du schreibst außerdem:

Zitat :
Zuerst hat der Bremslüftmagnetschalter etwas gerattert


Hast Du diesen dann irgendwie neu justiert?

Schau unbedingt darauf daß:
a) die Bremsbacken zuverlässig von den Wickeltellern weg gehen
b) ob der Kontakt auf der hinteren Seite des Bremslüftmagnetes zuverlässig öffnet, wenn dieser angezogen ist.
Erklärung: Beim Anziehen wird auf den Magneten eine sog. "Anzugsspannung" von ca. 12 Volt gegeben. Durch das Öffnen des Kontaktes wird diese Spannung auf eine sog. "Haltespannung" von ca. 2 Volt verringert.
Öffnet der Kontakt nicht, kann der Magnet überlastet werden, desweiteren könnte der Ablaufrechner dadurch signalisiert bekommen "Bremslüftmagnet blockiert" und schaltet dadurch ab.

Nochwas:
Beginnt nach Drücken von "Start" sofort die Kopfscheibe zu rotieren?

Prüf diese Punkte mal.

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen








BID = 596150

2x4

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Butzbach (Kreis Friedberg/Hessen)
ICQ Status  

Hallo stego!

Also,

die Maschine fährt wieder an und rastet den Fädelring an den von dir genannten Kontakten ein. Danach beginnt der Capstan zu laufen und das Band fährt ab.

Kopfscheibe rotiert nach drücken von wiedergabe, band wird eingefädelt und fährt anschließend ab, soweit alles Ok.

Ein stecker war gebrochen der zum ablaufrechner geht wodurch er ein und sofort wieder ausfädelte.

Bleibt jetzt nur noch das Rattern des Bremslüftschalters.
Habe mal drauf geschaut, die Bremsbacken werden weit genug weggezogen von den Wickeltellern, der Kontakt hinten wurde gemacht da er keinen schluss mehr bekommen hat. Neu Justiert wurde der nicht.

Wenn die maschine mal eingefädelt hat und läuft hört das geratter auch auf und der bremslüftschalter hält sich ganz normal als wäre nichts.

Muss dann eh mal sehen ob das noch nen sinn hat mit dem ding, habe mehrere V2000 die jetzt zwar soweit wieder anfahren, aber das bild total verwischt und verzerrt wiedergeben, denke mal kopfräder eingelaufen...

Danke für deine Hilfe.

LG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 596181

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2249

Servus 2x4,

wegen dem Geratter:
Prüf mal den rückwärtigen Kontakt am Bremslüftmagnet.
In der Ruhestellung muß dieser geschlossen sein. Wenn der Magnet dann anzieht, muß dieser zuverlässig öffnen.
Evtl. geht der Metallstab/Die Bremsbacken-Mechanik etwas schwer, ein kleines Tröpfchen Öl könnte dann Abhilfe schaffen.


Zitat :
...das bild total verwischt und verzerrt wiedergeben...


Ein verschlissenes Kopfrad äußert sich zunächst mit gehäuften Drop-Outs (Blitze im Bild), bei V-2000 auch mit Tracking-Problemen (wegen der aufgezeichneten Tracksensing-Signale). Aber Verzerrt und und verwischt???
Nagut, kann evtl. sein, eher glaube ich aber, daß im Bandlauf was verstellt wurde...

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 596396

2x4

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Butzbach (Kreis Friedberg/Hessen)
ICQ Status  

Hallo stego.

Der Kontakt hinter dem Bremslüftmagneten wurde neu gemacht, war unterbrochen.

Das geratter hat nicht aufgehört. Laut service manual stimmt da irgendwas im netzteil nicht (spannung nicht angeglichen).

Denke deshalb Kopfrad verschlissen da er den Ton sauber Abspielt aber das Bild gleicht einem Haufen Schrott.

Hatte die Mäanderplatte unten um den Capstanriemen zu tauschen. Evtl Gleichlaufschwankungen?

Habe am Bandlauf nichts rumgedreht.

LG
2x4

Erklärung von Abkürzungen

BID = 596401

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2249

Servus, 2x4!

Wenn Du

Zitat :
die Mäanderplatte unten um den Capstanriemen zu tauschen

hattest, dann muß diese Platte exakt zentriert werden.
Aufpassen: Nicht das Metall-Teil muß zentrisch sein, sondern die daran befestigte Printplatte mit den mäanderförmigen Leiterbahnen! Manchmal ist die Printplatte nicht exakt zentrisch auf der Metallplatte aufgeklebt (schau mal durch das Loch durch, dann kannst Du erkennen, ob ein Versatz zwischen Metallplatte und Printplatte besteht).


Zitat :
Evtl Gleichlaufschwankungen?

Das müsstest Du als erstes am Ton merken, daß dieser "jault" oder "zittert".


Zitat :
das Bild gleicht einem Haufen Schrott.


Also kein erkennbares Bild, oder läuft durch oder ist stark gestört?

Prüfe hier mal:
- Den unten in der stationären Bandtrommel befindlichen Kopfrad-Lagensensor auf Funktion bzw. Unterbrechung der Leitung zum Servoboard.
- die Schleiffedern oben an der Kopfscheibe (2x Schleiffeder, 1x Massefeder) ebenfalls auf guten Sitz, evtl. reinigen. Auch hier die Leitung durchmessen. Wenn Du ein Oszi hast, kannst Du hier an den Schleifern die DTF-Spannung in Stellung Wiedergabe messen. Der Spannungsverlauf sollte möglichst keine großen Sprünge aufweisen. Ist diese dagegen ganz glatt bzw. nicht vorhanden, ist die DTF-Endstufe auf dem Servo/DTF-Board ausgefallen oder eine Unterbrechung vom Board zu den Schleifern.

Hilft das alles nix, such mal den Trimmer "APK" auf der DTF/Servo-Platte. Mit diesem wird der "Arbeitspunkt Kopfservo" justiert. Dreh mal vorsichtig daran, ob sich am Bild was ändert. Wenn ja, arbeitet zumindest die Servo-Regelung für die Kopfscheibe.

Daß ein V-2000 Kopfrad soweit "runter" ist, daß das Bild nur noch Schrott ist, habe ich eigentlich nur erlebt, wenn ein Kopf beschädigt ist (also quasi: Ferrit ausgebrochen) oder elendig verschmutzt ist.

Eine -seltene- Möglichkeit gibt´s noch: Kugellager der Kopfscheibe defekt - dies sollte aber an einem Geräusch zu erkennen sein. Mal prüfen, ob die Kopfscheibe Spiel hat.
Auch selten, aber möglich: Kopfscheiben-Motor defekt.

Sonst liefern die Geräte normalerweise noch ein erkennbares Bild...

Was die Spannungen anbelangt: Hast Du alle Spannungen aus dem Netzteil schon überprüft? Nicht daß da was faul ist...

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 596639

2x4

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Butzbach (Kreis Friedberg/Hessen)
ICQ Status  

Hallo Stego.

Erst einmal danke für deine Hilfe hier im Forum.

Habe 2 Geräte die exakt das gleiche verzogene Bild aufweisen, ein 2x4 Super und ein 2x8.

Bei beiden hab ich den Capstanriemen wegen Durchriss getauscht, wenn du sagst diese Platte muss genau zentrisch sitzen kann es doch gut möglich sein, das diese eben nicht zentrisch sitzen und er dann irgendwie kein vernünftiges bild rüberbringen kann.

die anderen punkte müsst ich mal durchgehen. die 2x4 super hab ich jetzt eh geschlachtet, hatte noch eine bekommen wo das netzteil abgebrannt war (warum auch immer) und das Bedienteil vorne nicht mehr richtig gefunzt hat.

Diese Maschine läuft jetzt ohne Fehler. Die 2x8 allerdings raubt mir noch den letzten nerv...

LG
2x4

Erklärung von Abkürzungen

BID = 596839

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2249

Servus, 2x4!


Zitat :
Habe 2 Geräte die exakt das gleiche verzogene Bild aufweisen, ein 2x4 Super und ein 2x8.


Ups... das sind aber dann definitiv zwei verschiedene Generationen: Der 2x4 Super aus der 2. Generation (schräge Frontblende, Best.-Nr. 800/850/880) und der 2x8 aus der 3. Generation (gerade Frontblende, Best.-Nr. kann dann nur entweder 2080 -2x8 Mono- oder 2280/2280a -2x8 stereo-) sein.
Bei der 2. Generation gab´s noch kein LongPlay.

Daß das Bild dermaßen verzogen ist nur wegen der Capstan-Mäander-Lagerplatte, halte ich für ausgeschlossen. Denn da müßten die Gleichlauf-Schwankungen beim Ton schon extrem sein...also ausgeprägtes "Jaulen".
Ein Problem gibt´s, wenn der Capstanriemen deutlich zu dünn ist (Zu hohe Nachgiebigkeit, Durchrutschen) oder deutlich zu dick (könnte dann am Laufwerk-Chassis "ankratzen").
Das sollte man aber in jedem Fall zuerst am Ton erkennen.

Ich würde als erstes die DTF-Funktion überprüfen sowie den Kopfrad-Lagengeber (=Lichtschranke oben auf der Kopfscheibe).
Weiterhin die Schleifer am Kollektor des Kopfscheiben-Motors überprüfen, reinigen. Unbedingt die Position der Motoren-Abdeckung markieren vor dem Abnehmen!
Erst wenn alle mechanischen Probleme ausgeschlossen sind, geht´s ans Eingemachte.

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 598115

2x4

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Butzbach (Kreis Friedberg/Hessen)
ICQ Status  

Hallo Stego!

Das Ding läuft endlich...

Die DTF war der Bösewicht , ist wohl irgendwas gegrillt drauf .

Hat mir halt keine Ruhe gelassen und ich hab die Maschine wieder zusammengebaut und ein neues DTF-Modul reingesetzt. Desweiteren war der Stecker von den 2 Schleifern abgebrochen die an der Kopfscheibe sitzen.


Danke nochmal für deine Hilfe hier im Forum.


Eine Frage bleibt mir jedoch offen:
Hab noch ne 2x4 Super, die fährt an, läuft so ca ne Minute, schaltet dann ab und Band blinkt. Die Motoranschlussplatte riecht danach etwas getoastet, habs schonmal mit ner anderen versucht, genau das selbe.

LG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 598117

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2249

Servus, 2x4!

Eine positive Nachricht!
Ich freue mich!

Fehler in der DTF sind eigentlich selten, aber möglich!

Evtl. ist der Fehler erst durch den defekten Stecker (Kurzschluß!) entstanden. Diese Schleifer übertragen die DTF-Korrekturspannung an die Piezo-Elemente, auf denen die Videoköpfe montiert sind.


Zum 2x4 super:

Wenn die Ablaufsteuerung (bzw. Motoranschluß-Modul) etwas "getoastet" riecht, prüf mal die gesamte Stromaufnahme des Gerätes.

Dann prüf mal alle Motoren auf Leichtgängigkeit (mit 9-Volt Batterie mal laufen lassen).

Auch den Bremslüfmagneten prüfen, ob dieser zuverlässig von den Wickeltellern wegzieht und anschließend den hinten am Magneten angebrachten Kontakt auch zuverlässig öffnet! Wichtig: Öffnet der Kontakt nicht, liegt am Bremslüftmagneten ständig die sog. "Anzugsspannung" von ca. 12 Volt an, die Umschaltung auf die sog. "Haltespannung" von ca. 2-3 Volt erfolgt dann nicht! Folge: Überlastung des Magneten und der Modulplatine!

Denkbar wäre auch eine zeitweise Unterbrechung der Kollektorschleifer eines der Wickelmotoren.

Aja: Auch mal sämtliche Spannungen vom Netzteil überprüfen!

Mach den selben Scherz auch mal OHNE Cassette: CL per Hand betätigen, Play. Setzt er dann auch aus?

So long!

Gruß
stego

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 26 Mär 2009  9:06 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 598293

2x4

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Butzbach (Kreis Friedberg/Hessen)
ICQ Status  

Hallo Stego,

einer der Wickelmotoren ist etwas schwergängig kommt mir so vor.

Hab mal vor/rücklauf probiert, da tut er sich im Rücklauf etwas schwer, wird mit zunehmender Spulenaufwicklung langsamer.

Bremslüftmagnetschalter, zieht korrekt an und hält sich.

Fehler entstand nachdem die Maschine im laufenden Betrieb abschaltete, ein 3 Stunden Band zu einem 0.5 Stunden Band degradierte , und die abgelaufene Abspielzeit sich nicht mehr so recht entscheiden konnte wieviel denn vom Band jetzt schon abgespielt wurde .

Hab denn die Kassette ausgeworfen und die Maschine ausgeschaltet (netzschalter). Beim Wiedereinschalten rannte dann die Kopfscheibe und beide Wickel drehten durch, keine Bandannahme mehr und Motoranschluss roch .

Habe daraufhin die Kontakte Kassettenlänge/Abspielzeit, Aufnahme ein/aus, Kassette eingelegt/ausgeworfen und Fädelring Wiegergabe/Band augetauscht, also den kompletten Kabelstrang.

Danach war zumindest mit der rumspinnerei Ruhe, der würzige geruch ist eben geblieben. Die Dinger haben mich bisher schon Tage, Nächte und vor allem auch NERVEN gekostet ...

LG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 598299

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2249

Servus, 2x4!

Ich würde -falls greifbar- einen neuen Wickelmotor als Ersatz für den schwergängigen einbauen.

Es könnte nämlich auch sein, daß infolge der Schwergängigkeit des Motors der Bandzug um die rotierende Kopfscheibe zu hoch ist und dadurch die Servoregelung hochfährt, um die Rotationsgeschwindigkeit von 1.500 UpM zu halten = Strombedarf überhöht.
(Das gilt, wenn der linke Motor damit gemeint ist.)

Auch eine fehlerhafte Bandlängen-Erkennung resultiert in falschem Bandzugs-Moment, da der Ablaufrechner das Drehmoment der Wickelmotoren falsch berechnet.

Das mit der "Spinnerei" der abgelaufenen Spielzeit hatte mein 2x8 auch mal. Das war aber schlicht und einfach ein angebrochener Flachstecker am Ablaufsteuerungs-Modul.

Gruß
stego

Aja: Hab Deine vorherigen Postings nochmal gelesen: Der 2x4 super schaltet ja nach ca. 1 Minute ab.
Das könnte meine These bestätigen, daß der Bandzug zu hoch ist und durch die erhöhte Stromaufnahme des Kopfscheiben-Motors abgeschaltet wird. Auch ein zeitweise unterbrochener Kollektoranschluß am Wickelmotor wäre denkbar. Also den schwergängigen Motor würde ich auf jeden Fall mal tauschen - evtl. war´s das dann schon.

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 27 Mär 2009  9:40 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 599127

2x4

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Butzbach (Kreis Friedberg/Hessen)
ICQ Status  

Servus stego.

Habe noch ein Laufwerk mit defekter Kopfscheibe rumliegen und von dem jetzt beide Wickelmotoren rausgenommen und in meine 2x4 Super gesetzt.

(LW war aus ner 2x4 M, Best. Nr. 850)

LW fährt an, läuft ein paar Sekunden, dann bleiben die Wickelmotoren stehen (als wäre Pause gedrückt) und Band blinkt.

Nach betätigen der Taste Band fädelt die Maschine aus.

Passen die Wickelmotoren evtl nicht? Mein LW ist Sep. 1982, das defekte ist Mai 1981.

Hab die Motoren samt Lichtschranken gewechselt, die Maschine tut weiterhin zu was sie Lust hat...

Evtl versuch ichs nochmal mit dem Motoranschluss der 2x4 M , das ding steht ja schließlich noch da rum als Teilelager, da dort mittlerweile Kopfscheibe und DTF defekt sind und das Netzteil fehlt...

LG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 599131

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2249

Servus!

Hm... seltsam.

Die Wickelmotoren sollten kompatibel sein, evtl. sogar genau die gleichen.
Grundig hat entweder "PAPST"-Motoren oder "SIEMENS"-Motoren verbaut, was aber keinen Unterschied macht.

Hast Du auch schon den Capstanmotor überprüft?
Nicht daß der Fehler von dem kommt, und wir suchen ständig bei den Wickelmotoren....

Gruß
stego


_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 599500

2x4

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Butzbach (Kreis Friedberg/Hessen)
ICQ Status  

Hallo Stego.

Mensch, an den Capstan hab ich noch überhaupt nicht gedacht

Könnte sein das der nix mehr ist, wobei der ordentlich anläuft und nach ner zeit bleibt alles stehen bis auf die Kopfscheibe, sage ja als wäre pause an...

Ich bau mal den vom defekten LW ein. Das defekte LW war ja noch gut bis auf die Kopfscheibe, heißt bandlauf etc. war alles OK daran.

Dank dir.

LG

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163462201   Heute : 2168    Gestern : 25993    Online : 355        18.1.2022    4:28
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0607521533966