Leitungstyp für getrennt verlegten PE bei TT-Netzform

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 6 2024  20:15:04      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Leitungstyp für getrennt verlegten PE bei TT-Netzform
Suche nach: leitungstyp (224) netzform (1180)

    







BID = 540121

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern
 

  


Ahoi,

darf man von der PAS zur UV ein 10mm² H07V-K nehmen? (Flexibel, ohne grauen Mantel) ??

??

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: :andi: am  7 Aug 2008 20:19 ]

BID = 540140

Teletrabi

Schreibmaschine



Beiträge: 2317
Wohnort: Auf Anfrage...

 

  

wüsste nichts, was dagegen spricht.

BID = 540142

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

ich dachte mir, wenn die schon so scharf auf getrennte Verlegung sind, sind sie vielleicht auch noch auf die doppelte Isolierung beim NYM scharf (Basis und Mantel) ...

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 540144

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

Wartet nur bis Fenta euch die flexible Ader wegen mangelnder "performance" beim nachruesten von Blitzstromableitern um die Ohren haut...

Neuerding probagiert er schon statt NYM 5x16 NYY zu nehmen, da darin eindrahtige Adern sind.

BID = 540173

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Zitat :
darf man von der PAS zur UV ein 10mm² H07V-K nehmen? (Flexibel, ohne grauen Mantel) ??

Kommt drauf an, wie verlegt.
"Nackt" (z.B. nur mit Schellen) ist nich! Wegen der Beschädigungsgefahr (Durchhang).
In Rohr hingegen kein Problem (muß nicht durchlaufend mit Bögen etc. sein, aber mechanisch ausreichend Schutz bieten). Kanal ginge auch.

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 540174

SPS

Schreibmaschine



Beiträge: 2848

Hallo zusammen,

und UP OK?
ich dachte nicht bei Flex Leitungen zulässig


BID = 540175

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

UP ohne Rohr sehe ich als nicht zulässig an.

BID = 540178

SPS

Schreibmaschine



Beiträge: 2848

Danke Sam, so sehe ich es auch

BID = 540278

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

Die Verlegeart habe ich vergessen, das wird Kanal.
Danke Euch!

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 540322

Fentanyl

Fentanyl mit Overkill
Volle Kanne !




Beiträge: 1912

Und warum flexibel? Gut, UVen enthalten meist nur Überspannungsableiter Kl. C, dafür reicht das, aber Blitzstromableiter kann man da natürlich nicht dranbauen! Außerdem würde ich mindestens 16mm² nehmen, wenn die UV mehr als 35A Vorsicherung hat - man weiß ja nie, was kommt!

Ego: Sofern man nicht mehr als 16mm² benötigt, sind eindrähtige Adern IMHO am besten! Erstens, weil es Können verlangt, die dicken Einzeladern ordentlich zu verlegen und optisch dann auch hübsch aussieht, zweitens, weil die Performanz höher ist und drittens, weil sich nicht soviel Oxid bildet. Für eigene mittelgroße UVen präferiere ich auch eher NYY 5x35 RM, idealerweise verlegt im flexiblen Metall-Schutzschlauch oder geerdeten Kupferrohr. Für kleine UVen nehm ich NYCWY 4x16mm²/16mm² RE, für kleinst-UVen NYCY 4x6mm²/6mm² RE.

MfG; Fenta

BID = 540325

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

@Fenta

Klar, warum sich das leben leicht machen, wenns auch schwer geht!

16mm2 Starr ist schon deutlich nervend in normalen Kleinverteilern/oberen Zaehleranschlussraumen.

Wenn ich mir dann noch die Zeitvorgabe der Kalkulationssoftware zum anschluss anschaue, bzw. fuer den m verlegte Leitung weiss ich warum ich NYM lege!

Aber soetwas wie Zeitvorgaben etc. kennst du auf deinen "Baustellen" ja nicht.

BID = 540513

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

warum flexibel? einfachste mögliche Begründung: die Rolle wäre schon da.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: :andi: am  9 Aug 2008 14:47 ]

BID = 540591

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Also in A war und ist es gang und gebe mehrdrähtige Einzeladern gelbgrün für Potentialausgleich, Hauptschutzleiter im TT etc. lediglich im offenen Rohr zu verlegen oder auf Schellen.

Auch im kleineren Querschnittsbereich wird gerne H07V-U 4mm2 UP wie AP mit Nagelschellen direkt verlegt wenn ein Schutzleiter nachgerüstet wird.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181460385   Heute : 3425    Gestern : 6073    Online : 704        13.6.2024    20:15
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.039263010025