EVG am EVG betreiben

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
EVG am EVG betreiben
Suche nach: evg (1028) evg (1028)

    










BID = 539796

HDMR

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Bielefeld
 

  


Hallo,
ich habe mal eine Frage an Experten der Elektronik.

Ist es möglich über eine bestimmte Schaltung, ein EVG (elektronisches Vorschaltgerät) an einem vorhandenen EVG zu betreiben. Ohne weiteres geht das nicht, darüber bin ich mir im klaren. Aber gibt es eine Möglichkeit (Schaltung) um dieses zu realisieren?

Zum besseren Verständnis, der Ausgang des vorhandenen EVG´s soll gleichzeitig die Versorgungsspannung für ein zweites EVG liefern.

Bitte keine Antwort " Einfach paralell anschließen" das meinte ich nicht.

Danke vielmals für evtl. Antworten

Viele Grüße
Detlef

[ Diese Nachricht wurde geändert von: HDMR am  6 Aug 2008 14:08 ]

BID = 539801

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Hallo Detlef,

erstmal willkommen im Forum!

Leider ist der Begriff "EVG" sehr umfassend und wenig präzise.
Ohne zu wissen, ob Du z.B von einem EVG für Halogenlampen oder einem EVG für Gasentladungslampen oder gar einem EVG in Form eines Netzteils für ein mit Kleinspannung betriebenes Gerät sprichst, kann Deine Frage daher nicht beantwortet werden.

Bitte also deutlich mehr Details zu Gerätschaften und Vorhaben.
Dann sehen wir weiter!


Gruß,
sam2

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"








BID = 539900

HDMR

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Bielefeld

Hallo sam2,
ok, habe ich verstanden

Ich sollte es ein wenig genauer beschreiben.

Es geht um EVG´s für Fluorescent Langfeldlampen, also z.b. um normale Leuchtstofflampen wie eine 58Watt Röhre.

Ich weiss, das der EVG Ausgang hochfrequent ist (ca.40kHz)

Meine Frage ist, kann man durch eine nachgeschaltetet Schaltung 230V/AC bei 50Hz über den EVG Ausgang bekommen.

Falls noch Fragen sind, bitte melden.

Danke für Eure Hilfe.

Viele Grüße
DETLEF

[ Diese Nachricht wurde geändert von: HDMR am  6 Aug 2008 21:15 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: HDMR am  6 Aug 2008 21:16 ]

BID = 539907

:andi:

Inventar



Beiträge: 3121
Wohnort: Bayern

nein, keine chance. was hast du denn vor?

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 539908

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
kann man durch eine nachgeschaltetet Schaltung 230V/AC bei 50Hz über den EVG Ausgang bekommen.
Wenn man extrem tief in die Trickkiste greift, natürlich, aber mit handelsüblichen Baugruppen sowie unter praktischen Gesichtspunkten heisst die Antwort NEIN!.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 540013

HDMR

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Bielefeld

Hallo perl,
danke für die Antwort. Es ist mir klar, dass es nicht mit handelsüblichen Baugruppen funktioniert.
Aber gibt es denn generell die Möglichkeit eine Schaltung aufzubauen und wenn ja, wie würde sie funktionsmäßig aussehen.

Vielen Dank und Gruß
DETLEF

BID = 540014

:andi:

Inventar



Beiträge: 3121
Wohnort: Bayern


Zitat :
:andi: hat am  6 Aug 2008 21:58 geschrieben :

was hast du denn vor?



_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 540015

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Diese Mißinterpretation habe ich befürchtet.

Denn auch das wäre nicht möglich, ohne das vorhandene EVG genau (also seine exakte Funktionsweise, samt Schaltplan) zu kennen.
Und natürlich kann man aus dem geregelten HF-Gemisch, welches das EVG ausgibt, wieder 230V mit sauberen 50Hz machen.
Nur in nennenswerter Weise belasten (also einen Verbraucher versorgen) kann man die dann natürlich NICHT!
Denn das EVG besitzt nicht nur eine begrenzte Leistungsfähigkeit, sondern überwacht auch die Betriebsparameter der Leuchtstofflampe.
Wenn da merklich Energie verlorenginge, würde es abschalten...

Die Entwicklung einer solchen Schaltung wäre also weder trivial noch sinnvoll. Teuer außerdem.

Daher wird Dir das hier niemand liefern. Für lau schon gar nicht.

Wir verstehen nämlich immer gerne unsere Aufgabenstellung!

Daher:
Warum soll die Spannung nicht am EVG-Eingang abgenommen werden???


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 152495512   Heute : 1698    Gestern : 11367    Online : 151        31.5.2020    8:32
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.235127925873