Heute vor 40 Jahren gab es die ersten Farbfernseher zu kaufen

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 26 5 2024  14:45:13      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 )      


Autor
Heute vor 40 Jahren gab es die ersten Farbfernseher zu kaufen

    







BID = 447817

yagosaga

Gesprächig


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 110
Wohnort: Braunschweig
Zur Homepage von yagosaga
 

  



Zitat :
dudeldi hat am 30 Jul 2007 11:23 geschrieben :

-Wir hatten den tollen Blaupunkt mit dem Regenbogenrad (siehe Threadstart) für die Farbsättigung. Hat bis Ende der 80er seinen Dienst bei meinen Eltern verrichtet. Allerdings konnte man nur bei zu´en Rolladen gucken.


Den kenne ich auch noch.


Zitat :
-Zum mechanischen Fernsehen: Da hat mal jemand Platten eines Home-recording system gefunden, wo jemand in den 20ern die Fernsehsendung nach Byrd mitgeschnitten (im wahrsten Sinne des Wortes) hat. Die "Filme" gabs mal im Netz als Videos. Hab den Link leider verbummelt...


Hier ist der Link:

http://www.tvdawn.com/

und hier gibt es auch ein paar Bilder

http://www.tvdawn.com/recordng.htm

Schoene Gruesse
Eckhard


_________________
Richtige Fernseher haben Röhren.

BID = 450275

yagosaga

Gesprächig


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 110
Wohnort: Braunschweig
Zur Homepage von yagosaga

 

  


Zitat :
dudeldi hat am 30 Jul 2007 11:23 geschrieben :

-Wir hatten den tollen Blaupunkt mit dem Regenbogenrad (siehe Threadstart) für die Farbsättigung. Hat bis Ende der 80er seinen Dienst bei meinen Eltern verrichtet. Allerdings konnte man nur bei zu´en Rolladen gucken.


Einen solchen Apparat habe ich am Sonntag vor einer Woche bekommen, und inzwischen auch wieder spielbereit bekommen:

http://bs.cyty.com/menschen/e-etzol.....5.htm

Viele Grüße von
Eckhard

_________________
Richtige Fernseher haben Röhren.

BID = 451324

elektrolurch

Gesprächig



Beiträge: 183
Wohnort: Heidelberg


Zitat :
http://bs.cyty.com/menschen/e-etzold/archiv/TV/tv.htm


coole seite. da lohnt es sich, mal genauer rumzustöbern.

diese blaupunkt-chassis kenne ich noch aus meiner lehrzeit. die geräte waren für die damalige zeit sehr zuverlässig und langlebig. in der blechbox in der mitte des chassis, worin sich wesentliche teile der farbsignalaufbereitung befanden, gab es oft "kalte". ein gefundenes fressen für meinen damaligen meister, der sehr auf "kalte" abfuhr und öfter wie wild auf dieser blechbox mit dem schraubenziehergriff herumtrommelte


Zitat :
Das hat geraucht und das hat gestunken - PAL Color - von Telefunken!


Grundig ist pfundig

Laß die Hände von Nordmende

Nimm doch Philips, sprach die Tante - als sie Loewe noch nicht kannte

morgens Kaba, abends Saba



[ Diese Nachricht wurde geändert von: elektrolurch am 19 Aug 2007 13:35 ]

BID = 452854

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36058
Wohnort: Recklinghausen

Zur Feier des Tages sendet 3sat übrigens heute nur alte Schwarz-Weiss Sendungen.

Allerdings hat man da geschlampt, die Logoeinblendung ist weiterhin in Farbe.

Heute Nacht kommt dann um 1:55 eine Kunstsendung für alle Fernsehtechniker

Aus der Reihe "1000 Meisterwerke" kommt die Folge "Das Testbild"

Weitere Sendungen zum Thema:

Sa, 25.08. 18:45-19:30 NDR DAS!
DAS!-Reportage - Kammerjäger gegen Wespennester / DAS!-Menschen - Schatz-Mädchen / DAS!-zappt - Vermischtes / DAS!-taucht - Forschen auf See / DAS!-Magazin - 40 Jahre Farbfernsehen

Sa, 25.08. 18:50-19:30 WDR Aktuelle Stunde
Loveparade / So war's: 40 Jahre Farbfernsehen

Sa, 25.08. 19:30-19:58 HR Hessenschau
Farbfernsehen - Vor 40 Jahren wurde das Fernsehen bunt / Sommerinterview - Heute: Roland Koch (CDU) / Schafherde - Streit um Heidschnuckenherde / Live - Rollstuhlweltmeisterschaft im Basketball

Sa, 25.08. 23:45-23:55 BR-Alpha
25. Große Deutsche Funkausstellung 1967 Berlin


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 25 Aug 2007 11:33 ]

BID = 452864

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Wenn ich nicht Sorge hätte, mit defekten Kondensatoren Röhren abzuschießen würde ich ja glatt zur Feier des Tages meinen historischen Fernseher (vermutlich 50erjahre, nur VHF) in Betrieb nehmen...

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 452886

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36058
Wohnort: Recklinghausen

Restaurier den erstmal, du hast ja noch Zeit. Als Österreicher darfst du ja erst am 1.1.2009 40 Jahre Farbfernsehen feiern



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 452913

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Als deutscher Staatsbürger dürfte ich heute schon mitfeiern
Gegeben hat es mich damals sowieso noch nicht...

Und auch bis 2009 wird mir wohl wenig Zeit für die Restauration bleiben... außerdem, als ersten Ausflug in die Röhrentechnik gleich einen Fernseher, ohne Schaltplan, ohne Rückwand (Röhrenbestückung)... danke nein.

Fernseher würde ich nach allem was ich gelesen habe eher als die Krone der Elektronikbastelei ansehen... einerseits von der aufwendigen Abstimmung usw. und andererseits in Anbetracht der Hochspannung (ich komme ja eigentlich aus der Hauselektrik, vor allem > 230V AC gegen Erde habe ich höllischen Respekt).

Wenn ich mal mit der Röhrentechnik anfange dann mit einer Eumigette, die war ein Allerweltsmodell, also müßte man leicht einen Schaltplan finden und ein etwaiger Verlust wäre in historischer Hinsicht begrenzt. Funktioniert an sich, nur prophylaktisch Kondis tauschen wäre sinnvoll und der Wellenschalter könnte mal gereinigt werden. (ist übrigens nicht die berüchtigte U wie Universal sondern die Wechselstromversion).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 454967

yagosaga

Gesprächig


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 110
Wohnort: Braunschweig
Zur Homepage von yagosaga


Zitat :
Trumbaschl hat am 25 Aug 2007 15:55 geschrieben :

... als ersten Ausflug in die Röhrentechnik gleich einen Fernseher, ohne Schaltplan, ohne Rückwand (Röhrenbestückung)... danke nein. Fernseher würde ich nach allem was ich gelesen habe eher als die Krone der Elektronikbastelei ansehen... einerseits von der aufwendigen Abstimmung usw. und andererseits in Anbetracht der Hochspannung (ich komme ja eigentlich aus der Hauselektrik, vor allem > 230V AC gegen Erde habe ich höllischen Respekt).


Hallo,

vielleicht hilft ja diese "Erste Hilfe" vor dem Einschalten von alten Fernsehern weiter. Ich habe darinnen mal alles festgehalten, was ich an Erfahrungen dabei gesammelt habe:

http://bs.cyty.com/menschen/e-etzol.....e.htm

Besonders zum Formieren von Elkos hätte ich gern noch einen Tipp, denn es besitzt ja nicht jeder ein Labornetzteil.

Gruß
Eckhard

_________________
Richtige Fernseher haben Röhren.

BID = 455015

yehti

Schriftsteller



Beiträge: 723
Wohnort: Plattstedt

Moin!
Beim Formieren von Elkos ist es wichtig, den Formierstrom zu begrenzen.
Ich mache das so:
Fernseher überprüfen, ob komplett etc...
Eine Glühlampe 40 bis 60 Watt / 230 Volt in Reihe zum Fernseher schalten.
Voltmeter an einen der Hauptelkos.
Das Ganze an den Trenntrafo.
Den Fernseher für etwa 2 Minuten einschalten.
Die Lampe sollte hell leuchten, sonst stimmt da was nicht:
Netzschalter, Sicherungen,...
Wenn die Lampe erst hell leuchtet und dann dunkler wird, ist meistens der Heizkreis unterbrochen.
Dann schon früher abschalten.
Nach dem Abschalten nachfühlen, ob die Elkos warm werden.
Das sollten sie noch nicht, aber falls doch:
Abkühlen lassen und nochmal von vorn.
Dann den Heizkreis unterbrechen ( Röhre ziehen ) und nochmal einschalten.
Die Lampe sollte erst hell leuchten und dann langsam dunkler werden.
Je schneller die Lampe dunkel wird, desto besser sind die Elkos.
Nach einer halben bis einer Minute wieder abschalten und wieder prüfen, ob die Elkos warm werden.
Wenn ja, abkühlen lassen.
So weitermachen, bis die Elkos auf voller Spannung sind.
Die Lampe leuchtet dann nicht mehr.
Dann die Glühlampe entfernen und den Fernseher direkt an den Trafo anschließen.
Einschalten, wieder auf warme Elkos achten...
Dann den Heizkreis wieder schleißen und weiter mit der Fehlersuche.
Wichtig ist dabei: laß dir Zeit.
Lieber den Fernseher oft kurz einschalten als einmal zu lange.
Gerade in den ganz alten Geräten sind oft Mehrfachelkos eingebaut, die wirklich nirgends mehr zu bekommen sind.
Wäre doch schade, wenn man die wegen zu großer Ungeduld sprengt.
Andersrum, fast alle Elkos sind für eine Maximaltemperatur von mindestens 70°C gebaut, das ist deutlich mehr als Handwarm.
Allzu vorsichtig braucht man da also auch nicht sein.
Leider funktioniert diese Methode nicht bei Geräten mit einer elektronischen Spannungsregelung, da die Elkos hinter der Regeleinrichtung so nur schlecht Formiert werden können.
Um Röhren braucht man dabei aber keine Angst zu haben, die können mehr ab, als viele denken.
Außerdem sind Fernseherröhren in der Regel ohne größere Probleme zu bekommen.
Ausnahmen sind da meine Wissens nur die PL802, für die es einen Ersatz mit Transistoren gibt, und die PL85, für die Philips schon in den frühen Siebzigern eine Umbauanleitung auf die PCL805 herausgebracht hat.
Gruß Gerrit

BID = 455028

faustian.spirit

Schreibmaschine



Beiträge: 1388
Wohnort: Dortmund

Ich wäre zu sch...g den Metallbecher von einem HV-Elko anzupacken ohne vorher genau in den Schaltplan zu sehen... weil wenn der nicht wie erwartet auf Masse liegt liegst du unerwartet fluchend auf dem Körperteil der Wind und Erde kennt.

BID = 455029

yagosaga

Gesprächig


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 110
Wohnort: Braunschweig
Zur Homepage von yagosaga


Zitat :

Beim Formieren von Elkos ist es wichtig, den Formierstrom zu begrenzen. Ich mache das so: ... Eine Glühlampe 40 bis 60 Watt / 230 Volt in Reihe zum Fernseher schalten. Voltmeter an einen der Hauptelkos. Das Ganze an den Trenntrafo. Den Fernseher für etwa 2 Minuten einschalten. Die Lampe sollte hell leuchten, ...


Klasse, Gerrit. Kann ich deine Anleitung auf meiner Seite übernehmen, und wenn, kann ich dich auch mit vollen Namen nennen, wie es sich gehört?

Gruß
Eckhard

_________________
Richtige Fernseher haben Röhren.

BID = 455096

yehti

Schriftsteller



Beiträge: 723
Wohnort: Plattstedt

Faustian, ich dachte eigentlich, ich hätte deutlich geschrieben, das das Gerät beim prüfen auf warme Elkos ausgeschaltet sein soll.
Sorry, wenn das nicht richtig rüberkam.

Yagosaga, probiere die Methode erstmal aus.
Bei meinen beiden Graetzien hat das gut geklappt.
Ich habe mir da extra einen Zwischenstecker mit Glühlampe für gebaut.
Gruß Gerrit

BID = 455097

faustian.spirit

Schreibmaschine



Beiträge: 1388
Wohnort: Dortmund

Elkos sind die Rache der Technik am "Stecker ist raus, alles ist sicher"- Denken

BID = 455120

yagosaga

Gesprächig


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 110
Wohnort: Braunschweig
Zur Homepage von yagosaga


Zitat :
faustian.spirit hat am  3 Sep 2007 21:25 geschrieben :

Elkos sind die Rache der Technik am "Stecker ist raus, alles ist sicher"- Denken


Hallo Faustian, Gerrit schrieb, dass er einen Trenntrafo benutzt. Damit ist das Gerät netzgetrennt. Wenn ich dann an die Elkos fasse, die normalerweise außen mit Chassis-Masse verbunden sind, dürfte nichts passieren. Anders sieht es aus, wenn ich mit dem Finger oder einem anderen Körperteil an Positiv komme.

Aber auch hier duerfte sich nicht mehr viel ereignen, da sich die Elkos doch recht schnell über die zahlreichen Spannungsteiler auf dem Chassis entladen.

Viel kritischer ist es, bei ausgeschaltetem Gerät nach Stunden noch an der Balasttriode herumzufingern ohne die Bildröhre vorher zu entladen.

Den Zwischenstecker mit Glühlampe werde ich mir noch bauen. Das scheint überhaupt eine gute Methode zu sein für einen ersten Test, und angesichts der Tatsache, dass ich bei den Lampen ja Auswahl habe (25W, 60W, 100W 200W) kann ich sogar den Apparat mit verschiedenen Leistungen testen.

Gruß
Eckhard

_________________
Richtige Fernseher haben Röhren.

BID = 455123

yagosaga

Gesprächig


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 110
Wohnort: Braunschweig
Zur Homepage von yagosaga


Zitat :
dudeldi hat am 30 Jul 2007 11:23 geschrieben :

-Wir hatten den tollen Blaupunkt mit dem Regenbogenrad (siehe Threadstart) für die Farbsättigung. Hat bis Ende der 80er seinen Dienst bei meinen Eltern verrichtet. Allerdings konnte man nur bei zu´en Rolladen gucken.


Inzwischen habe ich einen zweiten mit dem Regenbogenrad bekommen, einen Siemens mit 49er Röhre. Recht gut erhalten. Anbei ein par Photos.

Viele Grüße von
Eckhard








_________________
Richtige Fernseher haben Röhren.


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181355777   Heute : 2464    Gestern : 5980    Online : 433        26.5.2024    14:45
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.174601078033