Selbstbau Netzteil

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 5 2024  07:46:05      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Selbstbau Netzteil
Suche nach: netzteil (26191)

    







BID = 148947

Waterdragon

Gerade angekommen
Beiträge: 12
 

  


Hallo!

Ich habe mir einen Gitarrenvorverstärker gebaut und möchte mir dazu ein 24V-Netzteil aufbauen. Wenn möglich Brumm- und Rauschfrei. Ich bin leider Elektronik-Laie und habe im Netz nichts gescheites gefunden. Hat jemand einen Vorschlag oder Link zu einem Schaltplan?

Danke und Gruß,

WD

BID = 148990

Sascha G

Schriftsteller



Beiträge: 502
Wohnort: Kreis Aachen
Zur Homepage von Sascha G ICQ Status  

 

  

wie wärs damit http://www.goblack.de/desy/sc12chip.....l.gif nimmste statt dem 7805 den 7824

_________________
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;-)

BID = 149280

2SJ200

Schreibmaschine

Beiträge: 1942
Wohnort: Österreich

welche leistung bzw. welchen ausgangstrom muss dieses netzteil liefern können ?

BID = 149289

Waterdragon

Gerade angekommen
Beiträge: 12

Das Netzteil soll 24V oder besser +12V und -12V liefern. Betrieben wird ein Vorverstärker mit 2 OP's ... als Elektroniklaie kann ich leider keinen genauen Ausgangsstrom nennen. Dürften aber nur paar mA sein. Wenn das Netzteil 1VAC liefert, dürfte das sicherlich ausreichend sein.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Waterdragon am 12 Jan 2005 18:01 ]

BID = 149293

Sascha G

Schriftsteller



Beiträge: 502
Wohnort: Kreis Aachen
Zur Homepage von Sascha G ICQ Status  

was brauchste denn jetzt 24V oder 12V -12V 24V ist die schaltung einfacher für 12V -12V ist die doppelt so groß

_________________
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;-)

BID = 149300

Waterdragon

Gerade angekommen
Beiträge: 12

Dann besser +/-12V.

BID = 149305

2SJ200

Schreibmaschine

Beiträge: 1942
Wohnort: Österreich

dann wird vermutlich ein trafo mit ein paar VA und 12V wicklungen (besser sind schon fast 15V) ausreichen und der dann brückengelichgerichtet und gesiebt an eine schaltung aus 78L12 und 79L12 geschaltet, bekommst dann saubere ±12V mit einigen x mA belastbarkeit...

BID = 149313

Waterdragon

Gerade angekommen
Beiträge: 12

Hab da was gefunden. Ist zwar für +/-15V, aber ich denke mal, daß ich einfach die 7xL12 verwenden kann anstatt der 7xL15. Ich bin etwas über die Verteilung der vier Dioden verwundert. Kann stattdessen einen Brückengleichrichter an ACin schalten, oder hat die Verteilung der Dioden einen Grund (s. Bild)?

Ist die restliche Schaltung ok so, um eine gute Siebung hinzubekommen? Ne doofe Frage noch dazu: In der Schaltung ist kein einziger Widerstand, hab bisher aber nur welche gesehn mit. Ist das auch ok?



BID = 149314

2SJ200

Schreibmaschine

Beiträge: 1942
Wohnort: Österreich

nur wenn dein verwendeter trafo ±15V liefern kann, also zwei sekundärwicklungen hat, bei einem trafo mit nur einer wicklung is eiegntlich nur diese methode sinnvoll...

BID = 149318

Waterdragon

Gerade angekommen
Beiträge: 12

sorry, hab ich gerade nicht so verstanden ... printtrafo mit ein oder zwei sekundärwicklungen? das ganze soll dann auf +/-12V angepasst werden.

BID = 149321

2SJ200

Schreibmaschine

Beiträge: 1942
Wohnort: Österreich

nunja, man sollte eigentlich mit 2x12V am trafo auskommen, auf der absolut sicheren seite bist mit 2x15V, da wären dann aber 7812 und 7912 besser geeignet da die mehr verlustleistung ungekühlt verkraften, und ich würd eben auch sagen brückengleichrichter und trafo mit 2x15V is günstiger...

BID = 149342

sepp@kaernten

Schriftsteller



Beiträge: 709
Wohnort: Austria

@wassserspeiender drache.....

RE: Ich habe mir einen Gitarrenvorverstärker gebaut.....

1.)hast du da einen Bausatz, oder wie????

2.)selbstbau von RAUSCHFREIEN netzteilen....wie auch immer...ist nur dann möglich, wenn man Batterien/Akkus verwendet...

in deinem fall.....netztrafo 230V/2*15V@200mA..als anhalt..

im prinzip deine schaltung....nur:

sek. die wicklungen in Serie/Reihe.....bei dieser verbindung befindet sich die masse!

ein "7812" und "7912" als rauschvolle Spannungsregler....

DIREKT am Spannungsregler die Entstörkondensatoren anlöten...ca. 100nF..bzw in unmittelbarer nähe....
* zentrale masseführung beachten!!!

als glättungslkos tuns auch typen <1000µF/ min 25V!

damit das ganze nicht zu kompliziert wird...beim grossen C mal nachsehen....fixfertig um nicht viel €!!

...greetz...




BID = 149349

Waterdragon

Gerade angekommen
Beiträge: 12

Für den Preamp hatte ich einen Schaltplan im Netz gefunden. Das teilt ist aufgebaut und läuft auch sehr gut. Nun muß nur noch der Strom wo herkommen ... Zum Testen hatte ich das mit einem PC-Schaltnetzteil gemacht - etwas überdosiert :-).

Eine kleine Verständnisfrage: welchen Einfluß hat die Dimensionierung der Elkos auf die Glättung?

BID = 149385

sepp@kaernten

Schriftsteller



Beiträge: 709
Wohnort: Austria

@waterdragon:

pc netzteil:gute idee.....aber korrekt..+/- 12V...

als anhalt/faustformel: pro 1A = 1000µF Elko....

greeetz....

BID = 149443

Waterdragon

Gerade angekommen
Beiträge: 12

Hm, ich bin gerade auf die Idee gekommen, wenn ich mir schon ein Netzteil baue, dieses auch um einen 9V-Ausgang für die Effektgeräte zu erweitern. Die ziehen ja auch nicht viel Saft, z.B. reicht 9V-Block.

Kann ich den Schaltplan so erweitern (vgl. Bild)? Könnte man die zwei Elkos vom 9V-Strang weglassen, da die ja eh schon im +12V-Strang enthalten sind, oder gibt das wieder Ripple etc.?

Was ist eigentlich mit zentraler Masseführung gemeint - Masse als dicke Leitung in der Mitte?


PDF anzeigen



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Waterdragon am 13 Jan 2005  0:00 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181348122   Heute : 780    Gestern : 6623    Online : 376        25.5.2024    7:46
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0559170246124