Kfz Innenlichtdimmer

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 5 2024  03:41:20      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Kfz Innenlichtdimmer

    







BID = 116367

BlueMex95

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Hengersberg
 

  


Hallo,

ich weiß, gedimmtes Innenlicht beim Auto ist ein uralter Hut, aber trotzdem hab ich auf die Schnelle keinen Schaltplan gefunden. Mir sind der Dimm IC für 5,95 Euro und die Dimmer-Schaltung von Conrad für 12 Euro einfach zu teuer, vor allem, weil das ja eigentlich mit ganz billigen Bauteilen gehen müsste.

Hat jemand von euch vielleicht einen Schaltplan für gedimmtes Licht beim Ein und Ausschalten bei 12 V rumliegen? Wäre fein.

Gruß
BlueMex95

BID = 116371

Happysteff

Gesprächig

Beiträge: 185
Wohnort: Verden

 

  

hm.....sowas hier vielleicht? Oder wieviel strom kommt zu fliessen



BID = 116595

BlueMex95

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Hengersberg

Es kommen nur 3 bis 6 LEDs dran, also maximal 160 mA.

Die Beleuchtung soll sich beim Türöffnen in z. B. 5 Sekunden konstant hochdimmen und beim Tür zu machen wieder runter dimmen.

BID = 116689

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Moin Moin.

Ich denke für solche lustigen LED Spielchen sollte es ein guter alter Kondensator und ein passender Widerstand tun.

Manchmal frag ich mich ob ich was falsch mache, wenn mein Auto nicht an allen Ecken mit LEDs, Kaltkathoden und anderen Lighshowelementen bestückt ist.....
Ein Scanner käme in einem Kombi bestimmt gut. Besonders in Kombination mit einer kräftigen Nebelmaschine. Ja, ich denk das wärs!!!

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 116734

BlueMex95

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Hengersberg

Wer lesen kann ist im Vorteil, ich möchte das Ganze beim Aus- UND E I N S C H A L T E N dimmen.

Es soll ja Leute geben, die nichts davon halten Glühfadenstofffetten mit bescheidener Lebensdauer und noch bescheidenerem Wirkungsgrad, die pro Stück 0,80 bis 2,50 Euro kosten und einem locker mal die Batterie tiefentladen, gegen 5 sparsame Dioden auszutauschen, die mit Widerstand 0,15 Euro das Stück kosten.

Mal abgesehen davon ist so ein 4700 uF Kondensator ja nicht grade klein, im Vergleich zu einer Transistorschaltung.

BID = 116846

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Moin Moin.

Jeder findet die ideale Ausrede um die Karre mit LEDs vollzubasteln. Bei den Wagen die ich bisher hatte haben die Sofitten (oder Stofffetten wie du sie nennst) länger gehalten als der Wagen. Und dann könnte man auch einen Goldcap nehmen. Da selbiger sowohl langsam ge- als auch entladen werden kann könnte man damit eine prima Dämmerung basteln. Aber wem sag ich das? Ich habs hier ja schliesslich nur mit Profis zu tun.
Ach ja, ich hab mal schnell gegoogelt und siehe da ich hab tatsächlich LED-Sofitten (oder LED- Stofffetten wie du sie nennen würdest) gefunden die sowas ganz alleine können.
Dummerweise hab ich doch glatt den Link vergessen...


_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 117283

BlueMex95

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Hengersberg

Also gut, Sofitten, wieder was gelernt.

Man möchte es nicht glauben, aber da soll es doch glatt Leute geben, die nichts besseres zu tun haben als ungebeten über Rat suchende Amateure herzuziehen.

In unsren Breitengraden drängt sich da irgendwie die Titulierung "Klugscheißer" auf. Würde mir natürlich nie in den Sinn kommen hier irgendjemandem solche Ausdrücke anzuheften, obwohl die Versuchung, zugegebenermaßen, doch recht verlockend ist.

Ich bin ja bloß froh, dass hier jetzt endlich, endlich ein so großer Könner seines Fachs bereit ist seinen Wissensschatz und seine Langjährige Erfahrung mit uns zu teilen, damit auch Leute wie ich etwas vom Glanz der wunderbaren Welt der Elektronik in ihr Heim zaubern dürfen.

Tausend Dank

BID = 117397

BlueMex95

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Hengersberg

Die Schaltung hab ich mir jetzt selber zusammengebastelt, der ach so liebe Frank konnte mir ja leider, leider nicht dabei helfen.

Betriebsspannung 12-14 V

Teile:

Vorwiderstand Leuchtdiode 470 Ohm
LED 7000 mcd
Transistor B=mindestens 300, besser 500
Poti 50 bis 100 kOhm
Kondensator ca 500 uF (ich habs mit 470 uF probiert)

Mit dem Poti lässt sich dann die Dimmzeit einstellen (nicht gegen 0 Ohm drehen).

Mit dem entsprechenden Transistor lassen sich damit theoretisch beliebig viele Leuchtdioden ansteuern.

Ist sicher nicht die ausgefeilteste Schaltung, aber sie funktioniert wenigstens. Verbesserungsvorschläge erwünscht.

[/img]



BID = 117398

BlueMex95

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Hengersberg

Leider ist das Bild vom Schaltplan in der Vorschau recht mies, wenn man es speichert und in Normalgröße anschaut kann man auch was damit anfangen

BID = 117483

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Moin Moin.

Um dich erneut zu zitieren: wer lesen kann ist klar im Vorteil. Könntest du es, dann hättest du gesehen, das ich das mit dem C und dem R bereits vorgeschlagen hatte. Auf jeden Fall hast du dabei wieder was gelernt und das ist doch die Hauptsache.

BID = 117585

BlueMex95

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Hengersberg

Ich habe schon mit mir gewettet, was diesmal als Antwort von Dir kommt. Du hast mich diesmal wirklich sehr angenehm überrascht. Hatte eigentlich mit einem noch größeren Blödsinn gerechnet.

Wenigstens einer Deiner rührenden Sorgen, die Du Dir um mich machst, kann ich Dir nehmen. Ich k a n n lesen
Ich habe was von R und C gelesen, jedoch nichts über einen Transistor, weder PNP noch NPN, noch über ein Poti und auch nichts über Kapazitäts- oder Widerstandswerte.

Kaum vorstellbar, aber als ich dieses Thema gepostet habe hatte ich mir schon fast gedacht, dass man für das Problem wohl ein paar Widerstände und mindestens einen Kondensator brauchen würde.

Von so einem Profi mit langjähriger Erfahrung, wie du es zweifellos bist, dürfte man wohl erwarten (ich fand das schon ein wenig dürftig was da gekommen ist, streng Dich doch bitte ein bisschen mehr an, dann gelingt es mir vielleicht auch, Dich demnächst mal ernst zu nehmen), dass er in der Lage ist, zumindest halbwegs ausgegorene, Lösungsvorschläge, mit wenigstens aproximierten Daten und vielleicht sowas, was einem Schaltplan zumindest ähnelt, zu unterbreiten.

Wenn dein Chef dich beauftragt eine Spannungsstabilisierung für ein 12 Volt System und einen Laststrom von 5 A zu entwickeln, sagst du dann auch einfach "Ja, da nehmen Sie am besten einen IC", oder "das können Sie für den 10fachen Materialpreis im Internet fertig kaufen" und das ist dann deine Arbeit?

Wenn du deine Hilfe anbietest, dann bitte so, dass man auch was davon hat und nicht so, dass man am Ende doch wieder alleine mit seinem Problem da steht um sich nach der selbst erarbeiteten Lösung des Problems von dir anhören zu müssen "ja hab ich dir doch gesagt".

Ausser deinen zweifelhaften Genius hervorzuheben (schade für Dich, daß Du so etwas brauchst) hast du hier überhaupt nichts geleistet.

Danke für garnichts!

BID = 118092

Bernddi

Schriftsteller



Beiträge: 530
Wohnort: Waldheim

hallo zuerstmal
ich würde nen heisleiter nehmen der wird durch den stromflus warm und dimmt dann deine leds sowohl beim ein als auch beim aussteigen hoch allerdings sollte dazwichen etwas zeit zum abkühlen bleiben
gruß bernddi

BID = 118212

BlueMex95

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Hengersberg

Wie müsste denn die Schaltung aussehen? Also zum Hochdimmen beim Einschalten würde ich den NTC einfach in Reihe schalten und mit deinem Poti die Last entsprechend einstellen, damit der NTC auch warm wird. Aber zum runter dimmen?

Gruß
Blue

BID = 118242

Bernddi

Schriftsteller



Beiträge: 530
Wohnort: Waldheim

hallo
wozu runterdimmen wenn du das brett zu machst fehlt eh die betriebsspannung und das teil ist schlagartig finster nur beim öffnen der tür geht das licht langsam an ,was ja auch sinvoll ist
gruß bernddi

BID = 118248

BlueMex95

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Hengersberg

Servus,

warum runter dimmen:

Wenn ich mich ins Auto setze mach ich, vor allem im Winter, gleich die Tür hinter mir zu, weils ja draußen zieht.

Das heißt ich muß im Dunkeln mein Handy in die Freisprecheinrichtung fädeln, meine Geldbörse in der Mittelkonsole verstauen (weil sie beim Sitzen in der Gesäßtasche auf den Allerwertesten drückt, wenn dus genau wissen willst) und der Zündschlüssel muß ja schließlich auch noch ins Zündschloß. Ist zwar im Dunkeln nicht wirklich ein Problem, aber ich hätt halt gern, dass das Licht erst ein bisschen später ausgeht.

Ideal finde ich die Lösung von BMW: Licht geht im Normalfall erst nach etwa 30 bis 60 Sekunden aus, geht aber innerhalb von 3 Sekunden aus, wenn man die Zündung einschaltet (vorausgesetzt alle Türen sind zu).

Irgendwelche Ideen?


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181347724   Heute : 381    Gestern : 6623    Online : 527        25.5.2024    3:41
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0642328262329