Probleme mit ATMega16 A/D Wandler

Im Unterforum Microcontroller - Beschreibung: Hardware - Software - Ideen - Projekte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 6 2024  08:54:30      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Microcontroller        Microcontroller : Hardware - Software - Ideen - Projekte


Autor
Probleme mit ATMega16 A/D Wandler
Suche nach: atmega16 (131)

    







BID = 100761

Midnight

Stammposter



Beiträge: 256
 

  


Hallo Leute,

ich brüte schon seit einigen Tagen an einem Problem mit einem AtMega16. Ich sample in einer unendlosschleife zwei Gleichsannungen an AD0 und AD1.
Ist über nen Spannugsteiler des Eingangssignals auf ca. 1-4 Volt am A/D realisiert. Parallel zu den Eingängen liegen mitlerweile zwei 10µ Tantalkondensatoren.
Irgendwie variiert mir das Ergebnis aber zu sehr. Als Beispiel wenn der gemessene Wert 512 sein sollte bekomme ich Werte zwischen 510 und 515....
Mein Layout ist zwar nicht das beste aber auch o.K.
Mit nem Oszilloskop kann ich weder auf AVcc noch auf AGnd im empfindlichsten Bereich was finden. ARef ist mit einer externen Referenzspannungsquelle verbunden (REF02), aber auf der kann ich auch messtechnisch nichts finden (alle Signale scheinen aalglatt zu sein).
Das ich durch Ungenauigkeiten im A/D 1-2 Digits zu erwarten habe ist mir klar, aber 5 sind mir zuviel!
Wo könnte das Problem liegen?


Gruß

Simon

BID = 100776

Midnight

Stammposter



Beiträge: 256

 

  

Ich habe gerade nochmal das ganze durchgemessen...
Ich habe die Spannungsversorgung über Simple-Switcher (LM-2595) realisiert.
Ich kann feinste Spikes im Bereich 150KHz (genau die Frequenz der Switcher, und eigentlich auch des A/D) nachweisen.
Allerdings kommen die scheinbar messtechnisch nich am µC an. Kann das die Ursache sein? Und wenn ja, wie bekomme ich die weg?
Am Ausgang der Spannungsversorgung hängt ein 470µ Kondensator, und ein 100n. Der ATMega hat auch parallel zum Eingang nen 100n. AVcc ist über ne Spule 100µH und nen 100n von der Versorgungsspannung getrennt.
Alles habe ich unter EAGLE von Hand geroutet, damit EAGLE nicht auf den Gedanken kommt alles per Spirale quer um die ganze Schaltung zu routen.

BID = 100801

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7098

Hast du auch AGND und DGND nur an einer Stelle (Netzteil) zusammengeführt?

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 100811

Midnight

Stammposter



Beiträge: 256

AGnd läuft auch unter dem Controller direkt an DGnd... von DGnd verteilt es sich aber... aber es geht auch eine Verbindung direkt an GND...

Auf dem Layout 1,5 cm zum Netzteil...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Midnight am 11 Sep 2004 23:53 ]

BID = 100817

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7098

Die beiden GND sollten getrennt sein und nur am NT zusammen kommen.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 101052

Midnight

Stammposter



Beiträge: 256

Ich habe jetzt mal DGnd aufgetrennt, war ja ne direkte Verbindung zum Gnd und habe AGnd direkt auf Gnd am Netzteil gelegt. Hat auch nicht so wirklich einen Fortschritt gebracht. Habe dann direkt nochmal die Gnd´s von 12V, 5V und vom Ref02 verbunden... Also ich glaube ne Änderung rede ich mir nur ein.
So, da das ganze Projekt demnächst abgeliefert werden muß, und ich von der Rechengeschwindigkeit eh noch einiges übrig hatte, habe ich nen unschönen, aber funktionierenden Weg genommen. Zeitlich kann ich es mir leisten beide Werte je 10mal zu samplen, und benutze dann das Mittel für die weiteren Berechnungen. Ist wie gesagt unschön, aber erfüllt "leider" den Zweck.

Danke trotzdem für Deine Hilfe Jornbyte!

Gruß

Simon


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181476933   Heute : 1247    Gestern : 7051    Online : 455        16.6.2024    8:54
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.035306930542