CLAGE 11.96MO77 230V 4,5KW

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Heizwendel ist gebrochen

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 4 2024  03:48:48      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Sonstige CLAGE 11.96MO77 230V 4,5KW --- Heizwendel ist gebrochen
Suche nach CLAGE 11.96MO77 4,5KW

    







BID = 1116714

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Heizwendel ist gebrochen
Hersteller : CLAGE
Gerätetyp : 11.96MO77 230V 4,5KW
Chassis : ohne
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo zusammen,
zur Reparatur steht ein WCVAmat von der Fa. Span Reha GmbH.

Ein WCVamat ist ein erweiteter Toilettensitz, der nach dem großen Geschäft einen Sprüharm in der Toilettenschüssel ausfährt und warmes Wasser in Richtung Po zur Reinigung sprüht. Danach wird der nasse Po trocken geföhnt.

Nun habe ich das Problem, das der kleine Durchlauferhitzer defekt ist, der das warme Wasser beim Bedarfsfall aufwärmt.
Das Durchlauferhitzerelement hat 230V und 4,5KW. Defekt ist ein abgebrochener Heizungsdraht. Nur äußerst ungern würde ich diesen reparieren, da direkt über eine Ansteuerung das Teil an einer Phase liegt. Das Wasser was erwärmt werden soll fließt am stromführenden Heizungswendel vorbei. An dem Messinganschlussstück wurde der Heizdraht angelötet, vermutlich mit einem Silberlot.

Wer kann mir einen Tipp geben wo ich dieses Heizungsteil oder ein Ähnliches kaufen kann.
















Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116715

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69

 

  

hier noch weitere Bilder





Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116718

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7071


Zitat :
Wer kann mir einen Tipp geben wo ich dieses Heizungsteil oder ein Ähnliches kaufen kann.

Beim Hersteller.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116722

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69

JAHA, genau das habe ich auch gedacht.

weder beim Gerätehersteller, der mich jedoch vertröstete, wahrscheinlich lieber ein Neugerät verkaufen würde als ein Ersatzteil rausrücken. Aber die Abschließende Antwort bekomme ich noch.
Der Heizungshersteller sagte mir das dieses Ersatzteil doch schon antiquarisch ist, aber man will prüfen ...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116726

driver_2

Moderator

Beiträge: 11916
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
forsbert hat am 12 Sep 2023 17:45 geschrieben :

JAHA, genau das habe ich auch gedacht.

weder beim Gerätehersteller, der mich jedoch vertröstete, wahrscheinlich lieber ein Neugerät verkaufen würde als ein Ersatzteil rausrücken. Aber die Abschließende Antwort bekomme ich noch.
Der Heizungshersteller sagte mir das dieses Ersatzteil doch schon antiquarisch ist, aber man will prüfen ...



Mein "Papa"-Opa (1913-1984) hatte ab den 70ern so einen Klo, da er schwer kriegsversehrt war (linke Hand ab, rechte eingeschränkt nutzbar, da die "Mama-Oma" sie ihm mal mit zuschlagen der Autotür eingeklemmt hatte).

Du hast uns ja nicht verraten, wie alt die Kiste ist. ET werden halt nicht auf ewig bevorratet.

Desweiteren kann das bei 4,5kW keine einphasige 230V Versorgung sein, der muß entweder Phase gegen Phase also an 400V angeschlossen sein, oder wenigstens 2x230V Anschluß gegen N haben. Bei 3680W hört die Leistungsbereitschaft des einphasigen Anschlusses auf, sofern er mit haushaltsüblichen 16A abgesichert ist, aber auch das ist hier bisher unbekannt.

Mein Tipp: Baue einen modernen elektronisch gesteuerten Durchlauferhitzer direkt in die Wasserzuleitung der Toilette und überbrücke den Toiletteninternen DEH.





_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116728

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69

4 Jahre jünger als mein NISSAN Micra K10 von 1992, grins.

Von der Ersatzteilbevorratung habe ich gehört, die machen ja noch nicht mal 10 Jahre!

Aber auch das ist nicht das größste Problem. Das leider heute nicht mehr gerne repariert werden soll ist mir auch klar. liebr noch mehr und schneller Neugeräte verkaufen und dann den Rest den recycelbaren Weg zuführen damit dann doch vieles im allgemeinen Müll landet.

Ich bin noch ein Mensch der vieles solange versucht zu reparieren bis es wirklich nicht mehr geht, wie auch nunmehr auf den nachstehenden Bildern zu sehen ist. Trotzdem würde ich lieber eine neue Heizung verbauen.








Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116733

J_B

Stammposter



Beiträge: 320
Wohnort: Karlsruhe


Zitat :
driver_2 hat am 12 Sep 2023 18:05 geschrieben :

Desweiteren kann das bei 4,5kW keine einphasige 230V Versorgung sein, der muß entweder Phase gegen Phase also an 400V angeschlossen sein, oder wenigstens 2x230V Anschluß gegen N haben. Bei 3680W hört die Leistungsbereitschaft des einphasigen Anschlusses auf, sofern er mit haushaltsüblichen 16A abgesichert ist, aber auch das ist hier bisher unbekannt.


Clage baut die Dinger bis heute bis knapp 6 kW in einphasiger Ausführung, siehe hier:
https://www.clage.com/de/produkte/d.....r/MBH

Ja, die Variante mit Schuko-Stecker natürlich "nur" mit 3,5 kW, doch auch mittels Festanschluß ist eine einphasiger Anschluß machbar. Vermutlich gedacht für Altbauten ohne Drehstrom oder so.
Aus meiner Sicht wird man bei den allermeisten VNB damit allerdings gegen deren TAB verstoßen, die die Grenze für Schieflast bei max 4,6 kW ziehen...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116736

driver_2

Moderator

Beiträge: 11916
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
J_B hat am 12 Sep 2023 19:08 geschrieben :


Zitat :
driver_2 hat am 12 Sep 2023 18:05 geschrieben :

Desweiteren kann das bei 4,5kW keine einphasige 230V Versorgung sein, der muß entweder Phase gegen Phase also an 400V angeschlossen sein, oder wenigstens 2x230V Anschluß gegen N haben. Bei 3680W hört die Leistungsbereitschaft des einphasigen Anschlusses auf, sofern er mit haushaltsüblichen 16A abgesichert ist, aber auch das ist hier bisher unbekannt.


Clage baut die Dinger bis heute bis knapp 6 kW in einphasiger Ausführung, siehe hier:
https://www.clage.com/de/produkte/d.....r/MBH

Ja, die Variante mit Schuko-Stecker natürlich "nur" mit 3,5 kW, doch auch mittels Festanschluß ist eine einphasiger Anschluß machbar. Vermutlich gedacht für Altbauten ohne Drehstrom oder so.
Aus meiner Sicht wird man bei den allermeisten VNB damit allerdings gegen deren TAB verstoßen, die die Grenze für Schieflast bei max 4,6 kW ziehen...


Ich hatte schon Herdset in Altbauten neu ausgeliefert, wo man einphasig mit 20A absicherte und einen doppelten 1,5er Draht gelegt hatte...

Also nichts ist unmöglich, aber ob das heute noch so durchginge bezweifle ich stark (als Elektroniker, nicht Installateur).



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116738

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69

abgesehen davon das sich die VDE immer mal von Zeit zu Zeit auch ändert, habe ich ein ganz anderes Problem wenn ich daran denke, das die eine Seite der Heizung auf NULL liegt und die andere Seite wird irgendwie geschaltet.
ABER:
wenn nun der Schukostecker so eingesteckt wird, das die Phase nun auf den Nullleiter des Gerätes ist, liegt die Phase voll an dem einen Ende der Heizung. Diese Heizwendel wird mit normalen Trinkwasser umspült, und liegt direkt ohne weitere Isolierungen an Phase.
Und nur durch die schlechten Leitwert vom Trinkwasser ist man geschützt? Da wird zwar irgendwo die metalliche Wasserführung an Erde gelegt, aber da wird dann auch irgendwie ein Fremdstrom von ca. 1mA fließen. Wenn ich daran denke, wenn ich auf der Toilette sitze und dann warmes Wasser an meinem Hintern gespült wird, BBbbbrrr....

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116740

driver_2

Moderator

Beiträge: 11916
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :

ABER:
wenn nun der Schukostecker so eingesteckt wird, das die Phase nun auf den Nullleiter des Gerätes ist, liegt die Phase voll an dem einen Ende der Heizung. Diese Heizwendel wird mit normalen Trinkwasser umspült, und liegt direkt ohne weitere Isolierungen an Phase.
Und nur durch die schlechten Leitwert vom Trinkwasser ist man geschützt? Da wird zwar irgendwo die metalliche Wasserführung an Erde gelegt, aber da wird dann auch irgendwie ein Fremdstrom von ca. 1mA fließen. Wenn ich daran denke, wenn ich auf der Toilette sitze und dann warmes Wasser an meinem Hintern gespült wird, BBbbbrrr....



Erektion garantiert

Und wenn es die letzte in deinem Leben ist

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116764

silencer300

Moderator



Beiträge: 9644
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Klingt fast wie der berühmte Fön in der Badewanne.
Schon aus Sicherheitsgründen würde ich da auf ein moderneres System umrüsten.
Vor allem, wenn die Anlage ggf. noch ohne, oder mit älteren Fehlerstromschutzschaltern (>30mA) arbeitet.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116776

J_B

Stammposter



Beiträge: 320
Wohnort: Karlsruhe

Blankdraht-DLEs sind Stand der Technik und verkalken deutlich weniger als konventionelle Heizsysteme. Die Wasserleitungen sind am Ein- und Ausgang des DLE leitfähig und mit dem PE verbunden - wenn überhaupt werden hier Ableitströme fließen, aber nicht am Waschbecken oder in der Dusche...

Hier eine Übersicht aktueller Geräte von Stiebel Eltron, alle mit Blankdraht-Heizung:
https://www.stiebel-eltron.de/conte.....t.pdf

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116800

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219

Korrekt, 'normales' Leitungswasser ist ein ganz schlechter Leiter.
Bei Salzwasser schaut es schon anders aus.

Hat von euch keiner is seiner Jugend Elektrolyseversuche durchgeführt?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116804

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69

@ J_B

Du schreibst das Stiebel-Eltron auch solche "Blankdraht-Heizungen" verbaut.
Wenn die richtige Bezeichnung von die mir defekte Durchlauferhitzerheizung Blankdraht-Heizung lautet, habe ich schon was dazu gelernt. DANKE
Aber alleine an dem Gedanke, dass das Teil in den gut 26 Jahren in unserem WCVAMAT (Toilettendusche) betrieben wurde --- oder soll ich Unterbodenreiniger sagen, grins --- bekomme ich Gänsehaut. Jeder der sich mit Strom auskennt, wird Magenprobleme haben, wenn man daran denkt das die Phase direkt über diesen Widerstandsdraht am Trinkwasser liegt was erwärmt wird. Auch wenn auf der Kaltwasserseite über den Metallischen Anschluss das Erdpotential anliegt und das auch ähnlich auf der Warmwasserseite.
Auch wenn das Trinkwasser recht hochohmig ist Größenordnung 200KΩ !
Das sowas in Deutschland heute noch zugelassen wird kann ich mir nicht vorstellen.
In anderen Geräten macht man es ja auch anders wie z.B. Wasserkocher, Waschmaschine, Geschirrspüler etc. Da liegt der Heizdraht ja auch isoliert in einer Metallhülle. Natürlich können auch im Wasser Zusätze zugegeben werden, die die Leitfähigkeit niederohmiger machen, und dann bei einer Blankdraht-Heizung???

Bist du sicher das solche Heizelemente sprich "Blankdrahtheizung" heute noch verwendet werden?
[/sub][/sup][/ascii-schaltbild]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1116807

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9093
Wohnort: Alpenrepublik

Da war mal was... Bigclive hat da ein Video gemacht. *** click mich ***

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180877612   Heute : 544    Gestern : 7752    Online : 259        14.4.2024    3:48
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.712400913239