Wechselspannung in eine Richtung sperren

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Wechselspannung in eine Richtung sperren
Suche nach: wechselspannung (3857)

    










BID = 1078044

Berndt

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Hallo zusammen.

Meine Frage in Bezug auf
Wechselspannung in eine Richtung sperren hat den Hintergrund:

Ich habe mir eine Solaranlage mit 5kw piek aufs Dach gebaut.
Ich habe 2 Speicher 1x37kw wegen Blei Akkus nur 15kw Entnahme möglich
und1x li-Ion mit 16kw.
An jeder Akku-Bank hängen 2-3 Einspeise-Wechselrichter, diese werden über Limiter geregelt.
solange der Strom aus dem Netz kommt funktioniert alles super.
Jetzt habe ich noch einen Sinus Wechselrichter mit 3000w Dauer und 6000w Spitzenleistung eingebaut.
Bis jetzt alles super Strom kommt von außen Wechselrichter arbeiten,
Strom fällt aus meine Schützen lösen die Verbindung zum Stromnetz der Sinus Wechselrichter springt automatisch an und generiert sein eigenes inselnetz.
Jetzt mein Problem:
Wenn die Anlage als Insel Anlage in Betrieb ist erkennen auch die Einspeisewechselrichter das Netz und speisen ein, das ist ja auch ok aber die Limiter haben eine kleine Verzögerung somit wird der Strom in den Sinus-Wechselrichter zurückgedrückt, und das vertragen die Kondensatoren nicht wirklich. Dabei habe ich mir schon einen Sinus-wechselrichter geschrottet.
Vieleicht kann mir von euch da jemand helfen, wäre da sehr dankbar.

Jens

BID = 1078048

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4710

 

  


Zitat : Berndt hat am  7 Feb 2021 13:06 geschrieben :
Wenn die Anlage als Insel Anlage in Betrieb ist erkennen auch die Einspeisewechselrichter das Netz und speisen ein, [...] somit wird der Strom in den Sinus-Wechselrichter zurückgedrückt, [...]
Das Verhalten ist soweit gewollt. Für Wechselspannung gibt es keine "Dioden". Die Stromrichtung wird über die Phasenverschiebung zur "Netzspannung" geregelt. Ein Generator muss etwas früher dran sein um Energie einzuspeisen. Ansonsten ist es nur ein Motor.
Vergleichbar ist es mit Wechselrichtern und die machen hier was sie sollen.


Die Einspeisewechselrichter erwarten nämlich eigentlich ein Netz mit zig MVA/GVA-Generatorleistung und da passiert praktisch gesehen nichts wenn die Einspeisen. Hier gibt es aber nur einen kleinen popeligen 3kW-Wechselrichter.
Im Verbundnetz wird das auch "rotierenden Massen" bezeichnet, die stabilisieren das Netz bzw. versuchen es. (Siehe auch 50,2Hz- bzw. 49,5Hz-Problem.)

Einen Generator/Phasenschieber mit zig kVA in den Garten zu stellen ist keine Option?
Ich würde ja sagen beim nächsten KKW anfragen, aber einer mit 1 GVA könnte etwas zu groß sein.

Evtl. kenn ein mitlesender ja noch eine elektronische Lösung.









BID = 1078087

Murray

Inventar



Beiträge: 4205

An sich ist das möglich.
Es gibt Inselwechselrichter auf die dürfen Ongridwechselrichter aufspeisen.
Dann darf aber der Einspeise-WR als Faustregel nicht größer als der Insel-WR sein.
Der Insel-WR regelt durch Frequenzanhebung den Einspeise-WR runter bzw. regelt den so dass die angeschlossene Last versorgt wird.

Beides wird bei deinem WR nicht möglich sein da die mit Limiter eher bei der Billiggeräten angesiedelt sind.

Du brauchst doch dem Limiter bei Netzausfall nur schicken "nicht Einspeisen" bzw. den wegschalten

Finde interessant dass das mal gemand getestet hat. Wollte ich mit Altgeräten auch schon immer mal probieren. Was ist denn kaputt gegangen? Welcher 3 kW WR-Typ ist das?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Murray am  7 Feb 2021 19:51 ]

BID = 1078175

Berndt

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Das erste Bild ist der Sinus Wechselrichter und das 2. Der Rest der
Anlage.
Meine Anlage ist so aufgebaut unter Verwendung mehrerer Schützen, fällt der Strom aus löst sich das Haupt schütz trennt das Haus von hauptnetz und gibt den Strom zum Sinus Wechselrichter frei. Der schaltet sich ein und versorgt das Haus mit Strom. Zusätzlich werden die Akku Bänke zusammengeschalten, um die Leistung zu erhöhen. Sollte der Fall eintreten (Strom weg, Akku leer) schaltet sich automatisch ein 6,5kw Diesel Aggregat zu.
Mein Gedanke war halt die einspeise Wechselrichter zu blockieren sie nicht in den Sinus Wechselrichter zurückdrücken und diesen beschädigen.
Aber wenn es keine Möglichkeit gibt werde ich wahrscheinlich die einspeise Wechselrichter mit Relais von den Bänken trennen.


Hochgeladene Datei (2669212) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei (3307766) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen

BID = 1078176

Berndt

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Hier die Bilder




BID = 1078178

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12169
Wohnort: Cottbus


Offtopic :
Wo betreibst du denn so eine Anlage?


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 31 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167893259   Heute : 4216    Gestern : 19865    Online : 332        8.8.2022    9:32
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0275249481201