Beheizbare Handschuhe - Materialauswahl

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 7 2024  16:45:38      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Beheizbare Handschuhe - Materialauswahl

    







BID = 1074140

juschi

Gelegenheitsposter



Beiträge: 54
Wohnort: Konstanz
 

  


Hallo,

ich möchte mir beheizbare Unterzieh-Handschuhe für's Motorrad fahren im Winter basteln. Ich habe vor, zwischen zwei dünne Baumwoll-Unterziehhandschuhe einen dünnen Heizdraht einzukleben, der um die einzelnen Finger geführt wird. Pro Hand ca. 2 bis 3,50 Meter dünner Draht. Regelung vermutlich per PWM oder Abwärtswandler an der 12V Bordsteckdose, muss ich noch testen, was sich besser eignet, Leistung ca. 25W für das Paar.

Bei der Materialauswahl für den Draht bin ich mir aber unsicher, was ich da nehmen soll. Der Draht soll einerseits so dünn wie möglich sein, damit man ihn nicht spürt und damit die Unterziehhandschuhe flexibel bleiben. Andererseits muss er das Anziehen der Handschuhe aushalten, ohne schnell zu reißen und er muss natürlich leichtes, aber regelmäßiges Biegen aushalten, ohne dass es schnell zu Ermüdungsbrüchen kommt. Kurz, er muss eine gewisse mechanische Robustheit besitzen.

Mein erster Gedanke war Kupferlackdraht, der bietet sich an, weil er sehr dünn isoliert ist (Pluspunkt) und es den günstig in allen Größen gibt.

Aber ich bin mir nicht sicher, ob es da nicht bessere Materialien für eine solche Anwendung gibt. Einzige Voraussetzung ist ein hinreichend kleiner Widerstand, damit er mit 14 Volt und weniger überhaupt die erforderte Leistung bringt.

Hat mir jemand einen Tip?

BID = 1074141

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Bleibt nur das Problem das Kupferlackdraht dafür, eben aufgrund des geringen Widerstands, völlig ungeeignet ist.
Es gibt spezielle Widerstandsdrähte für sowas. Nur sind die nicht unbedingt für häufiges biegen geeignet.
In den fertigen Handschuhen ist daher eine spezielle Carbonfolie drin, die entsprechend für die Handschuhe angefertigt wird.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1074143

juschi

Gelegenheitsposter



Beiträge: 54
Wohnort: Konstanz


Zitat :
Mr.Ed hat am 22 Nov 2020 23:05 geschrieben :

Bleibt nur das Problem das Kupferlackdraht dafür, eben aufgrund des geringen Widerstands, völlig ungeeignet ist.
Es gibt spezielle Widerstandsdrähte für sowas. Nur sind die nicht unbedingt für häufiges biegen geeignet.
In den fertigen Handschuhen ist daher eine spezielle Carbonfolie drin, die entsprechend für die Handschuhe angefertigt wird.



Hmm. Was ist mit dem Draht?

https://www.kupferlitze.de/produkt/.....gramm

Der hat 2,18 Ohm pro Meter. Bei 3 Metern pro Handschuh wären das 6,5 Ohm, was bei 9 Volt rund 12,5W Heizleistung ergibt.

Wo ist da mein Denkfehler?

BID = 1074145

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7111

Kannst du nicht lesen?

Zitat :
Nur sind die nicht unbedingt für häufiges biegen geeignet.


_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1074146

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 739
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

@ juschi

Hier bitte, Ebay , fängt bei 15,00 EUR an, Chinamann hat alles

https://www.ebay.de/itm/Motorradhan.....3.m-1

Ob die guten Hersteller etwas haben, mindestens Dainese, Alpinestars mußt selber googeln.

P.S: Sei kein Judas , und bleib im Sessel, Thema Temperatur in den Reifen, viele Stürze, und wo willst Du überhaupt hin?, Kaffebuden sind doch alle zu
P.S 2: ich hab auch die Winterdepression, Gestern noch an allen 3 Mopeds die Batterie ausgebaut und in Keller getan
P.S 3: der nächste Sommer kommt bestimmt , freu mich

https://www.youtube.com/watch?v=xe0igW8jNyU


BID = 1074147

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2371

Warum die Bastelei, wenn es Griffheizungen mit Zulassung fertig gibt?
Solange du kein Stuntfahrer bist, wären brennende Finger während der Fahrt etwas unpraktisch.
Das Ganze wird bei einem Zwischenfall auch ziemlich unangenehme einschneidende Erfahrungen nach sich ziehen.

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

BID = 1074149

Ltof

Inventar



Beiträge: 9306
Wohnort: Hommingberg

Eine "Zulassung" (ece-Prüfzeichen?) haben die Handschuhe aus China sicherlich nicht und brauchen sie wahrscheinlich auch nicht.

Selbstbau wird bei den Preisen höchstwahrscheinlich teurer. Die Zutaten kosten auch was, ggf. mehrere Fehlversuche und dümmstenfalls auch noch Hautverbrennungen oder andere Schäden.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1074150

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Die fertigen Handschuhe haben Akkus und werden nicht mit dem Bordnetz verbunden. Erspart die Zulassungsprüfung und das hinterherschleppen des umgestürzten Motorrads, das noch am Kabel hängt.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1074163

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2371

Das klingt für mich aber nicht so ganz drahtlos:


Zitat :
juschi hat am 22 Nov 2020 22:45 geschrieben :

Regelung vermutlich per PWM oder Abwärtswandler an der 12V Bordsteckdose, muss ich noch testen, was sich besser eignet, Leistung ca. 25W für das Paar.





_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

BID = 1074165

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Eben das ist das Problem, wenn man mal davon absieht was mit dem haarfeinen Draht passiert, wenn er 25W in Wärme verwandeln soll.
Warm werden die Pfoten, aber wohl nicht wie erwartet.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1074181

juschi

Gelegenheitsposter



Beiträge: 54
Wohnort: Konstanz

Vielen Dank für die Antworten. Etwas Bedauerlich finde ich jedoch, dass einige hier scheinbar davon ausgehen, dass ich einerseits zu doof bin, das Naheliegende zu tun und/oder darber hinus "nicht lesen kann".

Selbstverständlich habe ich das Naheliegende bereits getan und besitze bereits Heizgriffe und beheizbare Handschuhe aus dem Zubehörhandel. Diese Produkte haben sich für mich jedoch aus unterschiedlichen Gründen als nicht als vollends zufriedenstelend herausgestellt.

Bei den Heizgriffen ist/war das Problem, dass nur die Unterseite der Hände beheizt wird und nicht die im Wind liegende Seite. Zusätzlich besteht das Problem, dass Heizgriffe das Bordnetz sehr stark belasten, da die meiste Energie konstruktionsbedingt schlichtweg verloren geht und dementsprechend mit mehr Ampere geheizt werden muss. Das ist bei meinem Motorrad leider ein Problem, denn die beheizten Griffe belasten den (zu knapp ausgelegten) Gleichrichter bis an seine Leistungsgrenze.

Hintergrund ist, dass der Gleichrichter meienes Moppeds (zwei Scheinwerfer) ausgelegt ist für den Betrieb einer H7 für Abblendlicht und einer H7 für Fernlicht. Es gab dann eine Modellpflege aufgrund Umstellung auf ECE Norm bei der Zulassung, diese erlaubte erstmals den Betrieb zweier Abblendlichter gleichzeitig an einem einspurigen Fahrzeug und so wurde das H7 Fernlicht auf H4 geändert, um das Abblendlicht durch ein zweites Leuchtmittel zu verbessern. Das führte dann jedoch dazu, dass rund 50 Watt dazukamen, die ständig versorgt werden müssen, was der Gleichrichter zwar packt, aber die Reserven für zusätzliche Stromverbraucher sind damit sehr, sehr knapp. In der Praxis heißt das, dass sich bereits in der Standardkonfiguration im Leerlauf die Batterie entlädt. Ist ist nicht schön, ist aber halt so.

Bei den beheizten Handschuhen, die ich besitze, besteht das Problem, dass die Heizelemente nicht die Finger umschließen, sondern nur die Oberseite beheizt und die Heizung an und für sich sehr leistungsschwach ist, da sie bei den meisten Produkten, so wie auch bei dem, das ich besitze, für einen reinen Akkubetrieb ausgelegt ist. Für Freizeitfahrer, die mal eine Herbstausfahrt oder eine kurze Winterfahrt machen, mag soetwas Annehmbar sein, ich fahre jedoch ganzjährig jeden Tag eine knappe Stunde in die Arbeit, außer die Straßen sind glatt.

Akkubetriebene Lösungen haben sich meiner Erfahrung nach als im Generellen nur für eher milde Bedingungen konstruiert gezeigt. Meine mit rund 150 EURO schweieteuren per Li-Ion betriebene Heizsocken sind brauchbar bis ca. Null Grad, darunter haben sie schlichtweg zu wenig Leistung, um das Einfrieren der Zehen auf Dauer zu verhindern. Daher verwende ich inzwiwschen verkabelte Heizsohlen, die über das Bordnetz betrieben werden - eine perfekte Lösung, die bis weit unter Null Grad optimal funktioniert.

Es gab mal bis vor einigen Jahren einen Hersteller, der hat Heizklamotten für Moppedfahrer entwickelt, welche per Wärmetauscher an den Kühlkreislauf angeschlossen waren. Liegt rein technisch ja auch absolut nahe, in Anbetracht der Tatsache, dass beim Betrieb eines Moppeds ständig im zweistelligen Bereich Kilowatts an Wärme anfallen. Leider existiert diese Firma nicht mehr. Der Markt war wohl zu klein und die Produkte zu unbequem und sperrig in der Handhabung.

Wie dem auch sei, da die Antworten was die Handschuh-Selbstkonstruktion angeht hier jedoch durchweg wenig optimistisch waren, habe ich mir eben das zweite paar beheizte Handschuhe bestellt, dieses mal Unterziehhandschuhe von Kilimanjaro für rund 150 EUR, hier soll die Heizleistung laut Bewertungen außergewöhnlich stark sein und wohl auch beide Seiten der Hände beheizt werden, diese Handschuhe werden wohl auch von Gleitschirmfliegern eingesetzt.

EDIT: Zum Hinweis zu den Chinesen: Ja, die nutze ich auch gerne in jeder Lebenslage, ich habe hier eine ganze Kiste an Zeug von Aliexpress zum Thema herumliegen. Leider hat sich das Zeug als den Preisen entsprechend gezeigt, mit Ausnahme der Heizsohlen, diese funktionieren perfekt:

https://www.aliexpress.com/item/1005001657855844.html


[ Diese Nachricht wurde geändert von: juschi am 23 Nov 2020 19:23 ]

BID = 1074195

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7352

...steck dir doch einfach ein glühendes Stück Kohle in die Schuhe und Handschuhe, das hat den selben Effekt in allerlei Hinsicht

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1074199

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9143
Wohnort: Alpenrepublik

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das mit einem CU-Lackdraht was wird. Wenn Draht, dann einen Widerstandsdraht aus Konstantan.
Die Mechanik wird vermutlich die Herausforderung werden.
Mein erster Gedanke war aber Heizmatten zu nehmen.
Du kannst ja mal hier anfragen: *** click mich ***

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 23 Nov 2020 23:03 ]

BID = 1074201

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Die bessere Alternative hat 3 oder meistens 4 Räder und eine Innenraumheizung.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1074209

Ltof

Inventar



Beiträge: 9306
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
nabruxas hat am 23 Nov 2020 23:02 geschrieben :

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das mit einem CU-Lackdraht was wird. Wenn Draht, dann einen Widerstandsdraht aus Konstantan. ...

Weder, noch. Wenn, dann Heizfolie oder -draht mit PTC-Verhalten.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181655405   Heute : 2838    Gestern : 5395    Online : 447        13.7.2024    16:45
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0633261203766