Kleinverteiler an 16A-LS-Schalter

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Kleinverteiler an 16A-LS-Schalter
Suche nach: schalter (24241)

    










BID = 1074346

spontomat

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71
 

  


Ja, das wäre theoretisch möglich. An dem LSS hängt nur die Heizung.

Aber die Geräte ziehen zusammen (in seltenen Fällen) regulär 15A, einzeln jeweils ca. 7A + 7A + 1A.

Daher die Idee, sie einzeln abzusichern. Plan ist aktuell, in die Geräte je eine 8A-Gerätesicherung einzubauen, vielleicht auch je 10A, falls die zu schnell durchbrennt.
Das kleine Gerät lasse ich so, das hat noch nie Probleme gemacht.

BID = 1074348

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1412
Wohnort: Liessow b SN

 

  


Zitat :
spontomat hat am 22 Nov 2020 19:09 geschrieben :

Eine Holzheizung, bestehend aus externer Steuerung, Förderanlage und Brenner.

Die Förderschnecke und der Brenner hängen doch an der externen Steuerung dran.
Oder habe ich die pdf Datei nicht verstanden?
Die Steuerung enthält doch schon 2 Glasrohrsicherungen.
Ich würde eher die Steuerung überprüfen.
Lötstellen, Relais überprüfen auf zu hohen Kontaktwiderstand, Verkabelung auf schlechte Kontakte prüfen.
Oder bei dem Alter gleich ersetzen. Denn das sind die Teile die am ehesten aufgeben, warm werden und kokeln.
Zusätzliche Sicherungen bringen da nicht wirklich was.

_________________
mfg
Rasender Roland

[ Diese Nachricht wurde geändert von: rasender roland am 26 Nov 2020 21:12 ]








BID = 1074364

spontomat

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71

Danke für's Mitdenken! Das ist sehr hilfreich.

Also bei mir hängen die Systeme so zusammen:

Abzweigdose hat zwei Anschlüsse A und B:
A --> Externe Steuerung ("TAP2") mit einfacher Steuerleitung zum Brenner
B --> 230V an Brennersteuerung (quadratischer Kasten mit 2 Sicherungen in der Heizung)

B -> Eingang dieser Steuerung. Dort ist direkt das Fördersystem parallel angeklemmt (in einer Aderendhülse). Das gefällt mir gar nicht, zumal das nur 0,75mm^2-Flexleitung ist. Durch dieses Y fließen im schlimmsten Fall 14A.

Diese Steuerung enthält zwei Glasrohrsicherungen, ebenso wie das Fördersystem. Allerdings sichern die scheinbar nur die Steuerungsausgänge ab. Ich hatte bereits zwei Defekte an/in der Steuerung (vielleicht war es einmal nur der überlastete Abzweig), bei denen Kabel/Stecker an der Steuerung verschmorten und die Glasrohrsicherungen nicht ausgelöst haben (liegen ja auch dahinter). Verschmorte Kabel und Haus stromlos möchte ich vermeiden, daher möchte ich die Steuerung/Brenner und das Fördersystem separat in den jeweiligen Zuleitungen absichern. Der Y-Abzweig wird in eine ordentliche Abzweigdose verlegt. Die zu dünnen Kabel werden durch 1,5mm^2 ersetzt.

Die Steuerung und die Kontakte sind tatsächlich eine Fehlerquelle, da hast du völlig Recht. Ich habe mehrere von den Steuerungen hier. Ich habe Kontakt zum Hersteller, der die bei Defekten repariert.

Ich hoffe, das war so verständlich

[ Diese Nachricht wurde geändert von: spontomat am 27 Nov 2020 12:46 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: spontomat am 27 Nov 2020 12:48 ]

BID = 1074376

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6787

....oh Gott, ne Pelletheizung sonn scheiss wo ist der nächste Schredder






Offtopic :
Es gibt drei nah beisammen liegende Schulen die zeitgleich renoviert wurden,

da haben wir gearbeitet und machen da jährlich die MSR-Wartung.

In zwei der Schulen wurden Pelletheizung und ein Gaskessel montiert

und in der dritten Schule war für den Pelletbunker räumlich kein Platz, daher wurde hier ein BHKW und ein Gaskessel montiert.

Die Hausmeister kennen sich und machen gegenseitig Urlaubsvertretung, die der beiden ersten Schulen "freuen" sich immer tierisch darauf die Aschescheisse in Müllsäcke zu schippen, aus dem Keller zu schleppen und zu entsorgen, von den völlig mit braunem Staub versifften Technikräumen ganz zu schweigen

wären sich der mit dem BHKW ins Fäustchen lacht


_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1074379

spontomat

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71

Asche ist zum Glück kein wirkliches Problem, muss nur 1x im Jahr raus.
Holzstaub hält sich in Grenzen. Man darf halt nicht die billigsten Pellets kaufen.

BID = 1074382

spontomat

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71

Noch eine praktische Frage:

Wenn ich die Glasrohrsicherungen installiere: Müssen die im/am Gerät sein oder darf ich die auch in einer fest an der Wand installierten Abzweigdose unterbringen? Sowas habe ich noch nie gesehen, aber es wäre schön praktisch.

BID = 1074385

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3239
Wohnort: Mainfranken

Also grundsätzlich solltest du an dem Gerät selbst nichts ändern. Du wirst dadurch zum Hersteller des Gerätes und haftest auch, wenn etwas anderes an dem Gerät abbrennen sollte. Das ist bei Pelletsheizungen öfters mal der Fall. Auch etwaige Versicherungen zahlen in dem Falle nicht.

Allgemein sind Pelletsheizungen der größte Müll und wurden vor längerem mal von unserer grünen Lobby gepusht. Anfangs war es wirklich billiger, als die Pellets noch aus Abfall hergestellt wurden. Inzwischen sind die Pellets aber genauso teuer wie Öl / Gas, da die Nachfrage größer ist als das Angebot.

_________________

BID = 1074411

spontomat

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71

Das mit den Änderungen macht mir tatsächlich Sorgen, danke für den Hinweis. Bisher ist alles im Originalzustand bzw. mit Originalersatzteilen repariert. Wenn ich nun anfange, Sicherungen einzubauen, ist das eine Veränderung und im Fall der Fälle reibt sich die Versicherung die Hände.

Trotzdem bleibt ja nun ein Problem, das ich irgendwie lösen möchte: Die Zuleitung ist in der Heizung an einer Steckerleiste (so grüne Pfostenstecker) angeklemmt, die laut Phoenix für max. 10A ausgelegt ist. Und diese Leitung, die auch das Fördersystem versorgt, ist mit 16A per LSS abgesichert.

Wenn die Steuerung einen Defekt hat, schmort es genau dort, denn der LSS fällt viel zu spät. Schmoren und Pellets vertragen sich nicht gut.

@Hohlleiter hatte ja die Idee, den LSS gegen einen kleineren zu tauschen. Wenn aber Förderung und Heizung gleichzeitig laufen, summiert sich das auf 15A

Um das zu lösen, könnte ich die Gerätelaufzeiten so programmieren, dass sie nie gleichzeitig laufen. Aber das fühlt sich falsch an. Und zudem ist ein LSS wohl zu langsam, daher die Idee mit den Glassicherungen.

Also zurück zur Frage, ob man in einem Unterverteiler oder in einer Abzweigdose solche Glasrohrsicherungen verbauen darf. Sonst bin ich wieder am Anfang = Unterverteiler mit zwei/drei LSS

BID = 1074412

spontomat

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71


Ich hake nochmal nach: Nach Ansicht einiger Datenblätter bin ich mir nicht wirklich sicher, ob ein LSS immer langsamer ist als eine Gerätesicherung. Ein B-LSS ist doch ganz grob vergleichbar mit einer GS in flink, oder?

Kann da noch mal jemand Licht ins Dunkel bringen?

BID = 1074417

spontomat

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71

Und noch ein Nachhaken: Darf man hinter einem LSS einen Unterverteiler mit weiteren LSS haben?


BID = 1074432

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6787

Es gibt auch Steckdosen mit integrierten Glasrohrsicherungshaltern für AP und UP mal die üblichen verdächtigen Hersteller durchsuchen

Beispiel
https://images-na.ssl-images-amazon....._.jpg

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1074435

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1461
Wohnort: Salzburg

Ja darf man, es wird ev. die Selektivität nicht bei allen Fehlern eingehalten, sofern daraus keine Gefahr entsteht (auch ein Kühl-/Gefrierschrank der dann ev. auftaut kann als Gefahr bewertet werden).

Was spricht aber dagegen, in der 1. UV hier Schmelzsicherungen einzusetzen?
Werden die richtig ausgewählt passt auch die Selektivität.

BID = 1074483

spontomat

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71

Vielen Dank für Eure weiteren Vorschläge.

In D sind Schmelzsicherungen erlaubt, wenn die Geräte fest verkabelt sind. Das ist ja der Fall. Daher bin ich bei der Steckdose unsicher, ob man die hierzulande nutzen darf. Aber Schmelzsicherungen im UV wären dann eine Lösung ->

Ich bin heute familiär bedingt leider nicht dazu gekommen, mich um das "Projekt" zu kümmern.


Am Rande: Auf der Suche nach Ersatzteilen bin ich über das hier gestolpert (s.u.). Es gab wohl auch hier Probleme mit ein bisschen viel Strom (10A-Sicherung gegen Schalter(oder anderen Halter?) getauscht, massive Schmauchspuren auf Bild 4). Oberhalb der Schmorstelle befindet sich übrigens das Zwischenlager mit zig Kilo Holzpellets Immerhin ist da ein Blech zwischen. Aber trotzdem.

Gruselig. Es reift tatsächlich die Idee, den Mist zu schreddern, sobald der Bunker leer ist und gegen eine maximal simple Lösung zu tauschen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s.....-1466

[ Diese Nachricht wurde geändert von: spontomat am 29 Nov 2020 22:47 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: spontomat am 29 Nov 2020 22:59 ]

BID = 1074618

spontomat

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71


Zitat :
winnman hat am 29 Nov 2020 09:04 geschrieben :

Was spricht aber dagegen, in der 1. UV hier Schmelzsicherungen einzusetzen?
Werden die richtig ausgewählt passt auch die Selektivität.


Das liefe dann also auf Neozed-Sicherungen hinaus, oder? Das wären dann 2A+10A+10A im UV hinter dem B16 LSS im HV.

Klingt gut. Wenn keine Einwände mehr kommen, werde ich das so bauen.

BID = 1074665

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6787

Neozed-Sicherungen sind ja Mega träge

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 58 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 156718833   Heute : 1267    Gestern : 24062    Online : 269        27.1.2021    4:00
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.26420211792