Beko Waschmaschine  WMO 626

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Türschließer defekt?

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Autor
Waschmaschine Beko Beko WMO 626 --- Türschließer defekt?
Suche nach Waschmaschine Beko Beko

    










BID = 1072501

Loewinherz

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Türschließer defekt?
Hersteller : Beko
Gerätetyp : Beko WMO 626
S - Nummer : 7158741800
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie
______________________

Hallo,
.
ich vermute, dass der Türschließer meiner Beko WMO 626 einen Wackelkontakt hat und will ihn daher wechseln.
Da ich aber keine Ahnung von Waschmaschinen-Reparatur habe, wollte ich vorher mal die Fachleute hier fragen, bevor ich Geld ausgebe.
.
Meine Beko WMO 626 Waschmaschine ist zweieinhalb Jahre alt, also knapp über Gewährleistung. Seit ein paar Wochen springen die Programme nicht mehr an ohne "gutes Zureden". Sprich, nach dem Drücken des Startknopfes leuchten zwar brav die oberen zwei Lämpchen wie sonst auch. Doch statt dass jetzt der Wassereinlauf beginnt, fängt das untere Lämpchen wieder an zu blinken, so als wäre die Tür nicht zu oder etwas eingeklemmt. Aber die Tür ist korrekt zu. Wenn ich jetzt immer wieder auf den Startknopf drücke, habe ich irgendwann Glück und das Programm geht normal weiter. Bis auf das Schleudern. Das mag sie jetzt auch nicht mehr im Rahmen des Waschprogrammes ausführen. Aber wenn ich nach dem Durchlauf des Programms Extra-Schleudern einstelle, dann macht sie das sofort anstandslos - ohne Zicken.
.
Vermutlich habe ich die Tür immer zu stark zugehauen, weil sie schwer zu schließen ging.
.
Bis jetzt hatte ich jedes Mal Glück mit dem "gut Zureden" , aber ich habe auch jedes Mal Angst, dass es jetzt vorbei ist mit dem Wasch-Glück.
.
Meine Fragen:
.
1. Stimmt ihr mit meiner Diagnose überein, dass der Türschließer defekt ist?
.
2. Kann ich den Türschließer von vorne durch das Bullauge wechseln? Oder sind die Beko-Waschmaschinen dafür zu eng gebaut, so dass ich die ganze Verkleidung abnehmen muss?
.
3. Wie ist eurer Erfahrung nach die Lebenserwartung von Bekos? Fängt das Teil jetzt an, Stück für Stück zu versagen?
Also lohnen sich die knapp 40 Euro für den Türschließer noch oder spar ich mir das Geld lieber für eine neue Billig-Waschmaschine?
.
Danke schon mal fürs Lesen
Loewinherz

BID = 1072503

prinz.

Moderator

Beiträge: 8108
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

 

  

Es kann auch die Elektronik defekt sein oder beides


Zitat :
oder spar ich mir das Geld lieber für eine neue Billig-Waschmaschine?

Du hast schon eine BILLIG Waschmaschine aber wenn Du alle 3 Jahre eine neue kaufen willst machen
einige leben von solchen Kunden sehr gut

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken






BID = 1072504

Loewinherz

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hallo prinz.,

du schreibst:
"Es kann auch die Elektronik defekt sein oder beides".

Kann ich das irgendwie feststellen, bevor ich den Türschließer austausche?

Gruß
Loewinherz

BID = 1072510

prinz.

Moderator

Beiträge: 8108
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Wenn Schmauchspuren auf der Platine sind ja - optisch
ansonsten mit messen ob Saft beim Schloß ankommt bzw. von dwer Platine zum Schloß geht

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1072515

Loewinherz

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hallo prinz.,

Saft muss ja ankommen, sonst würde es ja gar nicht mehr gehen.

Platine Schmauchspuren - kann ich die/das von oben sehen, wenn ich den Deckel abmache? Oder muss ich was auseinander nehmen?

(Noch habe ich nix auseinander genommen)

Und kennst du dich mit Bekos aus?
Kann ich bei denen den Türschließer austauschen, wenn ich von vorne durch das Bullauge gehe, wie bei den meisten Waschmaschinen (laut YouTube-Videos 😬)?
Oder muss ich bei einer Beko die ganze Verkleidung abnehmen?

Ich frag so viel vorher, weil ich nicht nur knapp an Geld, sondern auch knapp an Kraft und Energie (Omma) und knapp an Platz in der Mini-Küche bin.

Gruß
Loewinherz

BID = 1072564

silencer300

Moderator



Beiträge: 6807
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Wenn sich die Tür schwer schließen lässt... Ist u.U. die Türmanschette verhärtet, das Türscharnier, die Schließnase lose, oder abgenutzt?
Eine verhärtete Türmanschette bekommst Du mit Entkalker (z.B. Zitronensäure) und entsprechender Einwirkzeit wieder weich und geschmeidig.
Möglicherweise könnte auch der Kabelbaum vom Türschloss zur Elektronik einen Wackelkontakt haben. Leider lässt sich das aus der Ferne nicht ermitteln. Auch vor Ort wäre zumindest ein Multimeter, Kenntnis im Umgang damit und etwas technisches/handwerkliches Grundwissen erforderlich.
Prüfe zuerst (nach einem erfolglosen Programmstart), ob die Tür wirklich verriegelt ist, oder sich wieder öffnen lässt.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1072670

Loewinherz

Gerade angekommen


Beiträge: 4


Hallo Silencer300,

danke für deine Antwort.

Dein Motto „Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus“ gefällt mir ^^ – das werd ich mir mal ausleihen.

Zu deinen Tipps:

Nein, die Türmanschette ist weich wie ein Baby-Popo. Ich habe immer die passende Menge an Entkalker zum Waschmittel benutzt – unser Wasser hat Härtegrad 4, da muss das.

Ja, die Tür lässt sich nach dem erfolglosem Programmstart wieder öffenen. So, wie wenn etwas eingeklemmt wäre.

Zum Schwer-Zugehen der Tür:

Eine Ursache des Schwer-Zugehens hatte ich schon vor dem Schreiben meines Original-Posts gefunden und beseitigt: Die Schrauben am Türanschlag waren komplett locker. Vielleicht, weil ich sie immer zugehauen habe. Das Festschrauben hat das mit dem Schwer-Zugehen aber nicht wirklich geändert. Das konnte also nicht die alleinige Ursache sein.

Inzwischen glaube ich, die die Ursache für das Schwer-Zugehen gefunden zu haben: Der Sitz der Tür ist um circa einen halben Zentimenter nach unten verzogen. Als Ursache dafür sehe ich im Moment dreierlei:
1. Das sehr dünne und leicht verformbare Blech: Selbst im komplett festgeschraubten Zustand kann ich nur durch ganz leichtes Hinauf-Ziehen die Türe um ca. 1-2 cm anheben. Dabei bewegt sich das Blech um das Bullauge.
2. Dass ich die Tür immer zugehauen habe.
3. Da die Waschmaschine in meiner kleinen, engen Küche steht, bin ich das eine oder andere Mal unabsichtlich mit dem Schienbein gegen die Tür gelaufen, da die Tür von alleine aufgeht, wenn sie nicht eingerastet ist.

Daher vermute ich inzwischen auch, dass das scheinbare Elektronik-Problem nichts anders ist als ein mechanisches. Das kann ich zwar nicht lösen, aber es gibt vielleicht ein einfaches Work-around:

Vor den letzten zwei Waschgängen habe ich die Tür angehoben beim Schließen. Für das Anheben gegen den Blechwiderstand brauchte ich weniger Kraft als für das bisherige Zudrücken. Mit Anheben macht die Tür einfach leise „Klick“ und sie ist zu. So kannte ich das von früheren Waschmaschinen. Bei dieser war das von Anfang an nicht so.
Das habe ich heute zum zweiten Mal so gemacht. Beim ersten Mal ist das Waschprogramm sofort angesprungen. Beim zweiten Mal musste ich noch mal auf und wieder zu machen.

Von diesen zwei Versuchen kann ich jetzt noch nicht ableiten, dass es nur ein mechanisches Problem ist und dass das Work-around auch weiter so funktioniert. Aber es ist ein Ansatz und ich werde es weiter testen.

Falls es das war, würde es mir zumindest die Kosten von Ersatzteilen ersparen.

Falls nicht – muss ich weiter schauen.

Und jetzt noch für alle, die hierher gefunden haben, weil sie vielleicht auch eine Beko haben und auch „mysteriöse“ Elektronik-Probleme haben:

1. Bevor ich Geld für einen Türschließer ausgebe, wollte ich mir den alten Türschließer mal angesehen, um zu sehen, ob ich den überhaupt selbst wechseln könnte. Ja, ich könnte. Und es war leicht. Der Türschließer bei meiner 6kg-Beko lässt sich genauso erreichen wie bei den meisten entsprechenden Youtube-Videos über Türschließer-Tausch von anderen Waschmaschinen: von vorne durch das Bullauge. Es ist ausreichend Platz, bestimmt auch für eine größere Männerhand als meine „Medium sized“ Hand (bei Haushaltshandschuhen). Das Kabel ist zwar genauso knapp wie bei diesen Videos beschrieben. Aber man muss keine Angst haben, dass das Kabel nach unten wegrutscht, wenn man den Türschließer abzieht: Es ist so befestigst, dass es an der Stelle bleibt. Es half mir auch, mir vorher ein Bild von dem Türschließer meiner Beko WMO 626 auf Ersatzteile-24.com anzusehen, um mir vorzustellen, wo das Kabel sitzt.
Wichtig natürlich: Sicherung raus, Stromkabel aus Dose und Handschuhe an.
Viel Glück bei euren Beko-Basteleien! Ihr schafft das!

2. Ich habe viel gegoogelt und dabei bin ich auf eine Webseite gestoßen, welche die häufigsten Fehler je nach Waschmaschinen-Marke auflistet, ausgelesen aus Tausenden von Bewertungen von verschiedenen Seiten. Dabei wurde bei den Bekos besonders oft gelistet:
Ärger über „spinnende Elektronik“ und: abgebrochene Türgriffe ^^.
Möglicherweise ist dieses Tür-Problem ein „Built-in“ bei Bekos. Denn auf den Motor gibt es ja 10 Jahre Garantie. Aber die Bekos sind laut Hersteller nur auf 5 Jahre Haltbarkeit ausgelegt. Irgendwas muss also vorher kaputt gehen. Als Positivum bei Bekos wird ua das geringe Gewicht angegeben. Vielleicht kommt das von der sehr dünnen Blechverkleidung. Und die wiederum führt dazu, dass die Türaufhängung sich verzieht. Dies führt dann besonders häufig zu „spinnender Elektronik“, weil das Programm nicht anspringt, obwohl die Tür scheinbar richtig zu ist. Nur eine Spekulation…


Zum Schluss könnte ich selbst ein paar gedrückte Daumen gebrauchen:
Möge der verzogene Türrahmen meiner Beko keine weiteren Schäden verursacht haben – und dass mein Work-around noch mindestens 1-2 Jahre funktioniert, vielleicht sogar bis zum Erreichen der Regel-Haltbarkeit von 5 Jahren ^^

LG
Löwinherz

BID = 1072685

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32914
Wohnort: Recklinghausen

Die 10 Jahre Garantie auf den Motor sindt keine Zauberei. Das sind Invertermotoren, die gehen nicht kaputt da keine Kohlen verschleißen. Dafür ist die Elektronik eher kaputt als der Rest.
Der günstige Preis von den Geräten kommt vom geringen Materialeinsatz. Das geringe Gewicht ist auch kein Plus sondern ein dickes Minus.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 30 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 154629398   Heute : 14188    Gestern : 17767    Online : 446        24.10.2020    19:21
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.244696855545