Elektro-Installation Wärmepumpe -> Sicherung?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Elektro-Installation Wärmepumpe -> Sicherung?
Suche nach: wärmepumpe (331) sicherung (15895)

    










BID = 1071481

DodgerTheRunner

Gelegenheitsposter

Beiträge: 80
 

  


Hallöchen,

ich möchte den Elektro-Anschluss für meine Wärmepumpe machen und möchte mich bei euch nochmal Rückverscihern, das ich an alles gedacht habe.
Lt. Installations-Anleitung benötige ich einen 400V Anschluss, abgesichert mit 16A (Klasse gL/C).
Mein Plan wäre nun:
- Ausgang Stromzähler im Sicherungskasten
- FI-Schalter (3-polig), leider gibt es keinen für das gesamte Haus
- Sicherungsautomat 3-polig, 16A
- Zwischenzähler 3-phasig mit S0-Bus
- Wärmepumpe

Brauche ich einen Lasttrennschalter, oder reicht da die Sicherung? An der kann ich den Pfad ja auch stromlos schalten.

Was genau bedeutet die Klasse gL/C? C ist die Auslösecharakteristik, gL bedeutet doch Schmelzsicherung???
Kann ich da nicht auch einen "normalen" Sicherungsautomaten nehmen?
Welchen Vorteil hätte die Schmelzsicherung?

Gruß
Dodger





[ Diese Nachricht wurde geändert von: DodgerTheRunner am 22 Sep 2020  8:22 ]

BID = 1071482

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11681
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
C ist die Auslösecharakteristik, gL bedeutet doch Schmelzsicherung???
Bedeutet entweder Schmelzsicherung Typ gL oder Leitungsschutzschalter mit Auslösecharakteristik C.


Zitat :
Kann ich da nicht auch einen "normalen" Sicherungsautomaten nehmen?
Ja.


Zitat :
Welchen Vorteil hätte die Schmelzsicherung?
Keinen.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.








BID = 1071484

DodgerTheRunner

Gelegenheitsposter

Beiträge: 80

Danke für die Info.
Noch eine Frage zum FI:
wird bei einem 3-poligen FI die Strombelastbarkeit pro Phase oder insgesamt angegeben?
Bsp: F204A-40/0,03 -> 40A pro Phase oder 40A in Summe?

Gruß
Dodger

BID = 1071487

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11681
Wohnort: Cottbus

Natürlich je Außenleiter.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1071504

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2122
Wohnort: Hamburg

Bei 16A fehlt noch die Frage zur Leitungslänge und Verlegeart.

BID = 1071511

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2706
Wohnort: Allgäu

Hat die Wärmepumpe einen Inverter? Dann kann sein, dass ein normaler Typ-A-FI nicht funktioniert...

BID = 1071515

DodgerTheRunner

Gelegenheitsposter

Beiträge: 80

Ja, die Pumpe arbeitet mit Inverter-Technologie. Was braucht man dann für einen besonderen FI? Ich habe jetzt den hier bestellt: 2CSF204101R1400, 4-polig, F204A-40/0,03 und befürchte gerade, dass er gar nicht zulässig ist...
Was wäre denn ein passender FI?
Bzw. brauche ich überhaupt einen? Das Gerät ist ja fest verdrahtet, also nicht über eine Steckdose... FIs sind doch nur für Steckdosen pflicht?


Die Leitung zur Inneneinheit (400V Anschluss) ist ca. 5m, also relativ kurz.
Die Ausseneinheit wird nicht separat abgesichert, sie wird aus der Inneneinheit heraus versorgt.

Gruß
Dodger

[ Diese Nachricht wurde geändert von: DodgerTheRunner am 23 Sep 2020  6:56 ]

BID = 1071516

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11681
Wohnort: Cottbus

In der Installationsanleitung der Wärmepumpe sollte vermerkt sein, welcher FI einzusetzen ist.

Generell sind für dreiphasig gespeiste Frequenzumrichter nur Typ B FIs geeignet.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1071517

DodgerTheRunner

Gelegenheitsposter

Beiträge: 80

In der Installationsanleitung steht leider nur die Sicherung drin, ein FI wird nicht erwähnt.
Dann würde ich ja fast sagen, ich brauche keinen....
Zumindest nicht von Seiten des Herstellers.

Gruß
Dodger

BID = 1071520

DodgerTheRunner

Gelegenheitsposter

Beiträge: 80

Ausserdem: der Frequenzumrichter (Inverter) ist in der Ausseneinheit. Die ist einphasig. Der Drei-Phasen-Anschluss wird für den Heizstab in der Inneneinheit benötigt. Bzw. gibt es 3 Heizstäbe, an jeder Phase einer. Und wenn die Ausseneinheit Strom braucht, dann wird der über nur eine einzige Phase geliefert und der Heizstab an dieser Phase ist für diese Zeit ausser Betrieb.

BID = 1071574

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6715

...frag doch deinen Elektromeisterbetrieb wird besser sein

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1071576

DodgerTheRunner

Gelegenheitsposter

Beiträge: 80

Der Elektromeisterbetrieb hat leider gerade Urlaub.
Deshalb mache ich die Installation selbst und er kommt am Ende, um meinen Installationsteil abzunehmen und an das Netz anzuschließen...

Deshalb habe ich auch Hilfe hier im Forum gehofft, die ich auch erhalten habe.
Jetzt ist nur noch der FI offen.
Ich installiere jetzt erstmal alles ohne FI und wenn mein Meister dann der Meinung ist, man braucht einen, dann soll er ihn dazu setzen.
Ist ja kein großartiger Aufwand.

Gruß
Dodger

BID = 1071590

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6715


Zitat :
DodgerTheRunner hat am 25 Sep 2020 07:32 geschrieben :

Der Elektromeisterbetrieb hat leider gerade Urlaub.

...ach du Scheis...äh...Schande ne, was jetzt



Zitat :
DodgerTheRunner hat am 25 Sep 2020 07:32 geschrieben :

Deshalb mache ich die Installation selbst und er kommt am Ende, um meinen Installationsteil abzunehmen und an das Netz anzuschließen...

...hast du das mit ihm abgesprochen, das er das dann auch macht

nicht jeder macht den angefangenen Kram von anderen fertig ohne zu wissen was da wie wo gemacht wurde und
hält dann seinen Kopf mit seiner Unterschrift und Gewährleistung hin

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1071592

DodgerTheRunner

Gelegenheitsposter

Beiträge: 80

passt schon, ist alles mit ihm abgeklärt. Nur wie die Installation aussieht,konnten wir vorher nicht mehr klären
Aber da es "nur" um die Verlegung von 5m Kabel und der Installation einer Sicherung und eines Stromzählers geht, werde ich das schon hinbekommen. Bin ja elektrisch vorgebildet....

Aber: wie ich ja jetzt aus dem schlauen Internet herausgelesen habe, scheint das Thema "FI bei fest installierten Geräten" eher eine Glaubensfrage zu sein. Ein wirklich Vorgabe scheint es da ja nicht zu geben.

Gruß
Dodger

BID = 1071604

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2122
Wohnort: Hamburg

Beim Fi kommt es auch darauf an wo sich die Anlage befindet.
In manchen Regionen muss alles über Fi laufen.
Bei einem Fehler im Ausgangskreis kann es auch sein das die Abschaltbedingungen mit einer Sicherung nicht erfüllt werden können.
Manche Umrichter haben daher eine eigene Erdschlussüberwachung.
Je nach Umrichter kann es sein das man einen 300mA Fi verwenden muss.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 123abc am 25 Sep 2020 16:56 ]


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 154633997   Heute : 905    Gestern : 17924    Online : 327        25.10.2020    2:48
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.278069972992