Erdbezug bi Schutzklasse II, wieso nicht?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Erdbezug bi Schutzklasse II, wieso nicht?

    










BID = 1067768

I-need

Stammposter



Beiträge: 320
 

  


Guten Tag wieder einmal.

Ich hoffe ich werde heute wieder etwas von euch lernen dürfen. Das Internet habe ich schon gefragt aber keine wirkliche Antwort gefunden.

Die Frage:
Wieso darf bei Schutzklasse 2 kein Erdbezug hergestellt werden? Ich habe das so gelernt und auch immer so gehandhabt aber Sinn ergab es für mich noch nie so genau. Erst neulich hatte ich einen kleinen Stromschlag bei einer Baumaschine erlitten, als Wasser die doppelte Isolierung quasi umgangen hatte. Wäre das metallische Gehäuse geerdet gewesen, dann hätte doch der RCD auch auslösen können.


Des Weiteren interessiert mich die Frage, ob man bei einem Gerät mit einem Transformator das GND der Schaltung mit der Erdung verbinden darf/ soll?

Ich hoffe, das sind nicht gerade zu viel Fragen auf einmal und danke für Antworten

Gruss Simon

_________________

BID = 1067769

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8176
Wohnort: Alpenrepublik

 

  


Zitat :
Wäre das metallische Gehäuse


= Schutzklasse 1 !


Zitat :
bei einer Baumaschine

Welche?

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 16 Jun 2020 15:16 ]








BID = 1067770

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11629
Wohnort: Cottbus


Zitat :
= Schutzklasse 1 !
Nicht zwingend. Bei verstärkter Isolierung gibt es auch SK II Geräte mit Metallgehäuse.


Zitat :
Wäre das metallische Gehäuse geerdet gewesen, dann hätte doch der RCD auch auslösen können.
Der löst auch ohne Schutzleiter an der Maschine aus.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1067775

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8176
Wohnort: Alpenrepublik

@Offroad GTI: Mal sehen welche Maschine es ist. Er spricht aber von einer Baumaschine. SK II würde mich schon sehr wundern.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 16 Jun 2020 17:19 ]

BID = 1067782

I-need

Stammposter



Beiträge: 320

Ja das war ein Winkelschleifer. Der hat schon ein Gehäuse aus Kunststoff, aber der Kopf vorne ist halt aus Aluguss. Die Maschine ist auch in Ordnung, aber mit Wasser kommt Sie nicht so klar...


Zitat :

Zitat :
Wäre das metallische Gehäuse geerdet gewesen, dann hätte doch der RCD auch auslösen können.

Der löst auch ohne Schutzleiter an der Maschine aus.

Ja schon aber dann würde er Auslösen und den Strom über den Schutzleiter anstelle von mir abfliessen, aber da er nicht ausgelöst hat, wird der Strom wohl unter den 30mA gewesen sein.

Aber generell interessiert mich, weshalb bei Sk II kein Schutzleiter verwendet werden darf. Ich nehme an, irgend einen Sinn hat das wohl. Generell verstehe ich der Sinn an SK II nicht so. SK 1 ist doch bestens.....

_________________

BID = 1067787

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 830
Wohnort: Mosbach


Zitat :



Aber generell interessiert mich, weshalb bei Sk II kein Schutzleiter verwendet werden darf. Ich nehme an, irgend einen Sinn hat das wohl. Generell verstehe ich der Sinn an SK II nicht so. SK 1 ist doch bestens.....


Bei Sk 1 steht im Erdschlussfall das Gehäuse trotz Sl unter Spannung.
Da aber alle Sl verbunden sind, stehen für diesen Moment alle angesteckte Sk 1 Geräte unter Spannung.
Deswegen Sk 2 oder Sk 3.

Vermutlich sind deine Geräte lt.Herstellerspecs garnicht für den Einsatz in feuchter oder nasser Umgebung geeignet, hier empfiehlt es sich dann ein Lokales IT-Netz mit Isoüberwachung und Abschaltung aufzubauen.


_________________
One Flash and you're Ash !

BID = 1067789

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6672

...vielleicht wäre es eine Idee Werkzeugmaschinen allgemein von Wasser fernzuhalten, nicht im Regen liegen lassen usw. usf.

...abgesehen von Geräten die zur Verwendung in bzw. mit Wasser gedacht sind Tauchpumpen, Fliesenschneider, usw. usf.

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1067790

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6672


Zitat :
I-need hat am 16 Jun 2020 19:38 geschrieben :

... aber da er nicht ausgelöst hat,...


… wann wurde der FI zuletzt messtechnisch überprüft

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1067793

I-need

Stammposter



Beiträge: 320


Zitat :
Bei Sk 1 steht im Erdschlussfall das Gehäuse trotz Sl unter Spannung.
Da aber alle Sl verbunden sind, stehen für diesen Moment alle angesteckte Sk 1 Geräte unter Spannung.
Deswegen Sk 2 oder Sk 3.
Also Jetzt ist mir zumindest das klar, das Stimmt natürlich. Aber weswegen ist das schlimm? Wenn der RCD richtig arbeitet, dann sollte ja nichts passieren. Oder soll damit einen Sekundärunfall verhindert werden? z.B. bei Maschinen? Und wie Entscheidet man, ob man ein Gerät nach SK1 oder 2 baut?Und erklären wieso kein SL bei SK2 tuet das ja auch noch nicht


Zitat :
..vielleicht wäre es eine Idee Werkzeugmaschinen allgemein von Wasser fernzuhalten, nicht im Regen liegen lassen usw. usf.

...abgesehen von Geräten die zur Verwendung in bzw. mit Wasser gedacht sind Tauchpumpen, Fliesenschneider, usw. usf.

Also Werkzeug liegt bei mir nie im Regen rum, ich hatte den Winkelschleifer als Fliesenschneider missbraucht... Bitte dazu jetzt keinen Kommentar
Der RCD hat wohl vermutlich nicht ausgelöst, da der Strom nicht auf 30mA war. Wasser leitet ja so gut nun auch wieder nicht.

_________________

BID = 1067794

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3208
Wohnort: Mainfranken

Es gibt eigentlich nichts besseres als Schutzklasse 1.
Sofern die Installation und alle Verlängerungsschnüre in Ordnung sind.

Daran happert es aber oft... Gerade auf Baustellen und co.

Daher gibt es meines Wissens eine Vorschrift das handgeführte Geräte nur noch in SK2 ausgeführt werden dürfen.

_________________

BID = 1067795

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 830
Wohnort: Mosbach


Zitat :


Und wie Entscheidet man, ob man ein Gerät nach SK1 oder 2 baut?

Warscheinlich regelt dies der Markt, Normen und geforderte Sicherheitsstandarts.Dementsprechend ändert sich die Nachfrage und Entwicklung.


Zitat :
Und erklären wieso kein SL bei SK2 tuet das ja auch noch nicht



Was muss man da eigentlich erklären? Es ist doch klar definiert und das eine schließt eben das andere aus.
Grauzohnen wird keiner verantworten wollen, wenn Sl ->Gehäuse dann Sk1, ansonsten ist Schutziso für Sk2.

Dies sind aber Schutzklassen.
Deinem Unfall vorbeugend wäre die richtige IP-Schutzart zu wählen gewesen.


_________________
One Flash and you're Ash !

BID = 1067796

I-need

Stammposter



Beiträge: 320


Zitat :
Deinem Unfall vorbeugend wäre die richtige IP-Schutzart zu wählen gewesen.
oder einfach auf das Wasser verzichten.


Zitat :
Es ist doch klar definiert und das eine schließt eben das andere aus.
Grauzohnen wird keiner verantworten wollen, wenn Sl ->Gehäuse dann Sk1, ansonsten ist Schutziso für Sk2.
Dann geht es also mehr ums Prinzip, gefährlich wäre es aber eigentlich nicht, oder?

Wenn ich darf hätte ich noch die Frage zur Verwendung des Trafos. Darf man die Sekundärseite eines Transformators resp. das GND der Schaltung erden? Der Gedanke hierbei wäre, dass im Fehlerfall des Transformators trotzdem der RCD fliegen kann.
Der Hintergrund: Für ein Projekt* verwende ich einen selbst gewickelten Transformator. Und auch wenn ich penibel bei der Isolierung der Primären und Sekundärseite mit Kaptonband geachtet habe, so hätte ich lieber etwas mehr Vorsicht als Nachsicht. Achja und eine Schirmwicklung hat der Trafo auch, welche noch zwischen den beiden Wicklungen sitzt.


*Die Digitaluhr aus den diskreten Transistoren (schonmal hier im Forum gezeigt)





_________________

BID = 1067797

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6672


Zitat :
I-need hat am 16 Jun 2020 22:57 geschrieben :

... Bitte dazu jetzt keinen Kommentar ...

OK





Zitat :
I-need hat am 16 Jun 2020 22:57 geschrieben :

...Der RCD hat wohl vermutlich nicht ausgelöst, da der Strom nicht auf 30mA war....


Zitat :
Primus von Quack hat am 16 Jun 2020 21:15 geschrieben :


… wann wurde der FI zuletzt messtechnisch überprüft



_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1067798

Ltof

Inventar



Beiträge: 8330
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
I-need hat am 17 Jun 2020 01:31 geschrieben :

... gefährlich wäre es aber eigentlich nicht, oder? ...

Es ist nicht verboten, ein Betriebsmittel so zu konstruieren, dass es SKII erfüllen würde und trotzdem das Gehäuse an PE zu legen. Dann ist es eben SKI und hat zusätzlich eine doppelte Isolierung, die für die Schutzklasse nicht mehr relevant ist.

Es gibt Notebook-Netzteile, die die Sekundärmasse an PE gelegt haben. Das ist aber nicht der Sicherheit wegen, sondern um Störaussendungen zu verringern.

Dein Trafo erfüllt die Bedingungen für SKII vermutlich nicht. Eine Kapton-Isolierung reicht da nicht. Trafos für SKII haben in getrennten Kammern Primär- und Sekundärwicklung.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1067802

I-need

Stammposter



Beiträge: 320


Zitat :
Dein Trafo erfüllt die Bedingungen für SKII vermutlich nicht. Eine Kapton-Isolierung reicht da nicht. Trafos für SKII haben in getrennten Kammern Primär- und Sekundärwicklung.
Dies befürchte ich mittlerweile auch, auch wenn ich mit grösster Sorgfalt gearbeitet habe und es mehrere Schichten Kapton sind. Die Frage wie man es besser oder "richtig" macht, ist wohl ein Thema für einen neuen Post.


Zitat :
Es gibt Notebook-Netzteile, die die Sekundärmasse an PE gelegt haben. Das ist aber nicht der Sicherheit wegen, sondern um Störaussendungen zu verringern.
Wenn es also nicht zur Sicherheit beiträgt, dann werde ich die Erdung der Sekundärseite sein lassen.

_________________


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 43 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 12 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 153373963   Heute : 5989    Gestern : 12835    Online : 252        7.8.2020    13:58
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.256098985672