Vulcano HiFi Verstärker Audio Anlage  Subwoofer

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Brummt

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Autor
HiFi Verstärker Vulcano Subwoofer --- Brummt

    










BID = 1066764

ColoredPH

Gesprächig



Beiträge: 127
Wohnort: Osthessen
 

  


Geräteart : Verstärker
Defekt : Brummt
Hersteller : Vulcano
Gerätetyp : Subwoofer
Messgeräte : Multimeter
______________________

Moin, zum zweiten male habe ich einen betagten Vulcano-Subwoofer auf dem Basteltisch.

Beim ersten mal hat es nach einer Tonspitze ( so der Freund ) den TDA2050 geext. Hatte nen neuen verbaut, Elkos gleich noch kontrolliert - lief.

Ein paar Wochen später bekam ich die Nachricht, dass es nach einer neuerlichen Spitze im Ton ( der Freund scheint gern sehr laut zu hören ) nur noch brummt.

Ok, dachte ich, wird es wieder 32Watt TDA2050 zerschossen haben. Aber Negativ, laut Multimeter ist der noch ok.

Vergleichsmessungen mit einem anderen TDA2050 sowie einem TDA2051 ( 40 Watt Version ) den ich einbauen möchte, bestätigen, das beide in Ordnung sind.

Nun bin ich beim Überprüfen der Widerstände über zwei Fragezeichen gestolpert.

Der blaue Metallschichtwiderstand sollte theoretisch 11kOhm haben, beide vorhandenen habe ich mit knappen 8kOhm gemessen. Tauschen?

Dann ist da noch der andere Widerstand ( die gibts auch doppelt, beide haben ~38,8 kOhm ), den ich noch nicht richtig zuordnen kann. Messungen haben 38,8kOhm ergeben, allerdings verwirren mich die Ringe noch etwas. Wenn ich nach Gelb/Weiss/Schwarz/Rot/Braun suche, komme ich auf 49kOhm. Anders herum kommt was völlig schräges heraus. Toleranz wäre hier in der Theorie 1%. Auch hinüber?

Könnten die beiden ( bzw 2 x 2 = 4 Widerstände ) niederohmig(?) geworden sein und das Brummen erklären?

Könnte auch einer der beiden Voltage Regulatoren in Frage kommen?

Bastelige Feiertagsgrüße!

CP













Erklärung von Abkürzungen

BID = 1066775

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2648
Wohnort: Allgäu

 

  

Der blaue Metallfilmwiderstand sollte nach Farbcode 7,2 kOhm haben...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Bubu83 am 21 Mai 2020 22:33 ]

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1066776

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3523


Zitat :
Der blaue Metallfilmwiderstand sollte nach Farbcode 7,2 kOhm haben.

Ähm... wo siehst du da die Farbe für die "7" ?




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1066778

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12509
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Mach mal die Batterie in deinem Multimeter neu,vielleicht hilfts schon gegen "komische" Werte...
Und das Widerlinge für Brumm verantwortlich sind,halte ich für fast ausgeschlossen.
Eher kapazitätsarme Kondensatoren in der Siebung.
Oder irgendwo ne schlechte Masseverbindung.
Und nur mit einem Multimeter kannst weder einen IC,noch die Signalwege gescheit prüfen!
Normalerweise nimmt man da einen Oscar,speist einen Signalton ein,und dann schaut man,wo das Signal abbleibt,verbrummt wird,bzw. verfälscht wird.
So wie du da ran gehst,kannst auch in nem dunklen Raum ne schwarze Katze suchen,die gar nicht drin ist.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kleinspannung am 22 Mai 2020  0:50 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1066779

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3523


Zitat :
kannst auch in nem dunklen Raum ne schwarze Katze suchen,die gar nicht drin ist.

Die ist schon drin. Man weiß nur nicht, ob sie lebt, oder tot ist.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1066780

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8064
Wohnort: Alpenrepublik


Zitat :
Man weiß nur nicht, ob sie lebt, oder tot ist.

Das riecht man doch nach einigen Tagen.


Zitat :
hat es nach einer Tonspitze

Die muss er wohl abfeilen damit es runder klingt.


Stecke alle Signale ab und schließe alle Eingänge kurz.
Drehe die Lautstärke auf. Brummt das Teil dann noch, dann würde ich in der Siebung nachsehen.

ODER!

Vielleicht ist es ein mechanisches Brummen, welches sich vom Netztrafo auf das Gehäuse überträgt. Um das zu prüfen: Verstärker entnehmen, auf einen Schaumstoff legen und hören.


Dann wären noch bessere Angaben kein Fehler. zB. 50Hz oder 100Hz Brummen?

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 22 Mai 2020  3:15 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1066782

ColoredPH

Gesprächig



Beiträge: 127
Wohnort: Osthessen


Zitat :
Und nur mit einem Multimeter kannst weder einen IC,noch die Signalwege gescheit prüfen!
Normalerweise nimmt man da einen Oscar,speist einen Signalton ein,und dann schaut man,wo das Signal abbleibt,verbrummt wird,bzw. verfälscht wird.


Eigentlich habe ich ja seit kurzem ein Oszi; nur kann ich praktisch damit -noch- nicht soo viel anfangen. Wechselspannungskurven habe ich mir schon angesehen; Ton im Prinzip direkt an den Ausgängen auch. Wie man jetzt innerhalb der Schaltung den Ton verfolgt ist nun neuer Teil der Schulung zu Hause. Ich brauche wie immer etwas Zeit. :-))


Zitat :

So wie du da ran gehst,kannst auch in nem dunklen Raum ne schwarze Katze suchen,die gar nicht drin ist.


Wobei ich Dinge mit Haaren, die man im dunkeln finden kann, mag. Zb ne Katze

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1066797

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3523

Gibt es im Netzteil einen Transformator mit Gleichrichtung und Glättung dahinter?
Eine defekte Diode im Gleichrichter könnte auch das Brummen erklären.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1066816

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2648
Wohnort: Allgäu


Zitat :
Rafikus hat am 21 Mai 2020 23:35 geschrieben :


Zitat :
Der blaue Metallfilmwiderstand sollte nach Farbcode 7,2 kOhm haben.

Ähm... wo siehst du da die Farbe für die "7" ?






Danke für deine Korrektur, da bin ich an erster Stelle mal sauber um eins verrutscht: 8,2 k.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 152536328   Heute : 4909    Gestern : 12731    Online : 377        3.6.2020    14:00
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.716132879257