Auerswald TSA-a/b an Siedle Sprechanlage TLE 511-02 anschließen

Im Unterforum Telekommunikation - Beschreibung: Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Telekommunikation        Telekommunikation : Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Auerswald TSA-a/b an Siedle Sprechanlage TLE 511-02 anschließen
Suche nach: auerswald (195) sprechanlage (446)

    










BID = 1062687

Apfelschnaps

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Hallo zusammen!

Da meine Freundin leicht gehbehindert ist, möchte ich in unserer Wohnung (Mietwohnung in einem 6-Parteien-Haus, Genehmigung der Hausverwaltung würde ich natürlich vorher einholen) den Türsprechstellen-Adapter "Auerswald TSA-a/b" anbringen, so dass sie an den Telefonen meiner Fritzbox
- die Türklingel hört
- die Türsprechanlage beantworten kann
- den Türöffner / Summer auslösen kann

Leider verfüge ich nur über geringe Kenntnisse im Bereich Elektrotechnik, daher dachte ich, ich frage die Experten hier mal! Der Auerswald-Support war leider nur bedingt hilfreich, da man dort bisher nur HT-611 Türtelefone mit diesem System angeschlossen hat.

In meinem Haus ist eine Siedle-Anlage installiert, die ich anhand der Verkabelung im Inneren meines Türtelefons (HT-411-02) und dem Netzgleichrichter "NG 402-01" im Keller als "TLE 511-02" identifizieren konnte.
Ich habe einen entsprechenden Schaltplan meiner Anlage auf der Siedle-Website gefunden (erstes angehängtes Bild), der sich mit den Drähten bzw. deren Anschlüssen im Haustelefon deckt.

1.) Kann mir jemand sagen, ob der Auerswald TSA a/b kompatibel sein dürfte, mit der in meinem Haus installierten Anlage?

Ich bin mir leider nicht ganz sicher, was für eine Technik hier verwendet wird. Ich glaube, es handelt sich um eine 4+n bzw. 6+n-Anlage (weitere Schaltungen (Treppenhauslicht o.Ä.) sind aber nicht vorhanden und auch nicht noch erforderlich - Anforderungen sind lediglich das Klingeln, Türsprechen und Betätigen des Türöffners).

Zumindest lt. den verfügbaren Anschaltplänen der Auerswald-Website (zweites angehängtes Bild) ist die Türsprechanlage als kompatibel aufgeführt (allerdings ist dort nur ein Anschaltplan für das HT-611 Haustelefon vorhanden).

Da ich nur Mieter bin, muss die Installation vollständig rückbaubar sein. Außerdem kann ich nicht auf die Verkabelung der "Türsprechanlage" außerhalb meiner Wohnung zugreifen oder diese verändern - daher meine Fragen:
2.) Kann der TSA a/b am Haustelefon - innerhalb meiner Wohnung - installiert werden?
3.) Kann das Türtelefon weiterhin, parallel zur Klingel-, Sprech- und Türöffnungsfunktion des TSA a/b-Interface, benutzt werden?

Zum grundsätzlichen Vorgehen:
Aus dem beigefügten Schaltplan meiner Anlage und den Anschaltplänen bzw. der Bedienungsanleitung auf der Auerswald Website, sowie dem Schaltschema das im Hörteil eingestanzt ist (drittes angehängtes Bild), in Verbindung mit dem Schaltschema des Siedle-Katalogs, habe ich soweit gefolgert:

Römisch I (braun): Türöffner
7 (violett): Klingel
11 (gelb #1): Sprechen
12 (weiß): Hören
9 (grau) dürfte in Verbindung mit 11 bzw. 12 das Hören bzw. Sprechen möglich machen
"6.2", römisch "II" und 3 sind nicht verbunden.
Was 8 (lediglich mittels Kabelbrücke "gelb #2" mit 9 (grau) verbunden) angeht, tappe ich etwas im Dunkeln.

Das vierte Bild zeigt die Verkabelung im Inneren meines Türtelefons.

Demnach müsste ich die folgenden Kabelklemmen meines Türtelefons um Drähte ergänzen und mit den genannten Klemmen im TSA verbinden:
- Türöffner 1 (TSA) mit I (meines Türtelefons)
- Türöffner 2 (TSA) mit Klingeleingang Masse ("Umgedrehtes T") (TSA)
- Klingeleingang Masse ("umgedrehtes T") (TSA) mit 0V (TSA)
- Klingeleingang 1 (TSA) mit 7 (meines Türtelefons)
- Türsprechrelais 1 (TSA) mit 12 (meines Türtelefons)
- Türsprechrelais 2 (TSA) mit LSP (TSA)
- 11 (meines Türtelefons) mit MIC (TSA)
- Klingeleingang 2, U+, Licht 1, Licht 2 und NF (alle TSA): Unbeschalten
- Hier bin ich mir besonders unsicher: 9 oder 8 (meines Türtelefons) mit 0V (TSA)?
5.) Wäre das in etwa korrekt?

Für die Stromversorgung des TSA a/b würde ich ein externes Netzteil, (12V DC gemäß Anleitung des TSA) kaufen, und den geräteseitigen Stecker abschneiden, anschließend die beiden Kabellitzen mit den Spannungseingängen 1 + 2 des TSA a/b verbinden. Laut Auerswald-Anleitung ist die Polarität dabei egal.
6.) Würde ich hierbei irgendwas braten, oder ist das auch in Ordnung so?

Sorry für die Anfänger-Fragen. Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte, insbesondere was die nötigen Schritte für das Anschalten angeht (falls das überhaupt so möglich ist, wie ich mir das gedacht habe).













BID = 1062693

Hotliner

Schriftsteller



Beiträge: 945
Wohnort: Austria

 

  

Hallo!

Bis auf den Klingeltrafo der normal 12V AC sein sollte, darum ist es egal wie man dort was anklemmt, habe ich nichts negatives dabei gelesen.

Viel Spass dabei, aber auch nur wenn Du die richtigen Kabelpaare nimmst u. genauso wie lt. Plan alles richtig anklemmst u. die FB einstellst.








BID = 1062716

Surfer

Inventar



Beiträge: 3065

Wäre für dich ( euch ) auch eine andere Lösung vorstellbar ? Z.B das dur nur am Türöffner eingreifen müsstest ( oder der ausführende Eli vort Ort ) .Es gibt z.B. im Fachhandel den Hersteller Comelit , da könnte man dieses mittels WLAN und Video einrichten ( Zugriff über Türstation und Handy ), es müsste nur beim Türöffner ein Relais zugeschaltet werden . Dürfte günstiger sein .

Gruß Surf

P.S . Es müsste die Aussenstation parallel zur Sprechanlage montiert werden ( sind aber nur 2 Schrauben und die Spannungsversorgung holt man sich von der Aussenstelle )


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Surfer am 18 Feb 2020 20:07 ]

BID = 1062718

Apfelschnaps

Gerade angekommen


Beiträge: 4


Zitat :
Hotliner hat am 18 Feb 2020 08:32 geschrieben :

Hallo!

Bis auf den Klingeltrafo der normal 12V AC sein sollte, darum ist es egal wie man dort was anklemmt, habe ich nichts negatives dabei gelesen.

Viel Spass dabei, aber auch nur wenn Du die richtigen Kabelpaare nimmst u. genauso wie lt. Plan alles richtig anklemmst u. die FB einstellst.


Hallo,
Danke für den Tipp mit dem Klingeltrafo! Auch gut, schon mal gut zu wissen, dass ich nicht komplett daneben liege

Die Kabelpaare sind wohl genau der Knackpunkt, bei dem ich mir unsicher bin. Insb. woran 8 / 9 müssen, krieg' ich nicht so wirklich zusammengereimt.



Zitat :
Surfer hat am 18 Feb 2020 20:05 geschrieben :

Wäre für dich ( euch ) auch eine andere Lösung vorstellbar ?
...
P.S . Es müsste die Aussenstation parallel zur Sprechanlage montiert werden ( sind aber nur 2 Schrauben und die Spannungsversorgung holt man sich von der Aussenstelle )

Für uns persönlich schon, für die Hausverwaltung leider nicht :/


Zitat :
Surfer hat am 18 Feb 2020 20:05 geschrieben :

Es gibt z.B. im Fachhandel den Hersteller Comelit , da könnte man dieses mittels WLAN und Video einrichten (Zugriff über Türstation und Handy ), es müsste nur beim Türöffner ein Relais zugeschaltet werden .

Eine Kamera ist in unserem Türsprechsystem nicht verbaut (ließe sich vermutlich auch gar nicht einbauen, so alt wie das Ding ist :/)

Bezüglich WLAN bin ich auch schon auf einen "a/b über WLAN-Adapter" gestoßen.
Aber eine a/b-Strippe vom Auerswald, neben dem Türtelefon, zur Fritzbox zu legen, wäre nicht so das Problem (und vermutlich dann auch wieder zuverlässiger, als das via WLAN zu schalten).


Zitat :
Surfer hat am 18 Feb 2020 20:05 geschrieben :

Dürfte günstiger sein .

Dafür bräuchte ich glaube ich auf jeden Fall einen Elektriker; womit der Endpreis wahrscheinlich doch höher ausfallen würde :/


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Apfelschnaps am 18 Feb 2020 21:04 ]

BID = 1062720

Hotliner

Schriftsteller



Beiträge: 945
Wohnort: Austria

Hallo!

Bevor Du das Einverständnis der HVW nicht hast, wird es warten auf Godot, egal was es dann wirklich werden kann.

Und wenn "Surfer" behauptet seine Alternative um rd. 350,-- ist günstiger als ein TSA-Adapter um 150,--, mit dem man an der Aussenstelle selber nichts verändern muss, verziehe ich mich wieder nach dem Motto: Viele Köche verderben den Brei!

Prost, Apfelschnaps!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Hotliner am 18 Feb 2020 21:26 ]

BID = 1062721

Apfelschnaps

Gerade angekommen


Beiträge: 4


Zitat :
Hotliner hat am 18 Feb 2020 21:20 geschrieben :

Hallo!

Bevor Du das Einverständnis der HVW nicht hast, wird es warten auf Godot, egal was es dann wirklich werden kann.
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Hotliner am 18 Feb 2020 21:26 ]


Hausverwaltung: Was ich IN der Wohnung mache, muss ich mit meinem Vermieter klären. (Der damit kein Problem hat). Nur außerhalb der Wohnung is' nich'. (Auch wenn beides natürlich irgendwie verbunden sein dürfte Aber gut...).
An's Türtelefon dürfte ich jedenfalls.


Zitat :

Und wenn "Surfer" behauptet seine Alternative um rd. 350,-- ist günstiger als ein TSA-Adapter um 150,--, mit dem man an der Aussenstelle selber nichts verändern muss, verziehe ich mich wieder nach dem Motto: Viele Köche verderben den Brei!

Wie gesagt, der Auerswald wäre eigentlich ideal. Steckdose ist neben dem Türtelefon für das externe Netzteil vorhanden, Fritzbox nicht weit weg. Und die Einbindung per a/b wäre meiner Meinung nach das zuverlässigste und die schönste Lösung in Kombination mit einer Fritzbox (und wohl auch die günstigste - insbesondere, wenn ich das alleine regeln könnte!)

Also bitte weiterkochen, ich geb' auch einen aus

BID = 1062723

Hotliner

Schriftsteller



Beiträge: 945
Wohnort: Austria

Hi, Apfelschnaps!

So wie Du es bereits am Anfang beschrieben hast, können das nicht mal div. Elektriker erklären.

Die Innenstelle gehört dem Wohnungseigentümer, der Rest bis zur Haustür gehört allen in dem Haus, also zum Einverständnis der Allgemeinen HVW.

Wenn die restlichen Wonungsbenutzer mit Deinen individuellen Umbauarbeiten bei deren Innenstellen nicht beeinträchtigst, ist alles paletti.

Mehr als Daumen halten, dass Du keinen "Schlurzkuss" erzeugst, kann ich leider sowieso nicht.

BID = 1062725

Surfer

Inventar



Beiträge: 3065


Zitat :
Hotliner hat am 18 Feb 2020 22:07 geschrieben :

Hi, Apfelschnaps!

So wie Du es bereits am Anfang beschrieben hast, können das nicht mal div. Elektriker erklären.

Die Innenstelle gehört dem Wohnungseigentümer, der Rest bis zur Haustür gehört allen in dem Haus, also zum Einverständnis der Allgemeinen HVW.

Wenn die restlichen Wonungsbenutzer mit Deinen individuellen Umbauarbeiten bei deren Innenstellen nicht beeinträchtigst, ist alles paletti.

Mehr als Daumen halten, dass Du keinen "Schlurzkuss" erzeugst, kann ich leider sowieso nicht.


Einfach noch mal lesen und dann vielleicht verstehen . Auch in der Wohnung gehört ihm nichts - Lediglich gemietet . Alles Bedarf der Absprache mit dem Vermieter . Alles andere wäre ggf. Sachbeschädigung im härtesten der Fälle .

Nur mal so am Rande

Gruß Surf <- der natürlich ohne Kenntnisse und Berufsangabe hier sein Halbwissen preisgibt


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Surfer am 18 Feb 2020 22:15 ]

BID = 1062726

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 4984

@Hotliner
die Frage

Zitat :
Die Kabelpaare sind wohl genau der Knackpunkt, bei dem ich mir unsicher bin. Insb. woran 8 / 9 müssen, krieg' ich nicht so wirklich zusammengereimt.

hast du nicht beantwortet. Ich darf das nicht wegen: Viele Köche verderben den Brei! Mach das, du bist doch der Fachmann.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1062728

Hotliner

Schriftsteller



Beiträge: 945
Wohnort: Austria

Der Vermieter ist meistens der Eigentümer der Immobilie, also gehört dem auch die aktuell vorhandene Innenstelle, bzw. wenn der Mieter von dem die Erlaubnis hat, darf der Mieter diese sogar zur Aufbesserung der Wohnung diese austauschen o. verändern!


BID = 1062729

Hotliner

Schriftsteller



Beiträge: 945
Wohnort: Austria

Jornbyte!

Halte Dich bitte da raus, Du könntest es sowieso nicht, bist ja auch kein wirklicher Klingeldraht-Spezialist.

Aber Du kannst bitte gerne selber mal aufklären, es hindert Dich wirklich keiner daran!


BID = 1062730

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 4984


Zitat :
Genehmigung der Hausverwaltung würde ich natürlich vorher einholen

schreibt er oben. Also halte dich nicht am Vermieter oder der Hausverwaltung fest. Beantworte die Frage.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1062732

Hotliner

Schriftsteller



Beiträge: 945
Wohnort: Austria

Was soll ich da beantworten, ich weiss ja nicht mal wo er wohnt, das muss der Eigentümer inkl. Mieter alias TE mit seiner HVW schon selber abklären!


BID = 1062746

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16965

Das wird so nicht Funktionieren. Du hast als Wohnungssprechstelle ein HTA 411 und nicht in jeder Anlage ist 9 mit C verbunden.
Hast du evl einen Schaltplan von der Auerswald ? Bei der 411 entspricht die Klemme 8 der Klemme C und sowohl der Türöffner als auch der Ruf erfolgt gegen diese Klemme die Adern 9,11 und 12 sind für Sprechen und hören zuständig.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1062747

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16965

So bitte Anschließen ROT die Klemmen an der Wohnungssprechstelle.



Der Klingeltrafo dient nur der Versorgung der Auerswald!


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151620245   Heute : 9021    Gestern : 17274    Online : 228        2.4.2020    14:49
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.240576028824