NTC Schmitt-Trigger berechnen

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Autor
NTC Schmitt-Trigger berechnen

    










BID = 1062157

Beslan

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Darmstadt
 

  


Hallo Leute, ich habe folgendes Problem und kann es nicht Lösen und es ist zu lange her.

Ich versuche eine NTC-Schaltung aufzubauen, Platine ist vorgegeben.
Ich brauche Hilfe bei Bauteile Auswahl,Widerstände, Transistoren usw.
Die Schaltung habe ich gezeichnet und versucht schon aufzubauen, jedoch ohne Erfolg und funktioniert nicht stabil.

Es soll eine Gerätelüfter ansteuern, wenn Relais K1 abfällt sollen die Lüfter laufen.

Vielen Dank vorab!





BID = 1062165

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
habe folgendes Problem und kann es nicht Lösen
Ist mit den vielen Randbedingungen auch nicht trivial. *)
Wenn du unbedingt diese Platine verwenden willst, dann hol dir LTSpice und probier die Werte mit diesem Simulator aus.
Um schneller zum Ziel zu kommen, würde ich allerdings die Verwendung des NE555 vorziehen.

*) P.S.: Ein grundlegendes Problem wird der erhebliche Temperaturkoeffizient und die Eigenerwärmung der Relaisspule sein.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  6 Feb 2020 17:06 ]








BID = 1062187

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12398
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Beslan hat am  6 Feb 2020 13:09 geschrieben :

Platine ist vorgegeben.

Warum,wieso,weshalb?
Funktionierende Schaltungen für Lüftersteuerung sind doch zigfach zu finden...

Offtopic :
Und ein kleiner Bimetallschalter kommt völlig ohne Elektronik aus


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1062193

Beslan

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Darmstadt

hallo perl, Kleinspannung, danke für eure Antworten.

LTSpice werde ich mal probieren, mit Target glaube ich ist es auch möglich.

Die Schaltung ist auf der Platine nur ein Teil die ich abgezeichnet habe und es muss mal funktioniert haben.
Derjenige ist natürlich nicht mehr da
Das heißt habe nur Rastermaß und keine Bauteilwerte, außer K1.
Transistoren müsste ich natürlich in TO-92 Gehäuse nehmen.
An Widerständen, NTC`s, Transistoren habe ich größere Auswahl.

Ich gebe nicht leicht auf


BID = 1062208

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16908

für R 2 würde ich erst mal ein 10 k Poti nehmen. Und den R4 auf 10 k erhöhen und parallel zu R5 ca 100nF Kondensator schalten. Bessere Ergebnisse bekommst du aber wie schon gesagt wurde mit dem NE 555. Dessen Schaltschwellen liegen genau bei 1/3 und 2/3 der Versorgungsspannung.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1062211

Beslan

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Darmstadt

"der mit den kurzen Armen" vielen Dank.
Werde Montag gleich ausprobieren, zusätzlich mit BC546C Transistoren (höhere Stromverstärkung.

Werde berichten!
Danke

BID = 1062218

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
zusätzlich mit BC546C Transistoren (höhere Stromverstärkung.
Für die Funktion sollte das nicht essentiell sein, allenfalls zum Erzielen geringerer Exemplarstreuengen.


Am einfachsten und zielstrebigsten gehts wahrscheinlich mit dem LM339 (4-fach Komparator, Open Collector)
Mit zwei der Komparatoren macht man den Fenster Komparator und mit den beiden anderen das RS-Flipflop.

Leider reichen die max. 20mA Ausgangsstrom dieses IC nicht um ein 50mA Relais anzusteuern. Da müsste man noch einen Transistor opfern, oder das Relais weglassen und mit dem Transistor den Ventilator direkt schalten.
Wenn man an der Stelle einen MOSFET nimmt, kann der Laststrom auch viele Ampere betragen.


BID = 1062426

Beslan

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Darmstadt

Vielen Dank für eure Hilfe.
Ich habe R2 2K2 gesetzt und die Transistoren BC546B.

Funktionier eigentlich sehr gut.
Lüfter Laufen > 44°C (NTC ca. 5K) und schalten bei ca. <37°C ab (NTC ca. 6K5).
Die Lüfter laufen Dauer wenn das Gerät arbeitet und die Schaltung ist für Nachkühlen gedacht.

Vielen Dank und eine gute Zeit beisammen

BID = 1062434

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Funktionier eigentlich sehr gut.
Lüfter Laufen > 44°C (NTC ca. 5K) und schalten bei ca. <37°C ab (NTC ca. 6K5).
Schön, dass die Schaltung jetzt zu deiner Zufriedenheit funktioniert.
Ich bevorzuge eben welche, die sich deterministisch verhalten (gewünscht waren 7k), und bei denen sich nicht sämtliche Bauteile in schwer durchschaubarer Weise gegenseitig beeinflussen.

BID = 1062463

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12398
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
perl hat am 11 Feb 2020 18:53 geschrieben :


Ich bevorzuge eben welche, die sich deterministisch verhalten


Offtopic :

Nach dem Wort mußte ich erst mal gockeln...
Was die Frage aufwirft:
Hast du einen gehobeneren Wortschatz,oder bin ich einfach nur minderbemittelt?
(vermutlich beides )
Ich bevorzuge (jedenfalls seit ich wenigstens rudimentär programmieren kann)so Sensoren wie den DS18S20 und Konsorten.
Da kann ich dann sagen:
Bei 45° an,bei 35° wieder aus.
Und nicht bei irgendwas dazwischen,abhängig von der Befindlichkeit der Bauteile und den Mondphasen.
Der ganze NTC,Poti und Abgleichaufwand fällt auch aus,und irgendwas berechnen muß ich schon gleich gar nicht(mehr).


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1062466

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Bei 45° an,bei 35° wieder aus.
Und nicht bei irgendwas dazwischen,abhängig von der Befindlichkeit der Bauteile und den Mondphasen.
Das kannst du zwar sagen, aber dann wird immer noch nichts passieren. Du musst das erst irgendwie programmieren, und ob das Konstrukt in einigen Jahren noch reparabel ist, wenn die ersten Bits umfallen, ist doch recht fragwürdig.

Deshalb nehme ich für so einfache Dinge, die lange halten sollen, gerne Standardbauteile.
Auch damit ist es möglich Schaltungen zu bauen, die sich ohne Abgleich wie gewünscht verhalten.
In diesem Fall hätte die Verwendung des Komparators längliche Berechnungen erspart und auch genau die gewünschten Schaltpunkte geliefert.
Selbst wenn das IC vllt. 30 Cent mehr kosten sollte, ist das wirtschaftlicher als 1h am Schmitttriger herumzurechnen.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 48 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 29 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 150943786   Heute : 10465    Gestern : 16183    Online : 195        18.2.2020    18:09
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.212179899216