Unterschied Polyfuse zu PTC auf Keramikbasis (Thermistor)

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Autor
Unterschied Polyfuse zu PTC auf Keramikbasis (Thermistor)
Suche nach: ptc (1386)

    










BID = 1062052

breezer

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Hallo,

worin unterscheiden sich diese beiden Typen von Kaltleitern, bzw. welcher wird in welcher Situation eingesetzt?

Als Beispiel sei gegeben:

https://m.littelfuse.com/~/media/el.....f.pdf

und

https://www.tdk-electronics.tdk.com.....5.pdf

Mal abgesehen von den unterschiedlichen Nennströmen unterscheidet sich
die Polyfuse vor allem durch den viel geringeren Widerstand als der PTC.

Wikipedia sagt nur etwas über den unterschiedlichen Aufbau dieser Kaltleiter, aber nicht worin sie sich im Verhalten unterscheiden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaltl.....biete

BID = 1062053

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
sei gegeben:
Bei solchen Formulierungen werde ich sehr hellhörig.
Ist dir nicht bekannt, das wir deine Hausaufgaben nicht erledigen?








BID = 1062077

breezer

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Hausaufgaben? Nein.

Ich wollte mir eine kleine Ladeschaltung für mein Wohnmobil bauen welche mir meine Starterbatterie neben der Verbraucherbatterie lädt. Die Verbraucherbatterie wird über eine Solaranlage geladen.
Die Schaltung sollte ganz einfach aus einer Diode und einem PTC in serie geschaltet bestehen, die Diode verhindert dabei das zurückfließen des Stroms und der PTC soll den Stromfluß begrenzen.
Die Frage ist welche Art von PTC man hierfür nutzt.

BID = 1062079

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12398
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
breezer hat am  4 Feb 2020 22:30 geschrieben :

und der PTC soll den Stromfluß begrenzen.

Warum?
Viel wichtiger wäre ein Trennrelais,das dafür sorgt,das die Verbraucherbatterie nur geladen werden kann wenn der Motor läuft,bzw.die Lima lädt.
Sonst saugt dir ne leere Verbraucherbatterie die Starterbatterie leer.
Gibts aber alles fertig,da lohnt Selbstbau eigentlich nicht.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1062084

breezer

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Ein Trennrelais ist bereits durch die eingebaute Elektroverteilung vorhanden, dieses wird bei aktiven Ladegerät oder bei laufendem Motor angezogen.
Mir geht es aber darum das die Starterbatterie bei längerer Standzeit mitgeladen wird um die Selbstentladung auszugleichen, Solar ist ja vorhanden.


Zitat :
Sonst saugt dir ne leere Verbraucherbatterie die Starterbatterie leer.


Genau dafür ist die Diode vorgesehen...

BID = 1062094

Ltof

Inventar



Beiträge: 8234
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
breezer hat am  5 Feb 2020 08:12 geschrieben :

Genau dafür ist die Diode vorgesehen...

Und als Überstromschutzorgan eine Polyfuse.

Wenn Du es unbedingt verstehen willst, versuch jeweils die Strom/Spannung-Kennlinien zu finden.

Übrigens:
Das funktioniert. Genau mit Diode und Polyfuse hab ich in meinem letzten Camper den Starterakku bei Laune gehalten. In einem modernen Fahrzeug mit stillen Verbrauchern ist das gegebenenfalls nicht genug.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1062102

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Und als Überstromschutzorgan eine Polyfuse.
Und zwar nur für diesen Fehlerfall.
Für zyklischen Betrieb sind sie nicht geeignet, weil sie dabei verschleissen.

BID = 1062115

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2305


Zitat : perl hat am  5 Feb 2020 12:50 geschrieben :
Für zyklischen Betrieb sind sie nicht geeignet, weil sie dabei verschleissen.


Ich dachte, dass träfe nur auf VDR zu. Gibt es dazu Lesestoff?


Offtopic :
Wieso steht eigentlich im Eingabefenster
"perl schrieb am 2020-02-05 12:50 :"
und im Vorschaufenster
"perl hat am 5 Feb 2020 12:50 geschrieben :"


Onra

BID = 1062119

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Gibt es dazu Lesestoff?
Weiss nicht.
Hat mir mal auf der elektronika der Mitarbeiter eines Herstellers verraten, als ich vorschlug damit eine Blinkschaltung zu machen.
Aber auch die keramischen PTC in der Entmagnetisierungsschaltung von Farbfernsehern sind nach einiger Zeit zerbröselt.

BID = 1062131

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12398
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Ltof hat am  5 Feb 2020 10:58 geschrieben :


Übrigens:
Das funktioniert. Genau mit Diode und Polyfuse hab ich in meinem letzten Camper den Starterakku bei Laune gehalten.

Nur mal zu meinem Verständniss.
So ganz erschließt sich mir das nicht.
(aber ich bin/hab auch kein Camper)
Wenn ich ne leergenuckelte Bakterie an ne volle mittels Diode hänge,fließt da so lange Strom,bis sich das Ladungsniveau angeglichen hat.
(abzüglich Spannungsabfall an der Diode)
Soweit richtig,oder?
Und auch wenn ich (mit was auch immer) den Strom begrenze,ändert sich doch an den Tatsachen nichts.
Ob nun 1h 10A sich auf den Weg machen,oder 10h 1A,ist doch in der Summe das Gleiche.
Und nun helft mir mal auf die Sprünge,wie nur ne Diode und ein PTC verhindern soll,das der Starterakku zumindest teilentladen wird.
Es sei denn,der Starterakku ist mehrere Nummern größer wie der fürs Ambiente...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1062152

Ltof

Inventar



Beiträge: 8234
Wohnort: Hommingberg

Es geht nur darum, die Selbstentladung des Starterakkus bei längerer Standzeit zu kompensieren. Das steht weiter oben aber auch schon. Richtig geladen wird da nicht. Der Bordakku hat bei vorhandener Sonne und vollgeladen irgendwas um 14 Volt (je nach Ladeschlussspannung des Reglers). Trotz Spannungsabfall an der (Schottky-)Diode kommt noch genug am Starterakku an.

Es gibt auch Solarregler mit zwei Ausgängen. Einen schwächeren für den Starterakku.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 48 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 26 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 150942767   Heute : 9443    Gestern : 16183    Online : 197        18.2.2020    17:04
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.194412946701