JVC Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  BR-S822E

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Aufwickelmotor rotiert nicht

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Autor
Videorecorder JVC BR-S822E --- Aufwickelmotor rotiert nicht
Suche nach Videorecorder JVC

    










BID = 1061062

werinhari

Gerade angekommen
Beiträge: 12
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Zur Homepage von werinhari
 

  


Geräteart : Videorecorder
Defekt : Aufwickelmotor rotiert nicht
Hersteller : JVC
Gerätetyp : BR-S822E
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,

mein geliebter VHS-Recorder hat vielleicht 5 bis 6 Jahre gestanden. Bis dahin funktionierte er einwandfrei.
Kürzlich wollte ich ihn wieder in Betrieb nehmen. Zunächst gab es Probleme beim Laden der Cassette (Vollformat), die sich aber durch Nachfetten der Lademechanismusführungen beheben ließen. Das Gerät ist also jetzt offen vor mir auf dem Tisch. Servicemanual liegt vor.

Die Cassette wird korrekt geladen, und anschließend wird das Band auch richtig um die Trommel usw. gelegt und durch den Abwickelmotor gestrafft. Beim Start durch PLAY läuft der Aufwickelmotor vielleicht ein bis zwei Sekunden und bleibt dann stehen. Das Band läuft dann im Geräteinnern in eine längere Schlaufe, bis der Bandzugsensor den Transport abschaltet. Gleichzeitig wird ERROR 73 (Laufprobleme Aufwickelmotor) angezeigt, der nur durch AUS/EIN recovered werden kann. Nach Wiedereinschalten wird das Band korrekt zurückgestrafft und zurückgefahren in die Cassette. Kurz darauf wird es wieder korrekt eingefädelt usw.

Ich habe jetzt den kompletten Lademechanismus demontiert, so dass ich besser an die ganze Bandführungsmechanik herankomme, habe diese gereinigt und leicht gefettet/geölt etc. und alle beweglichen Teile auf leichte Beweglichkeit geprüft. Sieht alles ordentlich aus.
Anhand des Manuals habe ich ein paar erste Messungen im Service Mode (da gibt es ein Mäuseklavier mit 4 Schaltern) auf dem Mechacontrol/Reel Servoboard ausgeführt. Unter anderem müssen an Testpunkt 1 bis 4 Rechtecksignale mit 50% Duty cycle anliegen, die man an zugehörigen Trimmern abgleichen kann. Diese liegen an allen 4 TP korrekt an!

Kennt sich hier jemand mehr mit dem oder einem vergleichbaren Gerät aus und kann mir Tips geben? Ich würde es gerne ohne großen finanziellen Aufwand retten , wenn ich es mit meinen Möglichkeiten hinbekomme. Mit Videorecordern kenne ich mich allerdings bisher nicht besonders aus. Aber ein Laufwerkproblem sollte eigentlich mit etwas Anstrengung in den Begriff zu bekommen sein...

Viele Grüße,
Wolfgang

[ Diese Nachricht wurde geändert von: werinhari am 15 Jan 2020 11:12, Korrekturen/Nachtrag ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: werinhari am 15 Jan 2020 11:13 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1061065

werinhari

Gerade angekommen
Beiträge: 12
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Zur Homepage von werinhari

 

  

Nachtrag:

Da bislang stets alles normal funktioniert hatte, gehe ich eigentlich nicht von einem Defekt des Wickelmotors aus. In einigen Testmodi läuft er ja auch anstandslos.

Ich vermute den Fehler eher im evtl. zu geringen Bandzug (der wird zwischen Abwickelspule und Kopftrommel gefühlt). Der ist auch elektrisch einstellbar, aber hierfür bräuchte ich eine Bandzugmesscassette. Ich sehe mich mal danach um.

Könnte natürlich auch eine Rutschkupplung sein, die nicht mehr richtig funktioniert (wenn denn eine verbaut ist). Die Wickelmotoren liegen leider unter der Grundplatte der Mechanikeinheit, daher kann ich diese nicht einsehen. Wegen der Komplexität der Anschlüsse usw. würde ich die ganze Einheit auch nur abnehmen wollen, wenn es begründete Annahmen gibt, dass dort etwas fehlerhaft sein kann.

Dann gibt es noch eine schwenkbar gelagerte LED auf dem Laufwerk, die bei eingelegter Cassette in das große mittige Loch (direkt ggü. der Öffnung für das Deblockieren der Spulen) eingreift. Ich kann in der Cassette nichts auffälliges entdecken. Was macht die dort eigentlich (Anwesenheit einer Cassette erkennen ?).

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1061067

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32116
Wohnort: Recklinghausen

Die LED in der Mitte eines VHS-Schachts ist, zusammen mit den 2 Sensoren links und rechts auf höhe der Klappe, die Bandendeerkennung. Deswegen ist das Vorlaufband einer VHS-Kassette klar.
Bei den ersten Modellen saß da eine Glühlampe, die viele für eine Schachtbeleuchtung hielten.

Gemeine Falle bei der Fehlersuche: Die Sensoren reagieren auch auf Fremdlicht. Bei offenem Deckel und Lichteinfall laufen dann die Wickelmotoren u.U. dauerhaft, weil kein Band erkannt wird.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1061068

werinhari

Gerade angekommen
Beiträge: 12
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Zur Homepage von werinhari

OK, danke für die Aufklärung. Ich musste mich eben auch erstmal etwas mit der generellen Bandführung und den zugehörigen Sensoren beim VHS-System verbtraut machen. Habe dazu auch einiges im Netz gefunden.

Die LED hat also vorerst mal nichts primär mit meinem Problem zu tun. Ich habe gerade nochmal nachgesehen: es gibt bei meinem Gerät nur die LED. Außen befinden sich keinerlei Sensoren.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: werinhari am 15 Jan 2020 12:29 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1061079

werinhari

Gerade angekommen
Beiträge: 12
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Zur Homepage von werinhari


Zitat :
Mr.Ed hat am 15 Jan 2020 12:00 geschrieben :

Die LED in der Mitte eines VHS-Schachts ist, zusammen mit den 2 Sensoren links und rechts auf höhe der Klappe, die Bandendeerkennung. Deswegen ist das Vorlaufband einer VHS-Kassette klar.
Bei den ersten Modellen saß da eine Glühlampe, die viele für eine Schachtbeleuchtung hielten.

Gemeine Falle bei der Fehlersuche: Die Sensoren reagieren auch auf Fremdlicht. Bei offenem Deckel und Lichteinfall laufen dann die Wickelmotoren u.U. dauerhaft, weil kein Band erkannt wird.





Sorry, ich muss mich korrigieren. Ich hatte den Sensor vorhin gar nicht für einen solchen gehalten, weil die Diode in dem schwarzen Halter fast nicht erkennbar ist.
Es gibt allerdings nur EINEN Sensor, und zwar links auf der Abwickelseite. Wie der an der Stelle beim Zurückspulen den transluzenten Vorspann beim dann von der Aufwickelseite kommenden Vorspann erkennt, weiß ich nicht. Da ich ja ZURÜCKspulen kann, habe ich es ausprobiert. Es funktioniert. Wie auch immer...

Gruß, Wolfgang

Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 14 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 150455072   Heute : 5102    Gestern : 15301    Online : 166        23.1.2020    12:25
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.35605192184