JVC Stereoanlage Kompaktanlage HiFi Stereo Anlage  UX-T77R

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Tuner ausbauen

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Autor
Stereoanlage JVC UX-T77R --- Tuner ausbauen
Suche nach JVC

    










BID = 1055238

Gery88

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Wien
 

  


Geräteart : Kompaktanlage
Defekt : Tuner ausbauen
Hersteller : JVC
Gerätetyp : UX-T77R
Chassis : Standard
______________________

Hallo zusammen,

ich kann eine alte JVC UX-T77R geschenkt bekommen, da ich kein Radio höre und auch keine GIS bezahle, dieses Gerät aber einen Tuner besitzt möchte ich versuchen den Tuner im Eigenversuch auszubauen.

Ich habe bereits etwas recherchiert und bin unter anderem auf das zugehörige Service Manual gestoßen:
https://www.manualslib.com/manual/1.....anual

Das Tuner Board auszubauen sieht soweit eigentlich relativ einfach aus, ob das Gerät nach dem Ausbau noch soweit funktioniert ist eine andere Geschichte, aber letztlich habe ich hier nichts zu verlieren.

Da ich von Elektronik nicht wirklich Ahnung habe, möchte ich vor der ganzen Aktion euren Rat einholen.

Insbesondere möchte ich mich nicht selbst in Gefahr bringen. Auf dem Gerät ist klar die Warnung angebracht "risk of electric shock do not open".

Kann ich das Gerät gefahrlos öffnen oder worauf muss ich hier noch gesondert achten? (Netzstecker ziehen ist soweit klar... )

Birgt das Entfernen des Tuner Boards irgendwelche Gefahren beim weiteren Betrieb dir mir nicht ersichtlich sind?

Danke bereits für euren Rat!

Liebe Grüße

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055242

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31788
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

 

  

Der simple Ausbau des kompletten Tunerboards hinterlässt 2 Löcher im Gehäuse, direkt neben dem Netzteilboard. Da besteht dann die Möglichkeit an Netzspannung zu fassen -> Lebensgefahr.
Die Öffnungen müßen also dauerhaft verschlossen werden.
Desweiteren besteht die Möglichkeit das der Steuerprozessor das fehlen des Boards bemerkt und die Anlage nicht mehr funktioniert.

Im simpelsten Fall ziehst du die Leitung am CN1 des Tunerboards ab und lässt den Tuner selbst im Gerät.
Er ist dann noch vorhanden, funktioniert aber nicht mehr.

Wenn das nicht funktioniert weil das Gerät den Fehler erkennt, dann könntest du die Leiterbahnen zu den Pins 21 und 24 vom TA2057N auf dem Tunerboard durchtrennen. Dann funktioniert der Tuner nicht mehr, ist aber noch in der Schaltung vorhanden.

Allerdings lassen sich diese Änderungen alle bei Bedarf wieder rückgängig machen. Wenn sich die GIS-Kontrolleure darauf nicht einlassen, muß man zu drastischeren Methoden greifen und Bauteile wie z.B. den FM-Tuner entfernen.
Hier in Deutschland wollte die Gebühreneinzugszentrale damals die Bestätigung einer Fachwerkstatt über die Unbrauchbarmachung des Empfangsteils. Hab mal in über 50 Geräten aus städtischen Schulen die Tuner deaktiviert. Da gab es dann für jede Schule eine Minianlage und eine TV/VHS Kombi mit Tuner, alle anderen Geräte durften keine Empfangsteile mehr haben. Damals hätten Schulen (!) für jeden Fernseher zahlen müßen.
Bei einigen Geräten mußten wir dazu die Antennenbuchse entfernen und ein Blech auflöten da sich das Gerät bei entferntem Tuner nicht einschalten ließ.
Heute hier alles unnütz um die Zahlung kommt man nicht mehr rum.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  2 Sep 2019 23:29 ]

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1055243

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3384


Zitat :
Heute hier alles unnütz um die Zahlung kommt man nicht mehr rum.

Das dachte ich auch, aber wie ist dann folgendes in diesem Zusammenhang zu verstehen?

Zitat :
...da ich kein Radio höre und auch keine GIS bezahle, ...


Rafikus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055245

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31788
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

In Österreich sieht die Rechtslage wohl anders aus, da zählen Computer wohl nicht als Möglichkeit Rundfunk zu empfangen, obwohl man die ORF-Webseite aufrufen kann.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055252

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7359
Wohnort: Wien


Zitat :
Mr.Ed hat am  3 Sep 2019 06:54 geschrieben :

In Österreich sieht die Rechtslage wohl anders aus, da zählen Computer wohl nicht als Möglichkeit Rundfunk zu empfangen, obwohl man die ORF-Webseite aufrufen kann.



Korrekt!

Diskussionswürdig wird es bei älteren Fernsehern, die ausschließlich über einen analogen Tuner verfügen. Meiner Meinung nach müsste es klar sein, dass ohne Zusatzgeräte (DVB-T2-Tunerbox, Sat-Receiver, Kabel-Anschluss samt Box) kein Fernsehempfang möglich ist und daher auch keine GIS zu bezahlen ist, sofern diese Zusatzgeräte im ganzen Haushalt nicht vorhanden sind. Die GIS argumentiert aber anscheinend, dass schon die Möglichkeit, so ein Gerät anzuschaffen, als empfangsbereites Bereithalten eines Geräts zählt und man daher bezahlen muss. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das vor Gericht halten würde, denn damit müsste man auch für jeden Monitor mit HDMI-Eingang zahlen, aber da müsste man halt im Ernstfall vor Gericht gehen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055264

Gery88

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Wien

Danke für eure Antworten. Ja, die Rechtslage hierzu ist in Österreich eine andere, ein Laptop/Computer führt zu keiner Beitragspflicht außer ein Tuner wäre verbaut, Internetradio führt zu keiner Beitragspflicht.

Ich glaube ich würde mir nur das Ausbauen der Tuner Karte zumuten, der Rest übersteigt meine nicht vorhandenen elektronischen Fähigkeiten

Was wäre denn eurer Ansicht nach die beste Lösung die beiden entstehenden Löcher sicher zu stopfen? Nicht leitendes Material wäre jetzt mal soweit klar, irgendwelche Empfehlungen eurerseits? Vorausgesetzt die Anlage würde nach dem Ausbau aufgrund des erwähnten Checks durch das Steuerboard überhaupt noch funktionieren..

Danke und liebe Grüße
Gery

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055267

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31788
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
Ich glaube ich würde mir nur das Ausbauen der Tuner Karte zumuten, der Rest übersteigt meine nicht vorhandenen elektronischen Fähigkeiten


Ähh, das muß man nun nicht verstehen, oder?
Warum ist es für dich schwerer, die Leitung abzuziehen und die Platine drinzulassen als die Leitung abzuziehen und die Platine auszubauen?
In beiden Fällen mußt du die Leitung abziehen.

Der zweite Fall erfordert die Fähigkeit zu lesen, zu zählen und mit einem kleinen Schraubendreher, Messer, oder Nagel zwei kleine Kratzer zu erzeugen, also ungefähr das Wissen eines Kindes in der 2. Klasse, ist also auch nicht schwer.

Wenn du die Platine unbedingt entfernen, und daher die Löcher verschließen willst, könntest du eine entsprechend geformte Kunststoffplatte davorkleben.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  3 Sep 2019 23:32 ]

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148477374   Heute : 5645    Gestern : 14044    Online : 521        19.9.2019    13:38
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.25858092308