Canton Lautsprecher Speaker  AS 2015 SC

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Hochfrequentes Pfeifen

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Autor
Lautsprecher Canton AS 2015 SC --- Hochfrequentes Pfeifen
Suche nach Lautsprecher Canton

Problem gelöst    










BID = 1049093

TheSpring

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: NRW
 

  


Geräteart : Lautsprecher
Defekt : Hochfrequentes Pfeifen
Hersteller : Canton
Gerätetyp : AS 2015 SC
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

Bei meinem aktiven Sub, welcher an meinem Av Receiver betrieben wird, habe ich seit längerem das Problem, dass beim eingeschalteten Zustand ein hochdrequentes Pfeifen zu vernehmen ist - aus der Elektronik.

Meine Frau hört es nicht, mich bringt das Geräusch aber um den Verstand - die aktuelle Lösung ist Stecker raus. Es ist egal ob die cinch-Verbindung zum Amp besteht, ebenso scheint sich das Problem erst im laufenden Betrieb vernehmen, direkt nach dem Einschalten ist zunächst oftmals nichts zu hören!


Habt ihr eine Idee? Sonst bin ich mit dem Gerät eigentlich zufrieden!

Hochgeladene Datei (2170771) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei (2067999) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei (2199276) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei (2142801) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049188

Minerva-Austria

Gelegenheitsposter



Beiträge: 64
Wohnort: Wien, Österreich

 

  

Hallo,
da wird es wohl so sein, daß irgendwo auf der Verstärkerplatine des Woofers eine Spule vor sich her schwingt. Nimm den Verstärker mal raus und hör wo es herkommt. manchmal hilft es, wenn man ein bisschen nachlötet. bei den fernsehgräten haben wir das immer mit Plastik-Spray gelöst.
Grüße, Reini

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1049190

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31747
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Bilder vom Innenleben könnten weiterhelfen. Du hast zwar vermutlich versucht welche hochzuladen, die sind allerdings massiv zu groß gewesen.
Die müßtest du auf sinnvolle Auflösungen und Dateigrößen verkleinern.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049200

TheSpring

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: NRW

Hallo zusammen,

Das mit den Fotos hat tatsächlich nicht geklappt...

hier nochmal:





Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049408

Minerva-Austria

Gelegenheitsposter



Beiträge: 64
Wohnort: Wien, Österreich

Ist schwer zu sagen was da pfeifft...da musst du lauschen, evt. vorsichtig mit einem Schraubenziher oder etwas ähnlichem ein bisschen Druck auf den verdächtigen Bauteil ausüben und hören ob sich das pfeiffen verändert oder sogar ganz weg ist. So müsstest du mit ein bisschen Geduld schon dahinterkommen, wo das Geräusch herkommt.
Grüße, Reini

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049415

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31747
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Vielleicht hätte ich "sinnvoll" unterstreichen sollen

Versuche bei den Bildern irgendwas zwischen Plakatwand und Briefmarke zu finden, auf den Minibildern ist nichts sinnvolles zu erkennen. Desweiteren darfst du beim fotografieren auch Licht anmachen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049558

TheSpring

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: NRW

Ein weiterer Versuch...






Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049560

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31747
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Besser als nichts, nun also riesig groß und zu Klötzchen totkomprimiert
Hier gibt es eine Anleitung: https://forum.electronicwerkstatt.d......html
Reicht aber so erstmal aus.

Mach mal bitte ein Foto von der kleinen Platine (IMG 2707), aber mit Licht, so das man da auch was erkennen kann.
Das könnte ein Schaltnetzteil für die Einschaltautomatik sein. Leider geht das im fehlenden Licht und den Komprimierungsartefakten unter.
Der eigentliche Verstärker hat ein herkömmliches Netzteil, da kann eigentlich nichts pfeifen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049575

TheSpring

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: NRW

Ich gelobe Besserung,

falls notwendig kann ich den Schrumpfschlauch um die Platine gerne wegschneiden!



Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049577

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31747
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Offtopic :
Du darfst die 300kB schon ausnutzen Versuche im Bereich aktueller Bildschirmauflösungen zu bleiben (1024x768 - 1920x1080) und möglichst wenig unnützes zu fotografieren.
Von den eh schon mickrigen 640x480 zeigt die eine Hälfte nichteinmal das Gerät, auf die Platine entfallen so ca. 200 Pixel. Da kann man dann leider nicht mehr viel erkennen


Immerhin erkennt man den Wandlertrafo eines Schaltnetzteils und ein Relais. Der kleine Trafo dürfte die Geräuschquelle sein.
Versuche da mal mit einem Kunststoffstab (wegen Isolation) zu drücken, wenn es pfeift.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049578

TheSpring

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: NRW

Hallo,

ich hab den Schrumpfschlauch mal weggeschnitten,

das Geräusch kommt definitiv von der Platine.





Aber was kann ich nun unternehmen?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: TheSpring am 22 Feb 2019 16:52 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049622

Minerva-Austria

Gelegenheitsposter



Beiträge: 64
Wohnort: Wien, Österreich

Hallo,
wie Mr. Ed schon sagte, wird das Geräusch vermutlich von dem Trafo kommen.
Ich kenne dieses nervige Gepfeife von den Fernsehgeräten. Da gabs oft mal irgendwelche Spulen oder manchmal auch Zeilentrafos die sehr hohe Geräusche von sich gegeben haben.
Wir haben das eigentlich immer damit beruhigt:
https://www.conrad.at/de/isolier-un......html

Gibts beim Conrad. Schön großzügig auf das verdächtige Bauteil sprühen und trocknen lassen. Das sollte eigentlich nachhaltig das schwingen und somit auch das Pfeifen verhindern.

Grüße, Reini

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049623

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31747
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Keine Angst, zum Foto sag ich nichts, da ist ganz offensichtlich Hopfen und Malz verloren

Plastik 70 ist das richtige Mittel, am besten draußen sprühen, das Zeug stinkt. Nicht zu behandelnde Bereich abdecken, das Zeug ist wie Lackspray. Besser geht es, wenn man den Sprühkopf mit dem Röhrchen von einer leeren Kontakt WL Dose nimmt und den Trafo damit gezielt einsabbert.
Neben dem Trafo können in seltenen Fällen auch Elkos Geräusche machen, da hilft dann ersetzen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1049643

TheSpring

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: NRW

Hallo,

danke für Eure Unterstützung. Ich habe mir das Zeug bestellt und werde nach der Anwendung berichten.

Erklärung von Abkürzungen


---
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 34 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148082855   Heute : 3437    Gestern : 15332    Online : 302        19.8.2019    11:03
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.52409911156