Winter 2040...

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Winter 2040...

    










BID = 1048985

+racer+

Gesprächig



Beiträge: 171
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
 

  


Erst muß das Antikorruptionsgesetz durch den Bundestach jebracht werden,die sind ja alle korrupt in Berlin

https://www.youtube.com/watch?v=BGZTqX4Y6Oc

BID = 1048986

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12208
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung

 

  

Hey,der comische Don ist ja wieder da
Ich hab nix gegen technischen Fortschritt,nur die Infrastruktur hinkt doch dem staatlich verordneten E-Wahnsinn meilenweit hinterher.
Ich wüsste hier im Wohngebiet nicht,wo ich die Mühle laden sollte
Ja wenn die Dinger von vornherein so konzipiert worden wären,das man an jeder "Tanke" in ner viertelstunde den kompletten Akkusatz tauschen und dann wieder fahren könnte,daann wären paar Probleme mit einmal gelöst.
Z.B.würden dann nicht alle gleichzeitig laden wollen.
Aber nein,es muss ja wieder jeder das Rad für sich erfinden.
Aber vielleicht erledigt sich das ja auch von allein.
So viel Lithium hat die Erde nämlich nicht...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)








BID = 1048994

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1505
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz


Zitat :


So viel Lithium hat die Erde nämlich nicht...



Sag ich schon lange, aber auf mich hört ja keiner

ist wie mit Biodiesel oder Holzheizung, am Anfang riesen Hype und nun??

So schnell wachsen nämlich die Bäume nicht, wie man sie verheizen möchte.

BID = 1048995

Ltof

Inventar



Beiträge: 8135
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Kleinspannung hat am  6 Feb 2019 22:44 geschrieben :

... dem staatlich verordneten E-Wahnsinn ...

Wo? Niemand zwingt mich, ein E-Auto zu fahren, oder meinen alten Diesel abzuschaffen. Meistens bin ich allerdings mit dem Fahrrad unterwegs und hab mir sogar extra noch eins für Schnee zugelegt. Auf Spikesreifen (sind bei Rädern noch erlaubt) hab ich bewusst verzichtet. Die drei mal im Jahr mit Glatteis fahr ich dann eben gar nicht und bleibe zuhause. Lange Strecken fahr ich fast nur noch mit der Bahn.

Es wird immer rumgequarkt, als wenn einem plötzlich die Lieblingsspielzeuge weggenommen werden sollen. Das passiert doch gar nicht! Es wird so getan, als gäbe es nur die eine oder die andere Lösung und dazwischen gar nix.

Der Wandel ist ein langsamer Prozess, der über Generationen dauert. Das Lithium-Problem ist auch nichts Neues und Nachfolgetechnologien stecken schon in den Startlöchern.

@Elektro Freak
Ist Dein Eingangspost eine Prognose, eine Prophezeiung oder Wunschdenken?

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1049003

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2562
Wohnort: Allgäu


Zitat :
Kleinspannung hat am  6 Feb 2019 00:54 geschrieben :


Zitat :
Bubu83 hat am  5 Feb 2019 23:23 geschrieben :

Es geht zwar langsam und ist anstrengend, macht aber auch richtig Spaß, wenn man sich die Kondition aufgebaut hat.

Na dann stell dir mal vor,du wohnst in Dresden,und dein Chef wünscht das du Montag 7.00 in Karlsruhe auf der Matte stehst.
Incl. ca. 50kg Werkzeug.
(damit du nicht erst gockeln musst,sind etwas über 500km)
Wann gedenkst du dann loszuradeln?
Und welcher E-Schrott schafft die Strecke incl. Heizung oder Klima in einem Rutsch?




Mir gehts nicht um 500 km, für solche Strecken hab ich auch ein Auto. Mir gehts darum, dass wir endlich mal raus müssen aus unserem bequemen Sesseln und wenigstens Strecken < 5 km per Muskelkraft zurücklegen. Dann gäbs in den Städten keine dicke Luft mehr, weil etwa 50 % der Strecken kürzer als 5 km sind. Und wenn dann noch paar fitte Menschen (wie ich ) auch noch bei 20 oder 30 km das Fahrrad nehmen, wird doch der schlimmste Teil des Autoverkehrs schon umweltfreundlich abgedeckt. Ein Auto, das mit kaltem Motor unterwegs ist (und bei < 5 km muss man davon ausgehen) haut richtig Dreck raus...

Schönen Abend
Bubu

BID = 1049004

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2562
Wohnort: Allgäu


Zitat :
Elektro Freak hat am  6 Feb 2019 22:00 geschrieben :

Die eigentlich Frage ist doch, wer braucht diese ganze neue Technik? Sie wird ja gerne in allen Bereichen als "grün" vermarktet, Sie ist aber alles andere als Grün.

Die Herstellung von Batterien ist eine riesige Umweltsünde:
https://www.zdf.de/dokumentation/pl......html

Von der Lebensdauer der Akkus inkl. Entsorgung sprechen wir da noch gar nicht


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Elektro Freak am  6 Feb 2019 22:03 ]



Naja, dass Erdöl umweltfreundlich gefördert wird, kann man auch nicht so recht behaupten. Da wird die Umwelt ähnlich belastet wie bei der Lithiumgewinnung. Denk mal an die Deepwater Horizon...
Egal wie mans macht, wer motorisiert fahren will muss zwischen Cholera und Pest entscheiden...


Schönen Abend
Bubu

BID = 1049007

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 506
Wohnort: Ried


Zitat :
Die elektrifizierten Rettungsdienste sind davon ebenfalls betroffen.
Du scheinst nichts mit Feuerwehr und Co. zu tun zu haben. Ansonsten hättest du geschrieben: "Die Rettungskräfte nutzen dies als Vorwand äääh Begründung, warum ihnen die Ausnahmegenehmigung weiterhin zwingendst erhalten bleiben muß, nach der sie noch bis zum 31. Dezember 2039 Fahrzeuge nach Euro 7 kaufen und zulassen konnten.
Sie kommen aber trotzdem nicht, weil es den dafür Verantwortlichen völlig verständlicherweise in den paar wenigen Jahren seit dem 2. Weltkrieg nicht möglich war, sicherzustellen daß ihre Mitarbeiter in Katastophenlagen sowohl in der Simulation als auch in der Realität zum Dienst erscheinen."

(Wäre schön wenn ersteres ein Witz wäre, aber noch bis Frühherbst 2018 wurden bei manchen Berufsfeuerwehren Neufahrzeuge in Euro 5 beschafft, weil die bei Euro 6 mutmaßlich größeren Auspuffanlagen ggf. zu Einschränkungen hinsichtlich der unbedingtestens notwendigen Wunderwuzzi-Wunschbeladungen hätte führen können.)
(Und zu zweiterem, falls es jemanden interessieren sollte ... BBK Zivilschutz-Forschung Band 43 - ab Seite ~183 ist beschrieben wie es in einem Planspiel mal nicht an Mitarbeitern gemangelt hat, dafür ist dann die komplette EL ausgefallen.)


Zitat :
Der Indivitualverkehr wird zu gunsten öffentlicher Verkehrsmittel auch sehr stark eingeschränkt sein.
Da könnte ich schimpfen wie ein Rohrspatz . Ich bin ÖPNV-Nutzer. Alleine mein Landkreis pumpt Jahr für Jahr über 250k€ da rein um ihn für die potentiellen Fahrgäste attraktiver zu machen. Allerdings scheint es dem Verkehrsverbund umso mehr Geld zu bringen, umso mehr Leute er von der Benutzung abhält.

Das fängt in meinem Fall an bei völlig zufällig aufeinanderfolgenden - acht - verschiedenen Omnibus-Fahrtrouten; der Fahrgast will dabei eigtl. nur zum 10km entfernten Bahnhof. Das bringt dann natürlich mit sich, daß je nach "Glück" diese 10km innerhalb 17min und satten 1h 02min zurückgelegt werden. Beinhaltet selbstverständlich daß es extrem stressig ist, mit dem ersten Bus um 06:03 Uhr pünktlich bis um 07:30 Uhr in der Arbeit innerhalb der 13-17km entfernten Umweltzone zu landen. Wer nicht schon von dem Werbegeblinke auf dem übergroßen Haltestellen-Voraussage-Monitor und der vermutlich auch für vollständig Gehörlose noch hörbaren Haltestellenansagen-Konserve im Bus genug hat, kann dann noch die mutmaßlich auf einem Mähdrescher erworbenen Fahrkünste des Bus-Chauffeurs bewundern, oder auch sich fragen, ob der wohl aus Kostengründen ausschließlich ausländisch sprechende Typ vorne links nun in erster Linie Busfahrer ist, oder eher Mitarbeiter irgendeiner fremdländischen Telefonhotline - auf jeden Fall telefonieren die alle nahezu ständig.

Guuut, es ist nicht jedes ÖPNV-Unternehmen im Verbund so übel wie mein "Lieblingsunternehmen" ... aber die Aufzählung könnte man trotzdem noch bis morgen abend weiterführen. Und dann wären wir noch lange nicht bei der DB, ihren Konkurrenten, und wie die DB-Netz regelmäßig für "Ordnung" sorgt.

Nö nö, wer es sich finanziell leisten kann, schafft sich ein "Umweltzonenkompatibles" Gefährt an und steht ggf. freiwillig im Stau.


Zitat :
Na dann stell dir mal vor,du wohnst in Dresden,und dein Chef wünscht das du Montag 7.00 in Karlsruhe auf der Matte stehst. Incl. ca. 50kg Werkzeug. [...]. Wann gedenkst du dann loszuradeln?
Das ist allerdings rein eine Frage der Planung. Am Mittwoch der Vorwoche dürfte übrigens ausreichen.
Als Autofahrer "darf" man da auch schon am Sonntag-Vormittag losdüsen. Schließlich müssen nach den bei normaler Fahrweise und normalem Verkehrsfluss (einschl. Pausen) trotzdem gut 7h Fahrtzeit erstmal 11h Ruhezeit eingehalten werden. Und es ist nunmal im Fall der Fälle relativ egal, was Cheffe da geträumt hat, oder sich eingebildet hat, oder "wünschte", oder sonstwas.

(Äähm, die -rein fiktionale- Frage stelle ich mir grad eh seit 14 Tagen: wer zahlt eigentlich, wenn Mitarbeiterchen ein Firmenauto zusammenfaltet? Die Vollkasko? Was ist wenn es keine geben sollte? Und wer zahlt die im Nachgang einer Autoverschönerung ggf. gestiegene Versicherungsprämie? ...? Wie läuft die Firmenauto-Benutzungs-Geschichte "normal"?)

BID = 1049010

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31673
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
Beim Bio-Diesel handelt es sich oft um Palmöl, welches aus fernen Länder kommt

Oder um Rapsöl, deswegen die vielen gelben Felder.

Elektroautos halte ich auch für einen Irrweg, zumindestens mit der aktuellen Technologie.
Auch der immens hohe Stromverbrauch beim laden ist ein Problem. Bei fehlender Kraftwerksleistung angefangen bis hin zu zu schwachen Hausanschlüssen und fehlenden Ladesäulen an Bäumen und Laternen.
Dazu kommen die Kosten und das Hauptproblem, geringe Reichweite.

Selbst ein Renault Zoe, als Kleinwagen, kommt in der Praxis auf nur 150km Reichweite. Das mag für die Stadt als Einkaufswagen und Elterntaxi OK sein, mir würde es nicht reichen. Nur kostet der alleine 59€ Batteriemiete pro Monat. Damit ist noch kein einziges Watt in der Batterie.
Nur für den Gegenwert dieser Miete bekommt man aktuell ca. 45 Liter Super. Ein Kleinwagen mit Hybridantrieb kommt damit über 1000km weit, und das an einem Stück. Damit kommt die Hausfrau über einen Monat aus.


Die Lösung für die ganzen Probleme existiert auch schon, in Form von Brennstoffzellen und Wasserstoff.
Transportierbar, schnell tankbar, günstig aus erneuerbaren Energien herstellbar, schließlich verschenken wir nachts Windstrom um tagsüber Atomstrom zu kaufen. Aus dem "Auspuff" tröpfelt reines H2O.
Und den Wasserstoff könnte man sogar in den nun Erdölexportierenden Ländern produzieren, da scheint die Sonne. Somit währen selbst da Einnahmequellen für die Zukunft gesichert, nicht das die Saudis verarmen.
Einziges Problem dabei, die europäische Automobilindustrie forscht noch, hat maximal Prototypen, braucht noch 15-20 Jahre. In Serie gibt es das nur aus Asien. Daher wird das ganze hier kleingehalten.
Diese Autos haben gute 500km Reichweite, sind genau so schnell aufgetankt wie Verbrenner mit Gastank und fahren sich wie ein Hybrid- oder Elektrofahrzeug.
Nachteil, der hohe Anschaffungspreis,


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1049242

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7808
Wohnort: Alpenrepublik

Soviel zum Thema Elektroauto....
*** Click mich ***

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1049258

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16715
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Einfach nur Geil

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 27 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 147582077   Heute : 5531    Gestern : 14858    Online : 197        16.7.2019    13:22
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.163262844086