Winter 2040...

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Winter 2040...

    










BID = 1048896

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3111
Wohnort: Mainfranken
 

  


Eine kleine Fiktion, in die Zukunft blickend:

Winter 2040, heftige Schneefälle und Kälte haben ganz Deutschland erfasst. Photovoltaik eingeschneit, Windräder wegen Sturm abgeschaltet, Kohlekraftwerke gibt es nicht mehr. Die Gasversorgung schwächelt, Verbrennungsmotoren, Ofenheizungen, offene Kamine, Motorsägen und Schneefräsen sind verboten. Auf den Autobahnen kilometerlange Staus von Elektrofahrzeugen, denen über Nacht der Strom ausging. Die elektrifizierten Rettungsdienste sind davon ebenfalls betroffen. Selbst bei sich besserndem Wetter können sich die Autos nicht mehr aus eigener Kraft weiterbewegen, sondern müssen einzeln abgeschleppt werden, was aber selbst die Bundeswehr mangels einsatzfähiger Fahrzeuge nicht bewältigen kann. Die Bundesregierung requiriert noch einsatzfähige Oldtimer mit Verbrennungsmotor. Mit der alten Technik Vertraute sind Mangelware, da bereits im Ruhestand. In sauberster Luft feiern frierende und hungernde Mitteleuropäer die erfolgreiche Energiewende, natürlich ohne Feuerwerk, Alkohol oder gar eine gegrillte Bratwurst, es sei denn diese ist vegan.

Eigentlich könnte man daraus einen guten Film machen
Ist aber wohl politisch zu unkorrekt für die heutige Zeit.

_________________

BID = 1048898

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12130
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung

Na zumindest ein Teil dieses Szenarios dürfte schon in naher Zukunft Wirklichkeit werden.
Wo ich noch in die gebrauchten Bundesländer auf Montage gefahren bin,ist es im Winter nicht nur einmal vorgekommen,das es auf der Autobahn plötzlich glatt wurde,dann paar Lkw quer standen und stundenlang nix mehr ging.
Jedes halbwegs normale Auto das noch 10L im Tank hat kannst die halbe Nacht laufen(und heizen) lassen,und kommst trotzdem noch zur nächsten Tanke.
Die stolzen Eigner des staatlich verordneten E-Schrottes dürften da schon erfroren sein.
Und falls nicht,löst sich der Stau trotzdem nich auf,weil sich die Mühlen keinen Meter mehr bewegen.
Ach ja,ich liebe meinen ollen Benzinsauger mit Lpg-Anlage trotz 250tkm auf der Uhr jeden Tag mehr...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

 

  








BID = 1048904

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6318

2040 solange müssen wir da gar nicht mehr warten


...es sind in Moment über 60 Millionen Fahrzeuge in D zugelassen, wenn das alles Elektroautos werden und die Abends ihren Stecker zum aufladen in die Steckdose stecken sind das (wir gehen von nur 10A Ladestrom pro FZ aus) 600 Millionen Ampere Ladestrom zusätzlich zu dem Strom der jetzt schon verbraucht wird, wo soll das herkommen, nachts, von Solarfeldern oder was

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1048905

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16647
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Leute bei mir kommt der Strom aus der Steckdose. Zudem wird es da garantiert funktionierende Brennstoffzellen geben und du wirst da Wasserstoff genauso tanken können wie Benzin oder Diesel. Zudem lässt sich Wasserstoff auch Speichern. Ob dann evl sogar Fusionskraftwerke einsetzbar sind kann auch keiner sagen. Der Indivitualverkehr wird zu gunsten öffentlicher Verkehrsmittel auch sehr stark eingeschränkt sein. Wenn die Menscheit da nicht umdenkt seh ich allerdings auch in Zukunft für unsere Städte schwarz im wahrsten Sinne des Wortes.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1048909

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7707
Wohnort: Alpenrepublik

dmdkA: Ganz meine Rede: öffentliche Verkehrsmittel SOLLEN auch sehr stark eingeschränkt sein.

So lange man in (D) wie eine Drecks.u auf den deutschen Autobahnen fahren darf interessieren mich solche Gedanken mit greenwashing Ökolatschen keinen Millimeter....

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1048936

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2513
Wohnort: Allgäu

Stellt euch vor, wenn der Strom UND der Sprit leer ist, kann ich immer noch mit meinem Fahrrad am Stau vorbeifahren. Da bin ich nicht abhängig von Russland oder von irgendwelchen Gas- oder Stromversorgern, tue was für meine Gesundheit und für die Umwelt. Und im Alltag komme ich damit wunderbar überall hin

BID = 1048943

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12130
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung


Zitat :
Bubu83 hat am  5 Feb 2019 21:50 geschrieben :

kann ich immer noch mit meinem Fahrrad am Stau vorbeifahren.

Das halte ich bei Blitzeis und Schneeverwehungen auf der A72 für unmöglich!!
Auch Ökofreaks sollten irgendwann einsehen,das ihre Fortbewegungstechnik Grenzen hat.
Und nicht jeder hat seine Arbeitsstelle im Nachbarort...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1048944

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2513
Wohnort: Allgäu

Wenn du wüsstest was ich gerade noch radle. 50-100 km in der Woche im Oberallgäu. Schneeverwehungen sind anstrengend aber mit einem Fatbike durchaus passierbar...
Glaub mir, die Wege, die ich fahre (u.a. zum Einkaufen) kann kein Auto mehr fahren - auch kein SUV, die würden alle sauber aufsitzen... Es geht zwar langsam und ist anstrengend, macht aber auch richtig Spaß, wenn man sich die Kondition aufgebaut hat.


Aber lassen wir Bilder sprechen, mein Fahrrad, mein Arbeits- und Einkaufsweg in die nächste Kleinstadt:




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Bubu83 am  5 Feb 2019 23:24 ]

BID = 1048945

Harald73

Schriftsteller


Falsches Format
*.gif oder *.jpg
verwenden!
Beiträge: 969

Spritmangel gilt als vermeidbar (Nutzung von Gehirn und/oder Reservekanister), auf der Autobahn mit leerem Tank liegenbleiben gibt darum wohl Strafe. Der Chancengleichheit wegen sollte man im E-Auto immer eine handvoll 9V Blocks haben

_________________
*..da waren sie wieder, meine 3 Probleme: 1)keiner 2)versteht 3)mich
* Immer die gültigen Vorschriften beachten und sich keinesfalls auf meine Aussagen verlassen!

BID = 1048946

Hotliner

Stammposter



Beiträge: 240
Wohnort: Austria

Ich kann mich den Argumenten vo "nabruxas" nur anschliessen.

War vorletzes WE in Düsseldorf auf der Bootsmesse, Samstag rauf 8 Stunden, waren aber auch noch jede Menge LKW unterwegs, plus tw. Schneematsch u.a. im Altmühltal, Schleichtempo lässt grüssen.
Retour bereits am Sonntag nachmittags, nur mehr 6 Stunden, dann aber ohne LKW.
Durchschnitts-kmh 131, -Verbrauch 8,2 Liter, für rd. 1600 Kilometer.

Nur die LKW, Flugzeuge, Schifffahrt u. Industriemaschinen, da schert sich keine "S.u" darum, was die alles verbrauchen u. verschmutzen, ist alles "Legal", wenn es sich für den Staat alias Finanzamt halbwegs rechnet.

Aber der schlecht oder gar nicht wirklich orgarnisierte banale Autofahrer, soll o. muss alles, was sonst daneben geht, immer irgendwie finanzieren.

Und die sogenannten "Grünen", fliegen quer durch die Welt zu den ganzen Umwelt-Kongressen, anstatt mit dem Fahrrad o. dem Ruderboot anzureisen.

Fazit, was haben div. Grüne u. die Chinesen welche sich für Umweltschutz u. dgl. nicht mal annähernd beteiligen, eigentlich wirklich Gemeinsam?

Den gelben Sack!


BID = 1048948

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12130
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung


Zitat :
Bubu83 hat am  5 Feb 2019 23:23 geschrieben :

Es geht zwar langsam und ist anstrengend, macht aber auch richtig Spaß, wenn man sich die Kondition aufgebaut hat.

Na dann stell dir mal vor,du wohnst in Dresden,und dein Chef wünscht das du Montag 7.00 in Karlsruhe auf der Matte stehst.
Incl. ca. 50kg Werkzeug.
(damit du nicht erst gockeln musst,sind etwas über 500km)
Wann gedenkst du dann loszuradeln?
Und welcher E-Schrott schafft die Strecke incl. Heizung oder Klima in einem Rutsch?

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1048977

DonComi

Moderator



Beiträge: 8603
Wohnort: Amerika

Auch auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen - aber ich denke, genau diese Einstellung sorgt dafür, dass wir in diesem Bereich nicht weiterkommen, während die Asiaten und Amis einfach machen - und uns eines Tages gnadenlos abhängen.

Ich höre immer nur Rumgeheule über das Abschalten von UKW, Einführen von Elektroautos oder dass wir unbedingt Kernkraftwerke brauchen, weil das Netz sonst nicht mehr mitmacht.

Wäre man ähnlich motiviert in der Halbleiterei gewesen, gäbe es immer noch nur fünf Computer weltweit, weil wer braucht das schon.

Stattdessen tragen wir heute problemlos Rechenmonster mit mehreren Milliarden Transistoren in der Hosentasche durch die Gegend.
Ich jedenfalls halte die Entwicklung von Elektroautos allein schon aus historischer Betrachtung für einen total logischen Schritt. Und die technischen Probleme, die sich dabei ergeben, sind lösbar.
Benzin hat man zu Anfangszeiten in der Apotheke gekauft, Tankstellen gab es nicht.


Für euch dann halt nicht.

Und nun lasst euren geballten Frust an mir aus

_________________

BID = 1048981

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1290
Wohnort: Liessow b SN

@DonComi
Betrachte es doch mal so.
Wenn ich beim Benziner 50 l im Tank habe weiß ich ich komme 800 +/- etwas km.
Beim E Auto ist das Risiko der Reichweite einfach noch zu gross.
Und wer will auf Heizung und Klima verzichten nur damit der Akku länger hält?
Tanken dauert 5 min beim Benziner.
Ich habe keine Lust unterwegs Stunden zu warten und literweise Kaffee zu trinken
an irgendwelchen Raststätten um nachzuladen.
Hinzu kommt eine völlig (bis jetzt) chaotische Infrastruktur aus verschiedenen Steckern, Adaptern und Abrechnungs- / Bezahlsystemen.
Noch ist ein E Auto zu teuer.
Für Leute die jeden Tag und egal zu welcher Zeit auf das Auto angewiesen sind nicht zu empfehlen.
Ich möchte von A nach B fahren fertig.
Nicht von A nach irgendwo weil da gerade eine Ladesäule frei ist und den Rest laufen um nach B zu kommen.
Sorry aber das ist meine Meinung.
Wer viel Zeit und Spielgeld übrig hat mag sich ein E Auto zulegen.
Ich habe beides nicht und bleibe (wahrscheinlich noch lange) beim Benziner.
Diesen Quatsch mit öko und CO2 habe ich jetzt mal gar nicht erwähnt, das ist ja noch wieder ein Thema für sich und würde hier den Rahmen sprengen.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 1048982

DonComi

Moderator



Beiträge: 8603
Wohnort: Amerika

Wenn ich 65kWh in meinem "Tank" habe kann ich das genauso einschätzen - schwaches Argument.

Ich greife deine Meinung auch nicht an. Ich möchte hier nur mal Gegenpol zu einer offensichtlich einheitlichen Meinung sein. Wenn ihr euch alle nur bestätigt, wie blöd das alles ist, ergibt sich ja keine Diskussion.

Ich fahre extrem viel Auto und bin sehr enttäuscht, dass ich meinen Verbrenner noch nicht durch ein E-Auto ersetzen kann. Ich würds sofort tun, sobald eine sinnvolle Alternative verfügbar ist.

Die ganzen Ausstattungsmerkmale wie Klimaanlage und Heizung gibts im E-Auto auch. Die Heizung ist im Verbrenner einfach prinzipbedingt da, weil der Wirkungsgrad so schlecht ist .

_________________

BID = 1048984

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3111
Wohnort: Mainfranken

Die eigentlich Frage ist doch, wer braucht diese ganze neue Technik? Sie wird ja gerne in allen Bereichen als "grün" vermarktet, Sie ist aber alles andere als Grün.

Die Herstellung von Batterien ist eine riesige Umweltsünde:
https://www.zdf.de/dokumentation/pl......html

Von der Lebensdauer der Akkus inkl. Entsorgung sprechen wir da noch gar nicht

Ideal wäre es einen Benzinersatzstoff zu finden, welcher zentral elektrisch hergestellt werden kann, z. B. in der Nähe von Windparks oder in der Sahara, wo genügend Energie zur Verfügung steht. Dort braucht man keine teuren Solarzellen, sondern kann die Sonnenenergie bündeln und damit Heißdampf erzeugen, welcher einen konventionellen Generator antreibt...
Aufwand wesentlich geringer, Nutzen wesentlich höher.

Ganz ehrlich: Ohne mich. Ich habe aktuell noch keinen Führerschein. Erst hatte ich kein Geld und nun keine Zeit. Die nächsten 2 Jahre werde ich dann aber doch mal anfangen. Ich werde mir sicher keinen Neuwagen mit etlichen elektronischen Spielereien kaufen. Und schon gar keinen Elektrowagen. Es wird ein schöner alter Mercedes Benz 200D. 129€ Steuer pauschal, billige Ersatzteile, selbst reparierbar, freie Fahrt in alle Umweltzonen Und reinkippen kann man von Heizöl über Altöl bis zu Frittenfett auch alles. Frittenfett ist zu 100% CO² Neutral

Der "Biosprit" an der Tankstelle ist übrigens auch wieder so ein "grünes" Verbrechen. Beim Bio-Diesel handelt es sich oft um Palmöl, welches aus fernen Länder kommt, in denen hierfür der Regenwald abgeholzt wird

Zu Autos mit allerlei elektronischen Spielereien, möchte ich euch das folgende nicht vorenthalten. Hackern ist es gelungen, sich über ein mit dem Internet verbundenes Multimediasystem in den CAN-Bus eines Jeeps zu Hacken und diesen aus der Ferne zu steuern. Inkl. Motorsteuerung und Lenkung...

Hier das Video dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=MK0SrxBC1xs

Und wie sagte schon vor 5 Jahren ein bekannter Diplom Informatiker zu mir: "Es gibt keine 100% Sicherheit bei EDV-Systemen, diese sind zu komplex um vom Mensch in angemessener Zeit durchschaut zu werden". Beispiel: Bei Windows XP von 2001 tauchen selbst nach 13 Jahren Patchphase immer wieder neue Sicherheitslücken auf.

Die Vernetzung von allem und jedem birgt eine große Gefahr! Gerade wenn kritische Infrastruktur involviert ist.

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Elektro Freak am  6 Feb 2019 22:03 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 32 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 145578273   Heute : 846    Gestern : 19044    Online : 252        26.3.2019    2:19
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.826670885086