Entmagnetisierspule mit Einschaltknopf selber bauen

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Autor
Entmagnetisierspule mit Einschaltknopf selber bauen
Suche nach: entmagnetisierspule (12)

    










BID = 1046946

koffeinjunkie

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Hallo,

zuerst, ich bin kein Profi und habe kein fundiertes Elektronikwissen auch wenn ich löten kann und schon mal Batterien von Handies oder so umgelötet habe etc. Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit Uhren und dem entmagnetisieren. Jetzt gibt es natürlich diverse Geräte dafür aber ich hätte gerne eines was im alten Stil der Uhrmacherei ist aber in größeren Abmessungen der Spule, damit man bequem eine oder 2-3 Uhren gleichzeitig in die Spule schieben kann.

Sprich eine einfache Spule mit einem Innendurchmesser von 10-15cm montiert auf ein Brett und einem Schalter. Hierbei ist mir wichtig das man den Knopf gedrückt halten muss für den Spannungsaufbau und nach Gebrauch wieder losläßt.

Kann mir jemand helfen oder einen Link zu einer Anleitung geben was ich brauche und wie das aufgebaut wird?

BID = 1046952

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Alte Farbfernseher (mit Bildröhre) hatten zur Entmagnetisierung der Lochmaske eine große Spule um den vorderen Teil der Bildröhre gewickelt.
Durch ein besonderes Bauteil, das aus thermisch gekoppelten PTC- und NTC-Widerständen bestand, wurde beim Einschalten des Geräts diese Spule direkt mit der Netzspannung versorgt, wodurch ein starker Strom durch die Spule floss und ein Entmagnetisierfeld entstand.
Durch die Erwärmung der Widerstände klang dieses Magnetfeld in einigen Sekunden praktisch auf Null ab.
Gelegentlich konnte man das Arbeiten dieser Entmagnetisierung auch durch einen kurzen und abklingenden Brummton beim Einschalten solcher Fernseher hören.

Dieses allmähliche Abklingen (das man auch durch das langsame Entfernen einer Entmagnetisierspule erreichen kann) ist wichtig, denn nur so bleibt wirklich kein Magnetismis in den Stahlteilen bestehen.

Vielleicht kennst du eine Fernsehwerkstatt, die solche PTC-Teile noch herumliegen hat.
Die Spule wirst du selbst wickeln müssen oder aus einem alten Farbfernseher ausschlachten. Sie befindet ganz vorn, vielleicht 3cm hinter dem Bildschirm um die Bildröhre geschlungen.
Wegen der Implosionsgefahr sollte man die Bildröhre aber belüften, bevor man dort herumwerkelt.



_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

 

  








BID = 1046955

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1376
Wohnort: Salzburg

Hier würde eine Spule aus einem Schütz oder ähnlichem schon ausreichen.

Den Eisenkern entfernen und dann testweise an 24V AC betreiben.

Die Uhren auf einer nichtmagnetischen Oberfläche platzieren (Holzbrett, . . .)

Mit der eingeschalteten Spule kreisförmig über den Objekten kreisen und den Abstand dabei vergrößern bei ca. 50 cm ist der Vorgang abgeschlossen.


BID = 1046956

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1290
Wohnort: Liessow b SN

Genau so eine alte Schützspule habe ich in gebrauch.
Sieht aus wie eine grosse 8 und ist komplett in Kunststoff eingegossen.
Davor ist noch ein Trafo mit sec. 12V damit der Strom nicht zu gross wird.
Die Spule hat einen Innendurchmesser von jeweils 8-10 cm.
Ideal um Werkzeug zu entmagnetisieren.
Ich halte das Werkzeug (Schraubendreher, Zange) rein und ziehe es langsam wieder raus.
Bei mindestens 50 cm Abstand wird die Spule abgeschaltet.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 1046957

koffeinjunkie

Gerade angekommen


Beiträge: 2

Heißt ich muss da großartig nichts selbst bauen sondern "nur" ausbauen und kann es nutzen?

BID = 1046973

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
winnman hat am 23 Dez 2018 08:21 geschrieben :

....
Die Uhren auf einer nichtmagnetischen Oberfläche platzieren (Holzbrett, . . .)
Holzbrett ist gut.
"Nicht magnetisch" reicht aber nicht aus, weil auch in anderen Metallen, wie Kupfer, Aluminium, Messing..., durch das Wechselfeld Wirbelstöme entstehen, die das erzeugende Magnetfeld verdrängen.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 32 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 145552248   Heute : 12530    Gestern : 17032    Online : 432        24.3.2019    17:24
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.138592004776